Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teller-federung Technics SL-BD20

+A -A
Autor
Beitrag
Blackspace
Neuling
#1 erstellt: 15. Jun 2009, 15:16
hallo zusammen,

bin neu hier im forum, hab aber gleich eine frage.
hab jetzt meinen einstieg in die analog-technik mit dem baby-technics SL-BD 20 gemacht (oder besser machen wollen). hab diesen recht billig gebraucht erwerben können, angeblich technisch und optisch einwandfrei.

nun, optisch einwandfrei isser, eine schönheit finde ich, allerdings hat der verkäufer ihn etwas *räusper* "unsachmäßig" verpackt. zu meinem entsetzen war die nadelschutzkappe verkehrt herum aufgesteckt, wodurch die nadel ungeschützt unten herausguckte (gummi-scheibe flog einfach im innenraum umher), und als ich dann den alu-teller aufgesetzt hab habe ich gemerkt das dieser beim drehen ordentlich am untergrund schleift . bei genauer untersuchung hab ich dann gemerkt das sich der 'stift' worauf der teller aufliegt keinerlei federwirkung aufweist, d.h. meiner meinung nach ist die federung fürn *rsch , wodurch der teller zu tief liegt und schleift. (ansonsten ist nichts krumm oder exzentrisch, der teller läuft perfekt, halt nur mit einigem schaben)

jetzt hab ich mit analogtechnik noch nicht so viel ahnung, deswegen wollt ich mal fragen ob sich hier jemand mit diesen billigen technics auskennt. ich weiß jetzt nämlich nicht ob und wie einfach es wäre da die nötigen reparaturen aus zu führen, gibt es die nötigen ersatzteile denn auch noch zu kaufen? ersatznadel ist kein problem, das hatte ich sowieso vor, aber ohne die federung ist halt der ganze spieler nur kunstobjekt

bitte entschuldigt den langen beitrag, hoffe jemand kann mich ein wenig beraten

mfg blackspace
killnoizer
Inventar
#2 erstellt: 16. Jun 2009, 09:32
isch 'abe garkeine Federung .

im Ernst , an dem Gerät hat es keine Federung , was du so interpretierst ist eher der mangelnde Einsatz von Material .

Finde raus wo es schleift , liegt evtl. der Riemen falsch auf ? ist er möglicherweise zu breit ? ( falsches Ersatzteil )

Der Tonarm ist ok , sicher das beste an dem Gerät ,
und viel Mühe würde ich an deiner stelle nicht investieren .

Wenn die Haube intakt ist stell sie dir zur Seite und such dir einen etwas größeren DD aus der Baureihe , die gibt es häufig günstig und ohne Deckel , die sind nämlich mechanisch leider total instabil .

versteh das bitte nicht falsch , grundsätzlich ist der kleine Technics ja ok , aber weniger Plattenspieler geht eben nicht , und wenn du ernsthaft einsteigen willst sollte es schon etwas mehr sein als das allerkleinste Modell .

Gruß ,Gerrit

ach ja , ich hab da noch einen DD - 33 in schwarz mit winzigen Sprung im Deckel zu verkaufen , ist jetzt aber Zufall und mir grad eben erst eingefallen .
Blackspace
Neuling
#3 erstellt: 16. Jun 2009, 10:48
nee, riemen ist es nicht, is wirklich die unterseite des tellers (schleift auch ohne riemen)

naja, werde mal versuchen das ding aufzumachen und schauhen ob ich da irgendwo was unterlegen kann, ansonsten guck ich mich halt wirklich nach was anderem um

trotzdem danke!
killnoizer
Inventar
#4 erstellt: 16. Jun 2009, 14:18
der teller wird doch nur nach oben abgezogen , mit dem Daumen auf die MITTELACHSE drücken und VORHER den Riemen von der Motorachse abnehmen ( bleibt am Teller ) .

da siehst du dann sicher auch schleifspuren , möglicherweise ist das Blechchassis verbogen ?

was anderes fällt mir bei dem Dreher nicht ein ...
Blackspace
Neuling
#5 erstellt: 16. Jun 2009, 15:46
ja, wenn ich den teller abziehe guck ich aber nur auf das plastikgehäuse wo der dorn in der mitte rausragt.
zum unterlegen müsste ich aber UNTER den dorn schauhen können, d.h ich wollte das plastikgehäuse aufkriegen.

aber ist jetzt egal, werde das ding zurückgeben, ich schauh mich lieber nach etwas ein klein bisschen besserem um.

trotzdem danke für deine bemühungen

mfg


[Beitrag von Blackspace am 16. Jun 2009, 16:02 bearbeitet]
PietS
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jun 2009, 22:53
"... such dir einen etwas größeren DD aus der Baureihe... "

...

"...ach ja , ich hab da noch einen DD - 33 in schwarz mit winzigen Sprung im Deckel zu verkaufen , ist jetzt aber Zufall und mir grad eben erst eingefallen..."

Mönsch Gerrit!

Dös is ja n' Zufall!
Wie günstig ist denn Deiner, so rein zufällig mal gefragt?



Gruß
Piet S.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-BD20
wantan am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  71 Beiträge
Technics SL DD33 Nadel
moni597 am 08.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  6 Beiträge
Technics SL BD20, Störgeräusche bei Nachbau-Plattennadel
Fraigeizzt am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  8 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL-BD20?
Soundagent am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  4 Beiträge
Neu und Probleme mit: Technics SL-Q300
emnic2 am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  3 Beiträge
Technics SL-BD22 oder?
tagedieb am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  11 Beiträge
Technics SL-BD 20 aufrüsten?
LouisCyphre123 am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  25 Beiträge
Technics SL-BD22D braucht neue Nadel
Lei_WuLong am 13.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  35 Beiträge
Technics SL-DD33 verzerrte höhen
metalbruno am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  5 Beiträge
Technics SL-BD20 bricht Wiedergabe ab
Vabian am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.186