Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erledigt: Sanyo TP 30 Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
powerpill-pacman
Neuling
#1 erstellt: 12. Apr 2011, 12:00
Hallo,

kennt jemand den TP 30 von Sanyo? Er sieht nicht gerade hochwertig aus, klingt aber zumindest besser als mein derzeit ziemlich defekter Dual 721. Lohnt sich eine Reparatur des TP 30 wenn die Geschwindigkeit beim Abspielen variiert?

Danke für Eure Hilfe


TP 30
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Apr 2011, 12:18
Nach Reinigung der Pitch-Potis sollte der Sanyo wieder einwandfrei funktionieren. Beweg die Pitchregler mal im ausgeschalteten Zustand mindestens 50 mal von Anschlag zu Anschlag. Danach sollte Besserung eintreten. Trotzdem wirst du um eine professionelle Reinigung nicht herumkommen, wenn du noch ein paar jahre Spaß an dem Dreher haben willst.
powerpill-pacman
Neuling
#3 erstellt: 12. Apr 2011, 12:21
Wow,
danke für die schnelle Antwort. Das werde ich sofort probieren. Aber davon abgesehen würde sich die Reinigung lohnen und was sollte diese höchstens kosten?
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Apr 2011, 12:23
Die Reinigung kostet höchstens eine Dose Kontaktspray. Das kann man auch selbst machen. Für alles weitere bitte die Suchfunktion des Forums benutzen. Dazu gibt es nämlich schon etliche Anleitungen.
powerpill-pacman
Neuling
#5 erstellt: 12. Apr 2011, 12:44
Ok danke. Ich dachte das sei vielleicht etwas Spezielles, da der TP 30 zwei Pitch-Regler hat.
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Apr 2011, 12:45
Tja, dann muß man die Prozedur halt zweimal durchführen.
powerpill-pacman
Neuling
#7 erstellt: 12. Apr 2011, 13:03
Ja, dass habe ich mir dann auch gedacht... ;-) So jetzt aber Schluß hier.
CptPuff
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Apr 2012, 21:19
Hallo Leute,

der Thread ist ja schon etwas älter aber ich habe heute auch einen Sanyo TP 30 ersteigert.
In der Beschreibung stand, dass die Nadel kaputt sei. Leider finde ich zu dem Sanyo nur wenige Infos.
Ich währe euch sehr dankbar, wenn jemand Infos hätte, besonders bezüglich des Tonabnehmers.


Gruß
Philipp
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 12. Apr 2012, 05:18
Laut vergleichsliste ein Sanyo ST10 Tonabnehmer. - Vergleichsnummer "SGA 10846".


Würde ich aber runterschmeißen und gleich neues System kaufen. AT-120E Orange geht ganz gut mit sowas normal.
Bepone
Inventar
#10 erstellt: 12. Apr 2012, 06:47
Hallo,

ich würde erstmal abwarten, bis der Sanyo eintrifft, und schauen, welches System tatsächlich verbaut ist (oder steht das in der Artikelbeschreibung?).
Vielleicht lohnt sich dafür eine neue Nadel.


Gruß
Benjamin
CptPuff
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Apr 2012, 12:26
Vielen Dank für die Antworten.

Ich warte erstmal ab bis der Dreher eintrifft. Ich denke mal so Mitte nächster Woche.

Dann poste ich mal ein paar Bilder, vielleicht könnt ihr dann mehr sagen.

Bis dahin, schöne Woche noch.
CptPuff
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Apr 2012, 18:38
Heute ist der Dreher angekommen.

Wie gesagt..habe von Plattenspielern noch keinerlei Ahnung. Dies ist auch mein Erster.

Hier die Bilder vom Tonabnehmer, Nadel und Headshell.

100_3375

100_3376


Wie gesagt, die Nadel ist kaputt, bzw ist abgebrochen.

Sollte ich mir ne neue Nadel kaufen oder lieber einen komplett neuen Tonabnehmer.
Das Elac System ist glaube ich mal gar nicht so schlecht gewesen oder täusche ich mich. Dafür finde ich jedoch nur Nachbaunadeln. Sind die zu empfehlen?

