Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich habe kein Stereosignal bei meinem Technics 1200 woran kann das liegen?

+A -A
Autor
Beitrag
DonEsel
Neuling
#1 erstellt: 14. Dez 2011, 22:54
Hallo,
ich bin alex und ich habe meinen neu erstandenen, gebrauchten technics 1200 gerade ausprobiert und als ich mein tonar banana system aufgeschraubt habe und ihn über meinen mixer hab laufen lassen stellte ich fest, dass immer nur rechts oder links ein deutliches signal zu hören ist und jeweils auf der anderen seite ein sehr leises signal und starkes rauschen zu hören ist. Allerdings wechselt es, auf welcher seite die musik lauter ist. Eine andere Auffälligkeit ist, dass häufig das signal ganz kurz ganz verschwindet und somit die musik abgehackt läuft. Kann mir vllt. jemand sagen ob ich mir sorgen machen muss, dass ich ein defektes gerät gekauft habe oder ob ich einfach ne neue Nadel brauch?
ich wär sehr dankbar für jeden hinweis!
unterberg
Stammgast
#2 erstellt: 14. Dez 2011, 23:22
Hallo Alex,

an der Nadel liegt es definitiv nicht.

Es kann allerdings vielfältige Ursachen haben. Zum Beispiel können die Kontakte des Headshells (Tonabnehmerkopf) verschmutzt sein. Ist die Rändelmutter fest angezogen?

Kennst Du jemanden, der einen Verstärker mit Phono-Eingang hat? Dann kann man sehen, ob das Problem am Technics liegt oder vielleicht am Mischpult.

Gruß Frank
DonEsel
Neuling
#3 erstellt: 14. Dez 2011, 23:51
vielen dank für die flinke antwort!
naja mein mixer hat auch phono eingänge ich kann meinen mk2 allerdings noch an ein studio mischpult anschließen würde das auch etwas nützen?
die kontakte meines systems sind sauber ich habe auch schon versucht die kontakte am tonarm mit einem wattestäbchen zu säubern aber ich fürchte das war nicht sehr gründlich...
auf meinem mixer war auf der seite mit dem rauschen auch immer ein kleiner ausschlag komisch war nur, dass die seite mit dem guten signal wechselt, auch wenn ich die chinchstecker nicht tausche.
ich werde morgen gleich das 10 kanal mischpult ausprobieren und melde mich dann was sich getan oder nicht getan hat.
vielen vielen dank nochmal es wär der hit wenn ich das in griff kriegen würde.
muss ich mir sorgen um den technics machen?
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 15. Dez 2011, 13:24
Hallo,

der Tonarm ist sauber ausbalanchiert und Auflagekraft korrekt eingestellt?

Peter
DonEsel
Neuling
#5 erstellt: 15. Dez 2011, 14:17
ja ich denke schon ich habe ihn ausgependelt bis er waagerecht stand und dann hab ich den markierungsring auf null gedreht und 3g dazu gedreht und das antiskating hab ich auf 1,5 gestellt.
eigentlich ist es ausgeschlossen dass es am mixer liegt weil ich den 1200er auch mal per chinch direkt an meine anlage angeschlossen hab und da hat sich nichts getan.
den tonarm hab ich gründlich gereinigt (also die kontakte)...
diese rändelmutter ist auch fest... ich weiß echt nich weiter
unterberg
Stammgast
#6 erstellt: 15. Dez 2011, 14:54

DonEsel schrieb:

eigentlich ist es ausgeschlossen dass es am mixer liegt weil ich den 1200er auch mal per chinch direkt an meine anlage angeschlossen hab und da hat sich nichts getan.

Was heißt das konkret?

Mach es bitte noch einmal und drehe den Lautstärkeregler voll auf. Dann müsstest Du ein leises Signal erhalten, bassarm und mit zu vielen Höhen.

Aber - tritt das Problem dann auch auf?

Je mehr Geräte sich zwischen Plattenspieler und Verstärker befinden, desto schwieriger wird das Lokalisieren des Fehlers...

Gruß Frank
DonEsel
Neuling
#7 erstellt: 15. Dez 2011, 17:29
das habe ich getan und da war auf der rechten seite nur rauschen
akem
Inventar
#8 erstellt: 15. Dez 2011, 17:58

DonEsel schrieb:
ja ich denke schon ich habe ihn ausgependelt bis er waagerecht stand und dann hab ich den markierungsring auf null gedreht und 3g dazu gedreht und das antiskating hab ich auf 1,5 gestellt.


Dann drehe das Antiskating mal auf 3 - könnte helfen

Gruß
Andreas
unterberg
Stammgast
#9 erstellt: 15. Dez 2011, 19:12

DonEsel schrieb:
das habe ich getan und da war auf der rechten seite nur rauschen


Die Seite mit dem Rauschen wechselt dann nicht, anders also als in Beitrag 1?

Am falsch eingestellten Antiskating kann ein Kanalausfall nicht liegen.

