Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstiger hifi Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Superpitcher
Stammgast
#1 erstellt: 16. Sep 2012, 18:42
Hallo . Such nen günstigen Plattenspieler am besten noch im modernen Design. Chinchausgang reicht
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 16. Sep 2012, 18:56
Was anderes als Cinch gibts auch nicht, außer evt. DIN bei alten Geräten.

Eine Information was du für Musik hörst und woraus der Rest deiner Anlage besteht wäre von Vorteil...ebenso dein Budget...für die einen sind 100€ günstig, für andere sind das 1000€...


[Beitrag von germi1982 am 16. Sep 2012, 18:57 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 16. Sep 2012, 19:15
Hallo,

interessant wäre auch, ob der vorhandene Verstärker einen Phono-Eingang hat.

Peter
Superpitcher
Stammgast
#4 erstellt: 16. Sep 2012, 19:24
Ok dann sind 100 euro und weniger günstig. Ich höre eigentlich alles , also pop,rock,lounge. Betrieben werden victas an nem sony srt de 595. Der irgendwann nem marantz der 5 er serie weichen soll
germi1982
Moderator
#5 erstellt: 16. Sep 2012, 21:48
Neu gibts dafür nix Gescheites....

Und der Receiver hat keinen Phonoanschluss, also wird ein separater Phonovorverstärker fällig...
Superpitcher
Stammgast
#6 erstellt: 17. Sep 2012, 04:18
Stimmt direkt mit chinch kann man ja nicht arbeiten. Da könnte ich ein mischpult zwischen hängen
Highente
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2012, 05:44
Du benötigst zum Betrieb eines Plattenspielers einen Phonoverstärker.
den kannst du
1. separat kaufen
oder er ist:
2. Im Verstärker eingebaut
3. Im Plattenspieler eingebaut

ohne gehts auf keinen Fall!
schmiddi
Inventar
#8 erstellt: 17. Sep 2012, 07:20

Superpitcher schrieb:
Stimmt direkt mit chinch kann man ja nicht arbeiten. Da könnte ich ein mischpult zwischen hängen


Der Phono-Verstärker hat nichts mit Cinch oder einer anderen Anschlussart zu tun. Das Signal vom Plattenspieler muss entzerrt werden und auf einen höheren Pegel gebracht werden. Daher hilft dir ein Mischpult auch nicht weiter.
8erberg
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2012, 07:25
Hallo,

wenn das Mischpult einen Phono-Eingang hat funzt es.

Ansonsten ein gesonderter Phonopre, z.B.

http://www.thomann.de/de/behringer_pp400.htm

Peter
germi1982
Moderator
#10 erstellt: 17. Sep 2012, 19:20
Plattenspieler:

http://www.ebay.de/i...&hash=item20cb69eb1d

Ein Dreher aus der Hochzeit der Schallplatte....die 6er sind preislich sehr gering eingeschätzt, allerdings trifft das nicht auf ihre Leistungsfähigkeit zu. Den Tonarm zu toppen, das würde richtig teuer...und Upgrade-Potential hast du auch, da kann allemal ein weitaus teurerer Tonabnehmer montiert werden.

Klassenmäßig wurde der damals als obere Mittelklasse eingestuft, heute ist so ein Dreher klassenlos, aber nicht weil er so veraltet wäre....die modernen Dreher sind veraltete Technik...Plattenspieler wo man den Teller abnehmen muss, und den Riemen per Hand umlegen muss, hätte man damals nicht verkaufen können. Die wären wie Blei in den Regalen gelegen...technisch anspruchsvoll, und vor allem alltagstauglich musste der Kram sein als die Platte noch Medium Nummer 1 war.

Die Modelle 604 und 621 sind nur geringfügig abgemagert im Vergleich zu den großen Brüdern 704 bzw. 721, die aber wiederum mehr kosten...

Mit dem Restgeld Phonovorverstärker, Adapter DIN- auf Cinch und eine Ersatznadel für den montierten Tonabnehmer kaufen. Ersatzweise auch das Kabel von DIN auf Cinch umlöten, das geht einfach und sehr schnell....wie mein Chef sagen würde: "Das bisschen mache ich Ihnen zwischen 9 und viertel nach 9!"...


[Beitrag von germi1982 am 17. Sep 2012, 19:25 bearbeitet]
Pufftrompeter
Gesperrt
#11 erstellt: 17. Sep 2012, 20:29

günstigen Plattenspieler am besten noch im modernen Design


Da duerften die *04/*21 ausscheiden .

Es gibt modernere Dual mit identischer Technik:626, 714, 728, 731, 741 (und ein paar andere)... potthaesslich in meinen Augen aber "modern".

Ansonsten: Technics SL-QD 2,3,22,33 oder die entsprechenden SL-DD (servo statt quartz). Unzerstoerbar, modern und echt billig. Sozusagen der Golf unter den Plattenspielern - stinklangweilig, aber sehr gut.

Carsten
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 18. Sep 2012, 01:55

Ok dann sind 100 euro und weniger günstig.


Bei neuware und lowest Budget immernoch Dual DTJ 301 cheapass Technics nachbau und den pimpen mit ATN3652E Nadel.

Kommste mit 120€ gesamtbudget hin, hast verstärker eingebaut und allet neu.

Guter "alter" Dreher hat auch seine Qualitäten aber besser klingen tut er nur wenn das System besser ist.
germi1982
Moderator
#13 erstellt: 18. Sep 2012, 20:20
Plattenspieler und modern schließt sich immer aus....und wenn es heißt modernes Design, dann ist das ein Holzbrett mit Klavierlack wo mittels Synchronmotor via schlabberigem Gummiriemen der Teller angetrieben wird. Entkopplung gegen Trittschall nicht vorhanden, Bedienkomfort ebenfalls nicht vorhanden...

Das sind die modernen Plattenspieler....welcome to the real world...

Und zwischen 714 und 704 ist der designmäßige Unterschied nicht wirklich groß...zumindest nicht wenn man den 704 S hat, also den mit schwarzer Zarge. Oder eben ein anderes Modell aus der Reihe. Die mit der 70er-Jahre Plastikfolienapplikation, da hast du Recht, sind wohl nicht so modern im Design...


[Beitrag von germi1982 am 18. Sep 2012, 20:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender günstiger Plattenspieler für Pianocraft 410
Flyinglosi am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  9 Beiträge
Plattenspieler?!
RocknRoller am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  8 Beiträge
Plattenspieler
Ordoron am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  10 Beiträge
plattenspieler
crixxx am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  9 Beiträge
Günstiger und guter Plattenspieler gesucht
7Things am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  49 Beiträge
Günstiger, guter Plattenspieler?
Agyness01 am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  15 Beiträge
Plattenspieler für nen Planlosen
Mäppel am 29.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  17 Beiträge
Plattenspieler an HiFi-Anlage?
LT21 am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  14 Beiträge
Günstiger Plattenspieler
Tizzle am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  7 Beiträge
Passender und günstiger Verstärker für Plattenspieler gesucht!
Fragender25 am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.596