Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2M Bronze an Technics 1210MK2

+A -A
Autor
Beitrag
jedhelm
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Mrz 2011, 21:54
Hallo!

Betreibt jm. o.g. Kombination oder ein anderes System aus der 2M-Serie von Ortofon an einem 1210er?

Mich würde interessieren, wie ihr die Tonarmhöhe eingestellt habt!?

Halte ich mich an die Bedienungsanleitung, muss ich den Justagering bei 18mm TA-Höhe auf eine "3" stellen.

Stelle ich jedoch die Höhe nach Augenmaß und der allgemein empfohlenen Parallelität ein, komme ich auf höchstens 0,5 und selbst dann ist es nicht 100% parallel.

Danke im Voraus für Eure Antworten .. :-)

Viele Grüße!


[Beitrag von jedhelm am 31. Mrz 2011, 21:56 bearbeitet]
lunatic303
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mrz 2011, 22:13
Hast Du eine Gummimatte oder eine Slipmat auf dem Teller?

Grüße,

Patrick
Albus
Inventar
#3 erstellt: 01. Apr 2011, 08:59
Tag,

und noch eine Frage zur Matte; wenn Technics-Gummimatte, welche ist es (Rückseite hat die Nr.)? Nr. RGS0010 ist die dicke Matte, >5,5 mm, dagegen die Nr. RGS0008 hat nur eine Stärke von 2,5 mm. Wenn die RGS0008 aufliegt, dann ergibt sich daraus eine Differenz von ~3,0 mm.

Auf den Mk2 gehört eigentlich die RGS0010, die mehr als 5,5 mm dicke Matte. Beim Mk5G sieht die Tabelle der Tonarmhöheneinstellungen dann schon anders aus, da zum M5G die RGS0008, mit nur 2,5 mm, gehört.

Noch ein Punkt: Ist nicht die originale Technics-Headshell am Arm, dann fehlt es uU auch an der korrekten Befestigungsebene (nämlich SME +3,0 mm).

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 01. Apr 2011, 13:12 bearbeitet]
jedhelm
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 01. Apr 2011, 16:45
Hallo!

Danke für Eure Antworten.

Auf dem Plattenteller ist ein Slipmat (keine originale Technics). Habe gerade mal gemessen, die dürfte max. 3 mm haben. Möchte dies aber gerne bald tauschen gegen eine originale RGS0005Y. Obwohl die wahrscheinlich auch nicht viel dicker sein wird?!

Außerdem ist das 2M Bronze an einem Ortofon SH 4 Headshell montiert.

Viele Grüße!


[Beitrag von jedhelm am 01. Apr 2011, 16:50 bearbeitet]
Albus
Inventar
#5 erstellt: 01. Apr 2011, 18:19
Tag,

dann gilt die Mk2-Tabelle der BDA (beginnend mit 15 mm) nicht. Die Tabelle für den M5G beginnt mit mindester Bauhöhe des Tonabnehmers von 17 mm für die Position 0).

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 01. Apr 2011, 18:20 bearbeitet]
jedhelm
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Apr 2011, 19:27
ok, für die 18mm des 2M Bronze vermute ich mal gilt dann bei der M5G-Matte eine 1??

Was ist zum Headshell zu sagen? Ist das SH4 "gleichwertig" zum originalen Headshell?
Albus
Inventar
#7 erstellt: 01. Apr 2011, 19:37
Tag erneut,

ja, '1' ist beim M5G die Position für 18 mm. - Für die SH-4 gibt's keine Abmessungen im Netz (bei Ortofon); ich nehme aber an, dass die Befestigungsebene auf der Null-Linie des SME-Standard liegt (bei der Technics 3 mm tiefer). Ferner lohnte ein Blick auf die Schlitze, der Einstellbereich der Technics ist größer als üblich, geht vorn bis 46,5 mm; andere Ortofon gehen nur bis 41,9 bzw. 42,5 mm (LH-2000, LH-8000 bzw. LH-6000). Nur die LH-9000 hat einen großen Einstellbereich, bis 46 mm.

