Technics SL-1210MK2 - welcher Tonabnehmer?

+A -A
Autor
Beitrag
bonnyfused
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Nov 2018, 13:00
Hi allerseits!
Ich wollte einen Plattenspieler für daheim, um ab und zu ein paar alte Platten zu hören. Nun hab ich grad 2 Stk. SL-1210MK2 zulegen können, wobei ich sehr wahrscheinlich nur einen davon behalten werde. Beide haben zwar die "cartridge" dran, jedoch keine Nadel (soweit ich es verstehe). Es ist eine Ortofon Concorde...
Nun bräuchte ich euren Rat: kann ich hierfür einfach nur die Nadel kaufen? Lohnt es sich? Oder sollte ich lieber grad einen komplett neuen Tonabnehmer kaufen?

Dann noch was: wie richte ich den SL-1210MK2 am besten ein? Ich meine damit, die Justierung des Ganzen, damit alles auch richtig tut...

Danke schon mal fürs Verständnis für mich als kompletter Neuling - und auch für eure Rückmeldungen.
Gruss,
F.
das_t.
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2018, 13:12
newbie und dann mal eben zwei mk2...und wie weiter? hach...

um *ab und zu ein paar alte platten zu hören* wäre auch ein anderer ansatz denkbar gewesen, aber nun gut. ja, man kann mit den teilen auch zuhause hören, aber originär sind das dj-dreher.. was sich auch im ortofon concorde spiegelt, das verbaut ist. natürlich kannst du einfach eine passende nadel dranstecken und gut ist. dann kannst du *ein paar alte platten ab und zu hören*.

oder willst du mehr? auch mehr in die materie einsteigen? dann kommen weitere parameter hinzu wie bspw. der rest deiner audiokette, deine hörgewohnheiten, dein setting im ganzen... bevor man konkrete empfehlungen für einen adäquaten tonabnehmer aussprechen kann. und... es könnte teuer werden.

deine frage: lohnt es sich, einfach eine neue nadel für ein ortofon concorde zu kaufen... nachdem man sich zwei vermutlich nicht preiswerte dj-dreher angeschafft hat... möchte ich nicht wirklich beantworten an dieser stelle. mir erschliessen sich die relationen nicht wirklich.


t.
bonnyfused
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Nov 2018, 13:20
Hey t. - danke für dein ehrliches Feedback.
SL-1200er wurde es, aus nostalgischem Grund. Hab mit den Teilen vor über 20 Jahren in einem ganz kleinen Radiosender zu tun gehabt - daher sind die mir eingeprägt geblieben.
Gruss,
F.
.JC.
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2018, 13:38
Moin,

die Concorde Tonabnehmer sind so häufig, dass man gut etwas Gebrauchtes findet.
Mit dem Nightclub E hab ich damals (1990 - ) viele Jahre gehört.
Dann hab ich gemerkt, dass es schon noch einiges besser geht und heute höre ich mit Audio Technica
bonnyfused
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Nov 2018, 13:42

.JC. (Beitrag #4) schrieb:
Moin,

die Concorde Tonabnehmer sind so häufig, dass man gut etwas Gebrauchtes findet.

Oh, ok! Also für dein Einstieg wäre was günstiges sicher passend...


Mit dem Nightclub E hab ich damals (1990 - ) viele Jahre gehört.
Dann hab ich gemerkt, dass es schon noch einiges besser geht und heute höre ich mit Audio Technica

OK - was professionelleres...
Danke!
F.
das_t.
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2018, 13:46
hey f.

ich wollte weder die dreher noch deinen kaufentscheid irgendwie diskreditieren. nostalgische gründe sind für mich sehr nachvollziehbar. aber *mal eben* zwei mk2 einzusacken und dann dastehen... ist halt ein wenig pferd von der anderen seite.

step by step?

- wie sieht der rest der kette aus bei dir? verstärker, lautsprecher
- hörraum?
- musik? eher klassik, jazz und filigranes zeugs, disco und r&b oder doch alles ab 320 bpm?
- budget für ein neues system?


t.
bonnyfused
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Nov 2018, 13:51
Hi t.

Ich verstehe dein Feedback und respektiere auch deine Meinung dazu! :-)

Verstärker ist ein Yamaha RX-V475, der speist zwei Yamaha NS-555 Boxen. Ich gehe davon aus, dass ich einen Vorverstärker noch benötige für den SL-1210MK2 - was empfiehlst du hier?

Nochmal den "scope": im Wohnzimmer Platten hören, ohne jegliche Anforderung/Erwartung an hoher Qualität! Im Wohnzimmer wird's selten komplett ruhig sein und die Musik wird als "Background" hauptsächlich laufen.
Musik-Stil der Platten: nichts "filigranes", eher kommerzielles Zeugs aus den Jahren '70-'80...

