Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


~Vinyl + Dreher~Zubehörtipps

+A -A
Autor
Beitrag
Compu-Doc
Inventar
#1 erstellt: 08. Feb 2013, 13:24
Aus aktuellem Anlass starte ich hier einmal einen thread, der sich mit-sinnvollem-Zubehör rund um die Vinyl~Schallplatte befassen soll.

Da wir hier-alle-keine Geldsch****** sind, sollten hier Zubehörartikel der "Leggomio-wasn Preis-Klasse" außen vor gelassen werden;
z.B., LS-Kabel für € 1000,- und solche Späßchen; Danke im Voraus!

Eventuelle, schon vorhandene Erfahrungen von hier vorgestelltem Zubehör sind auch gerngesehen!

Bitte keine "Ausschweifungen" über nicht mehr käufliche Artikel aus vergangenen Tagen; daß bringt hier nixxx!

Ebenfalls bitte ausschließlich Neuware, denn "Bucht-Auktionsware/gebraucht" sind-meistens-Einzelstücke und somit hier fehl am Platz!

Hier mein Tipp: Digitale Tonarmwaage und Headshell silber SME Anschluss

.....und auch hier nocheinmal die Info. Ich bin weder mit der Firma verwand, verschwägert, oder sonstiges!
Wenn die-von mir bereits-bestellten Produkte hier ankommen, werde ich selbstverständlich-bebildert-berichten.

So Menners, mal sehen was hier noch alles so eintrudelt.


[Beitrag von Compu-Doc am 08. Feb 2013, 13:32 bearbeitet]
Metal-Max
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2013, 14:20
Gute Idee, dieser Thread.

Was in keinem vinyl-affinen Haushalt fehlen sollte, ist ein Exemplar dieses Maschinchens. Gerade für Gebrauchtkäufe unerlässlich, wesentlich günstiger als die elektrischen Alternativen bei gleich guter Reinigungsleistung.

EDIT: Gleich gute Reinigungsleistung, wenn man einen zweiten Waschgang in destiliertem Wasser hinterherschiebt. Alles nachzulesen im Knosti-Thread.


[Beitrag von Metal-Max am 08. Feb 2013, 14:32 bearbeitet]
Holger
Inventar
#3 erstellt: 08. Feb 2013, 14:25

Metal-Max (Beitrag #2) schrieb:
bei gleich guter Reinigungsleistung.


Schwachfug.

Sorry für die harten Worte, aber hier geht's wirklich nur so "brutal".

Ab der zweiten Platte in bereits gebrauchter Lösung waschen und dann auch noch lufttrocknen lassen ist einfach eine unwürdige Behandlung für wertvollere Scheiben.
elchupacabre
Inventar
#4 erstellt: 08. Feb 2013, 14:27
Hier geht es um Zubehör Tipps und nicht darum, das zu bewerten, was Andere Posten, das sollte jedem, der hier mitliest selbst überlassen sein.

Oder sieht das jemand anders?
Metal-Max
Inventar
#5 erstellt: 08. Feb 2013, 14:34

Holger (Beitrag #3) schrieb:

Metal-Max (Beitrag #2) schrieb:
bei gleich guter Reinigungsleistung.


Schwachfug.

Sorry für die harten Worte, aber hier geht's wirklich nur so "brutal".

Ab der zweiten Platte in bereits gebrauchter Lösung waschen und dann auch noch lufttrocknen lassen ist einfach eine unwürdige Behandlung für wertvollere Scheiben.


Siehe meinen Edit.
daniel.dani
Stammgast
#6 erstellt: 08. Feb 2013, 14:34
Diskussionen über die vorgestellten Produkte sollte es schon geben. Denn wenn es mehrere oder unterschiedlich Meinungen zu etwas gibt, hat man immer diverse Pros und Contras und kann so besser entscheiden, ob das Produkt in Frage kommt.
volvo740tius
Inventar
#7 erstellt: 08. Feb 2013, 14:36
Gute Idee der Thread. Bewertungen finde ich auch nicht angebracht, soll sich jeder sein eigenes Bild machen, und dies auch gern für sich behalten.
Knosti gut vs schlecht Freds gibts an anderer Stelle!

