Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler unter 1000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Andraax
Neuling
#1 erstellt: 06. Aug 2010, 10:24
Liebe HIFI-Forum Gemeinde,

Nach langen Jahren die meine LP-Sammlung aus Jugendtagen ungespielt im Regal fristete, möchte ich nun wieder die alten Schätze lauschen - also muss ein Plattenspieler her.

Erstmal zu meinen Rahmenbedingungen:
- Ich beabsichtige bis maximal 1000.- Euro (inklusive System) auszugeben.
- Ich höre v.a. Rock und Metal, aber auch Klassik
- Meine Anlage ist ein Denon AVR XXX (Nummer nicht parat), der auf ältere (~1995) Canton Boxen überträgt
- Hab so ein Wandrack für Flatscreen, DVD/CD-Player und Verstärker, da soll der Dreher mit drauf
-Abdeckung sollte sein, weil ich Staubwischfaul bin
- Irgendwie eine USB-Schnittstelle (evtl auch nicht am Dreher) wäre fein, da ich einige Bootlegs und sowas habe, die ich gerne digitalisieren würde
- ich bin wohl kein absolutes Feingehör, so alte billig abgemischte Scheiben wo jedes Instrument knochentrocken rüberkommt (Killing is my Buisness von Megadeth) gefallen mir am besten


Natürlich habe ich schon eine Vorauswahl getroffen:

- Technics 1210 MKII: der Klassiker halt, optisch nicht ganz meine Schiene, aber passt scho
- Pro-Ject Xperience Classic III: mit System wohl etwas billiger, otisch auch ansprechend
- MusicHall MMF 5.1: auch nett
- Thorens TD 190-2: auch nett

Jetzt wäre ich um Vorschläge und Anregungen von euch profis dankbar
dobro
Inventar
#2 erstellt: 06. Aug 2010, 10:48
Hallo,

ich würde um einen rega P3/24 erweitern oder gut gepflegte Plattenspieler aus der Hochzeit der Dreher nehmen und mit sehr guten aktuellen System ausstatten. Denkbar wäre z.B. ein Thorens TD 320 mit einem TP 16 MK IV/TP 90 oder auch TD 2001 mit TP 90. Toll sind auch die Dickschiffe aus Japan aller Kenwood KD-990 u. ä. Der angesprochene Technics 12XX ist ein toller Dreher, aber wie du schon selbst festgestellt hast, nicht jedermanns Geschmack.

Gruß
Peter
jottklas
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Aug 2010, 10:57

dobro schrieb:
Der angesprochene Technics 12XX ist ein toller Dreher, aber wie du schon selbst festgestellt hast, nicht jedermanns Geschmack.


Aber von den vier "Vorausgewählten" bietet der Technics meiner Meinung nach das deutlich beste Preis/Leistungsverhältnis, ist der konstruktiv hochwertigste und liefert - mit einem feinen System bestückt - auch klanglich eine sehr gute Vorstellung. Darüber hinaus benötigt er kaum Wartung, was bei den alternativ genannten "Thorens-Schwabblern" ganz und gar nicht so ist...

Gruß
Jürgen
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 06. Aug 2010, 10:58
Moin,

wenn es problemlos, neu und zu deiner Musikrichtung passen soll, würde ich folgendes kaufen:

Dreher: Technics 1210 MKII
Vorverstärker: Pro-Ject Phono Box II USB
Tonabnehmer: Audio Technica AT-120E oder Ortofon OM 20 Super.

Oder ein Ortofon Concorde Gold, das musst du nichtmal justieren. DJ-System mit elliptischer Nadel, dass sich mit 2g fahren lässt.

Alles in allem unter 800€.

Gruß
Haakon
indigokind
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Aug 2010, 23:12
hey wie wäre es mit einen revox b795 ?

Lg
doolitle
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Aug 2010, 10:10
ich habe seit anfang des jahres einen music hall mmf 5.1 der an einem denon pma 860 läuft, und bin sehr zufrieden. das einzige was ich austauschen musste war die tonbanehmernadel, aber das war meine schuld habe dann das goldring 2400 gleich auf ein 2500 erhöht, was durch die überaus einfache nadeltauschmöglichkeit bei dem tonabnehmer gar kein problem war.
kann ich also nur empfehlen.

gruß thomas
cptfrank
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Aug 2010, 11:02

indigokind schrieb:
hey wie wäre es mit einen revox b795 ?