F.
U87ai
Stammgast
#8 erstellt: 25. Nov 2018, 14:04
Mal zu deiner Info:
die SL1200/1210 mkII waren ursprünglich nicht fürs DJing gedacht, aber von jenen dafür entdeckt und hergenommen. Die Dinger sind halt so robust das sie DJ-Anforderungen entsprechen / aushalten.
Wenn du schon ein Concorde hast und "ab und zu ein paar alte Platten hören willst", dann kauf dir halt so ne DJ-Ersatznadel (Pro, Pro S, Nightclub, etc) dazu. Kannste einfach auf den Concorde aufstecken, kostet je nach Nadel 30 - 5o EUR. Gibts noch massenhaft im Netz. Dann haste ne Lösung und kannst Deine alten Platten hören (nachdem Du das ganze korrekt eingestellt hast, anleitungen hierzu gibts auch auf Videoportalen im Netz.) Solche Nadeln sind dann auch recht Robust und verzeihen auch etliche Grobe behandlungen und alte, ungereinigte/ungewaschene Platten.

und da dein Yamaha keinen Phonoeingang hat brauchste noch einen Phono-Vorverstärker, Art DJ Pre 2 wird hier immer wieder gern empfohlen.

Tom
.JC.
Inventar
#9 erstellt: 25. Nov 2018, 14:07
Hi,


bonnyfused (Beitrag #7) schrieb:
Verstärker ist ein Yamaha RX-V475, der speist zwei Yamaha NS-555 Boxen.


das ist ein moderner AV-Receiver der sehr wahrscheinlich keinen guten Phonovorverstärker an Bord hat,
da ist ein externer Phonopre angebracht.
bonnyfused
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Nov 2018, 14:10
Danke an .JC. und U87ai für die Empfehlung für den pre...

... und für den Hinweis, lediglich die Nadel neu zu kaufen ;-)

Gruss,
F.
das_t.
Inventar
#11 erstellt: 25. Nov 2018, 14:41
schliesse mich an: für das, was dir vorschwebt: art und neue nadel. aus die maus. stay tuned.


t.
bonnyfused
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Nov 2018, 14:45
Danke allerseits!
ART und Nadel - genau das werde ich machen! :-)
Schönen Sonntag noch!
F.
bonnyfused
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Nov 2018, 14:50
Ortofon Concorde
Um welches genaue Modell handelt es sich hier? Will nur nicht eine nicht-kompatible Nadel dazu kaufen...
F.
U87ai
Stammgast
#14 erstellt: 25. Nov 2018, 14:57
Da kannste sämtliche DJ/OM/SuperOM-Ersatznadeln dranstecken die es gibt, die Frage ist nur, was solls kosten, Pro/Pro-S um die 30 Eur, bis zu Super OM40 um die 300 EUR, deine Entscheidung!
Also wenn du einen 2. 1210er rumstehen hast, und diesen nicht benötigst...ich kann Dir diesen Kostengünstig und Umweltgerecht entsorgen

Tom
bonnyfused
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Nov 2018, 15:02

U87ai (Beitrag #14) schrieb:
Da kannste sämtliche DJ/OM/SuperOM-Ersatznadeln dranstecken die es gibt, die Frage ist nur, was solls kosten, Pro/Pro-S um die 30 Eur, bis zu Super OM40 um die 300 EUR, deine Entscheidung!

Perfekt - danke.


Also wenn du einen 2. 1210er rumstehen hast, und diesen nicht benötigst...ich kann Dir diesen Kostengünstig und Umweltgerecht entsorgen

Tom


Tja Tom - darüber können wir gerne privat diskutieren ;-) Melde dich doch, falls Interesse besteht! :-p
F.
bielefeldgibtsnicht
Inventar
#16 erstellt: 25. Nov 2018, 17:01
Das mit den Nadeln ist nicht ganz so einfach:
Du hast ein klassisches Concorde:
Aus den aktuellen Baureihen passt nur die Pro-Ject Pick-It S2 Nadel, sowie alle OM Nadeln von OM5 bis OM 40.

Die Nadeln: Concorde MIX, DJ, SCRATCH, CLUB der aktuellen Baureihe passen nicht auf den klassischen Concorde-Korpus! Da Ortofon den Systemkorpus für den Nadeleinschub ´geändert hat!

Gerd
.JC.
Inventar
#17 erstellt: 25. Nov 2018, 17:10
Hi,

die OM 20 gilt hier im Forum als der gesunde Mittelweg.
(die OM 40 ist zwar besser, aber auch doppelt so teuer)
cone-A
Stammgast
#18 erstellt: 25. Nov 2018, 17:52
Ich sehe es wie .JC.: OM20-Nadel auf die Banane und gut ist.

