Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler für Vincent-Kombi+Duetta-LS

+A -A
Autor
Beitrag
Knusperfisch
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jan 2011, 12:33
Meinen herzlichsten Gruß an die Plattenspieler-Liebhaber im Hifi-Forum,

eure hervorragenden Kenntnisse sind gefragt. Für meine Stereokette (Duetta Lautsprecher an einer Vincent Vor-/Endstufen Kombination) suche ich einen geeigneten und anständigen Vinyldreher ála Rega Planar z.B.

Ich würde mich freuen wenn Ihr euch an meiner Suche beteiligt.

Bis gleich
Knusperfisch
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Jan 2011, 13:46
Wieviel willste denn ausgeben?

Knusperfisch
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jan 2011, 14:09
Na ich sag mal, grobe Richtung .. 500€
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Jan 2011, 21:52
Neu oder gebraucht?
Knusperfisch
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jan 2011, 10:42
Gerne auch einen gebrauchten Klassiker. Ich kenne zwar die namhaften Hersteller, spätestens aber bei den Bezeichnungen klink ich mich aus.

Deshalb der Threat. Es geht also auch darum, dass ich erfahre worauf ich unbedingt zu achten habe und welche Details einen guten Plattenspieler erfahrungsgemäß ausmachen.
Knusperfisch
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jan 2011, 11:41
Wie sieht es mit einem Rega P2 + Bias 2 System für 299€ aus? Was gibt es über den zu berichten?
Fhtagn!
Inventar
#7 erstellt: 24. Jan 2011, 12:18
Rega-Pappe...

Der hier ist nicht ganz preiswert, dafür aber schon hergerichtet und mit Garantie:
http://cgi.ebay.de/L...d57d3#ht_5799wt_1135

Dazu diese Nadel:
http://cgi.ebay.de/O...a62f8#ht_2286wt_1135

MfG
Haakon
Knusperfisch
Stammgast
#8 erstellt: 24. Jan 2011, 13:31
Danke @Fhtagn!. Preislich liegt er ja vollkommen im Rahmen. Und sieht wirklich sehr solide aus. Gibt es diese Gummimatten eigentlich auch in schön?

Apropos schön:
http://cgi.ebay.de/B...&hash=item230d1e9994

Den im Artikel angesprochenen Herrn In der Beek kenne ich persönlich und habe einige seiner Sonderanfertigungen gesehen. Meiner Meinung nach ist das große Handwerkskunst. Nur zum Klang kann ich nichts sagen. Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht? .. Ich weiß das der Käuferkreis klein ist.


[Beitrag von Knusperfisch am 24. Jan 2011, 13:48 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 24. Jan 2011, 13:45
Die Matte müsste mal mit ArmorAll oder Ballistol geputzt werden, dann sieht die auch wieder gut aus .
Knusperfisch
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jan 2011, 13:50
Du warst mit deinem Beitrag glaub ich schneller als ich mit meiner Überarbeitung. Vielleicht willst du dir den Link mal anschauen und einen Kommentar dazu verfassen!?
Fhtagn!
Inventar
#11 erstellt: 24. Jan 2011, 13:58

Ein weiteres Highlight ist der Acos Lustre R 200 Tonarm, welcher schon eindeutig zur High End Liga gehört.


Das ist schonmal etwas übertrieben: Den Arm hat Rega als Rega-200 verkauft. Ein guter Tonarm, bei dem aber unbedingt der Zahnriemen gewechselt werden muss ( ).
Der Rest des Laufwerks besteht aus einfachen Pro-Ject Teilen, denen eine neue Zarge verpasst wurde.

Mir persönlich wäre der zu teuer.

Gruß
Haakon
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Jan 2011, 13:58

Knusperfisch schrieb:
Wie sieht es mit einem Rega P2 + Bias 2 System für 299€ aus?

Wo gibt's denn dieses Angebot?
Knusperfisch
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jan 2011, 14:09
Gut zu wissen, ich konnte nämlich nur zum gefertigten Gehäuse etwas sagen, nicht aber zu den elektronischen Bauteilen.

Allerdings finde ich das Design, insbesondere die Holzoptik, wirklich sehr ansprechend.

