Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 1239 nur auf Füsse stellen?

+A -A
Autor
Beitrag
schlunz1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mrz 2011, 17:38
Hallo zusammen,
ich habe einen dual 1239 bekommen und ihn gerade aus der Kompaktanlage ausgebaut,ich wollte eine zarge dafür bauen.
Jetzt steht er hier auf meinem Tisch nur auf drei Füssen aus einem Rundholz,schaut garnicht schlecht aus.
Meine Frage ist jetzt,sollte man eine Zarge drumherum bauen oder funzt das auch so.Gibt es da klangliche Abstriche die man machen muß?

Schonmal vielen Dank im voraus für eure Hilfe

Gruß Schlunz
J.Bond
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Mrz 2011, 18:30
Es gibt oft Dual Zargen in der Bucht.
Entweder selber machen oder etwas Ausschau
halten nach einer passenden Zarge.
schlunz1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Mrz 2011, 18:35
Ums bauen gehts mir ja nicht,das ist kein Problem,ich wollte wissen ob es sich klanglich auswirkt wenn ich ihn ohne Zarge betreibe
J.Bond
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Mrz 2011, 18:57
Also ich betreibe meine Dreher
mit Zarge! Wie es sich anhört kannst
du doch am besten entscheiden!
Der war doch in einer Kompaktanlage
oder?
Dann schließe ihn doch einfach mal
darüber an deinen Verstärker an
höre ihn dir an!
schlunz1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Mrz 2011, 19:05
Ich habe ihn schon laufen lassen,hört sich richtig übel an,sowohl in der kompaktanlage als auch ausgebaut nur auf Füsse gestellt,ich denke das es die Nadel ist,hat schon über 30 Jahre auf dem Buckel
Ich muß mir noch eine neue Nadel bestellen,überlege noch welche....
J.Bond
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Mrz 2011, 19:09
Klingt wirklich nach verschlissener Nadel.
Eventuell noch mal säubern.
Ansonsten sollte der 1239 schon einen
guten Klang bringen. Welcher Tonabnehmer
ist denn verbaut?
monsterbox
Stammgast
#7 erstellt: 14. Mrz 2011, 19:12
Hallo Schlunz,

Die Klangauswirkungen unterschiedlicher Zargen sind deutlich hörbar.

Deinem 1239 fehlen nun ein paar in der Behausung auftretende Bassresonanzen, die durchaus original in das Klangbild einbezogen worden sind.

Andererseits ist soetwas natürlich in Grenzen Geschmackssache.

Ein bedenkenswerter Effekt des Betriebs ohne Zarge ist das zwangsläufige Verstauben aller Lager und Gleitflächen.

Dies wird mittelfristig ebenfalls hörbar.

Gruß - Detlef
Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 14. Mrz 2011, 19:14
Moin,

eine Zarge ist im Grunde nicht notwendig.

Die Füsse sollten aber
1. einen festen Stand bieten (z.B. auf einer Platte befestigen) und
2. vom Chassis entkoppelt werden, z.B. durch Federn oder weiche Gummielemente.

MfG
Haakon
schlunz1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Mrz 2011, 19:20
Es ist ein Shure m75D verbaut mit einer shure Nb Nadel

Der Spieler wäre ja entkoppelt,habe ihn jetzt auf Holzfüsse stehen,mit den originalen "Federfüssen"

Das mit dem Staub stimmt allerdings,er soll in einem Schrank stehen mit Klappe oben drauf,da staubts nicht sooooooo viel


Ich glaube ich werde doch eine Zarge drumherum bauen,was meint ihr zu einem AT 120 E ?
Frantec
Neuling
#10 erstellt: 28. Dez 2012, 15:04
Hallo, ich greif das Thema hier mal auf, da ich das gleiche jetzt gemacht habe. Der PS ist ein Dual 1239 aus einem Kompl.-System. Leider ist bei dem vorh. PS-System keine Nadel mehr vorhanden. Der Tonabnehmer war einzeln dabei. Hat die Bezeichnung Dual TK220 und vorn dann Shure M75 Type D.
Stellt sich jetzt die Frage ob eine neue Nadel oder einen neuen Tonabnehmer und wo kaufen ?
Noch was, kann ich den vorh. Kabelanschluß von alten 5-Poligen DIN-Stecker auf einen neuen Chinch oder Klinke umbauen oder gibt es hier besondere Schaltungsvarianten ?
* Ich bin auf der Suche nach Antworten hier auf das Forum gekommen *
olsoundb
Stammgast
#11 erstellt: 28. Dez 2012, 15:57
Hi Frantec. Also wegen mit oder ohne Zarge - das ist Geschmackssache. Die guten alten Dual hatten ja das stabile Subchassis, das ließ jede Menge Raum für individuelle Design-Spielerein. Wie schon die anderen Kollegen würde ich trotzdem vorschlagen, das Ganze auf eine stabile Unterlage zu bringen. Hab da schon die tollsten Dinger gesehen, bis hin zur Marmoplatte.
Aber wegen dem Anschluss: an der Elektrik würde ich nicht rummurksen. Es gibt ganz einfache Adapter von DIN (5-polig) auf Cinch. Kosten nur ein paar Euro. Aber wenn du dir so einen Adapter zulegst, dann schau genau hin, dass der auch ein separates Massekabel hat. Ein Haufen Leute hat in so einer Situation nur ein einfaches DIN / Cinch-Kabel gekauft und sich nachher gewundert, dass es brummt. Wenn du mit Gewalt keinen geerdeten Adapter kriegst, dann kannst du die Kappe vom DIN-Stecker runtermachen und selber ein Kabel einlöten. Die Masse (Erdung) ist immer der mittlere Pin. Na ja... haha.. und dann halt nicht vergessen, das andere Ende vom Massekabel am Verstärker anzuklemmen. Amps mit Phono-Eingang haben üblicherweise auch eine Masseklemme (Ground), die sich meist in der Nähe vom Phono-Eingang befindet.
Wie gesagt: ein Adapter tuts normalerweise. Was halt noch passieren kann: DIN- und Cinch-Eingänge haben verschiedene Anschluss-Kapazitäten, wobei DIN nur etwa 1/3 vom Cinch bringt. Kann sein, dass es dann etwas leiser ist. Aber das würde dir auch passieren, wenn du den DIN-Stecker abzippst und direkt Cinch-Stecker drauflötest. Weil die Ausgänge eben auf DIN ausgelegt sind. Aber besser etwas leiser als zuviel dran rumschnippeln.
Wie wir alle wissen: Erfahrung steigt proportional zum Wert der zerstörten Gegenstände
Grüße aus Bayern
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Riemen Dual 1239
keulebh am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  5 Beiträge
Dual CS 714 Q und Dual 1239
Pogotoifel31 am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  10 Beiträge
Welches Tonabnehmersystem für Dual 1239 A
eric78 am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  3 Beiträge
Füsse für Dual 704: ja oder nein?
Leon_di_San_Marco am 29.08.2013  –  Letzte Antwort am 05.09.2013  –  16 Beiträge
Dual 1239 A
olibar am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  8 Beiträge
DUAL 1239 A - technische Frage
germann am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  3 Beiträge
Welche Nadel passt fuer Dual 1239 + Plattenwechsler?
3nachnorden am 17.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  9 Beiträge
dual 1239a
andy1974 am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  6 Beiträge
Dual CS18 (Dual 1225?)
LEECH666 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  12 Beiträge
Fragen Pioneer PL-600: Füsse/Schalter/Lift
burningtiger am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedWaui001
  • Gesamtzahl an Themen1.346.028
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.686