Lg

Ein gut erhaltener B 795 ist ein phantastisches Gerät.
Man bleibt weit unter dem genannten Preisrahmen und hat so die Möglichkeit, den Rest in ein sehr gutes Abnehmersystem zu investieren.
Gruß
Frank
kinodehemm
Inventar
#8 erstellt: 08. Aug 2010, 09:53
Moin

naja, wenn schon TD320 als 'Baustelle' bezeichnet werden, weiss ich nicht, warum ich einen 30j alten Tangentialarm-Dreher für jemanden empfehlen soll, der einfach ordentlcih Platten hören will...

Wohl ist der Revox prima, wenn er 100%ig ist- aber das Gross der 795, die ich bisher angeschaut und angehört habe, war weit von Top-Zustand entfernt.

Ausser die beiden, die bei einem hardcore-Revox-Fan in meiner Nähe stehen- die sind 'besser als neu'

Warum nicht zB auf das Klirraudio Concept-Komplettpaket zurückgreifen?

Aufstellen, geraderücken und feddich!
zyalone
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Aug 2010, 10:12
da hat er aber viele moeglichkeiten (im gebraucht-bereich)..
etwas limitiert aber (evtl.) nuetzlich:
http://www.aaanalog....er_bis_1000_Euro.pdf


[Beitrag von zyalone am 08. Aug 2010, 10:30 bearbeitet]
cptfrank
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Aug 2010, 14:34
[quote="kinodehemm"]
Wohl ist der Revox prima, wenn er 100%ig ist-
quote]
Eben!
Gruss
Frank
indigokind
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Aug 2010, 15:45
naja 100% die Tonabnehmernadel fehlt ihm halt
Aber deswegen gebe ich ihn ja zu nen guten Preis her

Mfg
mattheo_72
Stammgast
#12 erstellt: 04. Mrz 2011, 12:42
Hallo zusammen,

da sich der TE bis auf den Eingangspost hier nicht mehr gemeldet hat und der Thread auch schon betagt ist, mach ich mich mal zum Trittbrettfahrer!

Ich suche ein Komplettsystem für möglichst unter 1000Euro.
Ich habe nicht viele LP´s aber eine recht gute Stereoanlage in meinen Augen. Und somit möchte ich die paar Platten die ich habe (viell. 50) auch in einer entspr. Qualität hören (Aktuell 300DM-Spieler von Pioneer)- und wer weiß vielleicht kommt ja die ein oder andere LP dazu.

Musikrichtung: alles von Klassik bis Metal. Okay hauptsächlich zwischen diesen Musikrichtungen.
MM-Phonopre soll vom Vollverstärker der 2k€-Klasse genutzt werden - dieser genießt einen guten Ruf. Also MM ist Pflicht.

Bislang hab ich auf dem Schirm:

Rega P5 mit Goldring 1006 als Vorführer
Rega P3 mit Elys II neu
Project X-Serie neu

Tuningmaßnahmen und große Wartungs- und Reparaturarbeiten sind nicht geplant bzw. nicht erwünscht.

Wie ist eure Meinung?

Danke und Gruß
Mattheo_72


[Beitrag von mattheo_72 am 04. Mrz 2011, 12:44 bearbeitet]
Plankton
Stammgast
#13 erstellt: 04. Mrz 2011, 13:48
Ich favorisiere den Clearaudio Concept. Der kommt komplett voreingestellt ins Haus
und benötigt kein Tuning, ausser vielleicht eine zusätzliche Haube.
mattheo_72
Stammgast
#14 erstellt: 04. Mrz 2011, 14:12
Aha danke!

Ne Haube wäre schon von Vorteil! Ich finde die Angabe welcher TA verbaut ist, nicht!

Der "Emotion" wird zur Zeit auch im gleichen Rahmen angeboten! Besser, schlechter, weder noch?

Aber wohl auch ohne Haube!

