Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Der Noob hat jetzt nen ALTEN Player! :O

+A -A
Autor
Beitrag
Laptec
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 29. Okt 2005, 21:07
Dual 420, so heißt mein Gerät, auf nem Flohmark für 10 Euro abgezogen, sieht super aus, nur hat keine Nadel (der meinte die bekomme ich für paar Euro bei Ebay (noch nicht geguckt.)

Hmmm also werde mich jetzt mal nach einer Nadel umgucken.
Was sagt ihr zu dem Player, ist der gut? Sieht jetzt nicht ganz sooo hochwertig aus, aber ich hatte noch im Kopf das ihr mir sagtet Dual sei recht gut...

Naja wollte das einfach mal euch mitteilen, wo ja schon viele der Meinung waren, ich würde eh einen Neuen kaufen und mir wäre eure Meinung völlig egal!

Was sagt ihr nun zu meinem Spieler? Ist der für einen Einsteiger in Ordnung, und wie ist das mit der Nadel, könnte sich das noch als Problem raustellen?

Laptec
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 29. Okt 2005, 21:18
Hi!

Glückwunsch zum Neuerwerb!

Sieht das Gerät so aus?:


Hier gibt's eine neue Nadel:
http://cgi.ebay.de/D...tem#ebayphotohosting

und hier:
http://cgi.ebay.de/E...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Zur Qualität sollte einer unserer Dual-Experten was sagen. Auf mich macht das Gerät auf dem Bild einen sehr soliden Eindruck (wenn es sich denn um Dein Gerät handelt).

Lieben Gruße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 29. Okt 2005, 22:04 bearbeitet]
Laptec
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Okt 2005, 21:28
Ja den Eindruck hatte er auf mich auch, und halt der Name, deshalb habe ich mir ja auch zugelegt!

Und thx für den Glückwunsch, ja ist der Player auf dem Bild, nur bei mir ist das Holz weiß (lackiert)

P.S THX (!) dass du dir schon mal die Mühe gemacht hast und nach ner Nadel geguckt hast!
Ist ja ein recht erschwinglicher Preis, ist das schwer das ding einzubauen oder steckt man das einfach an?

Laptec
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 29. Okt 2005, 21:31
Keine Ursache.
Ich vermute, die Nadel steckt man einfach rein. Sprech doch mal DrNice an (http://www.hifi-forum.de/index.php?action=profile&pID=902). Der kennt sich sehr gut mit Dual aus.

Gruß

Frank
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 29. Okt 2005, 21:38
Hi Laptec,

na ja der Hit ist das ja gerade nicht, aber für 10 € wahrscheinlich ok. Du bist wohl eher der spontane Typ ?

Bin gespannt auf Deinen ersten Hörbericht.

Gruß Silberfux
Laptec
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Okt 2005, 21:44
Wieso spontan? Wegen Flohmarkt? Naja zehn Euro, das Ding sa gut aus, der Verkäufer machte einen seriösen Eindruck und mir wurde gesagt Dual ist gut, also warum nicht zuschlagen? Spontan? Also das ganze habe ich jetzt schon länger geplant, mich hier erst ekundigt, kA wie du darauf kommst...

bzw. Wenn man dich hört ist der Player jetzt nicht so das ware?

Naja sollte mir ja keinen Neuen kaufen...
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 29. Okt 2005, 21:52
@Laptec:
Der 420 sollte schon besser sein, als ein neues Plasteteil < 100,- Euro. Lass Dich da mal nicht verunsichern.

Natürlich wäre es klüger gewesen, Du hättest zu einem der Modelle gegriffen, zu denen Dir hier geraten worden war (denn auch Dual ist sicher nicht gleich Dual).

Oder Du hättest Dich hier gezielt nach den Dir angebotenen Typen erkundigen können. Schon klar, dass das bei einem Flohmarktkauf nicht geht. Deshalb wohl die unterschwellige Kritik an Deiner Spontaneität. Schließlich hast Du jetzt etwas gekauft, dessen konkrete Qualität (Modell/Typ) Dir unbekannt war (ist).

