Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer PL-990 oder anderer PS

+A -A
Autor
Beitrag
RainbowRising
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Nov 2005, 16:01
Hallo erstmal alle zusammen!!

Ich hatte die ganze Zeit über eine Kompaktanlage, und nun ein paar Komponenten einer Arbeitskollegen bekommen - wobei ich mir sonst zur Zeit wohl keine andere Komponentenanlage gekauft hätte - aus Geldgründen, versteht sich.

Es handelt sich um einen alten Hitachi-Verstärker, einen Hitachi-CD-Player, ein halb defektes Sony-Tapedeck (brauch ich eh weniger) sowie zwei Watson-Boxen.

Ich finde den Klang überaus gut, benötige nun aber noch einen Plattenspieler, da ich noch gut 600 Platten rumliegen hab, und diese nie angemessen hören konnte mit meiner Kompakten.

Der Vollverstärker hat einen separaten Phono-Eingang und einen Massekabel-Anschluß.

Ich war heute Mittag in einem lokalen Elektromarkt (nicht bei Media Markt oder so) und habe mich nach Plattenspielern erkundigt. Angeboten wurde u.a. der PL-990 für knapp 160 €, was ein bisschen teuer ist nach meinen Preisvergleichen im Netz. Außerdem habe ich gelesen, daß der Tonarm geradezu runterknallt bei der Vollautomatik.

Ist das Gerät sagen wir mal 140 - 150 € wert?

Ich weiß daß ein Vorverstärker drin ist, kann man den ausschalten (konnte mir der Händler nicht sagen, da er die Geräte noch nicht da hatte - nur eine Beschreibung vom Hersteller))

Ein Massekabel wird kaum dran sein - brummt das dann oder ähnliches?

Kann mir jemand vielleicht einen besseren Tipp geben bezüglich eines Plattenspielers?

Oder sollte ich lieber nach einem entsprechenden älteren Gerät suchen? Oder mehr ausgeben?

Meine Ansprüche sind nicht audiophil, aber totalen Schrott will ich auch nicht unbedingt (weswegen ich mehr als nur sagen wir mal 50 € ausgeben möchte..)

Viele Fragen - hoffe ich kann auf Eure Hilfe hoffen
RainbowRising
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 12. Nov 2005, 09:37
Schon gut, dann schau ich halt auf eigene Faust
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 12. Nov 2005, 14:20
Hallo Rainbow,

leider bin ich auf Deine Anfrage erst heute aufmerksam geworden. Wir hatten vor ca. 14 Tagen hier einen langen Thread, wo jemand sich auf den Kauf eines neuen Drehers des untersten Preissegments versteift hatte. Schau doch mal unter

http://www.hifi-foru...717&postID=last#last

Der Thread wurde dann unter "Der Noob hat...

http://www.hifi-foru...736&postID=last#last

fortgesetzt.

Die Lektüre sollte beider Threads sollte sehr hilfreich für Dich sein.

Die Empfehlungen des Forums gingen kurz gesagt dahin, dass man sich mit so einem Teil keinen Gefallen tut. Der Einstieg bei Neuware beginnt beim Project Debut. Alternative ist ein solider Gebrauchter, Thorens, Dual, aber auch viele andere. Aber man muss schon genau hinsehen und jedes Modell einzeln betrachten.

Gruß Silberfux
RainbowRising
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Nov 2005, 19:25
Hallo und danke, Silberfux!!

Ja, ich hatte mich sowieso schon mal mehr oder weniger durch diese Themen durchgelesen. Höchstwahrscheinlich werde ich nun wirklich eher nach einen guten Gebrauchtgerät suchen. Für die selbe Ausgabe sollte man dann denke ich ein weitaus höherwertiges Gerät kriegen. Hast mich überzeugt


Edit:

Ich hab mich mal ein bisschen umgeschaut und bei Ebay ein paar Geräte rausgesucht, die bei mir in der Nähe wären, würde also direkt abholen, nicht schicken lassen. Was ist von den einzelnen Spielern zu halten (oder vielleicht bitte nur sagen ob vielleicht doch Schrott dabei ist)?! Das sind Spieler, die mir persönlich ins Auge gestochen sind. Ein paar kurze Kommentare wären super, da die Auktionen ja auch nicht mehr soo lange gehn

Ach und noch eine Frage: Bei riemenangetriebenen Spielern muß man gelegentlich den Riemen tauschen? Ist das schwer?

