Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sanyo TP-20, Antiskating?

+A -A
Autor
Beitrag
Cpt_Chaos1978
Stammgast
#1 erstellt: 04. Jul 2007, 12:45
Hallo,
habe auf am WE dem Trödel einen Plattenspieler, Sanyo TP-20 in die Finger bekommen. Soweit so gut, der Zustand erscheint ordentlich.
Nur frage ich mich wie ich ihn einstellen soll. Er hat nämlich einen S-YTonarm und einstellbares Gegengewicht, aber eine Einstellung für die Antiskatingkraft kann ich nicht entdecken.
Nun denke ich das Antiskating halt fix ist, nun müsste ich dann aber wohl die genaue Auflagekraft für den Original Tonabnehmer kennen.
Kann mir die jemand nennen, Beschreibung habe ich leider nicht.

Gruß
Cpt_Chaos1978
Cpt_Chaos1978
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jul 2007, 17:36
Hallo,
keiner einen Tipp für mich?

Gruß
Cpt_Chaos1978
pet2
Inventar
#3 erstellt: 05. Jul 2007, 18:05
Hallo,

vielleicht wird die Antiskatingkraft durch ein Gewicht erzeugt.
Wenn dieses fehlt, sollten aber noch die Befestigungen dafür zu sehen sein.
Ein Foto wäre vielleicht ganz hilfreich .

Gruß

pet
knippi
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jul 2007, 18:09
Hallo captain!

Wegen der Auflagekraft schau mal unter www.cartridgedb.com. Ist eine sehr umfangreiche Datenbank für alle Sorten von TA´s.
Ich hab da schon mal wegen eines Sanyo- Systems geschaut und bin auch fündig geworden. Ev. hilft auch ebay: Wenn diverse Nachbaunadeln angeboten werden, gibt es die Bezeichnung des Originalsystems und oft die empfohlene Auflagekraft dazu.

Wegen des Antiskatings: Habe auch einen Sanyo (TP 20 o. 25, steht leider bei Verwandschaft) mit S- Tonarm. Meiner regelt das Antiskating über ein Gewicht an der Armbasis. Es ist gekoppelt mit einem Bügel am Tonarm, welcher das Gewicht immer weiter anhebt, je näher die Auslaufrille rückt. Die Dinger gehen schnell verloren. Hat dein Arm einen solchen Bügel an der rechten Seite?

Gruß Roman
pet2
Inventar
#5 erstellt: 05. Jul 2007, 18:21
Hallo,

ich habe mal etwas gesucht:
Wenn noch das Originalsystem montiert ist, beträgt die Auflagekraft 2,0 Gramm .

Gruß

pet
Cpt_Chaos1978
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jul 2007, 17:14
Hi,
sorry für meine späten Reaktionen, aber habe derzeit Netz nur an der Uni.
Also so einen Arm mit Bügel hat mein CEC nebst dem entsprechenden Gewicht.
Bei dem Sanyo leider Fehlanzeige, bisher sind mir aber keine Spuren eines Auflagegewichtes aufgefallen, werde nachher daheim nochmal suchen.
Danke für die Info betreffs des Auflagegewichtes, warum spuckt bei mir Google sowas nie aus....?
Über das Vorhandensein eines Antiskating ist aus gleicher Quelle vermutlich nichts zu finden, oder?


Gruß
Cpt_Chaos1978
Holger
Inventar
#7 erstellt: 06. Jul 2007, 17:55
Wenn man sich die Bilder auf dieser Seite anschaut, sieht man, dass da wohl nix ist.
Also kann man auch nix einstellen.
pet2
Inventar
#8 erstellt: 06. Jul 2007, 19:51
Hallo,

dann wird die Antiskatingkraft wohl für das Originalsystem fest eingestellt sein .
Aber mal zum Suchen:
Hier:
http://www.micron-heinrich.de/hersteller.htm
gibt es eine sehr brauchbare Gerätesuchliste.
Aber die Auflagekraft wird nicht angegeben.
dieser Händler:
http://www.williamthakker.eu/
gibt aber die Auflagekraft an.
Jedoch kennt der das Sanyo System nicht .
Aus der Gerätesuchliste wissen wir aber noch, daß es auch eine Kenwood Bezeichnung gibt .
Dieses Kenwoodsystem kennt nun auch der zweite Händler .

Ist gewissermaßen Onlineshophopping zur Informationsgewinnung .

Es gibt da noch ein paar andere schöne Seiten, die kommen dann demnächstmal dran :D.

Gruß

pet
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Jul 2007, 22:15
Moin Käptn,

einfacher Test:

Tonarmgewicht auf Null (in Waage) stellen.

Tonarm (ohne Nadel oder mit Nadelschutz!) über den Plattenteller schwenken.

Bleibt der Tonarm stehen, hat er kein Antiskating. (oder die Lager sind zu schwergängig)

Bewegt er sich nach aussen (zur Tonarmstütze) ist es ein fest eingestelltes Antiskating.

Gruss, Jens
Cpt_Chaos1978
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jul 2007, 20:37
Hi,
ok das Einstellen meiner eigenen Fotos erübrigt sich dann wohl. Bei einer Datenbasierten UMTS Verbindung über die ich gerade ins Netz gehe, habe ich da auch nicht unbedingt was dagegen.
Ok, aber mit den Infos komme ich ja schon weiter, da bei mir glaube ich das original TA drauf ist, kann ich ja mal 2g einstellen und schauen. Ob es wirklich noch das originale ist kann ich leider erst Montag sehen, wenn ich wieder daheim bin.

Auf jeden Fall mal Danke an alle hier, bin jetzt ja schon ein grosses Stück weiter.

Gruß, Danke und ein schönes WE!

Cpt_Chaos1978
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TP 11 Antiskating
burkhalter am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  4 Beiträge
Einstellung Auflagekraft + Antiskating beim DUAL CS-450/455?
hoehne am 30.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  11 Beiträge
Thorens TP 90 Antiskating
thorens160 am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  11 Beiträge
Mitlaufbesen sanyo tp 625
jebill am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  7 Beiträge
Auflagekraft und Antiskating Einstellung
mrbong am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  5 Beiträge
Sanyo TP 1024 Sinn oder Unsinn
Bronica am 26.12.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  13 Beiträge
Antiskating einstellen
vzimmerm am 30.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  9 Beiträge
Antriebschwierigkeiten mit Sanyo TP 725 UN
blacknova am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  5 Beiträge
Frage zu Tonabnehmer für TP 90
AFX114 am 17.08.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  7 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für TP 90
allegro124 am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.807