Verträglichkeit SME und v.d.Hul TA

+A -A
Autor
Beitrag
4-Kanal
Inventar
#1 erstellt: 03. Mrz 2011, 22:48
Meine Frage: Welcher TA paßt zu dem SME-Tonarme des Plattenspielers Thorens TD 160 MK II, den ich als Zweit-Spieler benutzen möchte? Mit dem System v.d.Hul MC One Special klingt es teilweise in den Bässen etwas überbetont. Vielleicht passen Tonarm-Masse nicht bzw. weniger gut mit den Daten des TA zusammen? Da ich aus Zeitgründen keine langen Testreichen durchführen möchte, würde mich die Meinung von Praktikern interessieren, die vielleicht ähnlich Kombinationen SME- Tonarm und v.d.Hul TA ausprobiert haben.

Dietrich
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2011, 07:13
Moin,

Ist der SME 3009 MK II Improved montiert?


MfG
Haakon
4-Kanal
Inventar
#3 erstellt: 04. Mrz 2011, 14:01
Hallo Haakon, ich weiß nicht genau, was Du mit "improved" meinst. Was daran verbessert oder geändert wurde ist der Tonarm-Lift, der sich nicht mehr wie üblich an der Tonarmbasis befindet, sondern der über den Drehknopf vorne am Plattenspieler-Chassis betätigt wird. Ich hatte früher mal den langen 30112, bei dem ich keine Überhöhung bzw. Betonung des Baß-Bereiches festgestellt habe. Das v.d.Hul System soll lt. Vorgabe mit geringer Auflagekraft abtasten ( 1,35 - 1,50 Gramm). Für den Tonarm wird eine effektive Masse von o-16 Gramm angegeben.
Ich werde auch mal mit anderen Platten testen, wie es damit klingt. Dennoch sind Antworten und Empfehlungen willkommen. Allgemein kenne ich mit dem einbau von TA aus, doch hate ich bisher noch keinen Effekt feststellen, der in Teilbereichen zu pointiert erschien.

Dietrich
4-Kanal
Inventar
#4 erstellt: 04. Mrz 2011, 14:04
Ich werde nach dem NAD MC/MM Vorverstärker auch meinen von Pro-ject testen - ebenfalls für MC und MM ausgelegt. Es spielen ja immer mehrere Komponentne zusammen.

Dietrich
Albus
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2011, 15:44
Tag,

die Wiedergabe des 'Special' (gemeint ist der Amplitudenfrequenzgang) ist wohl nicht ganz linear; zwischen 20-200 Hertz eine Überhöhung von 2 dB, leicht abfallend durch den Präsenzbereich (200-2000 Hz), gefolgt von einem weiteren Roll-Off zwischen 2-20 kHz um zuletzt 4 dB. Der Eindruck des 'Sonoren' liegt auf der Hand. - Dies als ein Resultat eigener Versuche mit dem TA.

Freundlich
Albus
4-Kanal
Inventar
#6 erstellt: 04. Mrz 2011, 20:05
Hallo Albus,
ic habe jetzt einige Platten angehört und muß sagen, daß die Baß-Präsenz doch nur bei der eien Platte zu vernehmen war. Es kann ja auch an der Abmischung gelegen haben, wodurch der Baß zu präsent und zu "bumsig" rüberkommt. Bei anderen Platen ist er auch gut hörbar, aber strukturiert und "trocken". Ich habe jetzt auch den NAD Vorverstärker ( € 99,--) gegen den Pro-Ject (€ 198,--) laufen lassen. Meines Erachtens klingen beide ähnlich und sehr sauber und durchsichtig. Was mögen Vorverstärker-Kisten um € 2.000 oder noch höher mehr bringen?

Dietrich
Fhtagn!
Inventar
#7 erstellt: 04. Mrz 2011, 20:08

Was mögen Vorverstärker-Kisten um € 2.000 oder noch höher mehr bringen?


Weniger als angesichts des Preises zu erwarten wäre.

Gruß
Haakon
Albus
Inventar
#8 erstellt: 04. Mrz 2011, 20:43
Tag,

na ja, was die wohl bringen könnten oder mögen? - Da wäre zu erwarten: Mehr Volumen, Dichte, reicheres Timbre, feinere Separierung der Instrumente, feinere Präsentation melodischer Linien, prägnantere Tonhöhendefinition, kurz - reichhaltigere und erleichterte Dekomposition komplexer Tongestalten in Verlaufs- und Momentangestalten; wenn gesucht: dem Musikverständnis wird deutlicher zugearbeitet.

Deine Frage hat man auch in der Vergangenheit der Hochzeit der Schallplatte immer wieder gestellt - und auch beantwortet.

Freundlich
Albus
4-Kanal
Inventar
#9 erstellt: 05. Mrz 2011, 09:02
Ich höre Schallplatten seit 1958 und kenne mich durchaus aus. Die Frage war eher ironisch gemeint. Ich habe auch noch deutlich teurere Vorverstärker, kann da aber auch keinen Unterschied mehr erkennen. Die großen hörbaren Unterschiede scheinen da wohl doch eher in der Selbst-Suggestion bei dem Blick auf den Preis zu liegen - wie bei vielem im High-End Bereich. Daher erspare ich mir dieses Jahr den Besuch der High-End. Entscheidender ist wohl, daß eine Kette "paßt". Aber Dank allen, die sich zum Thema v.d.Hul Tonabnehmer und SME-Tonarm äusserten.

Dietrich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu v.d.Hul TA MC One special
4-Kanal am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.03.2011  –  7 Beiträge
Andere Anschluß-Belegung bei v.d.Hul TA?
4-Kanal am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  5 Beiträge
Welchen TA an SME 3009III ?
DontKnow am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  10 Beiträge
SME 3012R- Neuer TA gesucht
Rillenrodeo am 28.04.2016  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  9 Beiträge
:? SME 3009 improved
Transrotarier am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  3 Beiträge
SME 3009-SIII Tonabnehmermontage
tjs2710 am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  21 Beiträge
hilfe sme 3009r brummt
ocean_zen am 25.05.2014  –  Letzte Antwort am 25.05.2014  –  3 Beiträge
SME 3009 Tonarm
cajun am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  19 Beiträge
System für SME 3009 III ????
a73 am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  4 Beiträge
SME 3009 - Entfernung "screenig can"
torbi am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedTedda007
  • Gesamtzahl an Themen1.390.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.468.674

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen