Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-QL1 anderes Nadelsystem ?

+A -A
Autor
Beitrag
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mrz 2013, 09:48
Hallo zusammen,

ich bin an oben genannten Plattenspieler gekommen mit dem System P202C.

Da ich nicht sagen kann wie lange die Nadel schon in Benutzung ist , stellt sich die Frage ob nur die Nadel getauscht werden sollte (sofern es diese noch gibt) oder das ganze T4P System.
Ortofon ist mir zu teuer , ich hatte mir etwas in Richtung

Audio Technica AT3482P / AT3474EP

vorgestellt, wobei ich keine Ahnung habe wobei der Unterschied besteht.


Habe herausgefunden das das Gerät 1982-1985 gebaut wurde und wohl mal 1000.-DM gekostet hat.

Ich hoffe es kann jemand meine Fragen beantworten


EDIT:
Habe Nadeln bei Ebay gefunden von 10 bis 24 Euro die bis auf die unterschiedliche Gehäusefarbe gleich aussehen.

Die Audio Technica unterscheiden sich wohl von der Nadel - Eliptisch/Sphärisch


[Beitrag von -Mietzekotze- am 04. Mrz 2013, 15:11 bearbeitet]
Viper780
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2013, 12:34
Also wieviel Geld willst investieren?

Für die ganzen Technics Tonabnehmer gibts von Jico sehr tolle SAS Nadeln (die aber mehr als ein ganzes Ortofon kosten). Da der Dreher ist schon ein spitzenteil und da gehört schon was besseres drauf. Ich würd ja zum Digitrack 300 um ca. 99€ raten. Oder eben ein P24 oder P30 mit Jico SAS Nadel.

Die ganzen Audio Technika sind auch ganz OK und dafür findet man mit etwas glück sogar die sehr gute FineLine Nadel ATN-3472ML

Ich würde mindestens eine Elliptische Nadel verwenden und eher Richtung Spezialschliff gehen.
Vor einem Monat bin ich vor ca. dem selben "Problem" gestanden http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=16016 kannst ja ein wenig nachlesen
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mrz 2013, 13:36
Danke für die ausführliche Antwort und dem Tread.

Also 200 will ich nicht investieren. Da könnte ich mir einen anderes Gerät suchen das vielleicht schon besser Abnehmer hat.

Die 40€ für das AT3474EP (das mit der eliptischen Nadel) klingt schon gut.
Für später ließe sich das mit der ATN-3472ML überlegen. Habe nur auf die schnelle eine für $150 gefunden.

Es muß halt von Preis/Leistung passen.

Werde jetzt mal nach Digitrac 300 suchen.
99€ würde ich geradeso auch noch investieren

War Jico hier teilweise nicht so gut angesehen? Wei gesagt was die Systeme angeht habe ich keine Erfahrung...


[Beitrag von -Mietzekotze- am 04. Mrz 2013, 13:40 bearbeitet]
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Mrz 2013, 13:42
Hast Du einen Vergleich zwischen AT3474EP und Digitrac 300 SE ???

Lohnt sich 60€ mehr zu investieren und das letztere zu nehmen?
Viper780
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2013, 17:13
Glaub mir einen viel besseren Player wirst du nicht bekommen - der Tangentialtonarm ist was sehr geniales und der Motor ist auch sehr stark und durch den direkt antrieb hast keine Gleichlaufschwankungen.

Wenn ich mir vergleichbare Geräte mit normalen Tonarm und ohne Tonabnehmer anschaue dann bist dort alleine schon die 200€ los.

Ich hab beide noch nicht gehört. Meiner hat ein AT101P drauf, das ist im Grunde gleich wie das AT3482P und jetzt gerade ein 310MC bekommen.

Die Ortofon klingen meist etwas Bass stärker, wie es aber hier aussieht und im speziellen bei dem Dreher kann ich dir leider nicht sagen. Der Vorteil bei den AT Systemen ist du kannst (noch) etwas aufrüsten und sie werden auch noch neu gebaut, sprich es wird länger Nadeln geben.

