Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Aufrüstung" DUAL 505-1

+A -A
Autor
Beitrag
analotte
Neuling
#1 erstellt: 08. Mrz 2011, 11:27
Hallo,
ich habe einen DUAL 505-1 "geerbt" (an dem ich auch hänge), er klingt aber recht dumpf. Woran kann's liegen? Würde ein neuer Tonabnehmer helfen? Wenn ja, welcher (Ortofon OM, 2M, etc.)?
Da ich wenig Ahnung habe danke ich für jegliche Hilfe


[Beitrag von analotte am 08. Mrz 2011, 11:28 bearbeitet]
filthhound
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Mrz 2011, 11:38
Einen neuen TA mit 1/2"-Aufnahme kannst Du nur mittels eines umrüstsatzes montieren. Ich würde aber bevor ich hier tief in die Tasche greife zuerst eine neue Originalnadel probieren. Original war dort eine DN 149 S verbaut, die kannst du relativ leicht upgraden, wenn Di Dir eine originale DN 145E oder DN 152E besorgst
analotte
Neuling
#3 erstellt: 08. Mrz 2011, 11:57
Oh gut, das versuche ich, besten Dank soweit.
Alex-Hawk
Inventar
#4 erstellt: 08. Mrz 2011, 12:07
Nur noch eine kurze Anmerkung:

Sind Auflagegewicht und Antiskating denn richtig eingestellt am Dual?
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 08. Mrz 2011, 13:12
Hallo,

die Auflagekraft wird bei Dual-Drehern ja "gewichtslos" mittels Federkraft hergestellt.

Von daher find ich den Ausdruck "Auflagekraft" schon passender... bitte nicht als Korinthenka**erei ansehen, sondern nur als Tip, ich hatte schon genügend Duals neu justiert, bei denen die Auflagekraft durch ein nicht ausgependelten Tonarm total verfälscht war (und dann hört sich der Spieler nicht besonders an, von der Belastung für System und Platte wollen wir nicht reden).

Peter
analotte
Neuling
#6 erstellt: 08. Mrz 2011, 13:30
ach herjee, das muss ich alles erst mal prüfen, ich hab mir erst einmal die Bedienungsanleitung runtergeladen und werd mir die Details zu Gemüte führen.
Wie wirkt es sich denn aus, wenn der Pitch-Regler falsch eingestellt ist (das hat doch Einfluss auf die Tonlage)? Bitte entschuldigt mein Nicht-Wissen.
Alex-Hawk
Inventar
#7 erstellt: 08. Mrz 2011, 13:32

8erberg schrieb:
...ich hatte schon genügend Duals neu justiert, bei denen die Auflagekraft durch ein nicht ausgependelten Tonarm total verfälscht war (und dann hört sich der Spieler nicht besonders an, von der Belastung für System und Platte wollen wir nicht reden)...


Genau darauf wollte ich hinaus mit meiner Frage.

Mit dem Pitch-Regler verstellst Du die Drehgeschwindigkeit der Platte. Schau auch dazu mal in die Anleitung.

Die Einstellung ist eine ganz wichtige Sache.

analotte
Neuling
#8 erstellt: 08. Mrz 2011, 13:44
ok, bin nicht in der nähe meines Plattespielers, aber die Anleitung sagt zum Thema Pitch-Control folgendes: "Die eingestellte Drehzahl ist mit dem Stroposkop auf dem Palttenteller-Außenrand kontrollierbar. Wird es aus dem Wechselstrom-Lichtnetz beleuchtet, [...]".
Das macht mich ratlos. Das Prinzip habe ich schon verstanden, aber was nehme ich denn als Lichtquelle, eine Schreibtischlampe?
Alex-Hawk
Inventar
#9 erstellt: 08. Mrz 2011, 13:48
Das müßte klappen mit der Schreibtischlampe.

monsterbox
Stammgast
#10 erstellt: 08. Mrz 2011, 13:51
Hallo analotte,

Da Du von dumpfem Klang berichtest, wäre es auch möglich, daß die Nadel in einer angebackenen Staubkruste begraben ist.

Nadeln müssen in Abhängigkeit vom Plattenzustand regelmäßig gereinigt werden (Nadelbürste, Schmutzradierer, etc.), wobei aufgrund der hohen Betriebsemperatur an der Nadel (Reibung) jederzeit eine harte Kruste aus Staub festbacken kann.

Leider ist dies mit bloßem Auge schlecht zu sehen, und so nimmt man am besten eine starke Lupe zur Hand.

Gruß - Detlef
analotte
Neuling
#11 erstellt: 09. Mrz 2011, 09:41
Guten morgen,
meine bisherigen Erkenntnis werfen nun doch noch einige Fragen auf:
- Die Nadel ist, wie schon in einer vorherigen Antwort vermutet, eine DN 149 S, dann sollte das System ULM 49 S oder TKS 49 S sein. Woran sehe ich, welches es ist?

- Die Bezeichnung S und E stehen für sphärisch, bzw. elliptisch, richtig? Ich muss also beim Einstellen der Antiskating-Kraft für meine Nadel die sphärische Skale wählen?