@Musikfloh: Das Angebot habe ich hier im eBay Kleinanzeiger gesehen.
Knusperfisch
Stammgast
#14 erstellt: 25. Jan 2011, 10:14
Da ich ungern das erst Beste kaufe, wären ein paar Alternativen nicht schlecht. Vielleicht auch unter der Berücksichtigung, dass ich mitunter Wert auf die Optik lege (Was nicht heisst, dass der Luxmann unbedingt schlecht aussieht). Wie gesagt, mir gefällt z.B. ein Gehäuse aus Holz wie beim In der Beek. Da wird es doch sicherlich welche geben oder?
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 25. Jan 2011, 23:12
Wer hat denn noch einen Tipp für unseren Knusperfisch? Experten vor
Fhtagn!
Inventar
#16 erstellt: 26. Jan 2011, 07:27
Da müsste man nochmal klären, ob in dem Budget auch ein PhonoPre drin sein muss. Die Vincent Vorstufe hat nämlich keinen.

MfG
Haakon
directdrive
Inventar
#17 erstellt: 26. Jan 2011, 08:18
Moin,


Knusperfisch schrieb:
Gibt es diese Gummimatten eigentlich auch in schön? :)


Nur kurz zur Info: zum Luxman gehört eine erstklassige Tellermatte, die Luxman Velours-Matte.
Gab's auch als separates Zubehör und ist eine technisch ausgezeichnete Lösung, wie ich finde.

Beim verlinkten eBay-Luxman liegt die Matte falsch herum, also auf der Velours-Seite.

Sollte eigentlich so aussehen:

277a

Zum In der Beek-Laufwerk: der Arm ist weder ein Acos Lustre R-200 noch ein Rega R-200, ein Antiskating-Riemenwechsel steht hier daher auch nicht an.
Der Tonarm stammt von einem Sansui SR-222.
Das macht ihn zwar nicht schlechter, der Käufer sollte aber wissen, daß er keinen separat erhältliche Tonarm mit "High-End"-Anspruch erhält.

Viele Grüße, Brent

222a
Knusperfisch
Stammgast
#18 erstellt: 26. Jan 2011, 10:01

Fhtagn! schrieb:
Da müsste man nochmal klären, ob in dem Budget auch ein PhonoPre drin sein muss. Die Vincent Vorstufe hat nämlich keinen.


Gütiger Himmel. Daran habe ich gar nicht gedacht.

Also gut. Angenommen ich entscheide mich für den Luxman (ich muss zugeben, mit der Velours-Matte sieht die Geschichte schon sehr viel edler aus). Und weiterhin angenommen ich würde mehr als 500€ investieren. Welcher Vorverstärker kommt denn dann in Frage?

Wieso beschleicht mich eigentlich gerade das Gefühl, ich könnte mir in der nächster Zeit meinen erträumten Beamer in die Haare schmieren!?
Fhtagn!
Inventar
#19 erstellt: 26. Jan 2011, 11:52
Rechne mal den Luxman mit 288€.
Dazu die Ortofon Nadel 20: 85€
und den Phono-Vorverstärker: GSP Audio GramAmp 2: 179€

Macht 552€ für einen sehr hochwertigen Plattenspieler mit einem brauchbaren Tonabnehmer und einem sehr guten Phono Vorverstärker.

Ich finde den Preis durchaus attraktiv, zumal du noch Garantie bekommst.

Aber du musst dich ja nicht auf den Lux festlegen, das ist nur einer meiner Favoriten wenn es um einen schönen, wartungsarmen und gut klingenden Dreher geht. Der ist auch weitaus massiver als es die filigrane Optik vermuten lässt, der wiegt immerhin 10kg.

Gruß
Haakon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega Plattenspieler Planar 2
Jerzu am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  3 Beiträge
Plattenspieler an Hifi Anlage anschließen
aedificans am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  14 Beiträge
Netzkabel Rega Planar 2
lighttempla am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  78 Beiträge
Rega Planar P2
grünhorn am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  12 Beiträge
Sucher Verstärker und Lautsprecher für Plattenspieler
Michael1990* am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  21 Beiträge
Rega Planar 2 - Klackgeräusche nach Warmlaufphase
Blankenbourg am 06.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  16 Beiträge
Plattenspieler an Lautsprecher
#steffi am 02.05.2014  –  Letzte Antwort am 06.05.2014  –  13 Beiträge
Suche Plattenspieler und Lautsprecher für Klassik/Jazz
nfstirling am 11.05.2016  –  Letzte Antwort am 12.05.2016  –  8 Beiträge
Plattenspieler an HiFi-Anlage?
LT21 am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  14 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 150,-
Eddie82 am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Phonocar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.938
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.010