Die Geräte unten, sollten die alle ohne Probleme mit meinem alten Verstärker (Hitachi HTA-D50) laufen? Das Ding hat einen Phonoeingang und einen Masseanschluß. Wofür ist ein Entzerrer gut? Brauch ich den (ist bei einem Gerät enthalten). Ich glaube früher hatten wir sowas nicht (ist aber wirklich schon Ewigkeiten her). Sorry für die blöden Fragen

Ach so, die beiden ersten sagen mir zumindest optisch am meisten zu. Sind die ihr Geld wert?

Ich seh grad, der zweite scheint ohne Abdeckung. Sieht irgendwie nach DJ-Equipment aus?!

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

DANKE!!!!!!


[Beitrag von RainbowRising am 12. Nov 2005, 20:04 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 12. Nov 2005, 21:18
Hallo!
Der zweite Plattenspieler stellt in der vorliegenden Konfiguraion tatsächlich ein DJ- "Arbeitspferd" dar. Allerdings ist das ein Umstand der sich mit einem Minimalen Finanziellen und Handwerklichen Aufwand ändern lässt.
Diese Technicsplattenspieler sind Robuste Gesellen die ohne weiteres mit einem Großteil der HiFi-Gerätschaften mithalten kann wenn man weiß was daran zu tun ist. sollte der Technics nicht wesentlich über 200 Euro Steigen wäre er ein echtes Schnäppchen. Allerdings würde ich dir eher zu dem Dual Cs 621 raten da de mit wesentlich weniger Aufwand für dich verbunden ist (kein Umbau wie bei dem Technics nötig)
MFG Günther
RainbowRising
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Nov 2005, 11:20
Danke Günther!!

Ich würde eigentlich eher weniger Umbau vornehmen wollen, mein handwerkliches Geschick ist zwar nicht unbedingt gleich null, aber Aufwand und fehlendes Werkzeug halten mich davon ab

Also eher der Dual CS 621.

Was ist von dem ersten in der Aufstellung zu halten? Die Tonarm-Aufhängung sieht auf dem Bild etwas abenteuerlich aus?!

Ansonsten würde ich mich auf den CS 621 konzentrieren!!

Danke!!!
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 13. Nov 2005, 11:36
Hallo!
Der erste Plattenspieler in deiner Liste ist ein Tangentialplattenspieler, soweit ich das erkennen kann kannst du bei dem nur T4P-Norm Abtastsysteme verwenden, somit wäre eine Auswahl an möglichen Abtastsystemen von vornherein zimlich eingeschränkt (T4P Systeme gibts nur recht wenige, ich glaube ca 10 oder 12 Stück) deswegen würde ich dir eher zum 621 raten aber nimm auf jeden Fall vor Ort eine Funktionskontrolle vor, besonders zu beachten ist das Aufsetzverhalten des Tonarms auf die Platte.(Der Arm darf nicht runterknallen sondern muß sich soft senken, die Nadel sollte in der Mehrzahl der Fälle nach einer Plattenumdrehung in der Rille sein und das Rumeln dann nicht mehr hörbar. Am Ende der Platte sollte sich der Tonarm leicht aus der Auslaufrille heben und nicht über das Papier des Labeldrucks scratchen. )
MFG Günther
RainbowRising
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Nov 2005, 11:55
Super, danke nochmal!!

Dann wäre das also entschieden! Genau das "runterknallen" der Nadel wäre auch absolut ein Grund gegen den Pioneer gewesen, habe genau das in Reviews gelesen.

Also, dann werd ich mal sehen daß ich das Ding krieg!!!

Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 13. Nov 2005, 12:00
Hallo!
Viel Glück!
MFG Günther
silberfux
Inventar
#10 erstellt: 14. Nov 2005, 14:59
Hi, der Dual 520 sollte auch so schlecht nicht sein. Kommt auf den Preis an.

Gruß Silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer pl -990
MissDiss am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  12 Beiträge
DUAL CS 628 ODER PIONEER PL 990 Plattenspieler ?
tomol1 am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  6 Beiträge
PIONEER PLATTENSPIELER PL-990/6
dj_ddt am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  2 Beiträge
Einsteigerfrage zum Pioneer PL 990
Liquicity am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  18 Beiträge
pioneer pl-990 tonarm fehler
hape55 am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.07.2015  –  3 Beiträge
Pioneer PL 990 Trafo defekt
vohwinkeler147 am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  9 Beiträge
Antriebsriementausch bei PL- 990
speedy86 am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  4 Beiträge
Pioneer PL-518 X oder Braun PS-500?
cHaInBrEaKeR am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  7 Beiträge
Kaufberatung / Dual DTJ 301, Pioneer PL-990
khaosgott am 06.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  50 Beiträge
Welcher Plattenspieler ist besser ? Schneider SPP 120 oder Pioneer PL-990?
vinyl_holic am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.193