Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Tonabnehmer für Technics SL-BD20 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Curlew
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jul 2009, 19:18
Hallo!

Ich habe hier noch einen Technics SL-BD20 Plattenspieler mit dem Technics P34-Originalsystem. Ich überlege aber, ob es sinnvoll wäre, hier ein neues System einzubauen. Das Originale gibt z.B. schonungslos alle Störgeräusche wieder, da ist das Shure M75 (an einem anderen Plattenspieler) deutlich gnädiger.

Ich suche also ein T4P-System, das vielleicht Ähnlichkeit mit dem Shure M75 hat, das auch sonst recht angenehm klingt. Der Bass sollte nicht überbetont sein, am Besten sollte es natürlich überhaupt nicht ins Extreme gehen (weder bei Tiefen, Mitten, noch Höhen). Und am Besten nicht zu teuer. Zum einen lohnt sich das bei dem Plattenspieler wohl nicht, zum Anderen habe ich es nicht so dicke...

Habe z.B. das Shure M92E gefunden. Weiß hier jemand, wie das klingt?

Musik ist in erster Linie Rock aus den 70er Jahren (so die Richtung Pink Floyd, Manfred Mann usw.).

Bin mal gespannt auf Eure Empfehlungen.

Gruß

Vincent
Johnny_R
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Jul 2009, 11:17
Hi,

Audio-Magazin (4/2007) empfiehlt Audio-Technica 3472 (ca. 30 Euro). Habe ich auch. Ist okay...

Gruß
Johannes
Curlew
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jul 2009, 11:50
Erstmal Danke für die Antwort.

Die Frage ist ja, ob das schon besser klingt als das Originalsystem. Es sollte schon "gut" sein, nicht nur "okay".

Bin für weitere Vorschläge offen.

Gruß

Vincent
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 04. Jul 2009, 13:12
Hallo!

Es gibt noch eine ganze Reihe von T4P-Systemen, die Frage ist eigentlich eher bis in welche Preisregion du bereit bist zu gehen.

Das fraglos beste zur Zeit noch erhältliche T4P-System ist das Ortofon OMP 30 / TM30U -mit ca. 250 Euro allerdings nicht gerade als Schnppen verschrien. Deutlich günstiger und immer noch sehr gut wäre ein Grado Prestige Silver T4P, hier kämest du mit ca. 150 Euro weg.

M.E. eines der für dich interessanten Systeme wäre in der Tat das Shure M 92 E, es hat ähnliche typische Shure-Eigenschaften wie das von die erwähnte M-75 tastet aber etwas genauer ab und klingt im Tieftonbereich etwas konturierter.

Allerdings erhälst du für ca. 70 Euro schon ein Ortofon OMP 10, hier hast du die Möglichkeit das System bei Bedarf durch einfachen Tausch der Nadel aufzuwerten.

MFG Günther
Axel77
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jul 2009, 15:55
Hi,

ich hatte auch den Technics SL-BD20 und an dem das Shure M92E installiert und war damit auch zufrieden.

Mir gefiel der Klang damit recht gut. Es löste besser auf und brachte mehr Bass als das Original System.

Ich würde persönlich kein teureres System für diesen doch recht einfachen Plattenspieler kaufen.

MfG
Axel
Johnny_R
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Jul 2009, 20:37
Nabend Vincent,

für den SL-BD 20 reicht das AT völlig aus.

Hörbert, Du willst doch nicht ernsthaft ein System für 250€ für einen PS um 180€ empfehlen?

Netten Gruß
Johannes
Curlew
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jul 2009, 21:54
Da bin ich jetzt aber auch Mal gespannt...

Gruß

Vincent
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 05. Jul 2009, 13:07
Hallo!

@Johnny_R



Hörbert, Du willst doch nicht ernsthaft ein System für 250€ für einen PS um 180€ empfehlen?


Warum denn nicht? Den Löwenanteil des Erezielbaren Ergebnisses hängt ohnehin vom System ab und der Tonarm des kleinen Technics ist so schlecht nicht. Bei richtiger Aufstellung des BD-20 (Wandhalterung) läßt sich so ein recht gutes Ergebniss aus dem kleinen Kuststoffplattenspieler herausholen.

Sollte der Plattenspieler aus Optischen und Haptischen Gründen dann doch einmal gewechselt werden genügt entweder der Erwerb eines T4P-Halbzolladapters oder eines Ortofon OM-5 Systems um die Nadel des Ortofon OMP 30 / TM30U weiter verwenden zu können. Es gibt schließlich keinen Grund daß man das System -respektive die Abtastnadel-, nicht weiter verwenden sollte, es läuft praktisch in jedem Tonarm bis zu einer eff. bewegten Masse von 12-13 Gramm.

Ich halte es eigentlich immer für verfehlt am Abtastsystem zu sehr zu sparen und 250 Euro sind eigentlich noch keine allzu große Summe für ein Abtastsystem, selbst wenn der Tonarm das System nicht voll nutzen kann klingt es damit immer noch besser als wenn ich einen sehr guten Tonarm mit einem Billigsystem nutze.

Allerdings ging meine Empfehlung in diesem Fall gar nicht zu dem genannten Ortofon OMP 30 / TM30U -wie beim genauen durchlesen meines Postings eigentlich unschwer zu erkennen sein müßte-, sondern zu dem OMP 10 das man durch Nadeltausch im Bedarfsfall jederzeit zu einem OMP 30 oder gar 40 -falls man sich die Nadel leisten will-, aufwerten kann.

MFG Günther
killnoizer
Inventar
#9 erstellt: 06. Jul 2009, 05:36
Tag !

An dem kleinen Technics Dreher ( Marktwert max. 20,- ) ist doch der Tonarm das beste , und schliesslich kann der Besitzer ja einfach später aurüsten indem er sich einen größeren aus der Baureihe leistet ,

da wäre dann der SL QX 300 zu empfehlen , und den Systemwechsel kriegt auch der ungübte absolut gefahrlos geregelt .

für meine T4P Geräte nutze ich selbst die originalen Technics Systeme , allerdings ist die Suche nach ebensolchen NOS Ersatznadeln etwas langwierig ( allerdings gab es irgendwo in der Bucht einen Händler der eine Menge der höherwertigen Technics Systeme im Angebot hatte , kann ich aber nicht mehr mit dem Link helfen ( selbst suchen ? ) . Die Preise waren aber auch über 100,- .

ich würde sonst auch das OMP 10 oder das Shure M 92 E empfehlen .

Gerrit
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für Technics SL-BD20?
Soundagent am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  4 Beiträge
Technics SL-BD20, Tonabnehmer und Knistern
Bert-LE am 06.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  25 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Technics SL-1210 MK2
Roadtrip am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  36 Beiträge
Technics SL-BD20 - Automatische Abstellung
/LP/ am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 07.08.2014  –  2 Beiträge
gebrochener Tonarm Technics SL-BD20
GinTonics am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  6 Beiträge
Technics SL 1210 Mk2 welcher Tonabnehmer?
Jakob1994 am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  13 Beiträge
technics sl q3 neuer tonabnehmer
linuxhans am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  3 Beiträge
Kurze Fragen zu Technics SL-BD20
Reabe am 22.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  4 Beiträge
Technics SL BD20, Störgeräusche bei Nachbau-Plattennadel
Fraigeizzt am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  8 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics Sl-7 ?
DerPropper am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 99 )
  • Neuestes MitgliedVanilanor
  • Gesamtzahl an Themen1.345.788
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.971