Gruß

Frank
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 30. Okt 2005, 12:03
Hallo!
Ich denke das @silberfux damit recht hat daß der PS eher nicht so der Hit ist, die alten Geräte der 4xx Serien sind eher Sammlergeräte, die 400er Serie waren Einsteigergeräte mit Kristalltonabnehmern die man im allgemeinen nicht auf Magnetsysteme umrüsten kann.
MFG Günther
Laptec
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Okt 2005, 12:10

Hörbert schrieb:
Hallo!
Ich denke das @silberfux damit recht hat daß der PS eher nicht so der Hit ist, die alten Geräte der 4xx Serien sind eher Sammlergeräte, die 400er Serie waren Einsteigergeräte mit Kristalltonabnehmern die man im allgemeinen nicht auf Magnetsysteme umrüsten kann.
MFG Günther

Das bedeutet jetzt? Verstehe den Satz mit dem Kristalltonabnehmer nicht so ganz. Aber muss deswegen ja eh noch MrNice fragen ob das so einfach geht mit der neuen Nadel...

Naja bin etwas betrübt, klingt ja nicht gerade gut was ich hier so über den Player höre... Aber besser als ein neuer für hundert oder achzig euro ist er doch noch oder????
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 30. Okt 2005, 12:40
Hallo!
Ob dein Dual besser als ein aktueller 100 Euro PS ist weiß ich leider nicht da ich keine aktuellen Player in der Preisklasse kenne, in dem Preisrahmen tendiere ich zu Gebrauchtgeräten. Ein Kristalltonabnehmer unterscheidet sich von einem Magnettonabnehmer technisch erheblich da er nicht auf dem Prinzip der bewegten Magneten in einer Spule (oder bei MC dem Prinzip der bewegten Spulen im Magnetfeld)folgt, sondern aufgrund des Zusammenpressens von Piezokristallen funktioniert (Ähnlich dem Piezolautsprechern)Die Verzerrungen sind sehr viel Höher als bei einem Magnettonabnehmer, ansonsten sparst du dir damit einen speziellen Phonoeingang mit hoher Verstärkung und Phonoentzerrung an deinem Verstärker alleredings solltest du dir wie schon erwähnt klanglich nich zu viel davon erwarten. Meines Wissens ist die Umrüstung eines 4xx Duals, wenn überhaupt möglich, sehr problematisch und etwas für Spezialisten. Das liegt soweit mir bekannt hauptsächlich am Tonarm.
MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 30. Okt 2005, 13:00 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#11 erstellt: 30. Okt 2005, 12:51
Hi
hatten dir nicht einige geraten dich umzuschauen und einen TT von einer vertrauenswürdigen Person zu kaufen?
Naja, du hast was du wolltest. Billig und alt. Platten hören möchte ich damit nicht müssen.
HH
Riker
Inventar
#12 erstellt: 30. Okt 2005, 13:38
Ok,

dann sag ich hier halt auch was Zum Glück hielt sich deine Investition im Rahmen, aber deinen Player haben die Experten hier mit einem "Alten" nicht unbedingt gemeint. Einen TT mit Kristalltonabnehmer würde (zumindest) ich nicht unbedingt in Betrieb nehmen. Tut mir leid, dass ich nichts anderes sagen kann - aber vielleicht findest du ja doch noch Freude daran? Ansonsten kannst du ihn ja weiterverscherbeln und einen der genannten alten kaufen.

Riker (hat auch einen über 30-jährigen TT)
Laptec
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Okt 2005, 15:25
na toll...
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 30. Okt 2005, 15:42

Laptec schrieb:
na toll... :(

Hallo!
Na ja soo schlimm ist`s ja nicht bei 10 Euro, ausserdem beibt immer noch Ebay, da kannst du das gute Stück immer noch als schnäppchen für Sammler an den Man bringen und dann dafür dir in etwa so etwas zulegen:
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
MFG Günther
Oder Sowas:
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Nochmal Günther


[Beitrag von Hörbert am 30. Okt 2005, 15:43 bearbeitet]
Laptec
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Okt 2005, 16:43
Oben auf der Plastik sind ja so zwei Schrauben, (sieht man auch auf dem Bild) kann ich die mal aufschrauben und darunter gucken, um mal einen Eindruck von der Technik zu bekommen und vllt. etwas Staub/Dreck weg zu machen? Oder lieber zumachen, da ich das Ding am Ende nicht mehr zubekomme oder was kaputt mache?

Und die Nadeln wo ich hier die Links bekommen habe, steck ich die einfach rein und das wars?

Ach noch eine abschließende Frage

Der Plattenteller (hoffe das Ding heißt so) Also wodrauf die platte dann spähter liegt, aus Gummi... kann ich das einfach mal unter laufendem Wasser waschen?

