Technics SL-BD 20 AudioTuning

+A -A
Autor
Beitrag
Serotonin.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Okt 2016, 11:30
servus leute ich habe in der bucht einenf Plattenspieler von Technics gebraucht geholt, da ich ins Vinyl Segment einsteigen möchte.
Bin eigentlich als audiophiler Liebhaber bestenfalls Flac vorliegend und per internet Soundkarte an den AV Receiver und der sendet das Signal an meine Lautsprecher.

Ansonsten höre ich über meine k701.

Das Vinyl soll für meine Lieblingsalben verwendet werden, welche ich mir erst noch auf Vinyl kaufe.

handelt um einem Technics SL-BD20 Dreher und dafür hätte ich gern ein kurzes howto, wie ich mich von der korrekten und einwandfreien FunktionaTlität überzeugen kann und welche Nadel bzw. welches Ton Arm Setting empfiehlt sich für mein Gerät?
Webdiver
Stammgast
#2 erstellt: 10. Okt 2016, 12:00
Was versprichst Du Dir von der Aktion? Sollen die Lieblingsalben klingen wie auf FLAC oder sollen sie einfach als Schallplatte vorliegen? Das müsstest Du Dir relativ früh überlegen, da die Antwort einige hundert Euro kosten düfte :-)
akem
Inventar
#3 erstellt: 10. Okt 2016, 12:40
Der BD20 ist nix Besonderes aber auch kein Schrott. Mit einem guten Tonabnehmer bzw. Nadel kann man damit schon ganz anständig Musik hören. Leider kostet eine wirklich gute Nadel auch wirklich gutes Geld. Eine Empfehlung hängt davon ab,
- welcher Tonabnehmer montiert ist und ob es dafür gute Nadeln gibt
- ob der montierte Tonabnehmer auch zur vorhandenen Phonostufe paßt
Gerade Surround-Receiver haben oftmals so hohe Eingangskapazitäten, daß sie für die allermeisten Tonabnehmer eigentlich nicht zu gebrauchen sind und derbe Frequenzgangsfehler provozieren (ein MM-Tonabnehmer geht eine Wechselwirkung mit der Eingangskapazität ein).
Deswegen wäre es gut, wenn Du hier die konkreten Modellbezeichnungen nennen würdest.

Gruß
Andreas
höanix
Inventar
#4 erstellt: 10. Okt 2016, 20:21
Moin

Ich weiss mit 100%iger Sicherheit das Audi keine Plattenspieler tunt.
Die tunen nur Autos.

Ein Neueinstieg in Vinyl kostet schnell mehrere 100 Euros.
Gute Nadeln sind teuer, und Schallplatten neu oder fast neu gehen auch ins Geld.
Wenn keine "Altlasten" vorhanden sind lohnt ein Einstieg nicht.
Ich würde von einem Neueinstieg auch abraten.

LG Jörg
Serotonin.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Okt 2016, 21:42
vielen Dank für eure Antworten. Der Dreher besitzt einen Technics P24 Tonabnehmer und eine Orange Nadel. Bei dem Arm steht P14 drauf aber dazu fand ich im Netz leider nichts.

Grundsätzich soll natürlich ein audiophiles Erlebnis im Fokus stehen. Da lass ich mich von euch belehren.
Wenn ihr alternativ auch Preis Leistungstechnisch gute Kombinationen habt höre ich mir diese auch gerne an.
Ebenfalls ist eine optische aufwertung durch eine andre Arm-abnehmer-nadel-Kombination angestrebt

Vielen Dank =)
evilknievel
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2016, 01:06
Hallo,

leider bringt dich der BD20 aufgrund seines T4P Tonarms nicht sehr weit.
Das gute ist, daß der Dreher komplett voreingestellt ist und man keine Einstellarbeiten vornehmen muß.

Ersatznadel:
https://www.thakker....PC+95+SSED+-+Nachbau

wenn es richtig gut werden soll:

http://www.turntable...-718-DSH_p_3717.html
http://www.jico-stylus.com/shopping_cart.php

Allerdings stellt sich die Frage, ob der Dreher damit nicht overpowered ist.

Alternative:
https://www.thakker....-tonabnehmer/a-5165/

Außerdem benötigst du noch einen Vorverstärker.

