Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler für Naim-Dynaudio-Kombi

+A -A
Autor
Beitrag
peter1070
Stammgast
#1 erstellt: 11. Mrz 2009, 10:48
Hallo zusammen,

so, das Anlagenbasteln geht weiter. Elektronik (CDP und Amp von Naim) und Boxen (Dynaudio Focus 140) sind ausgewählt.

Da HiFi aber ohne Analog nur der halbe Spaß ist, soll wieder ein Plattenspieler in meinen Haushalt einziehen. Dafür sind nun Tipps und Vorschläge gefragt.

Budget bis rund 1000 Euro (Laufwerk, Arm und Tonabnehmer). Gebrauchtgeräte kommen nicht infrage.

Gruß und Dank

Peter
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Mrz 2009, 10:51
Peter,

aehnliche Vorhaben wurden im Forum schon zigmal diskutiert. Bemuehe mal die Suchfunktion!

Stefan
incitatus
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2009, 11:50

Tipps und Vorschläge


Clearaudio Emotion mit Benz ACE-L und Trigon Vanguard II
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 12. Mrz 2009, 00:11

incitatus schrieb:

Tipps und Vorschläge


Clearaudio Emotion mit Benz ACE-L und Trigon Vanguard II


Gute Wahl......wird aber beim angepeilten Budget nichts werden...
Mein Vorschlag:
http://www.thomann.de/de/technics_sl_1210.htm
http://www.williamth...192-196_p5451_x2.htm
http://www.williamth...173-179_p5722_x2.htm
http://www.phonophono.de/Ytrigon_vanguard.php3?Kennung=

Zusammen 1063,80 ohne Versand

Wenn es zwingend nicht mehr als 1000 Euro sein sollen, statt des 2m bronze das 2M blue nehmen http://www.williamth...173-179_p5388_x2.htm das blue kann durch die Ersatznadeln vom bronze oder black auch später aufgepimt werden

Gruß
Bärchen

Edit: das blue hab ich selbst mit Sherwood PS und Camtech Elektronik an der Focus 140 laufen....allerbest


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 12. Mrz 2009, 00:16 bearbeitet]
peter1070
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mrz 2009, 08:33
@Bärchen: Danke für die Mühe, aber der Technics ist, obwohl sicher ein guter Dreher, nicht so mein Ding.

@incitatus: Was kostet die Kombi denn? Den Clearaudio Emotion Black habe ich auch schon mal ins Auge gefasst. Mit dem Tonarm Satisfy und einem MM-System.

Peter
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 12. Mrz 2009, 11:25
Hallo!

Stellt sich die Frage nach dem Phonopre. Wir sind davon ausgegangen, dass du einen brauchst. Wenn dem So ist und du auf den Clearaudio los willst, dann musst Du dein Budget deutlich erhöhen. Sollte ein Phonopre vorhanden sein oder dein Naim über eine Phonostufe verfügen, sieht die Sache anderes aus.

Technisch gibt es in dieser Preisklasse nichts besseres als den Technics. Selbst mit Spitzenabnehmern wie einem Benz ACE ist er nicht überfordert. Da beim PS etwa 90% des Klangs vom verwendeten System kommen, würde ich es mir überlegen, ob ich einen relativ billigen Abnehmer auf ein teures Laufwerk montiere, welches keinen klanglichen Vorteil bringt, oder ich ein preiswerteres aber sehr gutes Laufwerk nehme und dafür nicht beim Abnehmer spare.

Der Clearaudio kostet mit dem Tonarm Satisfy je nach verwendeten Abnehmer zwischen 1100 und 1500 Euro.
http://www.phonophono.de/Yclearaudio_emotion.php3?Kennung=

Es gibt jedoch die Möglichkeit nur das Laufwerk zu nehmen und statt des Satisfy einen Rega 250 auf Laufwerk zu montieren. Wenn der Abnehmer dann max 150 Euro kostet, bleibst Du im Budgetrahmen http://www.phonophono.de/Yrega_rb150.php3?Kennung=

Imho sieht der Clearaudio zwar gut aus, ist technisch und klanglich aber auch nicht besser als ein Rega P2. Technisch überholst Du den Clearaudio bereits mit einem P3 den Du incl. sehr gutem Tonabnehmer für unter 1000 Euro bekommst.
http://www.phonophono.de/Yrega_planar3.php3?Kennung=

Zum Budget des Clearaudio ist so gar ein Spitzentonabnehmer wie der schon erwähnte Benz ACE drin.