Hier meine Vorschläge: Feinwaage , Vinyl- und Nadelpflege

Gruß Thomas
Compu-Doc
Inventar
#8 erstellt: 08. Feb 2013, 14:40

Holger (Beitrag #3) schrieb:
Schwachfug.........Ab der zweiten Platte in bereits gebrauchter Lösung waschen und dann auch noch lufttrocknen lassen ist einfach eine unwürdige Behandlung für wertvollere Scheiben.


Diskussion ja , aber lapidars Hingeklatsche bitte nicht........hier!

DANKE! 8)....... Würde & Wert will ich erst garnicht kommentieren!

volvo740tius schrieb:
Feinwaage

Diese Waage nutze ich seit Jahren; gut und preiswert, einfach in der Handhabung, gut ablesbar; was will man mehr.


[Beitrag von Compu-Doc am 08. Feb 2013, 14:44 bearbeitet]
Magister_Verbae
Inventar
#9 erstellt: 08. Feb 2013, 14:41
Besser über die Knosti, als gar nicht gewaschen. Da sind wir uns doch alle einig

Was auch ab und zu mal ganz hilfreich sein kann, sind Plattenklemmen. Ich rede absichtlich von Klemmen und nicht von Gewichten, weil letztere nicht bei jedem Plattenspielerprinzip erfolgreich angewandt werden können.
Für Low-Budget bietet sich diese Clearaudio hier an.
Besser, aber auch etwas teurer ist diese Michell Klemme hier.
Ich habe Die Nadel nur aus Gründen des großen Sortimentes ausgewählt, wo und falls letztendlich gekauft wird, sei jedem selbst überlassen.

LG

Martin
Pilotcutter
Administrator
#10 erstellt: 08. Feb 2013, 14:42
Moinsen, Moderation hier.

Ich wollte es gerade schreiben, habe es aber wieder verworfen. Nun doch.
Es ist ein heikles Thema, was wertvolles Zubehör ist und was unnötiger Staubfänger
Das wird imho früher oder später zum Problem...

Wenn man sich hier in Diskussionen verliert über den Sinn und Wert des Zubehörs, ist der Thread überflüssig und sieht sein frühes Ende. Das Zubehör selbst hat irgendwo immer einen eigenen Thread, d.h. ob Knosti oder CT oder Hannl wird hier nicht besprochen!

Also, bitte hier nur Zubehör posten, was für einen soliden Plattenspielbetrieb nahezu unabkömmlich ist und deren Wert und Nutzen bitte nur in den jeweiligen Sachthreads diskutieren!

Danke und Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 08. Feb 2013, 14:52 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#11 erstellt: 08. Feb 2013, 14:46
Brillant vormuliert; danke für den "geistigen Schulterschluss".
Magister_Verbae
Inventar
#12 erstellt: 08. Feb 2013, 14:48

volvo740tius (Beitrag #7) schrieb:


Hier meine Vorschläge: Feinwaage , Vinyl- und Nadelpflege

Gruß Thomas


Die Tomopol ist unbestritten günstig und gut. Aber bitte vorher auf Magnetisierbarkeit prüfen, sonst kann es von verfälschten Messergebnissen bis hin zu sehr unschönen Ereignissen bei MC-Systemen kommen.
Das Reinigungsset ist sicher für Anfänger zu empfehlen, ich rate aber stark vom Gebrauch des Tuches in Verbindung mit der "antistatischen" Flüssigkeit ab. Dann doch lieber ordentlich gewaschen und anschließend in antistatische Innenhüllen gepackt. Das Nadelreinigungsfläschchen ist Ok, aber bitte auch hier Vorsicht walten lassen.
Ein nicht mehr ganz so geheimer "Geheimtipp" ist die Reinigung der Nadel mit den überall erhältlichen (Putz-)Radierschwämmen. Zwar unbestritten etwas "gefährlicher", aber wenn man sich eine einigermaßen ruhige Hand zutraut, sehr effektiv.

