Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zur Gewichteinstellung beim Dual 505

+A -A
Autor
Beitrag
eventide_
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Sep 2011, 12:31
Hallo zusammen!

Ich verzweifel gerad etwas an der Gewichtseinstellung bei meinem Dual 505-3. Und zwar habe ich unter dem Tonarm ein 2m Blue system mit empfohlener Auflagekraft von ~1,8 gramm. Am Tonarm kann man das Gewicht zusätzlich zu dem Gewicht hinten am Arm seitlich mit einem kleinen drehregler genau einstellen.

Ich hab also den Tonarm mit cartridge und ohne Nadelschutz zunächst einmal an dem kleinen rädchen auf 0 gestellt und am großen Gewicht hinten gedreht, bis der Tonarm ungefähr in Waage war. Wenn ich jetzt aber das Gewicht fein einstelle auf ~1,8g und die nadel auf die einfache Ortofon Tonarmwaage (phonophono.de/images/produkte/300/300_ortofon_waage.jpg) aufsetze (ungefähr bei 1,8mN) tut sich überhaupt nix, die Waage bewegt sich kein Stück. Ich muss das Gewicht am kleinen rädchen schon deutlich(!) nach oben setzen, also weit über 2, damit die Waage nach unten gedrückt wird. Kann das so richtig sein? Ich will nicht versehentlich mit zuviel Gewicht meine Platten abspielen.

Danke für eure Hilfe,
Gruß,
Andre
Pilotcutter
Administrator
#2 erstellt: 23. Sep 2011, 12:40
Das Problem liegt glaube ich an dieser Kippwage.

Das Gelenk hat ja eine gewisse "Anfangshaftung", die ersteinmal überwunden werden will. Das muss sich dann etwas einwippen. Wenn die hinteren dicke Kante mit dem Gehäuse parallel ist, passt's einigermaßen.

Die Waagenskala sind eher so Richtwerte, die aber funktionieren.

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 23. Sep 2011, 12:48 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2011, 12:54
Hallo,

der Tonarm sollte EXAKT bei Auflagekraft 0 in der Waage sein!

Dazu kann man das Gewicht auch drehen (Feineinstellung), man muss sich dafür ein wenig Zeit nehmen.

Erst wenn der Tonarm "schwebt" die Auflagekraft auf den gewünschten Wert einstellen (Antiskating nicht vergessen).

Da die Auflagekraft durch eine Feder erzeugt wird ist der Wert schon sehr genau.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 23. Sep 2011, 12:56 bearbeitet]
eventide_
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Sep 2011, 13:03
Hallo Olaf, hallo Peter!

Danke zunächst einmal für eure Hilfe.

Das der Tonarm möglichst genau in Waage sein sollte ist mir klar und ich denke das hab ich auch gut hinbekommen, ich werds aber gleich nochmal probieren etwas genauer einzustellen. Das Problem was ich dabei habe ist, das der Tonarm trotz Anti-skating auf 0 immer vom Spindel weg gezogen wird. Ich kann den Tonarm also nur neben und nicht über dem Plattenteller schwingen lassen, weil nur da die skating kraft nichtmehr wirkt.

Das mit der Anfangshaftung hab ich nicht ganz verstanden. Also zumindest bei mir wippt sich nichts ein. Entweder es bewegt sich garnichts an der Waage ausser ich stell das Gewicht wesentlich höher, dann neigt sich die Waage etwas runter, wippt aber auch nicht. Ich hab jetzt 3g am kleinen rädchen eingestellt damit die Waage bei ~1,8mN "gerade", also ungefähr waagerecht steht, trau mich aber kaum mit soviel Gewicht eine Platte abzuspielen.


[Beitrag von eventide_ am 23. Sep 2011, 13:05 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 23. Sep 2011, 13:11
Hallo,

ist es möglich, dass die Antiskating-Scheibe verdreht wurde?

Peter
Pilotcutter
Administrator
#6 erstellt: 23. Sep 2011, 13:20

eventide_ schrieb:

Das mit der Anfangshaftung hab ich nicht ganz verstanden.


Das war so'ne eigene Wortschöpfung von mir (ich glaube es gibt da ein besseres Wort).
Bei der Ortofonwippe liegen die beiden Achsen der weißen Skala ja in den Mulden des Gehäuses. Wenn man einfach nur bei ca. 18mN aufsetzt, am der kleinen Gewichtschraube dreht und wartet bis sich die Wippskala senkt, ist das imho nicht ganz richtig, weil man imho mehr Masse braucht um die Wippe in Bewegung zu bringen, d.h. Trägheit(!) zu überwinden. Daher muss sich das etas "einwippen"...

PS: bei Antiskating musst Du die "Eierskala" (elliptisch) nehmen und auch auf ca. 1,8 stellen.

PPS: Bei vielen alten gebrauchten Drehern hatte ich auch selten einen dabei, der bei AS auf Null, absolut in der Waage blieb. Ich habe dann AS immer etwas geringer als erforderlich eingestellt.


[Beitrag von Pilotcutter am 23. Sep 2011, 13:25 bearbeitet]
Passat
Moderator
#7 erstellt: 23. Sep 2011, 13:29
Dreh mal minimal am Antiskatingrad, es gibt eine Stellung, in der sich der Tonarm nicht mehr seitlich bewegt.

Dann Tonarm in Waage bringen.
Ob er tatsächlich in Waage ist, testet man, indem man ihn ganz leicht von oben anstößt.
Er muß sich dann wieder in Waage auspendeln.

Erst wenn er das macht wird die Auflagekraft eingestellt.

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 505 Systemwechsel nötig?
Hififranke am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  16 Beiträge
dual 505
poopoo am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.07.2004  –  2 Beiträge
Dual 505-2 Geschwindigkeit daneben.
joschbass am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 24.03.2016  –  24 Beiträge
Dual 505-4 Frage
meikel33 am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  14 Beiträge
Frage zur Justage beim Dual 704
RAXOMETER am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  15 Beiträge
Hilfe - Verkabelung Tonarm / Tonabnehmer Dual 505-3
alex_ander am 16.04.2013  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  8 Beiträge
DUAL 505-2 Antriebsriemen
sirene am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  4 Beiträge
Dual 505 - System
bob2504 am 03.09.2003  –  Letzte Antwort am 05.09.2003  –  3 Beiträge
Dual CS 505-3
Klier1913 am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  7 Beiträge
Dual CS 505 - Anlaufschwierigkeiten
zockie am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedwebmauler
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.108