Laptec
Hüb'
Inventar
#16 erstellt: 30. Okt 2005, 17:27

Laptec schrieb:
Der Plattenteller (hoffe das Ding heißt so) Also wodrauf die platte dann spähter liegt, aus Gummi... kann ich das einfach mal unter laufendem Wasser waschen?

Das Ding aus Gummi liegt auf dem eigentlichen Plattenteller und heißt folglich "Plattentellerauflage". Die kannst Du problemlos mit Wasser (und ggf. etwas Spüli) abwaschen.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 30. Okt 2005, 17:28 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#17 erstellt: 30. Okt 2005, 17:41
Hey Laptec!

nicht verzagen... aber das Teil was du da gekauft hast war wirklich etwas überstürzt.

wenn du so etwas für unter nem 50-100 bekommst kannst du glücklich sein und hast etwas was dir auch spass machen sollte (man verzeihe mir das ich Chuo Denki Freund bin):

http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Das ist der kleine Bruder von meinem BD5200, den ich gerade als Loewe verkleidet für ein höllengeld bei ebay gesehen habe. Der 3200 ist ein sehr schönes Teil mit nettem Arm, kauf aber keinesfalls nen BD2200, der Arm ist schrott.

Da würde ich sagen, das ist was womit man Scheiben hören kann ohne sich zu ärgern...

HH


[Beitrag von Dynacophil am 30. Okt 2005, 18:36 bearbeitet]
Laptec
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 30. Okt 2005, 18:09
Danke erstmal für die neuen Antworten!
Und was meint ihr mit dem Aufschrauben? kann ich das mal machen?

Und die Beiden Nadeln, wo ich die beiden Links am Anfang von diesem Thread bekommen habe, sind die richtig? Und steck ich die einfach ganz easy rein?

Sorry habe schon MrNice gefragt aber noch keine Antwort...
torbi
Inventar
#19 erstellt: 30. Okt 2005, 18:40
Hi Laptec,
also, der Dual ist nicht wirklich das wahre, tut mir leid.. "und ich sach noch"....

Probier mal den hier:
http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Der kann was!!

Viel Glück!
Torben
Hörbert
Moderator
#20 erstellt: 30. Okt 2005, 18:59
Hallo!
Die beiden Schrauben die durch das Chassis nach oben stehen sind wahrscheinlich die Transportsicherungen, wenn du dir es zutraust kanst du in deinen derzeitigen PS ganz einfach reinschauen, bei den Duals kann man in der Regel die Oberteile ganz einfach abheben (Vorsichtig da es einige mehr oder weniger lose Kabelverbindungen gibt.) Allerdings wirst du nicht allzuviel zu sehen kriegen nur etwas zugegebenermaßen sehr ausgefeilte Mechanik und ein Elektromotor plus einiger Kabel Ach ja eventuell musst du noch einen Sprengring am Tellerelager lösen, weiß nicht mewhr so genau es ist schon eine Weile her daß ich einen Dual 4xx in der Hand hatte
MFG Günther
Laptec
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 30. Okt 2005, 19:47
ok werde dann heute noch mal in den Spieler reingucken, hoffe dardurch werd ich schlauer und hoffe es geht nichts dabei kaputt...
Werde dann morgen mal berichten wie es geklappt hat!

Hat hier vllt. noch jemand einen Link wie ich den Spieler richtig einstelle? Also den Tonabnehmer!?
Da ist ja so ein kleiens Rad mit Zahlen dran, gehe mal davon aus, dass die Zahlen das Gewicht darstellen, wie doll der Abnehmer auf der Platte liegt... Umso höher umso schwerer?
Und wie finde ich raus was richtig ist? Ich denke mal so leicht wie möglich wäre doch am besten oder? Denn dann wird die Platte nicht beschädigt, wenn er springt stell ich ihn ein wenig stärker ein!?

Vllt. hat ja jemand auch ein Link zum Thema...

Laptec
Hörbert
Moderator
#22 erstellt: 30. Okt 2005, 23:17
Hallo!
Ich denke das man dir da weiterhelfen kann.
http://www.dual-board.de/
MFG Günther
Hüb'
Inventar
#23 erstellt: 31. Okt 2005, 06:37

Dynacophil schrieb:
Hey Laptec!

nicht verzagen... aber das Teil was du da gekauft hast war wirklich etwas überstürzt.

wenn du so etwas für unter nem 50-100 bekommst kannst du glücklich sein und hast etwas was dir auch spass machen sollte (man verzeihe mir das ich Chuo Denki Freund bin):

http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Das ist der kleine Bruder von meinem BD5200, den ich gerade als Loewe verkleidet für ein höllengeld bei ebay gesehen habe. Der 3200 ist ein sehr schönes Teil mit nettem Arm, kauf aber keinesfalls nen BD2200, der Arm ist schrott.