Zum Thema "Innenhüllen": Ich habe sehr gute Erfahrungen mit denen von protected.de. Ebenfalls gut (und vor allem bei "kleinen"/"engen" Covern hilfreich sind die Nagaoka-ähnlichen Innenhüllen von japanrecords.

LG

Martin

Tante Edith vermeldet: Habe Olafs Post leider erst nach der Erstellung des eigenen gelesen. Hoffe, solche Hinweise fallen nicht unter "Diskussion", sondern eher unter "sachdienliche Hinweise/Ergänzungen zur richtigen Verwendung".


[Beitrag von Magister_Verbae am 08. Feb 2013, 14:51 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#13 erstellt: 08. Feb 2013, 15:04

Magister_Verbae (Beitrag #12) schrieb:
Aber bitte vorher auf Magnetisierbarkeit prüfen

vor dem Kauf?
Pilotcutter
Administrator
#14 erstellt: 08. Feb 2013, 15:07
Kein Problem, Martin, bei Kommentaren und Hinweisen und alternativen Produkten. Es ging mir nur um ein "sich in Diskussionen" verlieren.

Obacht auch mit den Links für Produkte aus laufenden Auktionen und Buchtangeboten, die mitunter nicht von Dauer sind. Zusätzlich zu dem Link das Produkt bitte noch komplett beim Namen nennen und hinreichend beschreiben, damit, wenn auch der Link nicht mehr funzt, man auch in Zukunft noch weiß, worum es geht und das Produkt anderweitig gefunden werden kann.

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 08. Feb 2013, 15:45 bearbeitet]
volvo740tius
Inventar
#15 erstellt: 08. Feb 2013, 15:10

Das Reinigungsset ist sicher für Anfänger zu empfehlen, ich rate aber stark vom Gebrauch des Tuches in Verbindung mit der "antistatischen" Flüssigkeit ab. Dann doch lieber ordentlich gewaschen und anschließend in antistatische Innenhüllen gepackt. Das Nadelreinigungsfläschchen ist Ok, aber bitte auch hier Vorsicht walten lassen.


Für wen ist dann dieses Reinigungsset gedacht? Fortgeschrittene, Profis?

Spaß beiseite, es ist eine Bürste und Nadelreiniger dabei. Also unabkömmliches Zubehör.

Gruß Thomas
Magister_Verbae
Inventar
#16 erstellt: 08. Feb 2013, 15:41
Robert, man könnte bspw beim Hersteller anfragen Ansonsten würde ich das aber trotzdem vor der Verwendung mit MC-Systemen mal prüfen. Bei MM/MIs kann man sie ja dann immer noch verwenden

Thomas, das ist für Leute mit größerem Geldbeutel Ob das besser ist, weiß ich nicht, hab's noch nicht ausprobiert. Mein "für Anfänger" bezog sich eher auf die Qualität der Bürste und des Nadelreinigers. Manche Chargen der Kohlefaserbürsten leiden anfangs unter Haarausfall. Und das Nadelreinigerbürstchen habe ich als recht starr (mit Metallbefestigung) in Erinnerung. Daher rate ich eher zu bspw. der "Profi"bürste von Protected (zusätzlich Samt) oder ähnlichen Fabrikaten. Bei der Nadelreinigung habe ich gute Erfahrungen mit den Radierschwämmchen oder Mascarabürstchen gemacht

LG

Martin
volvo740tius
Inventar
#17 erstellt: 08. Feb 2013, 15:55
Die Tomopol habe ich selbst, mich durch positive Beiträge hier im Forum zum Kauf genötigt gefühlt .
Wenn ich jetzt aber die Suchfunktion wie folgt nutze: Tomopol MC System, kommen da negative Beiträge. Das war mir so auch nicht bekannt, ich nutze fast ausschließlich MM Tonabnehmer, nur einen MI. Den hat sie auch ohne Probleme gewogen.
Habe das gerade mal getestet, wenn ich der beim Wiegen mit einem Dauermagneten zu nahe komme, spinnt sie rum-> also ungeeignet.

