Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme mit Yamaha YP-B2

+A -A
Autor
Beitrag
hollywoodhogan
Neuling
#1 erstellt: 11. Feb 2012, 18:24
Hallo Vinylfreunde,

ich habe leider ein paar Probleme mit meinem frischersteigerten Yamaha YP-B2 Player.

Ich hab das montierte System (Shure M75MG) gegen ein neues Shure M44-7 getauscht- leider ist dieses System höher als das alte und der Tonarm geht nun leider nicht mehr hoch genug über die Platte. Kann ich bei dem Laufwerk die Tonarmhöhe einstellen oder was könnte man da sonst noch tun? Aktuell geht bei vollem Lift die Nadel gerade auf das Niveau der Platte…

In den ersten Minuten beim Abspielen gibt der Motor Geräusche in Form von Brummen von sich. Diese lassen dann plötzlich nach und Ruhe kehrt ein. Ist das ein gängiges Problem?
Wo müsste ich da als erstes ansetzen und dem Problem auf die Schliche zu kommen?

Wie hoch muss eigentlich der Tonarmlift heben? Der fährt aktuell nicht komplett raus (das alte Shure System wurde ca. 5mm über die Platte gehoben) und macht dies auch ziemlich „gemütlich“…

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Hollywood
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2012, 18:42
Hallo,

meist kann man einstellen, wie hoch der Tonarmlift fahren soll.

Dazu ist oft in der Tonarmbank direkt eine Schraube, dann muss man die Bank nach unten drücken und die Schraube verstellen.
Oder die Tonarmbank ist mittels einer Madenschraube an dem Liftbolzen befestigt, dann diese Schraube losdrehen und die Bank höher schieben (es muss natürlich Luft zum Tonarm verbleiben, wenn er auf der Platte aufliegt).

Das Brummen des Motors könnte ein trocken gelaufenes Lager sein.


Gruß
Benjamin
hollywoodhogan
Neuling
#3 erstellt: 11. Feb 2012, 18:51
Hallo Benjamin,
besten Dank für die flotte Rückmeldung
Das mit dem Tonarmlift hat schonmal geklappt!!! Vielen Dank!

Wie schmiere ich denn ein trockengelaufenes Lager vom Motor? Einfach ein wenig Öl von oben über den Pully in den Motor tröpfeln?

Greetings,
holger
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 11. Feb 2012, 20:05
Hallo Holger,

schön, dass du erstmal einen Teilerfolg hast!

Zum Motor:
Da ich den Plattenspieler nicht kenne, müsstest du mir erstmal ein Foto oder eine Abbildung vom Motor machen.

Ist es ein einfacher kleiner Gleichstrommotor mit festem Pulley? In dem Fall kannst du versuchen, unterhalb des Pulleys etwas Öl ins Lager zu tröpfeln (Feinmechaniköl, Nähmaschinenöl). Achtung, Pulley und Riemen nicht verschmutzen!


Gruß
Benjamin
Albus
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2012, 22:02
Tag,

der Lift ist ein rein mechanischer Hebel, diesen Hebel muss man gelentlich etwas fest den kurzen Weg durchdrücken. Der Tonarm ist nicht in der Höhe verstellbar. Geölt werden kann, Nähmaschinenöl ist tauglich - wie schon von Benjamin gesagt - sowohl der Pulley links hinten (zwei oder drei Tropfen an die Achse geben) als auch die Tellerachse (Tellerachse händisch etwas anheben, zugleich mit einer längeren Spitze zwei oder drei Tropen Öl an die Achse geben, diese mehrfach anheben, absenken, drehen). Den Pulley nicht ohne Riemen laufen lassen!

Ein M44-7 ist uU etwas hoch (Bauhöhe ~18 mm, die Spezifikation 15,9 mm ist falsch), man kann, geht es nicht anders (je nach Lage der Befestigungsebene der Headshell), eine weniger hohe Tellermatte verwenden; die originale Matte ist 4 mm hoch.

Freundlich
Albus
Albus
Inventar
#6 erstellt: 12. Feb 2012, 11:20
Tag,

dann noch einen Nachtrag. - Solltest du ein M44-7 an einer originalen Technics-Headshell (des Typs SL12xxx) verwenden wollen am YP-B2 - das geht nicht: die Befestigungsfläche der Technics-HS liegt um 3,0 mm tiefer als üblich. Somit ist auf jeden Fall die Gesamthöhe zu groß (Bauhöhe des TA von ~18 mm unter AK plus HS-Befestigungsebene). Für ein M44-7 (oder M44G) am YP-B2 ist eine HS mit SME-Nulllinie erforderlich (oder man muss zusehen, eine sehr dünne Plattentellermatte zu verwenden).

Freundlich
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha YP-D8 kaufen ?
Herr_Ingeniuer am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  46 Beiträge
YAMAHA YP-B2B zu empfehlen??
djjudge am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  5 Beiträge
Aufwertung PS Yamaha YP-B2B
Micha_Gf am 04.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  4 Beiträge
Yamaha YP-450 US-Gerät?
lakebaikal am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  14 Beiträge
Yamaha YP 211 - schlechter Klang
Der_Schreiner am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  9 Beiträge
Lager ölen bei Yamaha YP-D8?
ust-2002 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  3 Beiträge
Yamaha YP-700 meine neueste Errungenschaft
berlidet am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  8 Beiträge
plattenspieler yamaha yp-d8+akai am95
tearsforfears am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  5 Beiträge
?Yamaha YP-500?
wolli101 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Yamaha YP-800
synthron am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAnton_ma
  • Gesamtzahl an Themen1.346.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.009