Gruß
Bärchen
incitatus
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2009, 12:24
@Bärchen: gut recherchiert!

@Peter: Als Vorgeführten konntest du den Clearaudio für rund 500 EUR mit dem Wood bekommen. Das Wood in die Bucht, das vorgeführte ACE vom freundlichen Händler für 350 und den ebenfalls vorgeführten Trigon für 300: voila. Diese Rechnung geht leider nicht mehr auf, weil die Preise erhöht wurden, da hat Bärchen recht.


baerchen.aus.hl schrieb:
...Imho sieht der Clearaudio zwar gut aus, ist technisch und klanglich aber auch nicht besser als ein Rega P2. Technisch überholst Du den Clearaudio bereits mit einem P3 den Du incl. sehr gutem Tonabnehmer für unter 1000 Euro bekommst...


Leider muss ich dir widersprechen; der P2 und der P3 machen keinen Stich gegen die a.g. Kombi. Erst der P5 kann da mitspielen. Von der Verarbeitung her hat aber auch dieser keine Schnitte gegen den Clearaudio. Hier kann ich mitreden, da ich beide schon gehabt habe. Der Clearaudio ist geblieben. Wer es noch einmal deutlich toppen will, muss schon sehr viel mehr Geld in die Hand nehmen.
peter1070
Stammgast
#8 erstellt: 12. Mrz 2009, 12:56
Hallo zusammen,

Phonopre habe ich noch nicht - ist in dem genannten Budget nicht vorgesehen und kommt on Top. Beim Naim-Stageline wären das 350 und das wäre auch meine absolute Obergrenze.

Auf meiner Auswahlliste standen bislang:
Rega P3
Rega P5 - ist aber runter, da zu teuer.
Project: Xpression III und Xperience
Music Hall mmf7.1


jetzt dazugekommen:
Clearaudio Emotion Black mit Satisfy (kostet das Black beim Clearaudio eigentlich einen Aufpreis?)
Scheu Cello mit Rega-Tonarm


@baerchen: Was ist am Clearaudio auszusetzen, dass ein P3 besser ist?

Wo werden die Clearaudios und ihre Komponenten eigentlich gefertigt.

Peter
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 12. Mrz 2009, 13:07
Nun, ich hab letztes Jahr auf der Suche nach passendem Phonoequipment mit meiner Anlage unterm Arm eine Tour durch die Studios gemacht und diversers gehört. Dabei bin ich für mich zu dem oben beschriebnen Ergebnis gekommen.

Am Technics führt so schnell kein Weg vorbei. Den Clearaudio und die Rega P2/P3 konnte ich sogar direkt nebeneinander mit dem gleichen Tonabnehmer vergleichen. Designmäßig machen P2/P3 keinen Stich gegen den Clearaudio das ist korrekt. Klanglich hatte der Clearaudio nach meiner subjektiven Meinung keinerlei Vorsprung. Im Gegenteil mit dem Testabnehmer Ortofon Rondo red klang der P3 sogar ruhiger und entspannter. Daher liegt für mich der P3 im dem Dreiervergleich vorne.

Edit:
Am Clearaudio ist im Grunde technisch und klanglich nicht viel auszusetzen. Wir testen und bewerten hier auf hohem Niveau. Ich bin für mich zum Ergebnis gekommen, dass man beim Clearaudio gegenüber dem P2/P3 nur für die Optik und den Namen und nicht unbedingt für technischen und klanglichen Vorsprung einen Zuschlag bezahlen muss.

