Luxman PD 375 revidieren

+A -A
Autor
Beitrag
the-w's
Neuling
#1 erstellt: 10. Feb 2012, 12:26
HILFE ich brauche die fachmänner!

ich habe einen luxman pd 375 der mir schwer im magen liegt. ich hatte ihn aus der bucht ersteigert und freute mich wie ein kleiner junge darüber. das er nicht mehr taufrisch war, war mir klar und auch gewollt, hab ja noch einige andere komponete aus der luxman-familie.. nun zum sorgenkind

ich habe ihn dann in die nähe von koblenz zum überholen gebracht ( wurden mir empfohlen- sind spitze die männer hieß es....) den dreher vorgestellt, erste aussage..: da muss eine neue nadel dran ( wurde dann eine benz_micro) wird stellen alles ein, justieren alles neu, checken alle abläufe, schmieren alles ab...und machen dann einen probelauf...., dann abholen und freuen..., so ließ ich meinen luxman dort und fuhr nach hause, nach drei wochen mein erster anruf ... wie ist den stand der dinge... oohhh jaaaa der kulege ist im mom krank und sobald er wieder da geht richtig los.... kurz und gut, nach fast drei monaten hab ich ihn abgeholt, fragte ob er fertig ist und alles ok... jo.. alles klar, test an einen andren amp gemacht... lief und es kamen auch töne raus ( man verzeihe mir) ich nach hause und an meinen l 410ner angeschlossen, was war das..... es brummt aus der anlage als wenn ich einen maßeschluss gebaut hätte, alles aus..,angerufen.. mit dreher noch mal hin.. zwei wochen da gelassen..... dann nach einigen telefonaten abgeholt und seit dem steht er..... weil er brummt sobald es an den 410ner angeschlossen ist. ist er ab - ist alles leise, ein anderer dreher am 410ner macht nix, alles leise.
wer kann mir den dreher wirklich checken und sagen was da dran ist, ich weiß nicht mehr weiter,

gruss wolfgang
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 10. Feb 2012, 12:30
DAS wäre vielleicht eine Adresse, wo du dich mal melden könntest.
geier15
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Feb 2012, 20:35
Hallo Wolfgang,

du kannst auch die Dinge selber in die Hand nehmen und mal die Bodenplatte abschrauben und überprüfen, ob die Kabel, die vom Tonarm kommen alle noch an der kleinen Printplatte dran sind, die die Verbindung zu den Cinchkabeln herstellt. Des weiteren eine Sichtprüfung durchführen, ob irgendwelche Massekabeln frei im Innenraum herumhängen, kann nach einer Reparatur schon mal vorkommen, dass eine Kabelverbindung nicht wieder hergestellt wurde (ev. auch nach fehlenden Schrauben suchen, die oft für Verbindungen zwischen einer Printplatte und der Masse verwendet werden).
Viel Erfolg,
Lukas
the-w's
Neuling
#4 erstellt: 12. Feb 2012, 11:20
hallo lukas,
besten dank für die antwort, aber das ist alles schon bedacht und gemacht worden,
ein bekannter und fachmann hat exakt diesen fehler gesucht, er hat alle kabel die etwas
mit masse zu tun haben oder zu tun haben könnten, noch einmal neu angesetzt und festgemacht.
auch alles was "lose" oder keinen anschluss hat wurde gecheckt, nix ergebnis.
ich habe jetzt noch eine möglichkeit genannt bekommen die ich angeschrieben habe und um hilfe gebeten hab, mal sehr was daraus wird.
frage, wie lang darf/soll/muss das anschlusskabel vom plattenspieler zum verstärker ( luxman 410 )sein, um noch optimal in der übermittlung zu sein und man nichts "hört"? ich habe dazu die gegensetzlichsten aussagen, ich will nicht den "gemessenen" abstand sondern ab wann hätte ich auch verlust in der sound/klangqualität. ich hoffe das ich mich verständlich ausgedrückt habe, oooohh mann das ist für einen nurhörer garnich so einfach das verständlich rüber zu bringen, sorry.. ich will den dreher so weit wie geht vom verstärker weg setzen ohne verluste zu haben.

