Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual DTJ 301 USB aufwerten oder umsteigen

+A -A
Autor
Beitrag
noryum
Neuling
#1 erstellt: 06. Jan 2013, 19:08
Hallo,

nachdem ich viele Jahre hin Musik vornehmlich am PC (MP3s oder CDs) über günstige 2.1-Boxen von Logitech gehört habe. Trotz eher gemischter Meinungen hier im Forum habe ich mich für einen Dual DTJ 301 USB entschieden. Die zwei Gründe, die mich dazu bewegt haben, waren zum einen der Preis für ein Neugerät sowie die Tatsache, dass ich (vermeintlich?) keine weitere Hardware anzuschaffen brauchte.

Jedenfalls habe ich nun ein Problem: und zwar wenn ich den Spieler via USB an den PC anschließe, ist der Ton, der über den PC (bzw. die daran hängenden Logitech-2.1-Boxen) kommt, viel zu leise. Softwareseitig habe ich die größtmögliche Lautstärke/Verstärkung eingestellt. Jedoch muss ich dann die Boxen so weit aufdrehen (normal sind 10%, hier 50%), damit man etwas hört, dass ein unschönes Brummen zu hören ist. Dass das so leise ist, sollte nicht so sein und zum anderen ist doch auch das Brummen nicht normal. (Oder doch?)
Bei anderen Plattenspielern hätte ich die fehlende Erdung oder aber den Vorverstärker im Verdacht gehabt. Bei diesem Modell gibt es jedoch kein extra zu verlegendes Erdungskabel mehr (zumindest laut Anleitung) und auch der Vorverstärker ist integriert. Da die Weitergabe des Tons über USB erfolgt, sollte es ja auch nur richtig sein, dass ich keinen Verstärker dazwischengeschaltet habe.

Kann ich da noch Abhilfe schaffen oder ist das bei diesem Gerät bzw. bei der Übertragung via USB eben so?
Mir ist bewusst, dass sowohl der Spieler als auch die Logitech-Boxen meilenweit von HiFi entfernt sind, aber zumindest eine "normale" Wiedergabe sollte doch möglich sein.

Wie gesagt habe ich weder einen Verstärker noch "normale" Boxen. Wenn ich mir doch so etwas zulegen sollte, so nehme ich an, würde mir so gut wie jeder raten, den USB-Player zurückzuschicken und einen gebrauchten Spieler anzuschaffen?
Bei einem Budget um die 250 Euro wurden wiederholt dieser Verstärker ( http://www.amazon.de...e=UTF8&psc=1&s=ce-de ) und diese Boxen ( http://www.amazon.de...id=1357477301&sr=8-1 ) empfohlen. Wenn ich dann von der Platte etwas dogitalisieren wöllte, würde ich dann vom Verstärker aus in den Mikroeingang des PCs gehen oder macht man das dann ganz anders?
Das Problem an dieser Konstellation wäre natürlich, dass ich mir alles kaufen müsste...
Angenommen ich würde irgendwann auchmal wieder Kassette hören wollen, würde sich diese Kombi dann dennoch lohnen oder wäre ich mit so etwas dann besser beraten: http://www.amazon.de...id=1357495508&sr=1-3 ?

Aufgrund des begrenzten Budgets kann ich natürlich keine extrem hohen Ansprüchen stellen, das ist mir klar.

Der Vollständigheit halber noch die zu beschallende Zimmergröße: 16 qm. Bevorzuge Musikrichtungen: New Wave/Post-Punk, Electro/Post-Industrial

Puh, viel Text.

Viele Grüße und Danke
Peter
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2013, 19:21
Hallo,

probier mal ob Du mittels Cinch / 3,5 mm Adapter den Plattenspieler ohne Brumm direkt an Deine Boxen betreiben kannst.
Die Adapter gibt es für kleines Geld bei Amazon/Ebay usw.

Achte darauf den Ausgang auf LINE zu stellen. Am "Erdanschluss" kannst Du ein Kabel z.B. mit einem Heizkörper oder dem Gehäuse Deines PCs verbinden..

Denn brummen spricht eigentlich für entweder kaputtes Kabel oder keine Erdung.

Der DTJ ist zwar kein High End, aber mit einer elliptischen nadel (Dual DN 251E) ist der Klang nicht übel und für das Geld wirklich gut.

Peter
noryum
Neuling
#3 erstellt: 06. Jan 2013, 20:15
Hallo, meines Wissens nach hat dieses keinen Erdungsanschluss oder ich stelle mich zu ungeschickt an, den zu finden. In der gedruckten Anleitung wird der aber auch nicht mehr erwähnt (ich meine mich aber dunkel zu entsinnen, dass der in einer früheren Version noch erwähnt wurde - aber an selbiger Stelle, neben R- und L-Anschluss, findet sich kein GROUND mehr).

Das mit dem Adapter werde ich mal ausprobieren.
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2013, 20:33
Hallo,

da müsste noch rechts neben den Cinch-Buchsen eine Schraube sein, aber gemäß den Fotos auf der DGC-Site haben die neueren wirklich keinen "GND"-Anschluß.

Äussert merkwürdig.