Gruß
Mattheo
riesenspass
Stammgast
#15 erstellt: 04. Mrz 2011, 14:57

mattheo_72 schrieb:

Bislang hab ich auf dem Schirm:

Rega P5 mit Goldring 1006 als Vorführer
Rega P3 mit Elys II neu
Project X-Serie neu


Zum P3-24 siehe meine Kritik hier
mattheo_72
Stammgast
#16 erstellt: 04. Mrz 2011, 15:04
Danke für Link!

Burkie
Inventar
#17 erstellt: 04. Mrz 2011, 15:11
Als Preamp würde ich empfehlen TC-750 von Dynavox, ist aber ohne USB. Habe ich selber, ist günstig und gut.

Mit USB und regelbarem Gain, Dynavox UPR-2.0. Kenne ich nicht selbst, kannst du aber über Amazon bekommen und bei nichtgefallen zurückschicken.

Als Plattenspieler Technics 1210/1200. Die Technik ist zur Hochzeit des analogen HiFi-Booms in den 70er konstruiert worden, und hat sich jahrzehntelang bewährt.

Als Tonabnehmer, Nagaoka MN321Be, Nagaoka MP-10, oder Ortofon Arkiv.

MfG
mattheo_72
Stammgast
#18 erstellt: 04. Mrz 2011, 15:19
Als Preamp soll der im VV integrierte dienen.
Technics wird aber ohne TA/Nadel angeboten (zumindest eben bei Thomann gesehen).

Ich bräuchte nen Komplettpaket!

Gruß
Mattheo
Burkie
Inventar
#19 erstellt: 04. Mrz 2011, 15:29
Also,

wenn Du Dich für Technics entscheidest, nimmst als TA ein Ortofon Concorde, Nightclub, Arkiv, oder Pro/Pro S.

Die steckst Du einfach an den Tonarm dran, braucht keine Justage usw.

MfG


[Beitrag von Burkie am 04. Mrz 2011, 15:30 bearbeitet]
Plankton
Stammgast
#20 erstellt: 04. Mrz 2011, 17:59

mattheo_72 schrieb:
Ich finde die Angabe welcher TA verbaut ist, nicht! :(


Bis auf das Gewicht scheint es sich um ein Aurum Classic nach den Werten zu handeln.


mattheo_72 schrieb:
Der "Emotion" wird zur Zeit auch im gleichen Rahmen angeboten! Besser, schlechter, weder noch?


Das Angebot ist wohl ohne Tonabnehmer. Ein Vorteil ist das Magnetlager.
Der Tonarm ist ein teurerer Satisfy, ob der besser ist kann ich nicht sagen. Ich habe
diesen zwar aber mit einen Vergleich zu dem vom Concept kann ich nicht dienen.
mattheo_72
Stammgast
#21 erstellt: 04. Mrz 2011, 22:19
Und der Rega P5 mit Goldring für 1000Euro?

Gruß
Mattheo
Plankton
Stammgast
#22 erstellt: 04. Mrz 2011, 22:52
Nur weil er im Angebot ist? Ich habe hier noch einen Rega Tonarm in Betrieb,
gegenüber dem ebenfalls am Dreher montierten Clearaudio wirkt er deutlich einfacher
in Optik und Haptik. Schau und höre Dir doch einfach mal die Geräte in der Realität an,
vergleiche und entscheide dann.


[Beitrag von Plankton am 04. Mrz 2011, 22:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler bis 1000 Euro
Stefan_MTK am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  5 Beiträge
Plattenspieler bis 1000.- Euro
Blumfeld1 am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  86 Beiträge
plattenspieler unter 100 euro?
poopoo am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  12 Beiträge
Plattenspieler unter 500 euro
Shadow_in_your_room am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  11 Beiträge
Suche Plattenspieler um 1000 Euro
technikhai am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  36 Beiträge
Plattenspieler unter 200 Euro gesucht
LogicDeLuxe am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler für 1000?
m.jani am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  13 Beiträge
Halbwegs brauchbarer (neuer) Plattenspieler unter 100 Euro?
Jackie78 am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  53 Beiträge
Suche guten Plattenspieler unter 200 Euro
skippy96 am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  44 Beiträge
Vollautomatik Plattenspieler +/- 300 Euro
vls am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 157 )
  • Neuestes MitgliedChupethino
  • Gesamtzahl an Themen1.344.957
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.567