Mit einem kurzen Einstellbereich kommt man angesichts der geforderten 52 mm Technics-Standard (siehe die Überhanglehre) mit einigen Tonabnehmern in Schwierigkeiten (bei kurzen Befestigungsabständen von 8,5-9,5 mm).

Freundlich
Albus
jedhelm
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Apr 2011, 19:42

Albus schrieb:
Tag erneut,

ja, '1' ist beim M5G die Position für 18 mm. - Für die SH-4 gibt's keine Abmessungen im Netz (bei Ortofon); ich nehme aber an, dass die Befestigungsebene auf der Null-Linie des SME-Standard liegt (bei der Technics 3 mm tiefer). Ferner lohnte ein Blick auf die Schlitze, der Einstellbereich der Technics ist größer als üblich, geht vorn bis 46,5 mm; andere Ortofon gehen nur bis 41,9 bzw. 42,5 mm (LH-2000, LH-8000 bzw. LH-6000). Nur die LH-9000 hat einen großen Einstellbereich, bis 46 mm.

Mit einem kurzen Einstellbereich kommt man angesichts der geforderten 52 mm Technics-Standard (siehe die Überhanglehre) mit einigen Tonabnehmern in Schwierigkeiten (bei kurzen Befestigungsabständen von 8,5-9,5 mm).

Freundlich
Albus


Hallo!

Danke für deine Antwort.

Also mit den 52 mm habe ich kein Problem. Die passen. Wenn deine Vermutung mit der Nulllinie beim SH 4 stimmt und ich somit 3 mm höher liege als das originale, passt die 1 bei der Tonarmhöhe aber wieder nicht, richtig?

Oder habe ich das jetzt falsch verstanden. Dann müsste ich ja eine -2 einstellen - was natürlich nicht geht .. :-(

Also andere Matte?

Besten Dank noch mal ...
Albus
Inventar
#9 erstellt: 01. Apr 2011, 19:48
Tag erneut,

das hast Du richtig verstanden. Ich rate, zunächst eine Probe auf den Grad der Nicht-Parallele des Tonarmes zu machen, danach zu erwägen, ob Matte oder Distanzplättchen oder eine Headshell, die eine tiefer liegende Befestigungseben aufweist (von Audio Technica gibt es da eine schöne für den Technics, MS-9, mit +2,5 mm). Das 'Elend' mit diversen AT-Headshells ist nur, man kann die Schrauben nur von unten(!) eindrehen (kommt für einen 2M-Typ ja nicht infrage).

Ich hatte am M5G dann die M2 Matte als Problemlöser gekauft, der plus 3 mm wegen.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 01. Apr 2011, 19:50 bearbeitet]
myfriend.harvey
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Apr 2011, 21:32
Hallo jedhelm!

ich wollte auch ein 2M System für meinen 1210 kaufen, konnte aber leider nur ein 2M Blue probehören. Der Händler hatte mir vom 2M Bronze gleich abgeraten. Da ich quasi nur Rockmusik höre, würde das im Vergleich zum 2M Blue fast nichts bringen. Vom 2M Blue war ich dann allerdings enttäuscht. Es war nicht besser (eher schlechter) als mein altes AT52.

Mich würde interessieren: Hattest Du mal die Chance ein Blue und ein Bronze im Vergleich zu hören? Womöglich mit Rockmusik?

Grüße
Harvey


[Beitrag von myfriend.harvey am 01. Apr 2011, 21:32 bearbeitet]
jedhelm
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 01. Apr 2011, 21:38

myfriend.harvey schrieb:
Hallo jedhelm!

ich wollte auch ein 2M System für meinen 1210 kaufen, konnte aber leider nur ein 2M Blue probehören. Der Händler hatte mir vom 2M Bronze gleich abgeraten. Da ich quasi nur Rockmusik höre, würde das im Vergleich zum 2M Blue fast nichts bringen. Vom 2M Blue war ich dann allerdings enttäuscht. Es war nicht besser (eher schlechter) als mein altes AT52.