Zu dem Set, die Bürsten sind ok, die Carbonbürste hat noch alle Haare und die Nadelbürste ist für meine Begriffe gut, besser als die Zahnbürsten die manchen TAn beiliegen

Gruß Thomas
lebulk
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Feb 2013, 16:12
Hier habich noch was ein luftkissen das den plattenspieler vor vibrationen schüzt .Selbst zu hause empfehlenswert wenn man Leute bei sich wohnen hat die gerne Türen zufallen lassen und mman teuere vinyls schützen will
luftkissen

wer was hochwertigeres haben will :
Schockabsorbierende platte


[Beitrag von lebulk am 08. Feb 2013, 16:15 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#19 erstellt: 08. Feb 2013, 16:47

Magister_Verbae (Beitrag #16) schrieb:
Robert, man könnte bspw beim Hersteller anfragen

völlig richtig!
Wuhduh
Inventar
#20 erstellt: 08. Feb 2013, 17:34
Nabend !

Bei der unzureichenden Beschreibung der verlinkten Luftkissen bleibe ich lieber bei 2 klassisch-schwarzen Fahrradschläuchen fürs Kinderfahrrad plus 1 Luftpumpe. So kann man auch teilweise Höhenunterschiede ausgleichen.

@ Compu-Doc:

Dein verlinktes Hättschäll hat aber keine Anschlußkabel und ist somit untauglich !

Den Vertriebstrick habe ich schon vor langer Zeit feststellen müssen. Ist wie mit den Druckerpatronen, Faserstiften und Einwegfeuerzeugen ...

Leude, bitte immer genau hingucken und ggfs. nachfragen.

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 08. Feb 2013, 17:41 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#21 erstellt: 08. Feb 2013, 18:03
Erik ,

ich mach´s kurz: Dieser thread ist-von mir-nicht dazu ins Leben gerufen worden, um Alternativen zu den hier geposteten Artikeln einzubringen,

seien es jetzt-"Deine Fahrradschläuche"- oder sonst irgendetwas, verstehst schon, gell?

Zweitens werden die o.g. headshells sehrwohl mit Anschlußkabelage vertrieben, auch wenn das-retuschierte-Auktionsbild etwas anderes suggeriert!

Alla, weiter im Text!


[Beitrag von Compu-Doc am 08. Feb 2013, 18:03 bearbeitet]
volvo740tius
Inventar
#22 erstellt: 08. Feb 2013, 18:05
Wuhduh schrieb:

Dein verlinktes Hättschäll hat aber keine Anschlußkabel und ist somit untauglich !





Aus der Produktbeschreibung:





Kabel zum Tonabnehmer sind dabei


Gruß Thomas
kölsche_jung
Inventar
#23 erstellt: 08. Feb 2013, 18:06

Wuhduh (Beitrag #20) schrieb:
...
@ Compu-Doc:

Dein verlinktes Hättschäll hat aber keine Anschlußkabel und ist somit untauglich !
...


aus der schriftlichen Beschreibung:

Kabel zum Tonabnehmer sind dabei


.... erst lesen, dann schimpfen
Compu-Doc
Inventar
#24 erstellt: 08. Feb 2013, 18:09
.......jeder nur ein Kreuz!
volvo740tius
Inventar
#25 erstellt: 08. Feb 2013, 18:09
Ich hab gerade ein Deja vu.
Compu-Doc
Inventar
#26 erstellt: 08. Feb 2013, 23:09

volvo740tius (Beitrag #7) schrieb:

Hier meine Vorschläge: Feinwaage

Nachtrag:

volvo740tius
Inventar
#27 erstellt: 08. Feb 2013, 23:24
Wiegt auch bloß, wa? Ich hab keine Probleme mit ihr. Jedem das Seine.

