Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 1226 Anfängerfrage Verkabelung und Nadel

+A -A
Autor
Beitrag
SlapshotSG
Neuling
#1 erstellt: 24. Jun 2011, 22:31
Hallo, ich habe heute einen Dual 1226 geschenkt bekommen und auch gleich ein paar Fragen auf der Seele:

Der Plattenspieler wurde zuletzt vor "10 - 20 Jahre" benutzt und die LPs nass gespielt. Wie hat sich das auf die Nadel (Shure M75 D) ausgewirkt? Also, dass sie wahrscheinlich getauscht werden muss, denke ich mir schon, aber kann ich jetzt schon mal zur Probe eine Platte auflegen oder besser nicht - wegen Nass Abspielresten und Alter? (Ich habe übrigens nicht vor, nass abzuspielen)

Wenn ich eine neue Nadel kaufe, welche sollte ich nehmen? Ich habe gesehen, dass es dazu schon einige Beiträge gibt, konnte aber keine Antwort auf die Frage finden, welche für meinen Hörgeschmack (Rock, Hard Rock, Metal) die Beste/eine Empfehlung wäre.

Zum Anschluss: Mein Verstärker hat einen Phono Eingang mit 2 Cinch Buchsen und sogar eine Phono Ground Buchse. Ich habe mir heute noch schnell einen Adapter DIN auf Cinch besorgt und da ist auch das Massekabel dran, allerdings nur ca. 10cm kurz. Ich müsste aber schon eine Strecke von ca. 1 Meter überbrücken. Wie kann ich das Kabel verlängern oder kann ich einfach woanders rangehen? Ich habe noch so alte Lautsprecherkabel mit geringem Querschnitt - könnte ich damit verlängern? Und last but not least: So einen Metallclip bzw. Schuh zum Einstecken in die Buchse bzw. den Ground Eingang habe ich nicht, reicht es das Kabel irgendwie da "festzumachen"?

Danke schon mal für Eure Hilfe auf meine Noob-Fragen!


[Beitrag von SlapshotSG am 24. Jun 2011, 22:34 bearbeitet]
GuzziTom
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jun 2011, 23:41
Moin,

wie breit ist denn Dein Verstärker, das du vom Phono-In (Chinch)bis zur Grnd-Schraube eine Strecke von 1 m hast Normalerweise liegen die doch so dicht beisammen, dass das Kabel vom Adapter da dran passt.
Es reicht auch, das Kabel an der Schraube zu fixieren. Meist haben die für diesen Zweck eine Stern-U-Scheibe.

Der Nadel hat das Nassabspielen ganz sicher nicht mehr geschadet, als Trockenabspielen. Im Gegenteil. Die Nassabspielflüssigkeit dürfte chemisch der Reinigungslüssigkeit für Nadeln garnicht so unähnlich sein.

Ob die Nadel verschlissen ist, sollte man hören. Wenn du bei korrekter Justage keine Verzerrungen hörst, gehts der Nadel auch noch gut.

Für Rock ist das M75 gut geeignet. Zu kaufen bekommst du fast ausschließlich Nachbauten. Originale NOS werden langsam sehr selten.
Je nach Zustand und Alter Deiner Platten kannst du bei einem sphärischen Schliff bleiben oder nimmst einen elyptischen. Oder wenn du viel Geld versenken willst, gar eine SAS.
Nachbauten erhälst du auf ebay, beim thakker, bei Cleorec usw. um nur ein paar zu nennen.

Was Du aber auf alle Fälle tun solltest, ist, dem Plattenspieler eine Wartung (Reinigungs- und Schmierservice) zukommen zu lassen. Die Schmierstoffe im Inneren dürften total verharzt sein (klebrig wie Honig) und mittlerweile mehr schaden, als nützen. Wenn du dir das selbst zutraust, findest du im Dual-Bord unter Anleitungen, die Bedienungsanleitung und die Serviceanleitung.

Gruß Tom
SlapshotSG
Neuling
#3 erstellt: 25. Jun 2011, 05:50
Danke für die Infos. Das hilft schon mal sehr weiter.
Ist denn die Verlängerung des Ground Kabels über ein Lautsprecherkabel eine Möglichkeit oder welches Kabel sollte man nehmen?
Die Entfernung zwischen Dreher und Receiver ist tatsächlich etwas größer, da ich mich der Angetrauten unterordnen musste und die HiFi Bausteine in einem Rack/Schrank verstaut sind, welches den Namen nicht verdient :-)

Kennt jemand einen guten Laden für Plattenspieler Wartung in Hamburg? Und wieviel muss man dafür so hinlegen? Alternativ: mit welchen Mitteln schmiert man denn, habt Ihr da ein konkretes Zeig, welches man in jedem Baumarkt?! bekommen kann? Das Servicemanual habe ich schon heruntergeladen und 2 linke Hände hab ich auch nicht.

Was ist der Nadelunterschied (sphärisch etc. ) und gibt es "spezielle" Nadeln für Metal, also die härtere Sorte?

Schönes Wochenende und nochmals danke!


[Beitrag von SlapshotSG am 25. Jun 2011, 06:17 bearbeitet]
georgy
Inventar
#4 erstellt: 25. Jun 2011, 05:58
Kannst mal bei Audiophonie in der Rentzelstrasse vorbei schauen.

Joe Cocker (Joachim Kock) und der Brezelmann (Jörg Schütt) können dir auch sagen was es ungefähr kostet.
GuzziTom
Stammgast
#5 erstellt: 25. Jun 2011, 10:42
Moin,

dem Erdungskabel ist es egal aus was es ist, Hauptsache es leitet.
Verstehen tu ich Dein Entfernungsproblem aber immer noch nicht. Die Erdnung kommt ja vom Dreher durch das DIN-Kabel in den Adapter. Damit gehst du in die Chinch-Buchse des Verstärkers und das kleine Erdungskabel dann an die Grnd-Schraube. Das muß doch ohne Verlängerung gehen?
Manchmal passiert es auch, das man sich mit den Erdungskabel einen Brumm einhandelt, dann einfach wieder abmachen.

Wie weit sollen denn nachher Verstärker und Dreher auseinander stehen? Es sollte eigentlich nicht weiter als das Originalkabel sein, da man sich sonst ein Kapazitätsproblem einhandeln kann und dann klingts sch...
Den Dank dafür dann bitte an die Holde und nicht an den Dreher.
Das Dreher-Signal ist ein Low-Pegel. Die mögen nicht so gerne lange Wege.

Gruß Tom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1226
lek.horst am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  4 Beiträge
Dual 1226
januszm am 02.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  13 Beiträge
Hilfe Mit Tonnadel! (Dual 1226)
the-pet am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  7 Beiträge
Dual 1226 alternatives TA System
SlapshotSG am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  4 Beiträge
besserer sound am dual 1226
sommerelch am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  18 Beiträge
Beratung Dual 1226
unwissender86 am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  3 Beiträge
DUAL 1226 Plattenspieler
Unwissend_2 am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  23 Beiträge
Dual 1226 ohne Strom
lilanukri am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  7 Beiträge
Dual 1226 Tonarmlift
bucci1976 am 03.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  5 Beiträge
dual 1226 plattentellerauflage
sommerelch am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.066