Als Vorverstärker tut es erst einmal der ART DJ PREII für einen Fuffi. Man kann natürlich auch ein wenig rumstöbern und ein Schnäppchen schießen. Bei mir wurde es letztens ein ungebrauchter Graham Slee GramAmp 2 für 120 € inkl. Audiokabel.
bonnyfused
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Nov 2018, 18:00

bielefeldgibtsnicht (Beitrag #16) schrieb:
Das mit den Nadeln ist nicht ganz so einfach:
Du hast ein klassisches Concorde:
Aus den aktuellen Baureihen passt nur die Pro-Ject Pick-It S2 Nadel, sowie alle OM Nadeln von OM5 bis OM 40.

Die Nadeln: Concorde MIX, DJ, SCRATCH, CLUB der aktuellen Baureihe passen nicht auf den klassischen Concorde-Korpus! Da Ortofon den Systemkorpus für den Nadeleinschub ´geändert hat!

Gerd


Hi Gerd.
Würde die ST-PROS darauf passen?
Gruss,
F.
bielefeldgibtsnicht
Inventar
#20 erstellt: 25. Nov 2018, 20:05
Hier eine Übersicht für DJ-Nadeln:

https://www.ortofon.com/dj/products/dj-replacement-styli

Gerd
bonnyfused
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Nov 2018, 20:28
Danke.
Auf der Liste ist auch die Pro-S Nadel zu finden (ST-PROS).
Verstehe nun nicht, ob diese nun auf meinen klassischen Concorde nun passt oder nicht :-(
F.
Tattermine
Stammgast
#22 erstellt: 25. Nov 2018, 20:54
Tut sie.

...ist allerdings bei Ortofon am unteren Ende der Qualitätsskala angesiedelt. Ich habe selbst damit eine Zeit lang damit gehört - besonders viel Spaß hat das nicht gemacht, aber für Hintergrund-Tralala war's schon OK.
bonnyfused
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Nov 2018, 20:57

Tattermine (Beitrag #22) schrieb:
Tut sie.

...ist allerdings bei Ortofon am unteren Ende der Qualitätsskala angesiedelt. Ich habe selbst damit eine Zeit lang damit gehört - besonders viel Spaß hat das nicht gemacht, aber für Hintergrund-Tralala war's schon OK.

Danke Matthias.
F.
U87ai
Stammgast
#24 erstellt: 25. Nov 2018, 22:09
Ähm...Moment mal, das ganze ist doch etwas verwirrend...

Meine Aussagen bezogen sich auf das ALTE Concorde / OM / SuperOM, NICHT auf das neue Concorde MK2!
das NEUE Concorde MK 2 hat am hinteren Ende schräg zulaufende Nadelträger die NICHT auf das ALTE Concorde / OM /SuperOM passen!
Du solltest also nach Ersatznadeln Ausschau halten, die zum Concorde / OM / SuperOM passen, z.b. DJ S/E,, Pro, Pro-S, Nightclub E/S, Nightclub mk2 E, Arkiv, Electro, Scratch, 120S, Q-Bert für DJ-Nadeln, 1S, 3E, 5E, 10E, 10, 20, 30, 40 für den HiFi-Bereich.
Diese passen auf deine Concorde.
Zwar behauptet Ortofon das man die Nadeln nicht untereinander auf verschiedene Concorde / OM / SuperOM-Bodys stecken sollte, funktioniert aber trotzdem

nur mal zur Richtigstellung
Tom


[Beitrag von U87ai am 25. Nov 2018, 22:11 bearbeitet]
ad-mh
Inventar
#25 erstellt: 25. Nov 2018, 23:44
Hier mal ein Concorde 30, die seltene, leichte Version (6g mit Nadel).

Momentan ist eine Nadel 320 verpflanzt in einen OM Nadelkörper im Einsatz.
Das sollte mit Zusatzgewicht genau so auch am SL 1210 funktionieren.
Der Uher spielt damit sehr gut und bekommt zur Belohnung zu Weihnachten eine Nadel 40.

K1024_PB250892
K1024_PB250890

VG Andreas
akem
Inventar
#26 erstellt: 26. Nov 2018, 11:46
Kannst Du das runde Gewicht auf dem Tonarmrohr nicht weiter nach hinten schieben? Dann hättest Du beim Headshell- / Tonabnehmergewicht mehr Spielraum.

