Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio Type 55b. Tonabnehmer

+A -A
Autor
Beitrag
tamarit
Neuling
#1 erstellt: 24. Jul 2016, 06:26
Hallo,

Ich hoffe ich hab den Thread in das richtige Forum gepostet.

Ein Freund von mir hat einen alten Dynaudio die Plattenspieler den er wieder zum Leben erwecken möchte. Leider ist über die Jahre das Tonabnehmersystem abhanden gekommen.

Da ich in der Thematik nicht wirklich fitt bin und Onkel Google mehr Verwirrung stiftet als hilfreich ist, hoffe ich hier ein Events paar Hinweise zu bekommen die mich auf den richtigen Weg bringen, damit mein Freund seine alten Vinyl Schätze wieder genießen kann.

Meine Frage ist nun, welches System kann ich dem guten Stück verpassen kann (Headshell Aufnahme, MM oder MC...) und welche Fallstricke uns erwarten können.

Das der Riemen gewechselt werden muss, ist sicher wahrscheinlich. Und um eine Grundreinigung kommen wir auch nicht herum.

IMG_20160719_192353

IMG_20160719_192405

Danke schön mal für eure Mühen..

Helge
akem
Inventar
#2 erstellt: 24. Jul 2016, 10:26
Das sollte die gängige Aufnahme für sog. SME-kompatible Headshells sein. Dafür gibt es eine sehr breite Auswahl verschieden teurer Headshells von ca. 5€ bis mehrere hundert Euro...
Wenn ich den Arm bzw. sein Gegengewicht richtig einschätze sollten Headshell plus Tonabnehmer nicht allzu schwer sein.
Ob MM oder MC hängt vom vorhandenen Phonoeingang ab. Normale Phonoeingänge ohne weitere Angaben sind in 99% aller Fälle für MM ausgelegt. Da kann man dann Tonabnehmer folgender Bauarten anschließen: MM (Moving Magnet), MI (Moving Iron) und High-Output-MC (MC: Moving Coil). Generell ist es hier so, daß der Eingangswiderstand mit 47 Kiloohm de facto genormt ist, jedoch die Eingangskapazität mit MM und MI Tonabnehmern interagiert und dessen Frequenzgang beeinflußt. Daher wäre es gut, den Verstärker zu kennen... MCs haben dieses Problem nicht, die sind ggü. der Kapazität unempfindlich (das gilt auch für High-Ouput-MCs). MCs haben generell das Problem, daß man die Nadel als Kunde nicht wechseln kann und auch die Hersteller gehen unterschiedlich damit um. Man unterscheidet zwischen High- und Low-Output MCs. Erstere haben eine MM-ähnliche Ausgangsspannung und werden am MM-Eingang betrieben, letztere brauchen einen speziellen MC-Eingang. Das ist dann entweder am Verstärker angegeben oder umschaltbar. Bei Low-Output MCs hat der Eingangswiderstand der Phonostufe einen Einfluß auf den Klang.

Um eine konkrete Empfehlung zu geben solltest Du schreiben, welcher Verstärker / Phono-Vorverstärker vorhanden ist bzw. angeschafft werden soll und wieviel Geld für den Tonabnehmer plus Headshell zur Verfügung steht. Außerdem wäre eine Angabe über Musik- und Hörgeschmack sehr gut.

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 24. Jul 2016, 19:44
Nabend, Helge !

Sofern das Gerät später komplettiert technisch und mechanisch okay ist, würde ich nur ein Reloop-Headshell in silber ( means: Technics-Nachbau ) und z. B. ein Shure M44G als Minimalinvestition kaufen. Die Montage ist einfacher als bei gelochten Headshells.

Bin mir sicher, daß das Gerät mit einem - äh - rustikalen System munterer spielen wird als mit einem AT95E, oder so.

Es macht keinen Sinn, diverse Syteme durchzuprobieren ... Rega Carbon, AT91, AT71E.


Ein Schreiberling möge bitte noch einmal posten, wie annäherungsweise die notwendige Riemengröße gemessen werden kann.

Dazu bitte auch ein Bild von der Motorwelle wegen der Riemenbreite.

MfG,
Erik
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2016, 05:25
Ich würde einen Faden auf die richtige Länge bringen und dann die Länge messen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Dynaudio Type 55b - defekt?
suddenlyhifi am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  4 Beiträge
Shure M75B Type 2...?
Dipak am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  20 Beiträge
Ersatznadel für Tonabnehmer Shure V 15 Type 4
bmwboxer am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  2 Beiträge
Plattenspieler für Naim-Dynaudio-Kombi
peter1070 am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  14 Beiträge
MC Tonabnehmer
kirchenmann am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  7 Beiträge
SHURE V15 Type III // DN 352
domeh am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  2 Beiträge
TA-Empfehlung für Sherwood PM-9800
unclearchibaldroan am 04.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.10.2015  –  23 Beiträge
tonabnehmer qual der wahl
ocean_zen am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  3 Beiträge
Shure M75MB Type 2 - was habe ich da verbaut?
Django8 am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  2 Beiträge
Dual CS 626 und Shure V15 type IV
merlin.west am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliednumik
  • Gesamtzahl an Themen1.345.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.183