Da würde ich sagen, das ist was womit man Scheiben hören kann ohne sich zu ärgern...

HH

Schon krass, für wie wenig Geld man an 2 wirklich high-endige Plattendreher (sogar mit soliden Armen!) kommt. Wenn ich nicht schon so gut versorgt wäre (bzw. mehr Platz hätte)...
Dynacophil
Gesperrt
#24 erstellt: 31. Okt 2005, 08:20
Hi Hüb'

Schon krass, für wie wenig Geld man an 2 wirklich high-endige


die 3200er sind schon nicht schlecht, und diese beiden waren recht liebevoll gemodded, high end ist vielleicht etwas übertrieben, in Normalzustand wäre der 3200 eigentlich bisher eher 30-45 EU. Der BD 5200 ist sehr schön,
den verkauft sogar ein Mitglied aus Hamurg hier, ich hab k.A. ob er ihn mittlerweeile los ist (bisher kaum Interesse), der ist einen deutlichen Schritt schöner als die 3200er. Ich hab für meinen damals 69 EU bezahlt. ev hebt das vermehrte Interesse an TT mittlerweile die Preise etwas.
Das der auch unter dem Label "Loewe" existierte wusste ich bis gestern gar nicht... und als Loewe stand er 2 Tage vor Auktionsende bereits 70 EU über meinem Einkaufspreis meines BD5200.
Was so ein name ausmacht. Muss allerdings zugeben. die Loewe Variante sah etwas modifiziert aus.



http://cgi.ebay.de/L...QQrdZ1QQcmdZViewItem

zum Vergleich




und jetzt schau mal: hier geht er für 11 EU....
http://cgi.ebay.de/L...QQrdZ1QQcmdZViewItem

unglaublich. Da hätt ich egal ob Platz oder nicht zugeschlagen...

HH


[Beitrag von Dynacophil am 31. Okt 2005, 08:58 bearbeitet]
Laptec
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 31. Okt 2005, 11:54

Laptec schrieb:
ok werde dann heute noch mal in den Spieler reingucken, hoffe dardurch werd ich schlauer und hoffe es geht nichts dabei kaputt...
Werde dann morgen mal berichten wie es geklappt hat!

Hat hier vllt. noch jemand einen Link wie ich den Spieler richtig einstelle? Also den Tonabnehmer!?
Da ist ja so ein kleiens Rad mit Zahlen dran, gehe mal davon aus, dass die Zahlen das Gewicht darstellen, wie doll der Abnehmer auf der Platte liegt... Umso höher umso schwerer?
Und wie finde ich raus was richtig ist? Ich denke mal so leicht wie möglich wäre doch am besten oder? Denn dann wird die Platte nicht beschädigt, wenn er springt stell ich ihn ein wenig stärker ein!?

Vllt. hat ja jemand auch ein Link zum Thema...

Laptec

kann darauf noch jemand antworten?


Und habe dann direkt auch noch eine Frage! *gg*

Und zwar wenn ich mir denn jetzt diese Nadel da kaufe (im Link) und auf meinem Spieler Platten höre, werden die dann beschädigt? Oder was ist jetzt eigentilch an dem Player nicht gut? Also zum Beschädigen, ich meine ich kann doch jetzt schon das Auflagegewicht einstellen, also wird den Platten doch nichts passieren oder ist die Kristallnadel so viel schlechter als die Magnetnadel?