Gruß
Andreas
okela
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 26. Nov 2018, 12:15
Hier gibt es Ersatznadeln für Dein Concorde Pro S zum probieren. Danach kommste zu einem Fazit.
bonnyfused
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Nov 2018, 12:31

okela (Beitrag #27) schrieb:
Hier gibt es Ersatznadeln für Dein Concorde Pro S zum probieren. Danach kommste zu einem Fazit.

Danke - bin in der Schweiz und muss mir hier einen Lieferant suchen :-)
F.
ad-mh
Inventar
#29 erstellt: 26. Nov 2018, 22:37

akem (Beitrag #26) schrieb:
Kannst Du das runde Gewicht auf dem Tonarmrohr nicht weiter nach hinten schieben? Dann hättest Du beim Headshell- / Tonabnehmergewicht mehr Spielraum.

Gruß
Andreas


Du meinst mich oder den TE?
akem
Inventar
#30 erstellt: 27. Nov 2018, 16:49

ad-mh (Beitrag #29) schrieb:
Du meinst mich oder den TE?

Ich meinte den Eigner des Tangentialdrehers... Ich hatte das so verstanden, als sei das Deiner.

Gruß
Andreas
ad-mh
Inventar
#31 erstellt: 27. Nov 2018, 21:45
Klar soweit.

Das Problem ist ein Anderes.
Dieses hier ist ein leichtes Concorde, auch "Hifi Concorde" genannt. Es wiegt ohne das mir fehlende Zusatzgewicht nur 6g.
Am Uher passt alles, kein Handlungsbedarf.
Sobald ich das Concorde aber an einen Technics verpflanze, fehlt mir das Zusatzgewicht zum Concorde, also der Ring, der am Fingerbügel sitzt.
Ein 6 Gramm-System (ich brauche ja kein Headshell), lässt sich so am Technics nicht ausbalancieren.

Ich suche also so ein Gewicht, welches vermutlich baugleich zu dem bei anderen Concorde sein sollte.

VG Andreas
das_t.
Inventar
#32 erstellt: 28. Nov 2018, 10:41
und da liest man hier allenthalben: kauf dir 'nen technics, da läuft alles problemlos....



t.
ad-mh
Inventar
#33 erstellt: 28. Nov 2018, 22:34
Fangen wir mal an:
Fehlkonstruktion Haube, Plexiwinkel brechen ab bei SL Q2 und Q3 sowie diverse SL-D
Lifthebel Kunststoff Mechanik bricht MK II Versionen - dank 3-D Drucktechnik Ersatzteile verfügbar
Mechanikproblem mit Verharzung bei diversen Funktionen SL-Q 2 und 3
Dann aktuell ein Beitrag zu einer defekten Quartzsteuerung sowie
dieses hier
to be continued...

Man kann davon ausgehen, dass einige problemlose Technics hier im Forum so langsam Probleme bekommen, die sich nicht so einfach lösen lassen.

In der Zeit, in der ich bei einem MKIIein Liftteil getauscht habe, habe ich 2-3 Dual komplett überholt.
Frage mal Omega hier im Forum, was er von Lifthebeln hält.


[Beitrag von ad-mh am 28. Nov 2018, 22:51 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#34 erstellt: 28. Nov 2018, 23:47
Wie hat es jemand im Dual-Board so schön formuliert: Ein Dual geht nicht kaputt, er läuft höchstens mal nicht ganz richtig... (oder so ähnlich)

Meine beiden Schwarzwälder jedenfalls - und der eine hat doch noch einige Jährchen mehr auf dem Buckel als ich - machen null Probleme.

LG
Manuel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Abdeckhaube Technics SL-1210MK2
VentoGL75 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  43 Beiträge
Technics Sl 1210MK2 Tonarmlager defekt?
Lucky_8473 am 28.08.2018  –  Letzte Antwort am 03.09.2018  –  20 Beiträge
Technics SL-1210MK2 Anti-Skating Phänomen
Toast_r am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  7 Beiträge
technics sl-j300r, Tonabnehmer
grummelzwerg am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  18 Beiträge
Neuling sucht Hilfe/Beratung zu Technics 1210MK2
Simpleout am 29.03.2018  –  Letzte Antwort am 29.03.2018  –  4 Beiträge
technics sl q3 neuer tonabnehmer
linuxhans am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  3 Beiträge
System für Technics 1210MK2
hydro am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 19.06.2004  –  23 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Technics SL-BD20 ?
Monohuhn am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  9 Beiträge
Technics SL-10 welcher Tonabnehmer passt ?
*Nico30* am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  3 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Technics SL-1210 MK2
Roadtrip am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.636 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedZala
  • Gesamtzahl an Themen1.509.213
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.710.329

Hersteller in diesem Thread Widget schließen