Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 147 oder Dual 701?

+A -A
Autor
Beitrag
Järv
Neuling
#1 erstellt: 14. Okt 2012, 17:44
Hallo zusammen,

bin totaler Neuling, was Plattenspieler angeht und habe auf dem Dachboden die alten Plattenspieler meine Vaters entdeckt. Habe die Wahl zwischen einem Thorens TD 147, recht gut erhalten, läuft auf Anhieb, obwohl der sicherlich über 20 Jahre auf dem Dachboden stand. Der Dual ist auch gut erhalten, läuft auch sofort.

Jetzt die Frage: Welchen der beiden Spieler/Dreher würdet Ihr nehmen? Ich bin totaler Laie und für jeden guten Tipp dankbar.
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Okt 2012, 18:31
Nimm doch beide

Beide sind - wenn sie technisch in Ordnung sind - sehr gute Plattenspieler!

Gruss Stefan
KillaKalli
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Okt 2012, 18:44
ich kann mich meinem vorredner anschließen.
übrigens,dein vater hat einen guten geschmack
rein optisch gefällt mir der thorens besser,ist natürlich geschmackssache.technisch macht mich der dual 701 wesentlich mehr an.den dual gab es mit dem ortofon m20 und shure v 15-3 welches system hast du?
Rillenohr
Inventar
#4 erstellt: 15. Okt 2012, 06:55
Zunächst sollte man als Einsteiger wissen: Das sind zwei Plattenspieler, die auf einem völlig unterschiedlichen Konzept beruhen. Der Thorens hat einen Riemenantrieb mit Schwingchassis, der Dual verfügt über den ersten Direktantrieb, den die Firma damals realisiert hat.
Was besser ist, ist meistens Geschmacksache bzw. ein Frage der Philosophie. Viele Leute, ich selbst auch, verfügen über Geräte mit beiden Konzepten, um sich nicht entscheiden zu müssen.
Ich möchte dir als Neuling, wie du sagst, nicht zu nahe treten, aber traust du dir als Noch-Laie tatsächlich zu, den Zustand beider Geräte zu berurteilen? Du solltest dich vielleicht an einen Fachmann wenden, der beide genau in Augenschein nehmen und testen kann.
Holger
Inventar
#5 erstellt: 15. Okt 2012, 07:15
Ich würde erstmal den Thorens nehmen und mit Hilfe des Forums hier etwas "aufhübschen", das ist nicht kompliziert und ist preisgünstig zu machen.
Den Dual kann man ja erst mal gut verpackt stehen lassen (kosten dich ja beide nichts, denke ich mal).
Erfahrungsgemäß macht man solche Schätzchen nur sauber, tauscht ggf. das eine oder andere Verschleißteil aus und hört dann wieder zufrieden Musik.
Sollte sich der Thorens als defekt erweisen, probierst du den Dual. Das kannst du natürlich auch tun, wenn du "nur" Lust auf einen zweiten Plattenspieler bekommst (kann schneller, als man denkt, passieren ;)).
Bei dem gilt auch das, was ich ganz oben schon geschrieben habe, die Wartung ist wegen des Direktantriebes ggf. sogar noch etwas weniger aufwändig.
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 15. Okt 2012, 08:03
Hallo,

das Einzige was am Dual im Regelfall vorkommt sind "Standschäden", sprich, dass die Automatikfunktion aufgrund festsitzender Schmiermittel und kaputten Steuerpimpel nicht funktionieren.

Das Reinigen und neu schmieren wie auch ein neuer Steuerpimpel ist kein Akt.

Der 701 ist ausserdem nicht nur der erste Direktangetriebene Plattenspieler von Dual sondern auch der erste serienmässig hergestellte Direktdrive aus Europa.

Wenn man etwas "Luxus" wie Startautomatik und automtische Rückführung des Tonarms haben möchte ist der 701 die erste Wahl.

Peter
raphael.t
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2012, 08:38
Hallo!

Beide sind ausgezeichnete Plattenspieler, nur die Antriebskonzepte sind unterschiedlich.
Letztlich ist die Enzscheidung Geschmackssache, ich würde auch beide behalten.

Nun kommt es auch auf die verbauten Tonabnehmer an. Welche sind denn drauf?

Grüße Raphael
Järv
Neuling
#8 erstellt: 15. Okt 2012, 17:35
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Ich werde mir mal beide borgen und Sie mit einem sachkundigen Freund begutachten. Tonabnehmer weiß ich aktuell nicht, habe die Geräte noch nicht hier, hatte sie nur vom Dachboden geholt und von einer dicken Staubschicht befreit. Ich meine aber, an dem Dual ist was von Shure dran. Nähere Infos schreibe ich, wenn ich Sie hier habe.

Noch eine Frage: Woher weiß ich, ob ich einen Vorverstärker brauche? Ich habe einen JVC RX 7032V Verstärker (da kommt sicherlich auch mal was Neues), der hat meines Wissens keinen Phono-Eingang. Brauche ich unbedingt einen Phono-Eingang? Kann ich die Klinken nicht einfach an einen anderen Eingang stecken? Wenn ich einen Vorverstärker brauche, worauf muss ich achten, bzw. könnt ihr mir Empfehlungen geben?