gruss wolfgang
the-w's
Neuling
#5 erstellt: 12. Feb 2012, 13:33
hallo eure eminenz !

habe deinen rat befolgt und schon geschrieben,
hoffe es klappt, schaun wir mal.
besten dank für den ratschlag, melde mich und werde gerne berichten
was den nun geworden ist.

gruss wolfgang
geier15
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Feb 2012, 17:53
Hallo Wolfgang,
schwer zu sagen, hängt natürlich vom Kabel ab. Grundsätzlich stehe ich der Kabelfrage ja eher nüchtern gegenüber und hab durch verschiedene Kabel noch nie einen nachvollziebaren Effekt gehört. Die Dinge liegen aber bei einem Plattenspieler etwas komplizierter da einerseits die Ausgangsspannung des Systems sehr klein ist, besonders bei MC Systemen und andererseits die Kabelkapazität bei MM Systemen einen nicht unbedeutenden Einfluß auf den Klang ausüben kann. Es empfiehlt sich hier jedenfalls ein eher kurzes Kabel zu verwenden, um Dämpfung durch den ohmschen Widerstand bzw Höhenverlust durch Kapazitätsfehlanpassung zu vermeiden. Um entsprechende Versuche wirst du jedenfalls kaum herumkommen, um den besten Kompromiss zu finden.

Viele Grüße
Lukas
HubLux
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Mrz 2012, 09:04
Hallo Wolfgang,
...da ich selbst einen PD 375 aus der Bucht ersteigert habe und mich ebenfalls auf die Suche nach einem geeigeneten "Reparateur" machen mußte, hier mein Hinweis (besser anrufen und nicht per Mail)
Adresse:
Tophifi24
Hastedter-Heerstrasse 79
28207 Bremen Germany
Fon: +49(0)421-4308140
Mail: info@tophifi24.de

Open:
Mo-Fr: 10.00-18.00
Sa: 10.00-14.00
http://www.tophifi24.de/luxman%20pd-375%20b.htm

also, wenn du magst, kann ich dir auch mal Fotos von dem aufgearbeiteten PD 375 senden

lG - Hubert
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 30. Mrz 2012, 09:14
Er hat schon einen gefunden, hast du das überlesen?

Aber wenn jemand nochmal darüber stolpert, dann hat er ja noch einen zweiten Reparaturbetrieb, auch wenn auf der Seite das Impressum fehlt.
Hann45500
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mrz 2012, 09:22
Hallo,
ich hatte mal einen ähnlichen Fall.... ( KD 650 ) dort war es ganz simpel das Headshell. Kabelbruch oder die Kontakte. Nach Tausch der Kabel zu Abnehmer und Reinigung der Kontagte, lief alles wieder ohne Brummen.

Manchmal sind es eben doch die sehr kleinen Dinge. Ich wünsche Dir, dass du den schönen Dreher zum Laufen bekommst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchsanleitung Luxman PD-375
Huib am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  13 Beiträge
Luxman PD-291 Headshell
Severin_ am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  5 Beiträge
Luxman PD-210 Reparatur
elchupacabre am 16.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  14 Beiträge
Luxman PD 264
LerryLou am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  16 Beiträge
Luxman PD-284 empfehlenswert?
PostRocker am 19.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  22 Beiträge
Luxman PD 264
#Andreas1964# am 15.03.2017  –  Letzte Antwort am 15.03.2017  –  7 Beiträge
Luxman PD 277 Geschwindigkeitsproblem
_Andree_ am 15.08.2017  –  Letzte Antwort am 17.08.2017  –  14 Beiträge
Luxman dd Player PD 264
Mallias am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  10 Beiträge
Luxman PD-284 Problem Endabschaltung
chrisradio am 18.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für Luxman PD 284
fogelkind am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  21 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedKrabaunzer
  • Gesamtzahl an Themen1.389.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.790

Hersteller in diesem Thread Widget schließen