Gruß Evil
Serotonin.
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Okt 2016, 04:38

evilknievel (Beitrag #6) schrieb:
Hallo,

leider bringt dich der BD20 aufgrund seines T4P Tonarms nicht sehr weit.
Das gute ist, daß der Dreher komplett voreingestellt ist und man keine Einstellarbeiten vornehmen muß.


wenn es richtig gut werden soll:

http://www.turntable...-718-DSH_p_3717.html
http://www.jico-stylus.com/shopping_cart.php


Gruß Evil



Der 2. Link deinen Einkaufswagen kann ich nicht sehen, kannst du einen Screenshot machen?

Was ist denn der günstigste Vorverstärker, den man nehmen sollte? =D
evilknievel
Inventar
#8 erstellt: 25. Okt 2016, 09:27
Moin,

bei mir funktioniert der Link.

http://www.turntable...-718-DSH_p_3717.html

Günstig und gerne empfohlen wird der Art DJ II Phono Pre für 55 Euro.

Gruß Evil
Serotonin.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Okt 2016, 19:25

evilknievel (Beitrag #8) schrieb:
bei mir funktioniert der Link.


Ja aber leider nur du. In deinem Browser ist ein sogenanter cookie zu der Website. Das ist ein Datensatz der temporäre individuelle Nutzer Informationen deinem Computer zurechnet. je nachdem wie lange die das Speichern, erkennt deren Server dann z.B. was in deinem Warenkorb ist, wenn du die Website besuchst. Es wird nicht wie hier z.B. bei einem neuem Diskussions-Thema ein neuer eigener Link generiert sondern es ist alles in diesem Cookie File.
Wenn du in einen anderen Browser (Firefox, Internet Explorrer, Edge, Chrome, Opera Safari usw...) auf deinemn computer versuchst den Warenkorb anzuzeigen wirst du auch nur einen leeren Warenkorb vorfinden.

Wir beide sind ein prächtiges Team, ich den neuen Shice und du den alten




Was kann ich optisch an dem Ding machen?

Hätte so gerne nen Chrom Arm oder irgendwas, das optisch einen kontrast macht
evilknievel
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2016, 21:18
dann gurgel mal:

turntableneedles EPS-24 Jico Shibata

An dem Dreher kannst du sprichwörtlich gar nichts machen, außer benutzen oder verkaufen.

Bei Vinylengine findest du nach gefahrloser Anmeldung die Bedienungsanleitung
http://www.vinylengine.com/library/technics/sl-bd20d.shtml

Gruß Evil
Stefanvde
Inventar
#11 erstellt: 05. Nov 2016, 12:07
So eine Dreher habe ich auch in der Sammlung.

Als Tonabnehmer ein Ortofon OMP T4P System,mit Nadel 20 schon ganz gut.

Auch die Kombination mit den höherwertigen Nadeln 30 und 40 habe ich im Lauf der Jahre getestet.

Fazit: Unterschiede zwischen 20er und 30er schon deutliche Steigerung,zwischen 30er und 40er an dem Tonarm zwar noch Unterschiede ausmachbar aber so gering das der Aufpreis sich nicht wirklich lohnt.

An deiner Stelle würde ich erstmal in ein OMP mit 30er Nadel investieren,vielleicht noch eine gute Gummiauflage für den Plattenteller (ohne den Zustand der vorhandenen jetzt zu kennen) und eine Plattenreinigungsbürste ist auch anzuraten.

Mit Staub dran klingen alle Tonabnehmer nach nix.
Serotonin.
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Nov 2016, 09:26
Vielen Dank für die Zahlreichen Postings und Anregungen, vorallem Die Originale Technics PDF die noch so gut erhalten ist und leicht zu finden.

Die wahrscheinlichkeit, derartige Hardware zu günstigen gebraucht preisen zu erhalten ist möglich?
Also bis auf die Nadel, die einfach abgefahren wird?
ad-mh
Inventar
#13 erstellt: 11. Nov 2016, 09:52

Stefanvde (Beitrag #11) schrieb:
An deiner Stelle würde ich erstmal in ein OMP mit 30er Nadel investieren,


Das Problem ist, dass gerade dieses System praktisch überall ausverkauft ist. Oft ist es gelistet, der Lagerbestand ist aber null.
Das letzte OMP 10, das ich gesehen habe, wurde für den doppelten Preis eines OM10 verkauft.
Stefanvde
Inventar
#14 erstellt: 11. Nov 2016, 20:59
Hmm,laut Ortofon Website soll es aber lieferbar sein.