Mich würde interessieren: Hattest Du mal die Chance ein Blue und ein Bronze im Vergleich zu hören? Womöglich mit Rockmusik?

Grüße
Harvey


Hallo Harvey,

nein mit einem Vergleich kann ich leider nicht dienen. Ich habe mich gleich für das Bronze entschieden, damit mich hinterher keine Gedanken plagen ala "hätte ich doch mal das bessere genommen" ;-) und außerdem kann man vom Bronze auch noch auf das Black upgraden durch Nadeltausch.

Ich höre alles querbeet, von Rock/Pop bis Elektro/Techno.

Viel zum System sagen kann ich sowieso nicht, da ich es erst seit zwei Tagen habe und mehr eingestellt habe als gehört ...


Zurück zu meinem Problem:

Was ist davon zu halten unter die Filzmatte noch eine 3 mm dünne Plattentellerauflage aus Plexiglas zu legen?

Irgendwie muss ich ja die 3 mm ausgleichen ... (vorausgesetzt das Nachmessen per Geodreieck verlangt noch weitere Handlungen) Das Headshell austauschen möchte ich nur ungerne. Das ist nämlich auch neu und ich habe mich ganz bewusst dafür entschieden, wusste nur vorher nicht, welche Auswirkungen das haben wird ... ;-)

Viele Grüße!


[Beitrag von jedhelm am 01. Apr 2011, 21:40 bearbeitet]
myfriend.harvey
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Apr 2011, 21:55
Hi,

leider kann ich Dir hierbei nicht qualifiziert helfen. Hier im Forum habe ich von den "Inventar" Teilnehmern folgende Varianten gelesen:

(1) Dickere Gummimatte
(2) Einer hatte auch eine dünne Acrylglasplatte plus eine Korkauflage (ich glaube im Technics 1210 Stammtisch-Thread)
(3) Etwas zwischen Headshell und TA montieren. Ich glaube, einer hatte mal Pappe oder so empfohlen.

Aber wie gesagt, ich selbst habe keine eigenen Erfahrungen. Einer der Gurus kann Dir sicher besser helfen. Ansonsten einfach ausprobieren...

Grüße
Harvey
Albus
Inventar
#13 erstellt: 02. Apr 2011, 09:00
Tag,

wieviele, welche Materialien von Plattenteller-Matten hast Du denn eigentlich drauf? Zuviele geht uU nicht, schließlich ist die Höhe der Tellerache beschränkt, irgendwann liegt keine Platte mehr fixiert. Ich meine, eine Gesamthöhe von 6 mm ist die Grenze.

Ich rate erneut zu einer Probe auf den Grad der Schieflage, ob anschaulich sehr abfallender Arm mit ebenso schief stehendem Tonabnehmer, oder ob nicht auffällig. - Es kommt eine Möglichkeit hinzu: erkennt man mit einer Lupe, die Diamantnadel taucht unter korrekter Auflagekraft auf einer Platte aufliegend annähernd senkrecht - von der Seite gesehen - in die Plattenrille ein, also 90°-Winkel mit der Plattenoberfläche bildend, oder auch max 85°-95°, d.i. minimale abweichung nach vorn oder nach hinten, dann wäre eine geringere Neigung des Tonarmes nicht mehr unbedingt fehlerhaft.

Es kommt eben darauf wesentlich an, dass die Nadel in tauglicher Weise in die Rille eintaucht.


[Beitrag von Albus am 02. Apr 2011, 09:04 bearbeitet]
jedhelm
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Apr 2011, 09:15

Albus schrieb:
Tag,

wieviele, welche Materialien von Plattenteller-Matten hast Du denn eigentlich drauf? Zuviele geht uU nicht, schließlich ist die Höhe der Tellerache beschränkt, irgendwann liegt keine Platte mehr fixiert. Ich meine, eine Gesamthöhe von 6 mm ist die Grenze.