Danke im Voraus!!
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 15. Okt 2012, 17:54
Hallo!

Obwohl ich nichts gegen den kleinen Thorens habe würde ich hier auf Grund des recht leichten TP-16 MKII den CD-701 bevorzugen der mit seinen etwa 12 Gramm eff bewegter Masse und seiner dynamischen Auflagekrafteinstellung eher mit einem TP-16 MKIV zu vergleichen wäre als mit einem TP-16/III der mit seinen 7,5 Gramm eff. bewegter Masse die Systemwahl deutlich einschränkt.

Wenn man allerdings nur Magnetsysteme mit hoher Compliance nutzen wäre natürlich der Thorens optimal.

MFG Günther
Rillenohr
Inventar
#10 erstellt: 15. Okt 2012, 18:10

Järv schrieb:
Woher weiß ich, ob ich einen Vorverstärker brauche? Ich habe einen JVC RX 7032V Verstärker (da kommt sicherlich auch mal was Neues), der hat meines Wissens keinen Phono-Eingang.


Ohne VV geht nichts, ob eingebaut oder extern. Die anderen Eingänge sind sog. Hochpegeleingänge. In diese Eingänge kannst du einen externen Phono-VV stöpseln, aber nicht den Plattenspieler direkt.
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 15. Okt 2012, 18:52
Hallo,

beim Dual 701 war standardmässig das Shure V15 dran, schon ein sehr gutes System

Vorverstärker: was darf er kosten? Einfache gibt es ab ca. 20,- Euro (z.B. http://www.thomann.de/de/behringer_pp400.htm ).

Willst Du mehr Geld ausgeben - es geht bis in den 4-stelligen Bereich für einen Phono-Pre...

Peter
raindancer
Inventar
#12 erstellt: 15. Okt 2012, 19:06
Vorverstärker braucht er ned (jedenfalls keinen für 20,-), siehe S.11:

manual

aloa raindancer
8bitRisc
Stammgast
#13 erstellt: 15. Okt 2012, 20:12
Dual contra Thorens!!
Über dieses Thema könnte man wahrscheinlich einen eigenen Thread eröffnen.
Ich habe seit einigen Wochen mit dem TD126MK3 meinen ersten Thorens zu meiner Dual Sammlung gestellt (701, 601, 1229, 1019). Ob er nun deutlich besser klingt muß sich noch herausstellen. Ich denke, daß ist bei guten Laufwerken in erster Linie eine Sache des Tonabnehmers.
Ich habe schon oft solche Halbwahrheiten der Kategorie wie "Thorens fängt da an wo Dual aufhört" bzw. "Dual hat Vollautomatik ist daher vom Klang schlechter" gehört. Ich halte davon jedoch nichts.

Gruß 8bitrisc
KillaKalli
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Okt 2012, 20:38

beim Dual 701 war standardmässig das Shure V15 dran, schon ein sehr gutes System

grundsätzlich richtig,wenn ich mich nicht täusche,wurden die zuerst mit dem dual m20 ausgeliefert später wechselte man dann zum legedären shure.ich lass mich gerne auch eines besseren belehren. gruß cedric
wolfgang-dualist
Stammgast
#15 erstellt: 16. Okt 2012, 11:28
Hallo,

zuerst gab es den 701 nur mit dem Ortofon System, ab 1974 durfte ma/frau dann aber wählen zwischen Shure oder Ortofon. Sowas gab es auch einmal

http://dual.pytalhost.eu/1974/dual74-10.jpg

Bis denne

Wolfgang
bapp
Inventar
#16 erstellt: 16. Okt 2012, 15:05

Vorverstärker braucht er ned (jedenfalls keinen für 20,-), siehe S.11:

http://www.hifi-foru..._lvt1007-007a_fr.pdf

Demnach hat aber grade der 7032 kein Phono!
Järv
Neuling
#17 erstellt: 27. Okt 2012, 15:29
So, habe jetzt endlich wieder Zeit, mich mit den guten Stücken auseinander zu setzen. Also, Vorverstärker leihe ich mir von einem Bekannten. Folgende Tonabnehmer hätte ich zur Auswahl (sind die alle zu einem der Plattenspieler kompatibel?)

- Sony XL45A
- audio-technica AT12XE
- audio-technica AT20SLa (lim. Edition)
- SHURE M95EJ
- AKG X8S o. P8ES
- JVC MC 200 E

Am Thorens ist momentan ein Ortofon VMS 20E0 Mk. II dran.
Am Dual ebenso.

Empfehlungen??
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 147 Netzteil
joerchim am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  8 Beiträge
Thorens TD 147 Endabschaltung
pinkrobot am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  12 Beiträge
Thorens TD 147 oder TD 320???
roli10 am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  45 Beiträge
Endabschaltung TD 147
hen am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  5 Beiträge
Test Thorens TD 147
Oliver am 12.01.2003  –  Letzte Antwort am 14.01.2003  –  9 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
modjo am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
mcph am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  3 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
Elmex am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 147 "jubilee"
Seeräuber am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  21 Beiträge
Thorens TD-147, Zubehör
Observer01 am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedtrinker1
  • Gesamtzahl an Themen1.361.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.940.839