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 08. Feb 2013, 23:28 bearbeitet]
lebulk
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Feb 2013, 09:48

Wuhduh (Beitrag #20) schrieb:

Bei der unzureichenden Beschreibung der verlinkten Luftkissen bleibe ich lieber bei 2 klassisch-schwarzen Fahrradschläuchen fürs Kinderfahrrad plus 1 Luftpumpe. So kann man auch teilweise Höhenunterschiede ausgleichen.


ja das stimmt ist auch wesentlich billiger ,dazu halten die Freefloats auch nicht besonder gut die luft drinnen ,haben ein ventil wie bei schwimm flügeln. Dafür im 2er pack
Besonders für deinen aufbau würde sich eine cobra tube gut machen ,wenn man so einen schlauch hat.Kein werkzeug bein einbau ins fahrrad nötig .
Fly bikes Cobra schlauch
Compu-Doc
Inventar
#29 erstellt: 09. Feb 2013, 11:16
Du merst schon, wie Du diesen thread verwässerst, oder?

Hier geht es um autentisches Vinyl......Schallplatten........Spieler.........Zubehör und nicht um irgendwelche, selbstgestrickten Fahrradschlauch..........Experimente.

Der nächste kommt dann mit einem Ring Fleischwurst unter der Vinylfräse; für den lebendigen Klang hervorragend geeignet......auch noch nach 4 Wochen!
Archivo
Inventar
#30 erstellt: 09. Feb 2013, 11:32

volvo740tius (Beitrag #25) schrieb:
Ich hab gerade ein Deja vu. :D


Ich auch, immerhin habe ich das Headshell selbst erst gekauft (übrigens schon das zweite Mal, das erste war vor zwei Jahren oder so) und im Forum hier vorgestellt, woraufhin Robert sich dafür interessierte.

Nichts für ungut, das nur der Vollständigkeit halber...

Im Übrigen finde ich diesen Thread, so wie ihn Robert verstanden wissen möchte, sehr sinnvoll.

LG; Ivo


[Beitrag von Archivo am 09. Feb 2013, 11:35 bearbeitet]
termman
Inventar
#31 erstellt: 09. Feb 2013, 12:24
Billiges USB-Mikroskop zum Nadelkucken.
Ebay-Suche ist absichtlich auf "Spielzeug" eingegrenzt, weil sonst unter dem Namen "Traveler USB" auch massenhaft USB-Sticks und Mäuse auftauchen.

Übles Plasteteil, aber 1. billig und 2. relativ tauglich für erste "Versuche".

Beispielbilder sind hier und hier zu sehen.
doc_barni
Inventar
#32 erstellt: 09. Feb 2013, 12:49
Compu-Doc schrieb:


Der nächste kommt dann mit einem Ring Fleischwurst unter der Vinylfräse; für den lebendigen Klang hervorragend geeignet......auch noch nach 4 Wochen!


ist doch lustig...vielleicht mal einen extra Fred starten in Richtung "Vinylwitze"


freundliche Grüsse
doc_barni
volvo740tius
Inventar
#33 erstellt: 10. Feb 2013, 11:29
Polierpaste

zum bearbeiten von zerkratzten Hauben.

Gruß Thomas
Magister_Verbae
Inventar
#34 erstellt: 10. Feb 2013, 12:19
Hallo, Thomas. Mit der Rotweiss habe ich noch keine Erfahrungen, wie ist die so?