Laptec
73newport
Stammgast
#26 erstellt: 31. Okt 2005, 12:17
Hi Laptec,

ich sage mal so: gut, dass du dir keinen billigen neuen Spieler gekauft hast, aber der, den du nun hast ist auch nicht das gelbe vom Ei. Natürlich ist es nicht einfach, als Neuling durch den Dschungel der alten Modellbezeichnungen zu kommen. Und auf den ersten Blick ist das ja auch ok, ein alter Dual und ein halbwegs vernünftiger Preis und Zustand. Nur ist der Kristallabnehmer schon etwas,wozu dir niemand, auch deinen Platten zuliebe, raten wird. Konntest du nicht wirklich wissen. Daher hatte ich in einem vorigen Post ja auch davon geschrieben, nach z.B. dem Modell 1215 aufwärts zu suchen.Das spielt schon in einer deutlich besseren Liga und hat die üblichen MM-Tonabnehmer mit Halbzoll-Befestigung. Das klingt auch zunächst mal völlig ausreichend und ich dachte ,dass diese sogar recht verbreitet sind. Anyway,an deiner Stelle würde ich das mal als Lehrgeld sehen ,KEINE Nadel dafür mehr investieren und das Gerät einbunkern oder wieder verkaufen. Und weitersuchen. Und uns weiterhin glauben, dass es sinnvoll ist nach etwas GUTEM altem zu suchen.
andi_tool
Stammgast
#27 erstellt: 31. Okt 2005, 17:47
und mein DUAL 1226 ist gestern bei ebay für Euro 7,50 über den Jordan gegangen...

Mit guter Nadel!

Laptec, für Euro 7,50 hätte ich Dir den auch verkauft... :-(
silberfux
Inventar
#28 erstellt: 31. Okt 2005, 20:19
Hi all,

schon mal was von einem Troll gehört ???

Gruß Silberfux
silberfux
Inventar
#30 erstellt: 01. Nov 2005, 16:26
Hi Lap,

auch wenn es mir schwer fällt, will ich mal versuchen, sachlich auf Deine Frage einzugehen:

Wenn man sich den ganzen Thread noch einmal anschaut, kommt man zu dem Ergebnis, dass die Frage mit "nein" zu beantworten ist und es eher umgekehrt ist.

Zuerst reden wir uns, weil Du uns gefragt hattest, den Mund fusselig, um Dir den Kauf eines neuen Billigteils auszureden. Wir empfehlen, das Budget lieber für einen ordentlichen Gebrauchten anzulegen.

Dann gehst Du mal eben hin und kaufst ein gebrauchtes Billigteil weit unter dem von Dir genannten Budget, ohne Dich vorher mal zu erkundigen, was man in diesem Preissegment so empfehlen könnte.

Jetzt willst Du offenbar für Deine Heldentat auch noch gelobt werden.

Werde glücklich mit dem Teil, Du hast natürlich Deinen freien Willen, aber warum fragst Du dann hier überhaupt nach?

Gruß Silberfux

p.s.: Ich werde mich zu diesem Thema hier nicht mehr äußern, weil ich meine Zeit nützlicher einsetzen kann.
Janophibu
Stammgast
#31 erstellt: 01. Nov 2005, 17:05
@silberfux:

Das sehe ich genauso. Er hat klare Modellempfehlungen bekommen bzw. das Angebot sich über bestimmte Modelle beraten zu lassen.
Oder einfach die DUAL KAUFEMPFEHLUNG auszudrucken und mitzunehmen!!!!!!!
Dann wäre so etwas nicht passiert.
Da hilft es auch nichts, noch mehrmals nachzufragen wie man denn die Nadel aus dem Link einbaut.

Zum Glück ist das ganze ja kein Drama, ob man für 10 Euro einen Plattenspieler kauft und gleich wegschmeisst oder eine Pizza verfuttert...


So nun werde ich wahrscheinlich wieder furchtbar vom Laptec zur Schnecke gemacht, von wegen wie assozial das alles doch wäre... aber egal.
Ich hatte mich bereits genug bemüht Qualität an ihn zu vermitteln.
Dynacophil
Gesperrt
#32 erstellt: 01. Nov 2005, 17:13
@Janophibu


Zum Glück ist das ganze ja kein Drama, ob man für 10 Euro einen Plattenspieler kauft und gleich wegschmeisst oder eine Pizza verfuttert...


allein die Tatsache lieber einem Flohmarkthändler zu vertrauen als den Leuten die sich hier tagelang Mühe mit ihm geben ist schon schwach genug - womöglich noch zu glauben so ein Hökerer verkauft einem für nen 10er was Gutes ist auch grenzwertig, aber dann auch noch Angst haben was kaputtzumachen an dem Teil beim auseinandernehmen..


