Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TP 63 mit Stanton 680 EE

+A -A
Autor
Beitrag
Soundtrailer
Stammgast
#1 erstellt: 14. Nov 2011, 15:51
Hallo, ich habe oben genannten Arm mit dem Stanton 680 EE gekauft. Nun meine frage, was ist von dem System zu erwarten oder wo siedelt es sich an?


[Beitrag von Soundtrailer am 14. Nov 2011, 15:52 bearbeitet]
unterberg
Stammgast
#2 erstellt: 14. Nov 2011, 16:13
Hallo Peter,

untere Mittelklasse.

Ich allerdings bin kein Freund dieser Systeme.

Gruß Frank
Soundtrailer
Stammgast
#3 erstellt: 14. Nov 2011, 16:45
Na ja, beim Kauf war für mich nicht ersichtlich das auf dem TP 63 ein System war. Und einem geschenktem Gaul...unsw.
Aber für alte verkratze Platten sollte es gehen?


[Beitrag von Soundtrailer am 14. Nov 2011, 16:45 bearbeitet]
Holger
Inventar
#4 erstellt: 14. Nov 2011, 16:50
Einfach mal ausprobieren, vielleicht bist du ja angenehm überrascht - ein Schlechtes ist es nicht.
1982 kostete das System bei Thorens übrigens 100 DM Aufpreis, wenn es werksseitig montiert wurde, also z, B, kostete der TD 126 Mk. III ohne System 1098 DM, mit 680EE 1198 DM.
Soundtrailer
Stammgast
#5 erstellt: 14. Nov 2011, 17:46
Ich werde lauschen und berichten
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Nov 2011, 19:32
Moin,

das 680EE ist deutlich besser als z.B. das 500E.
(das es bei Thorens auch oft gab)
Es gibt dafür noch neue Originalnadeln.

http://www.williamth...onnadel_p9651_x2.htm

Meines habe ich nur mit Billignadel "repariert", aber es klingt für mein Empfinden wirklich nett.
Mit guter Nadel bestimmt besser als die meisten Einsteigersysteme.

Gruss, Jens
unterberg
Stammgast
#7 erstellt: 14. Nov 2011, 21:50
"Mittelklasse" ist doch überhaupt nicht schlecht!

80€ für die Originalnadel lässt doch auf einiges hoffen...

Gruß Frank
rorenoren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Nov 2011, 23:21
Moin Frank,

naja, die Thakker Preise haben nicht immer mit der Qualität zu tun.
(wie anderswo auch)
Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass man mit dem 680EE ziemlich gut Musik hören kann.
Boah, was ich mir alles noch zum Ausprobieren kaufen wollen würde können, wenn ich mich trauen dürfte.
(in Anlehnung an Karl Valentin)

Gruss, Jens
directdrive
Inventar
#9 erstellt: 15. Nov 2011, 10:56
Moin,

das ist natürlich alles Geschmackssache, aber von unterer Mittelklasse kann nach meinem Empfinden keine Rede sein.

Ich habe schon mehrere Hundert Tonabnehmer besessen, davon auch einige anspruchsvollere, also im vierstelligen Preisbereich. Letztlich bin ich jedoch bei einem ganz ähnlichen System hängengeblieben, dem Stanton 681EEE. Das ist nichts anderes als ein selektiertes 680 mit nacktem Diamanten und etwas höherer Compliance, aber ebenfalls elliptischem Schliff.

Der klangliche Charakter ist etwas dunkel mit recht voluminösem Bass. Abtastsicherheit und Verzerrungsarmut sind ausgezeichnet, ich kenne nur wenige Systeme, die ähnliches leisten. Das System reagiert kritisch auf kapazitive Fehlanpassung: dumpf oder schrill/trötig.
Das 680EE spielt nach meinen Eindrücken weniger homogen und bietet etwas weniger Auflösungsvermögen - grundsätzlich aber die gleiche Richtung.

Ich habe selbst neben dem 681er noch ein 680er mit nachgerüstetet Stereohedron-Nadel in Betrieb, ebenfalls sehr schön.

Aus wirtschaftlicher Not tue ich mir das übrigens nicht an, ich höre absolut freiwillig mit den Stantons.

Grüße, Brent
Soundtrailer
Stammgast
#10 erstellt: 15. Nov 2011, 11:07
Sieht also so aus das ich ein Schnäppchen gemacht habe.
Aber mal schauen wie es sich gegen mein AKG P8ES schlägt.
Danke für die Antworten.
kinodehemm
Inventar
#11 erstellt: 15. Nov 2011, 11:11
Moin

auch wenn Brent blöd ist, weil er noch ne Stereohedron hat und meine im Pullover hängt - der Rest des postings stimmt.
Die Systeme dieser Reihe sind, gerade durch das poplige Äussere, ziemlich unterschätzt.
Und sie sind, wie auch schon geschrieben, recht unempfindlich, was die kapazitive Anpassung angeht.

Schwere TA mögen sie allerdings nicht, das sind andere Systeme bei gleicher Compliance pflegeleichter..
Soundtrailer
Stammgast
#12 erstellt: 15. Nov 2011, 14:23
Erstes Resümee, für untere Mittelklasse spielt das System aber auf sehr hohem Niveau!
Ich gebe directdrive voll und ganz recht,das Ding hat etwas. Das hätte ich nicht gedacht, nach 1.5h einrichten und vor glühen der Röhren, den Riemen auf die Orgel und Power of Tower auf gelegt, war es schon heftig was mir da in die Ohren flog Chris Rea on the Beach schmeichelt sich sehr angenehm und Stressfrei aus den Boxen. Gefällt mir sehr gut.

Nachtrag:
Das wahren die besten 60 € die ich für meinen Thorens bislang ausgegeben habe


[Beitrag von Soundtrailer am 15. Nov 2011, 14:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stanton TH 680 EE einstellen (Antiskating/Auflagekraft)
viruzz am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  3 Beiträge
Thorens TP 63
e. am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  3 Beiträge
Thorens tp 63 mit OM 10 aufrüsten
robertoxl am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2013  –  19 Beiträge
TP 63 Tonarmrohr mit Langloch und Azimuth
grummelzwerg am 09.06.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  2 Beiträge
Thorens TP 16 MKIII mit TP 63 Arm
Soundtrailer am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 22.09.2012  –  4 Beiträge
TP 63 Montagelehre
burkhalter am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  3 Beiträge
TMC 63 am TP 16 MK II/III
krautrock am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  3 Beiträge
Thorens TP 63 - welches Gewinde haben die TA-Schrauben ?
Schoschi am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  21 Beiträge
Ortofon 2M an Thorens TP-63 ein Unterfangen?
Pilotcutter am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  10 Beiträge
Thorens TP 63 System einstellen?
hammi.bogart am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 22.10.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Deltaco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedfriendlyneedle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.027