Gruß Frank

Irgendwie werde ich aus Deinem ersten Beitrag nicht schlau. Ist der Kanalausfall immer auf der gleichen Seite (natürlich rechts<->links, wenn Du die Cinch-Stecker rechts<->tauschst.
Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 15. Dez 2011, 19:18

akem schrieb:
Dann drehe das Antiskating mal auf 3 - könnte helfen


Nein, am AS liegt das garantiert nicht. Auch nicht an der Aufstellung.

Wenn über einen normalen Hochpegeleingang auch nur Rauschen ankommt, ist entweder das NF Kabel, das Tonarmkabel oder der Tonabnehmer defekt. Kann, muss aber nicht.

Ich würde mal das Poti im Mixer prüfen. Was für einer ist das? Und stecke mal den Dreher auf den anderen Phono Eingang.

Das schrottige Banana solltest du auch schnellstens entsorgen, so ein Müll gehört nicht auf einen 1210!

MfG
Haakon
DonEsel
Neuling
#11 erstellt: 15. Dez 2011, 22:44
ok erstmal danke euch allen für die beiträge
also meiner beobachtung nach hat es über den mixer gewechselt, wenn ich die nadel heruntergenommen und neu aufgetan hab. als ich mein tt allerdings direkt an die anlage angeschlossen habe ging hat es nicht gewechselt allerdings habe ich da aber auch nichts am abnehmer verändert also hätte es da vllt. auch auch wechseln können.
ich denke fast es liegt am abnehmer denn an meinem (3-Kanal) -mixer (numark dm2000x)kann es nicht liegen denk ich.
mein bruder bringt mir morgen das headshell von seinem reloop rp-1000 mit (den ich leider vorher hatte )
und dann werd ich sehen ob sich herausstellt ob mein tonar banana demnächst wirklich nur noch auf den müll aufgelegt wird...
dann würde ich ortofon concorde pro in erwägung ziehen hat jemand dazu vllt. etwas wichtiges loszuwerden?

grüße alex
unterberg
Stammgast
#12 erstellt: 16. Dez 2011, 01:55

DonEsel schrieb:
als ich mein tt allerdings direkt an die anlage angeschlossen habe ging hat es nicht gewechselt

grüße alex

Hallo Alex,
hole bitte zwischendurch Luft!

Ohne Mischpult kein Wechsel zwischen links und rechts, daraus folgt logischerweise: ES LIEGT AM MISCHPULT!

Gruß Frank
DonEsel
Neuling
#13 erstellt: 16. Dez 2011, 13:23
das ist für mich gar nichts so logisch...
wieso liegts es denn jetzt am mischpult wenn das problem auch ohne mischpult auftritt???
das würde ja heißen mit nem anderen mischpult habe ich auch nur auf einer seite signal und damit is mir ja nicht so gut geholfen, oder?
also ich habe nen anderen abnehmer draufgeschraubt und es ist immernoch unverändert, dann kanns ja nur noch am phono kabel liegen oder?
8erberg
Inventar
#14 erstellt: 16. Dez 2011, 16:30
Hallo,

jo, Tonarmverkabelung oder Anschlußkabel, am Besten mal die Leitungen nachmessen

Peter
unterberg
Stammgast
#15 erstellt: 16. Dez 2011, 16:31
Ich gehe davon aus, dass ich Dein Problem nicht richtig verstanden habe.

Es fällt ein Kanal aus, ist das richtig?

Gruß Frank
DonEsel
Neuling
#16 erstellt: 18. Dez 2011, 16:25
naja ich kann ausschließen dass das problem schon irgendwo im gerät liegt, also veruscht wird bovor das signal meinen 1200er verlässt. Die Tonarmverkabelung scheint mir echt die einzige möglichkeit, die bleibt
, denn aus dem chinch kabel kommt ja aus beiden enden ein signal heraus, nur dass auf einer seite keine musik übertragen wird sondern brummen, was ja bedeutet, dass das chinch kabel schon das brummsignal erhält und nur noch weiterleitet, so ist auch der mixer in der fehleranalyse nicht zu berücksichtigen und der abnehmer ist in sofern auszuschließen, dass es sich mit einem anderen tonabnehmer genau so verhält.
Alle Kontakte sind strahlend sauber und die abnehmer waren immer so fest gezogen, wie es ohne gewaltaufwand möglich war.
ich glaube der fall ist abgeschlossen ich danke euch allen vielmals für die hilfe und die bemühungen
ich habe den verkäufer kontaktiert und werde den technics falls ich eine rückmeldung erhalte umtauschen, falls nicht werde ich es wagen ihn aufzuschrauben, es gibt da auf youtube sehr nützliche tutorials von einem Briten.

viele liebe grüße
Alex
DaPickniker
Inventar
#17 erstellt: 19. Dez 2011, 00:48
@DonEsel

Wenn du mit einem Multimeter umgehen kannst gilt folgendes :

Messe von den vier Kontakten ( die hinter der SME Rändelmutter )jeweils einzeln zu den Signalpins und zu den Massen an den Chinchsteckern durch.