Wirklich gute Erfahrung habe ich bisher mit Xerapol gemacht. Damit sehen die meisten Hauben wieder aus wie neu, und der Arm ist auch gut druchtrainiert

LG

Martin
volvo740tius
Inventar
#35 erstellt: 10. Feb 2013, 12:31
Hallo Martin,

ich finde die gut, habe mit der Poliermaschine gearbeitet auf den Flächen, nur die Ecken manuell. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Gruß Thomas
Wuhduh
Inventar
#36 erstellt: 12. Feb 2013, 00:32
Meine Güte, man kann sich ja wirklich an der Diskrepanz zwischen dem Bild und der Artikelbeschreibung dieses ominösen Billig-Headshells auf...schaukeln !

ICH verwässere nicht diesen Thread. Das wird durch die Reaktionen einiger Leser verursacht. Wenn man " auf dem Schlauch steht " , muß man nicht unbedingt ein Plattenspieler sein.


Wer noch die kleinen 7" - Singles hat und evtl. sogar einen Plattenwechsler, benötigt ein Kontingent Mittelstücke, auch Singlesternchen genannt. Bei Einzelspiel reicht natürlich ein einfacher Singlepuck.

MfG,
Erik
termman
Inventar
#37 erstellt: 12. Feb 2013, 11:53
Vorhin so ein Dingens abgestaubt.

Und gleich mal ausprobiert

osram1

osram2

osram3

Ist selbst magnetisch, aber für die Probe hab ich lieber einen zweiten Magneten als Gegenstück genommen, damit die Kraft auch durch die Haube durchreicht.


Kein Mussmanunbedingthaben, wird nicht bei Jedem passen und das schrille Weiss mag sicher auch nicht Jeder, aber ich glaube, für den Einen oder Anderen könnte das zu diesen Preisen schon ne Alternative zur alten Lencolamp sein.
Pilotcutter
Administrator
#38 erstellt: 12. Feb 2013, 12:11
Die Osram LEDstixx kann man öfter günstig schießen. Ich habe meine mal vom real,- Abverkauf ür 5 Oiro mitgenommen. Es sind in der Tat gute Helferlein für schummrige Vinyl-Ecken

Bei mir sah's wie folgt aus:

IMG_0708

Gruß. Olaf
Wuhduh
Inventar
#39 erstellt: 12. Feb 2013, 18:44
Nabend !

1. Die magnetische Befestigung hat in der Phonoecke absolut nix zu suchen.

2. Spartipp: Keine Haube = Keine Leuchte

Außerdem:

KLEMMleuchten könnten a) Spuren an der Haube hinterlassen und b) wegen dem Mehrgewicht die Haube zum Zuklappen animieren.

Weitere Empfehlung:

Höhenverstellbare Spikes , deren metrisches Gewinde möglichst toleranzarm im Gegenstück läuft. Direkt an die Bodenplatte oder für eine Basis aus welchem Material auch immer. Gibt es auch mit Einschlagmuttern. Das Gewinde sollte gegengekontert werden mit einer weiteren Muddah.

Erleichtert bestimmt das waagerechte Ausrichten des Laufwerkes, soweit möglich.

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 12. Feb 2013, 18:54 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#40 erstellt: 12. Feb 2013, 19:57
Erik,Erik......hast´den threadtitel/threadgedanke immer noch nicht ganz.......inhaliert, gelle?

Gruß nach Belin!
Wuhduh
Inventar
#41 erstellt: 12. Feb 2013, 22:30
Und was stört Dich nun schon wieder KONKRET ?
Machste hier wieder Tippübungen ... Berlin ohne r ... , oder wat ?
Biste gierig auf Dauermagneten ?
Reagierste allergisch auf Spikes ?
Compu-Doc
Inventar
#42 erstellt: 12. Feb 2013, 22:58
Ne mein Bester

aBBa wir wollten doch hier kein Laber~Rabarber~fred mutieren lassen.