Ich rate erneut zu einer Probe auf den Grad der Schieflage, ob anschaulich sehr abfallender Arm mit ebenso schief stehendem Tonabnehmer, oder ob nicht auffällig. - Es kommt eine Möglichkeit hinzu: erkennt man mit einer Lupe, die Diamantnadel taucht unter korrekter Auflagekraft auf einer Platte aufliegend annähernd senkrecht - von der Seite gesehen - in die Plattenrille ein, also 90°-Winkel mit der Plattenoberfläche bildend, oder auch max 85°-95°, d.i. minimale abweichung nach vorn oder nach hinten, dann wäre eine geringere Neigung des Tonarmes nicht mehr unbedingt fehlerhaft.

Es kommt eben darauf wesentlich an, dass die Nadel in tauglicher Weise in die Rille eintaucht.


Naja zur Zeit liegt nur eine Filzmatte mit ca. 2,5 - 3 mm drauf.

WEnn ich jetzt noch etwas 3 mm starkes drunter lege, dann bin ich bei den originalen 6 mm für den Mk2.

D.h. eigentlich bei 18mm TA-Höhe, Stufe drei .. abzgl. 3 mm für das Headshell, dann bin ich bei 0. Würde passen.

Ums messen komme ich natürlich nicht herum - da hast du schon recht. Nur die Lupenmethode sagt mir nicht so zu ;-)

Gruß
Albus
Inventar
#15 erstellt: 02. Apr 2011, 12:15
Tag erneut,

ja, es ist wohl noch stets zweckmäßig, zunächst den einfacheren Versuch zu unternehmen; wenn auch zuletzt der SRA (Stylus Rake Angle, Einfallswinkel) die 'Musik' mitbestimmt. Die Parallelität von Plattenoberfläche und Arm ist eben nur ein begründetes Versprechen, dass es dann auch mit dem SRA stimmt. Sitzt der Nadelträger nicht passend, dann wird es auch unter Parallelen nicht hinkommen (mit dem SRA).

Aber, nur Geduld und Sorgfalt bringen einen dabei ins Ziel.

Freundlich
Albus
jedhelm
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 05. Apr 2011, 17:25
des rätsels lösung:

dank einer 6 mm acrylplatte ist nun auch der 18 mm ta in verbindung mit dem sh 4 von ortofon 100% parallel. tonarmjustierung dabei auf "0".

klanglich auf jeden fall ein unterschied! :-)

danke noch mal für die hilfe ...
Albus
Inventar
#17 erstellt: 05. Apr 2011, 18:57
Tag,

gut gemacht; dann weiterhin viel Freude mit dem SLxxxx.

Freundlich
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon 2M Bronze an Technics SL 1210 Mk II
LP-Fan am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 12.10.2012  –  11 Beiträge
Ortofon 2M Bronze -> zu viel erwartet?
Reality2000 am 17.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  12 Beiträge
Technics 1210MK5 und Ortofon 2M Blue/Bronze
Skotty am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  25 Beiträge
2M Bronze vs. 2M Black (Klang)
Reality2000 am 04.06.2015  –  Letzte Antwort am 07.06.2015  –  3 Beiträge
Technics SL-1210MK2 Anti-Skating Phänomen
Toast_r am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  7 Beiträge
Discoschl*mpe bekommen (Technics 1210MK2) - Restauration?
Biomilch am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 20.09.2016  –  10 Beiträge
Hochtonverzerrungen an Rega 6 / Ortofon 2M Bronze
rare_groove am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  21 Beiträge
System für Technics 1210MK2
hydro am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 19.06.2004  –  23 Beiträge
Abdeckhaube Technics SL-1210MK2
VentoGL75 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  43 Beiträge
Ortofon 2M an Technics 1210 / Lateralbalance?
lunatic303 am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • LG
  • Schneider/TCL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.278