- Für die DN 149 S liegt der Auflagekraftbereich zwischen 17,5 - 22,5 mN (1,75 - 2,25 g), empf. Auflagekraft 20 mN (2,0 g)(lt. Rö-Hifi). Da stelle ich also 2,0 ein, am Antiskating-Drehknopf ebenfalls 2,0. Im Analogforum wird allerdings für TKS 49 S 15mN angegeben.

- Die Pitchregelung muss ich noch ein wenig probieren, da hab ich irgendwie noch keinen Erfolg, ich sehe jedenfalls nicht wirklich "stehende" Punktteilungen. Sieht man das sehr deutlich? Welcher der 4 Ringe entspricht eigentlich welcher Tourenzahl?

- Die Nadel an sich scheint auf den ersten Blick nicht verkrustet, ich werde das nochmal mit einer größeren Lupe betrachten.

Vielen Dank für eure Hilfe.


[Beitrag von analotte am 09. Mrz 2011, 09:55 bearbeitet]
filthhound
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Mrz 2011, 10:41
Hallo,

welches System genau verbaut ist steht auf der Unterseite des selbigen. Das TKS kannst Du auch ganz schnell demontieren, einfach die Sicherungsschraube rausschrauben und den Tonramgrif nach hinten drücken, siehe hier bei Abbildung 4: http://dual.pytalhost.eu/505/cs505_3.jpg Aber bitte bei der (De-)Montage vorsichtig sein, die Haltenasen von den TKS-Systemen brechen gerne mal ab, wenn rohe Kräfte walten.

Und ja, bei der verbauten DN 149 S ist die sphärische Skala richtig

Ansonsten kannst Du alles notwendige in der Bedienungsanleitung nachlesen: http://dual.pytalhost.eu/505/ Das ist zwar die vom Vorgängermodell, das ist aber bis auf den Tonabnehmer fast 100% identisch.

Bei der Auflagekraft gibt es in der Tat unterschiedliche Angaben. Ich habe leider kein Datenblatt vom TKS 49, Ortofon selber gibt aber einen Auflagekraftbereich von 1,25-2,25 g an, empfohlene Auflagekraft 2g, Thakker gibt für das System 1,5g an. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo zwischen 1,5 - 2g. Dabei gilt: lieber einen Tick mehr Auflagekraft als zu wenig, da der Plattenverschleiß bei geringerer Auflagekraft wesentlich höher ist als bei höherer.
Alex-Hawk
Inventar
#13 erstellt: 09. Mrz 2011, 13:00

analotte schrieb:
Da stelle ich also 2,0 ein, am Antiskating-Drehknopf ebenfalls 2,0.


Vorher aber natürlich alles auf Null stellen und den Tonarm ausbalancieren.


analotte schrieb:
Ich sehe jedenfalls nicht wirklich "stehende" Punktteilungen. Sieht man das sehr deutlich?


Ja, denn die Punkte drehen sich dann nicht mehr und stehen quasi still.

analotte
Neuling
#14 erstellt: 09. Mrz 2011, 13:42

Alex-Hawk schrieb:

analotte schrieb:
Da stelle ich also 2,0 ein, am Antiskating-Drehknopf ebenfalls 2,0.


Vorher aber natürlich alles auf Null stellen und den Tonarm ausbalancieren.

das hab ich


Alex-Hawk schrieb:


analotte schrieb:
Ich sehe jedenfalls nicht wirklich "stehende" Punktteilungen. Sieht man das sehr deutlich?


Ja, denn die Punkte drehen sich dann nicht mehr und stehen quasi still.

:prost


mmh, dann funktioniert wohl der Regler nicht
ich bekomm lediglich ein silberfarbenes Band hin auf dem helle und dunkle Schattierungen still stehen, aber von deutlich sichtbaren Punkten (wie ich es erwartet hatte) kann keine Rede sein.
Alex-Hawk
Inventar
#15 erstellt: 09. Mrz 2011, 14:03
Was meinst Du mit Punkten?

Ich kenne den Dual 505 nicht aus eigener Erfahrung.

Bei meinem Dual 1229 gab es schwarze Quadrate als Markierungen auf silbernem Hintergrund. Solange diese Quadrate sich optisch drehten, stimmte etwas nicht mit der Geschwindigkeit. Ich habe so lange korrigiert, bis die Quadrate optisch still standen. Es sah also quasi so aus, als würde sich nichts mehr drehen.
filthhound
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Mrz 2011, 14:21
Mit Punkten meint er die Markierungen auf dem Tellerrand außen, der 505-1 hat eienn sog. Pickelteller. Ist aber das gleiche Prinzip wie beim 1219 (der 1229, den Du angesprochen hast, hat eine Strobolampe ;))