(Gute) Artikel vorstellen/vorschlagen, Mitforumianer die Erfahrungen mit diesen Zubehörsachen zu Wort kommen lassen, feddisch, comprende?

Natürlich weiß-auch-ich, daß /Dauer)Magnete nixxx in der Nähe von TAs zu suchen haben, aber das ist hier nicht Thema!
Holger
Inventar
#43 erstellt: 13. Feb 2013, 11:28
Sorry, aber Tipps mit Dauermagneten, die wie Du selbst sagst nichts in der Nähe von Tonabnehmern zu suchen haben, MÜSSEN (auch mbMn) kommentiert werden.
Das sind nämlich keine wie im Beitrag #1 geforderten "sinnvollen" Tipps.
Ein vollkommen unreflektiertes Zusammenschreiben von solchen "Tipps" sorgt gerade bei Newbies für mehr Verwirrung, als in diesem Stadium gesund ist...
Compu-Doc
Inventar
#44 erstellt: 13. Feb 2013, 11:37

Wuhduh (Beitrag #36) schrieb:
Meine Güte, man kann sich ja wirklich an der Diskrepanz zwischen dem Bild und der Artikelbeschreibung dieses ominösen Billig-Headshells auf...schaukeln !

ICH verwässere nicht diesen Thread. Das wird durch die Reaktionen einiger Leser verursacht. Wenn man " auf dem Schlauch steht " , muß man nicht unbedingt ein Plattenspieler sein.


Wer noch die kleinen 7" - Singles hat und evtl. sogar einen Plattenwechsler, benötigt ein Kontingent Mittelstücke, auch Singlesternchen genannt. Bei Einzelspiel reicht natürlich ein einfacher Singlepuck.

MfG,
Erik


Diese "Qualitätspostings" meine ich!
.....ominösen Billig-Headshells......... " auf dem Schlauch steht " , daß sind keine sinnvollen Infos für Vinyliasten, schon garnicht für newbees.

Erklärend Artikel bewerten, falls vorhanden, aber doch bitte keine "hoppla, jetzt komm ich"- postings in Djangomanier; danke!
termman
Inventar
#45 erstellt: 13. Feb 2013, 12:05
Dass man sowas nicht neben den Tonarm tackert, sollte klar sein - ansonsten ist der Magnet auf meinen Fotos weiter vom Tonabnehmer entfernt als der Motor, welcher im Vergleich zu dem kleinen Feldchen des Permanentmagneten vermutlich ganze Stürme von Feldlinien durch die Gegend schiebt (ok, bei so nem Oldie noch durchs Chassis abgeschirmt), ganz zu schweigen von den im normalen Umfeld eines Drehers vagabundierenden Magnetismen aller Art.
Kai_Muc
Stammgast
#46 erstellt: 14. Feb 2013, 13:58
Ich habe für 9,95 beim Tonnadelparadies des Herrn Gleich eine Libelle mit Loch für den PS-Dorn gekauft. Einfach draufaufsetzen und justieren. Simpel, perfekt und preiswert. Auf der Homepage gibt es die leider nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vinyl auf MP3 - Dienstleister gesucht
emacs007 am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  7 Beiträge
Dual 1010 für Vinyl?
paulih98 am 20.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  3 Beiträge
ich will doch nur Vinyl hören.
Maddili am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  14 Beiträge
Vinyl digitalisieren !
toyfriend am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  3 Beiträge
Phono-Zubehör
Stromgitarre am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  4 Beiträge
Die geballte Ladung Vinyl
ThatsSoul am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  15 Beiträge
Vinyl auf CD / Wie ????
k1200rs am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  15 Beiträge
180 gramm vinyl auswirkungen?
zurückzuvinyl am 18.06.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  11 Beiträge
"Black Christmas "Vinyl im Radio
ThatsSoul am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.12.2014  –  3 Beiträge
Interessanter Artikel zum Thema Vinyl
Meiler am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.559