HH


[Beitrag von Dynacophil am 01. Nov 2005, 17:17 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#33 erstellt: 01. Nov 2005, 18:18
Hallo!
Nun regt euch doch nicht darüber auf das jemand bei einem Impulskauf ein Fehler unterlaufen ist das kan jedem Passieren und @Laptec hat das ja eigenlich ziemlich schnell auch eingesehen denke ich. Andererseits wollte ere doch eigentlich nur noch Wissen ob er den PS nicht doch noch nutzen könnte, Dazu sollte im übrigen noch gesagt werden das man auch mit einem ungenügenden Gerät eine Schallplatte bei den üblichen Vorsichtsmaßnahmen beim Auflegen, bei moderater Auflagekraft und sauberer nicht zu Alter Nadel eigentlich nicht beschädigen kann. Allenfalls wäre es möglich bei häufigem Gebrauch und hoher Auflagekraft die Platten ein wenig stärker abzunutzen, aber selbst das ist nicht sehr Wahrscheinlich. An Laptecs Stelle würde ich es auspobieren ( Schon alleine um zu hören ob´s wirklich so´n Schrott ist wie hier alle Sagen ) und mich weiter nach etas vernünftigen Umsehen.
MFG Günther
Laptec
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 01. Nov 2005, 22:53

Hörbert schrieb:
Hallo!
Nun regt euch doch nicht darüber auf das jemand bei einem Impulskauf ein Fehler unterlaufen ist das kan jedem Passieren und @Laptec hat das ja eigenlich ziemlich schnell auch eingesehen denke ich. Andererseits wollte ere doch eigentlich nur noch Wissen ob er den PS nicht doch noch nutzen könnte, Dazu sollte im übrigen noch gesagt werden das man auch mit einem ungenügenden Gerät eine Schallplatte bei den üblichen Vorsichtsmaßnahmen beim Auflegen, bei moderater Auflagekraft und sauberer nicht zu Alter Nadel eigentlich nicht beschädigen kann. Allenfalls wäre es möglich bei häufigem Gebrauch und hoher Auflagekraft die Platten ein wenig stärker abzunutzen, aber selbst das ist nicht sehr Wahrscheinlich. An Laptecs Stelle würde ich es auspobieren ( Schon alleine um zu hören ob´s wirklich so´n Schrott ist wie hier alle Sagen ) und mich weiter nach etas vernünftigen Umsehen.
MFG Günther

Danke dass mich noch jemand versteht und auf meine Fragen eingeht, aber werde euch Pros jetzt eh wieder hier in Frieden lassen. CU, gibt ein paar wirklich nette User hier im Forum, und Hüb ist mal ein Mod wie er im Bilderbuch steht!
Plattenwechsler
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 02. Nov 2005, 17:07
Moin,
habe den ganzen Thread nur flüchtig gelesen und möchte folgendes dazu beitragen: Es ist wohl allen klar, daß es sich hier um kein Hifi-Gerät, sondern um einen Kleinplattenspieler aus den frühen 70er Jahren handelt. Solide konstruiert, aber aus heutiger Sicht doch eher ein Sammler- als ein Gebrauchsgerät. Es sei denn, man möchte gerade den speziellen nostalgischen Sound dieses feinen (!) Teiles, betrieben mit zeitgenössischem Verstärker und entsprechenden Platten, dann bringt es viel Spaß. Klar dürfte auch sein, daß man bei einer Auflagekraft von 4,5 pond (Saphir) nicht gerade seine wertvollsten Platten dafür nimmt. Ein heutiger Billigdreher unter 100 Euro (mit Magnetsystem) kommt sicherlich näher an "Hifi" heran als der Dual 420. Darum geht es aber auch gar nicht. Man kauft den Dual 420 nicht, um mit möglichst wenig Geld an einen brauchbaren Plattenspieler zu kommen, sondern um sich an seiner guten Konstruktion und seinem Charme zu erfreuen. Das gilt jedenfalls in der heutigen Zeit, 1970 mag das anders gewesen sein. Eines sind die 10 Euro mit Sicherheit nicht: Rausgeworfenes Geld!
Gruß
Marc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Der Noob hat paar Fragen :)
Laptec am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  65 Beiträge
neues System für alten Player ?
BlueAce am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  18 Beiträge
Plattenspieler? o Ja o Nein o Vielleicht
A_Koch am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  129 Beiträge
alten Dual wiederbeleben?
leenor am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  2 Beiträge
B&O 9500 Tangential Dreher macht Probleme
mentox76 am 23.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  5 Beiträge
Transrotor Woody o. Fat Bob S???
misswhite am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  40 Beiträge
B & O Beogram 7000
chrisradio am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  4 Beiträge
Datenblatt zu Ortofon F 15 O MK II
DKCH am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  3 Beiträge
B&O Beovox 3000 - Weichenbauteile
linamarie am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  4 Beiträge
Headshell Kabel, Mann o Mann !
hifi*7373* am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.816