@analotte: Wenn der Pitch nicht anspricht könnte evtl. der Zahnriemen defekt sein. Das kannst Du prüfen, indem Du den Teller abnimmst und kontrollierst, ob denn überhaupt ein Zahnriemen vorhanden ist (vorne links). Habe leider gerade kein Bild zur Verdeutlichung zur Hand, dan würd's klarer...
lini
Inventar
#17 erstellt: 09. Mrz 2011, 14:23
Annalotte: Keine Sorge - das passt schon so. Grund: Mit 'ner normalen Wechselstrom-Glühbirnenbeleuchtung ist die Geschichte einfach etwas träge und nicht so sauber gepulst wie mit 'ner richtigen Strobo-Beleuchtung. Entsprechend stehen die Markierungen (je eines Bandes für 33 1/3 und 45 U/min; die anderen zwei Bänder sind dann jeweils für 60-Hz-Stromnetze...) zwar - aber der Kontrast ist eher mäßig, und die ganze Angelegenheit macht einen recht verwaschenen/vermatschten Eindruck. Ist also bei Deiner Art der Beleuchtung ein ganz normaler Effekt und tut der Funktion ansonsten keinen Abbruch...

Grüße aus München!

Manfred / lini
analotte
Neuling
#18 erstellt: 09. Mrz 2011, 14:24

Alex-Hawk schrieb:


Bei meinem Dual 1229 gab es schwarze Quadrate als Markierungen auf silbernem Hintergrund. Solange diese Quadrate sich optisch drehten, stimmte etwas nicht mit der Geschwindigkeit. Ich habe so lange korrigiert, bis die Quadrate optisch still standen. Es sah also quasi so aus, als würde sich nichts mehr drehen.


ich würd zwar sagen, dass es silberne Quadrate auf schwarzen Grund sind, aber genau das meine ich. Eben diesen optischen Stillstand scheine ich nicht hinzubekommen. Gibt's noch irgendeinen Trick mit der Lampe (Einstrahlwinkel; der Winkel, mit dem ich drauf schaue etc.)?
analotte
Neuling
#19 erstellt: 09. Mrz 2011, 14:30

lini schrieb:
Annalotte: Keine Sorge - das passt schon so. Grund: Mit 'ner normalen Wechselstrom-Glühbirnenbeleuchtung ist die Geschichte einfach etwas träge und nicht so sauber gepulst wie mit 'ner richtigen Strobo-Beleuchtung. Entsprechend stehen die Markierungen (je eines Bandes für 33 1/3 und 45 U/min; die anderen zwei Bänder sind dann jeweils für 60-Hz-Stromnetze...) zwar - aber der Kontrast ist eher mäßig, und die ganze Angelegenheit macht einen recht verwaschenen/vermatschten Eindruck. Ist also bei Deiner Art der Beleuchtung ein ganz normaler Effekt und tut der Funktion ansonsten keinen Abbruch...

Grüße aus München!

Manfred / lini


oh, super, kannst du mir noch die Reihenfolge der Bänder verraten? ich würd spontan sagen, von unten nach oben: 45, 33, und dann die für 60 Hz). Mit 'ner Strobo-Lampe von 50Hz wäre es also klarer sichtbar.
filthhound
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Mrz 2011, 15:19

analotte schrieb:


oh, super, kannst du mir noch die Reihenfolge der Bänder verraten? ich würd spontan sagen, von unten nach oben: 45, 33, und dann die für 60 Hz). Mit 'ner Strobo-Lampe von 50Hz wäre es also klarer sichtbar.


Auch hier wieder der Hinweis zur Bedienungsanleitung: http://www.hifi-foru...t.eu/505/cs505_3.jpg
guckst Du Abbildung 3
analotte
Neuling
#21 erstellt: 10. Mrz 2011, 13:26

filthhound schrieb:

guckst Du Abbildung 3


Danke, das hab ich übersehen, in meiner ausgedruckten Variante sind die Beschriftungslinien zu schwach.
analotte
Neuling
#22 erstellt: 28. Mrz 2011, 12:41
Ich bin noch eine Antwort zum Ergebnis schuldig: nachdem ich alles neu eingestellt habe (vorallem Antiskating von elliptisch auf sphärisch) klingt alles um Welten besser :). Eine neue Nadel werde ich wohl dennoch bei Gelegenheit versuchen.
Also besten Dank an alle.
Alex-Hawk
Inventar
#23 erstellt: 28. Mrz 2011, 12:42
Schön.

Viel Spaß mit dem Dreher.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Tonabnehmer für DUAL 505-4
indian08 am 08.07.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  7 Beiträge
Dual 505-1 Stellrad
stschemel am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  6 Beiträge
Endabschaltung Dual 505-1
frettchen am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 16.06.2003  –  2 Beiträge
Tonabnehmer für Dual CS 505-4
Baltazar-1959 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  14 Beiträge
Dual CS 505 defekt?
pinkrobot am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  3 Beiträge
dual 505
poopoo am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.07.2004  –  2 Beiträge
Dual CS 505 - Anlaufschwierigkeiten
zockie am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  7 Beiträge
Hilfe! Dual 505
Bernd am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  4 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Dual CS 455-1
eppic am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  17 Beiträge
Dual 505 Systemwechsel nötig?
Hififranke am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.983
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.988