Das Audio Technica, was bereits vorgeschlagen wurde ist mir zu teuer. Ich bin mir sicher, dass es sein Geld wert ist aber zum Anfang soll mir ein einfaches Reichen.

http://www.amazon.de/Audio-Technica-AT-95-E/dp/B001MRX94

Ist dieses auch zu Empfehlen?

Und wenn Ihr mir dann noch etwas beim Einstellen helfen könntet, währe das super!
Gerde, was die Gewichte und Skating betrifft.


Freundlichen Gruß und nen schönen Abend noch
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 18. Apr 2012, 18:44

Das Elac System ist glaube ich mal gar nicht so schlecht gewesen oder täusche ich mich. Dafür finde ich jedoch nur Nachbaunadeln. Sind die zu empfehlen?


Wenn du ne elliptische bekommst und bevor du dir ein AT95 kaufst... Ja.

Wenn du es noch so fotografiert hättest das man sehen kann welches Elac das ist... was stehtn da drauf?
CptPuff
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Apr 2012, 20:28
Klar.. dumm von mir^^

Da steht Elac DN 793 E drauf.


Noch ne Frage: Oben auf dem Bild ist links oben vor dieser Versenkung ein schwarzes Drehrad oder so, wofür ist das, das fehlt bei mir. Da ist aber auch keine Aufnahme oder ein Loch.

Danke für alle Antworten!
directdrive
Inventar
#15 erstellt: 18. Apr 2012, 23:27

CptPuff schrieb:
Oben auf dem Bild ist links oben vor dieser Versenkung ein schwarzes Drehrad oder so, wofür ist das, das fehlt bei mir. Da ist aber auch keine Aufnahme oder ein Loch.


Keine Sorge, das ist ein Adapter für 7"-Singles mit großem Mittelloch, steht einfach nur auf dem Plattenspieler. Der originale (oder ein vergleichbarer) passt auch in die "Versenkung".

Das Elac-System ist sicher besser als der originale Abtaster oder das AT-95E, ohne Nadel hilft dir das aber auch nur wenig. Eine Nachbaunadel ist ungefähr genau so teuer wie ein AT-95E, letztlich tut sich das IMHO nicht so viel. Persönlich würde ich eher das AT-95 wählen.

Grüße, Brent
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 19. Apr 2012, 00:16
Würd es einfach mal mit der elliptischen Cleorec-Nadel probieren. - Die Gefahr von Serienstreuung hat man sowohl bei Nachbaunadeln allgemein als auch dem AT95. Aber lieber ein Fremdsystem mit etwas schlechterer Nadel als wenn man beim AT95 daneben greift, mit etwas pech ist das dann doch recht gruselig.

http://www.ebay.de/i...&hash=item5ad66ddb64
CptPuff
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Apr 2012, 13:37
Hallo,
das At 95 e ist heute angekommen und wurde auch gleich montiert.
Ich bin zufrieden mit dem Klang.
Danke nochmals für die gute Hilfestellung von euch!

Gruß Philipp
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanyo TP-20, Antiskating?
Cpt_Chaos1978 am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  10 Beiträge
Verstärker für Sanyo TP-1010 UM Plattenspieler
Tom1312 am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  2 Beiträge
Sanyo AUtoreturn Turmtable TP 240
Ina12 am 01.05.2016  –  Letzte Antwort am 14.05.2016  –  24 Beiträge
Sanya TP 30 Informationen
platten-frischling am 13.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  4 Beiträge
Antriebschwierigkeiten mit Sanyo TP 725 UN
blacknova am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  5 Beiträge
sanyo tp 1100
mäuser am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  4 Beiträge
Sanyo TP 725 Hilfe
Horchämolher am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  8 Beiträge
Mitlaufbesen sanyo tp 625
jebill am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  7 Beiträge
Sanyo Plattenspieler
Cosimo_Wien am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  5 Beiträge
Sanyo Tp 6105 hilfe !!! bitte !!!
Narrenkönig am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBoske_71
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.664