Edit:

Sorry,gerade nochmal selbst geschaut,die Ersatznadeln sind alle lieferbar,nicht dir Systeme.

Aber einige Amazon-Shops scheinen noch Systeme (Neuware) zu liefern.


[Beitrag von Stefanvde am 11. Nov 2016, 21:24 bearbeitet]
Serotonin.
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Dez 2016, 11:28
Nun, es geht nun in eine Feste Richtung mit meiner Vinyl Planung.
Aus technischer Sicht macht es wenig Sinn in ein für mich nicht verfielfältigbares begrenzt abspielbares Format qualitätsmindernder Natur zu verwenden um Höchste Qualitative Leistungen zu erzielen, was extrem kostspieligwäre und mit jedem mal anhören in seiner Qualität Massiv geschädigt wird. Dann könnte ich wohl genausogut Flac MP3 WMA Dateien Sammelsorien auf SSD als Backup aufbewahren.


Meine Itunes Library sowie die unformatierten First-Wiedergabe Flacs sollen in 2 physischen HDDs und einmal per ftp oder cloud uplink gespiegelt werden. Falls mich mal die Sonne küsst evtl auch unter verwendung eines glasfaser angebundenen Diskarrays. Aber da sind noch viele Projekte davor dran, bevor ich mich mit dieser Datenbankschlacht der verschiedenen Betriebssysteme unter verwendung eines Speziellen Software Dienstes aus dem Hause der verbotenen Frucht, Gegründet von einem Propheten unseres Zeitgenössischem Selbstverständnisses beschäftigen muss.

Was wäre denn die gehobene Lustlevel Kauferfahrung in Sachen Preis Leistung, wenn man Basteln nach Manual mit vorhandenem Lötgerät als mögliche DIY Variante für eine Mono Vorverstärker bzw. Schallplattenvorverstärker Lösung, das sich zwischen einem Mittelklasse Dreher und einem AVR der sogennanten unteren Mittelklasse einem Yamaha V765 betreiben lässt und bedarfsgerecht genannt werden darf? Besonders, wenn man bedenkt, dass ich die Wiedergabequelle ausshließlich nutze, wenn ich weiblichen Besuch erwarte und den Konsum von Alkohol als taktisches Mittel gebrauche, Charaktarisiert werden solche Abende oder auch Anwendungsbereiche dadurch, dass Sie eine gemeinsame Abendplaung, die es erzwingen gemeinsam ein Möbelstück verwenden und in der Regel mit einer verabschiedung an einem Öffentlichen Verkehrsmittel enden.

Oder könnte ich eventuell sogar den Little Bear 2 Kopfhörerverstärker nutzen, ohne Inzest zu erzeugen unter den Geraeten?


[Beitrag von Serotonin. am 05. Dez 2016, 11:51 bearbeitet]
soundchunkie
Stammgast
#16 erstellt: 11. Dez 2016, 14:28
Hab zum rumprobieren nen Technics SL-Q 200 erst mit dem originalem System und ner elliptischen Ersatznadel, voller Tiefton, und jetz mit Excel ES-P300C und beiden Nadeln zum switchen. Letzteres klingt dünner, aber bringt mehr Details. Ist nur nicht mehr so einfach zu bekommen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-BD 20 aufrüsten?
LouisCyphre123 am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  25 Beiträge
Technics SL BD 3
Wusan am 09.03.2017  –  Letzte Antwort am 13.03.2017  –  17 Beiträge
Technics SL BD 20 vs. Klassiker
DigApony am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  4 Beiträge
Technics SL-BD 20 Tonarm justieren
The_Painkiller am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  6 Beiträge
System für Technics SL-BD 20 gesucht
industriegigant am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.06.2013  –  40 Beiträge
Technics SL-BD 20, andauerndes klopfen, pochen
Basti519 am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  9 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL-BD 20 gesucht
knaxxon am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  16 Beiträge
Klirren bei SL-BD 20
Senfsack am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  9 Beiträge
Plattenteller (Technics SL BD 20) hebt und senkt sich
NilsB am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  2 Beiträge
Technics SL-BD 20 D - Höhen/Mitten kommen nicht durch
kikujiro am 26.04.2017  –  Letzte Antwort am 28.04.2017  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedCharly0130
  • Gesamtzahl an Themen1.380.273
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.291.556

Hersteller in diesem Thread Widget schließen