Peter
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 07. Jan 2013, 07:57

Mir ist bewusst, dass sowohl der Spieler als auch die Logitech-Boxen meilenweit von HiFi entfernt sind,


Die Lautsprecher vielleicht nicht, aber der Dreher ist im Prinzip durchaus Hifi-tauglich.

Mit internem Vorverstärker brauchste keine Erdung. Die erfolgt intern an der Schaltung.

Probier es mit dem Adapter und Stell den Schalter hinten auf "Line" - falls das nicht schon passiert ist... das USB-Geraffel das neue Plattenspieler mitbringen bringt es sowieso nicht egal ob 100 oder 300€ Dreher, auch nicht für digitalisierung.
Das würde ich wenn dann über den Line In einer guten(!) Soundkarte machen, oder alternativ (wie ich) mit einem MP3 Recorder. (Tascam DR-05) der direkt am Vorverstärker angeschlossen wird.
noryum
Neuling
#6 erstellt: 07. Jan 2013, 16:54
Ich habe mir gestern so einen Adapter bestellt, ich bin gespannt, ob der schon Besserung bringt. Wenn ich das richtig verstehe, sollte ich dann bei vernünftiger Lautstärke bzw. mit einem nicht so starken Brummen hören, wenn ich die Boxen direkt (über Adapter) an den Spieler anschließe, statt den Umweg über USB zu gehen. Ist dem so?

Ich habe das aber schon richtig verstanden, dass ich für diesen "Versuchsaufbau" keinen Verstärker brauche, richtig? Der wird erst fällig, wenn ich mir Boxen à la JBL Control One holen würde (?).
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 07. Jan 2013, 17:00
Hallo,

korrekt ermittelt

Peter
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 07. Jan 2013, 17:43
joah, wobei ich für hifi-zwecke was anderes als Control one kaufen würde, aktuell gibts da auch was von Denon und Kenwood mit Holzgehäuse und man muss nicht mit der Plastikbeschallung anfangen.

Aber wart erstmal auf den Adapter.
noryum
Neuling
#9 erstellt: 11. Jan 2013, 18:09
So, mittlerweile ist der Adapter angekommen. Der brachte zunächst keine Besserung. Jedoch hatte ich mich mit jemandem unterhalten, der den gleichen Spieler hat und der meinte, es könnte am Tonabnehmer bzw. der Nadel liegen und hat mir mal seinen gegeben (vom Typ her das Ding, was standardmäßig zum DTJ 301 gehört). In der Tat, mit dem klang es sowohl via USB als auch via Adapter deutlich besser, um nicht zu sagen, so wie ich es erwartet habe. Mittlerweile hat mir der Dual-Support zugesagt, mir kostenfrei einen neuen zuzuschicken.
Damit wäre das Problem erledigt.

@Detektordeibel: Da du mir schon andere Boxen empfehlen würdest, findest du denn den Verstärker "Onkyo A 9155" ok oder würdest du da auch etwas anderes vorschlagen?
Davon abgesehen finde ich die Variante mittels MP3-Rekorder aufzunehmen, auch interessant. Wenn ich dich richtig verstanden habe, würde ich den dann direkt an den Cinchausgang von meinem Spieler hängen (oder an den Verstärker?).
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 11. Jan 2013, 19:07
Also ein anderes AT 91 klang besser? Kann sein das die Nadel bei deinem beschädigt ist oder sowas.

AT91 ist gar nicht so schlecht für ein billigsystem, aber wenns besser klingen soll kaufste besser die Nadel ATN 3652E dafür (ebay cleorec). Da hält das klanglich schon mit Tonabnehmern 50-80€ mit.

Der Onkyo 9155 ist ok, wenns billiger sein soll X4 Tech A1000 als B-Ware bei Ebay, da gibts noch Restbestände für ca 50€ und der kommt an den 9155 schon recht nah dran.

Lautsprecher sind im Moment für kleingeld die hier zu empfehlen.

http://hififabrik.de....shopscript?a=125064


Davon abgesehen finde ich die Variante mittels MP3-Rekorder aufzunehmen, auch interessant. Wenn ich dich richtig verstanden habe, würde ich den dann direkt an den Cinchausgang von meinem Spieler hängen


Beim Dual kannste den direkt an den cinch Anschluss hängen ja.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DTJ 301
Theresa_Valentina am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  3 Beiträge
Dual DTJ 301 USB vs. DUAL CS 455
lynott am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  17 Beiträge
Technics SLQD-33 vs Dual DTJ 301
haefner123 am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  12 Beiträge
Dual DTJ 301 USB mit Aktivboxen
IP80 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  4 Beiträge
Dual DTJ 301 - Nadel produziert eigenständig Ton
VinylNewbie am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  5 Beiträge
Dual DTJ 301
brenal am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  2 Beiträge
Dual DTJ 301 Tonabnehmer
harry2006 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  7 Beiträge
Was für ein Problem hat mein Dual DTJ 301 USB?
Elinnar am 22.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  8 Beiträge
Suche neuen Tonabnehmer passend für DUAL DTJ 301 usb
oskar95 am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  4 Beiträge
Dual DTJ 301 - neuer Tonabnehmer
Flipside77 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Sony
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitgliedwarfab
  • Gesamtzahl an Themen1.345.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.415