Den Scheu Cello hab ich letztens auf einer Messe gesehen...wenn es um die Optik und Habtik geht, macht der Scheu imho viel mehr her als der Clearaudio. Der Scheu ist jedoch auch nur mit dem Rega 250 Tonarm ausgestattet. Da auch der Scheu die Platten nur mit 33 1/3 rpm dreht, ist imho gegenüber dem P2, der serienmäßig mit dem gleichen Arm ausgestattet ist, kein signifikanter Klangvorsprung zu erwarten.

Beim Phonopre ist der Naim natürlich eine Überlegung und einen Test wert, weil er normal optimal zur anderen Naim Elektronik passen sollte. Alternativ bleibt da nur noch der Trigon.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 12. Mrz 2009, 13:42 bearbeitet]
incitatus
Inventar
#10 erstellt: 12. Mrz 2009, 13:10

peter1070 schrieb:

Music Hall mmf7


MMF=Make Money Fast



Clearaudio Emotion Black mit Satisfy (kostet das Black beim Clearaudio eigentlich einen Aufpreis?)


Ja, 140 EUR.



Wo werden die Clearaudios und ihre Komponenten eigentlich gefertigt.


Aus http://www.avguide.c...974-8F34BDB38894244F


...Laufwerk aus Plexiglas vom deutschen Hersteller Röhm
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 12. Mrz 2009, 13:31
Die Music Hall Dreher werden meines Wissens von Pro-ject in Tschechien gebaut
incitatus
Inventar
#12 erstellt: 12. Mrz 2009, 13:37

Project: Xpression III und Xperience


Wenn du wirklich einen Project willst: http://www.hifi-schl...tofon-Rondo-Red.html

Ist ein faires Angebot für 850 EUR, habe ihn bei meinem Händler gesehen.
peter1070
Stammgast
#13 erstellt: 12. Mrz 2009, 13:52

baerchen.aus.hl schrieb:
Die Music Hall Dreher werden meines Wissens von Pro-ject in Tschechien gebaut


Jau, werden sie und bestehen überwiegend aus Pro-Ject-Teilen. Einzig dasChassis-Konzept stammt von Herrn Hall.

Bin ob der Marke aber auch eher skeptisch. Mir gefällt der mmf7.1 einfach optisch gut. Qualitativ dürfte er wegen der Pro-Ject-Gene okay sein. Wie gesagt, Music Hall spricht mich aber als Marke nicht so an. Namen geben und anderen machen lassen finde ich etwas dünn.

Peter

Edit: Am P3 stört mich die Verarbeitung ein wenig. Finde, die "Folie" auf der Oberseite ist nicht schon verklebt an den Kanten.


[Beitrag von peter1070 am 12. Mrz 2009, 13:59 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 12. Mrz 2009, 14:14
evtl wäre es eine gute Idee mal einen ganz anderen Weg zu gehen. Nimm den P3 und bau ihn auseinander. Lasse dir mit der Basisplatte als Muster bei einem örtlichen Steinmetz eine edle Steinplatte anfertigen und montiere die P3 Teile auf die Steinplatte..... Da hättest du einen Dreher nach deinen persönlichen Designvorstellungen.

Der oben verlinkte Pro-ject macht aber auch was her....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 12. Mrz 2009, 14:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Plattenspieler/Phonoverstärker für Naim-Kette?
chris290175 am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  22 Beiträge
Dynaudio Plattenspieler
Balou7054 am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  3 Beiträge
Welchen Plattenspieler für Naim??
Shahinian am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  8 Beiträge
Dynaudio Type 55b. Tonabnehmer
tamarit am 24.07.2016  –  Letzte Antwort am 25.07.2016  –  4 Beiträge
Plattenspieler bis 1000.- Euro
Blumfeld1 am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  86 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Plattenspieler unter 1000 Euro
Andraax am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  22 Beiträge
Plattenspieler für NAIM Anlage gesucht
TinyTempo am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  17 Beiträge
Plattenspieler Dynaudio Type 55b - defekt?
suddenlyhifi am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  4 Beiträge
Laufwerk und Tonabnehmer
low-level-user am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Quadral
  • Advance Acoustic
  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitgliedleoderii
  • Gesamtzahl an Themen1.345.457
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.870