(Multimeter in Stellung Diodentest oder Ohmbereich ).
Im Ohmbereich sollten bei intakter Tonarmverkabelung Werte von 0,3 -2 Ohm zu messen sein .

Bin mir auch ziemlich sicher das da der Hund begraben liegt was auch das Brummen auf dem rechten Kanal erklären würde.
Bei vielen Technics geben gerne mal die Chinchstecker nach all den Jahren den Geist auf.( war bei meinem SL 1510 bei gleichem Fehlerbild auch mal so gewesen ).Stecker abzwicken und neue anlöten bringt schnelle Abhilfe.Kostet auch fast nix und is schnell gemacht wenn man die heisse Seite vom Lötkolben kennt ;).

Hmm... Moment.. Der 1200 hat doch glaub ich Chinchbuchsen am Hinterteil oder täusche ich mich jetzt da .

In diesem Fall genauso vorgehen und an den Chinchbuchsen als Messhilfe ein intaktes Chinchkabel anstöpseln ( Kabel vorher einzeln auf Durchgang prüfen ) ;).

Achja das Brummen könnte von ner fehlerhaften Masseverbindung kommen.


[Beitrag von DaPickniker am 19. Dez 2011, 00:52 bearbeitet]
DonEsel
Neuling
#18 erstellt: 26. Dez 2011, 11:40
hey meine lieben musik-freunde,
der kampf mit meinem 1200er ist endlich gewonnen
nach 4-maligem aufschrauben und verlöten von tonarm- und chinchkabeln
ist das problem mit dem fehlenen signal endlich gelöst
das brummen kam dadurch, dass der der erdungdraht von einem der chinchkabel von der platine gelöst hat die sich im gerät unter dem tonarm befindet.
der schwarze draht der tonarmverkabelung war gerissen und das hauptsächliche problem, welches mein vater erkannt hat, nachdem wir dann das chinchkabel gekürzt und neu verlötet haben (da es einen knick von der Zugentlastung hatte) war ein kabelbruch witer hinten im kabel...

naja jedenfalls läuft er jetzt ich hoffe ihr konntet aus meinem fehler auch noch was dzu lernen und bin wahnsinnig dankbar über eure hilfe
frohes schaffen noch und einen guten rutsch + frohen 2. weihnachtsfeiertag
DaPickniker
Inventar
#19 erstellt: 26. Dez 2011, 17:46
@DonEsel

Siehste genau sowas hatte ich gemeint ;).Das schwarze Kabel war ne hochomige Masseverbindung was grundsätzlich für Brummen sorgt.. Freut mich dass dein Technics wieder läuft.. Is wirklich ein sehr gute Dreher
regen213
Neuling
#20 erstellt: 30. Jan 2012, 00:43
Danke für die vielen Tips, ich hab ein ähnliches Problem.
Was würde so was denn kosten wenn man es machen lässt? Bin nicht erfahren im umgang mit Lötkolben
akem
Inventar
#21 erstellt: 30. Jan 2012, 08:45
Wo kommst Du denn her? Vielleicht erklärt sich ein freundlicher Forianer in Deiner Nähe bereit, das zu machen...

Gruß
Andreas
regen213
Neuling
#22 erstellt: 30. Jan 2012, 10:42
In Aachen wohne ich z.Z.,
sowas wär natürlich spitze, werd mich jetzt mal beim Plattenladen meines Vertrauens umhören ob die wissen wo man so etwas gut und günstig erledigen kann.
akem
Inventar
#23 erstellt: 30. Jan 2012, 14:07
Sorry, ich bin Nähe München, da kann ich Dir zumindest kaum helfen...

Gruß
Andreas
regen213
Neuling
#24 erstellt: 30. Jan 2012, 14:23
Trotzdem: Danke für die Hilfsbereitschaft
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kein Stereosignal bei Plattenspieler
domhans am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  13 Beiträge
Wie entlocke ich meinem Stereoplattenspieler das Stereosignal?
turin am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  14 Beiträge
Technics Sl-1200 ohne Ton
E30Liebhaber am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  10 Beiträge
Kein Signal am Ausgang - woran liegts?
friedrich00 am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  6 Beiträge
Technics 1200 - Höhenschlag?
eventide_ am 18.06.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  5 Beiträge
Technics SL 1200 MK1 Gleichlaufprobleme
Hubidu am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  13 Beiträge
Brummen bei Technics SL 1200 mk2
jazz_body am 23.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2013  –  11 Beiträge
Technics 1200 Klang optimieren
Ole_Rompom am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  14 Beiträge
Technics 1200 MK2 Klangproblem
zigarett am 18.04.2016  –  Letzte Antwort am 24.04.2016  –  14 Beiträge
Technics 1200 - nervtötendes Brummen
fabimue22 am 07.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedlarslunde
  • Gesamtzahl an Themen1.345.518
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.131