Zu Jico kann ich nichts sagen. Sie werden halt immer wieder belächelt da es doch Nachbaunadeln sind. Ich kenn aber keinen der damit je unzufrieden war, auch nicht im direkten vergleich.
akem
Inventar
#6 erstellt: 04. Mrz 2013, 18:13
Es gibt für die Technics Systeme auch etwas preiswertere Jico-Nadeln. Ich hab auf meinem P24 eine Shibatanadel und das klingt schon sehr, sehr, gut, da kommt selbst das Ortofon X1 nicht ganz mit. Die SAS dürfte an der Stelle keine besonders große Steigerung mehr sein. Nachteil ist aber, daß es in Deutschland nur die SAS-Nadel von Jico gibt und bestenfalls noch die billigen Rillenfräsen (Rundnadel oder elliptisch). Die hyperelliptische und die Shibatanadel gibt's nur in USA.
Das billige AT klingt nicht besonders, wobei das mir bekannte Exemplar gebraucht auf einem Technics drauf war (nennt sich dann P34). Auf's erste Reinhören recht lebendig, auf Dauer aber nur nervig.
Für 40€ gibt es nun mal keinen brauchbaren Tonabnehmer! Ist leider so. Das Digitrac wäre die imho unterste Grenze des Vertretbaren... Die Shibatanadel von Jico ist dann kaum noch teurer aber bestimmt deurtlich besser. Aber unbedingt prüfen, ob Dein System auf der Kompatibilitätsliste steht.

Gruß
Andreas
Viper780
Inventar
#7 erstellt: 04. Mrz 2013, 18:44
Naja um das Geld für eine HE oder Shibata Nadel bekommst auch eine SAS aus Japan
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 04. Mrz 2013, 18:55
[quote]ich bin an oben genannten Plattenspieler gekommen mit dem System P202C.[/quote]

Wenn nicht mehr ausgeben kannst, dann nimm die Nadel SGA 11008 bei William Thakker. Die ist imho empfehlenswert.

Das P202C ist die Top Ausbaufstufe der P24 Reihe gewesen, war afaik nur auf dem SL-7 ab Werk, und hatte ab Werk nen Boron Nadelträger (angeblich als erstes System überhaupt), die einzige Ersatznadel die das heute hat ist aber die Jico SAS. Wenns in D zu teuer ist, dann bestell se in Japan.

Mit ner "billigen" elliptischen Nachbaunadel spielt das zwar noch ein OMP10 an die Wand, aber wirklich standesgemäß ist das nicht so wirklich.

Das AT P34 Familie ist ganz anders abgestimmt. Für das Geld und Rock/Pop mehr als "OK", aber bei anspruchsvollerer Musik wirds wenn du bisher ne ggf originale Nadel am 202C Hör-gewohnt bist zwangsläufig enttäuschen.

Die "höherwertigen" Nadeln gibts auch bei Audio Technica und Ortofon nicht geschenkt. Recht viel "besseres" als das 202C gabs als T4P MM Systeme nicht. Da rangierten eigentlich nur noch die teuren MC Systeme drüber.

Die hohen Kosten lohnen sich gerade bei solchen Geräten, auf Tangential T4P Plattenspielern wird von sehr hohen Lebenserwartungen der Nadeln von 1500 Betriebsstunden und mehr berichtet. Das halten bei manchen CD Playern die Lasereinheiten nicht. ^^


[Beitrag von Detektordeibel am 04. Mrz 2013, 18:59 bearbeitet]
alxa
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Mrz 2013, 19:54
[quote="-Mietzekotze- (Beitrag #1)"]Hallo zusammen,

ich bin an oben genannten Plattenspieler gekommen mit dem System P202C.

Da ich nicht sagen kann wie lange die Nadel schon in Benutzung ist , stellt sich die Frage ob nur die Nadel getauscht werden sollte (sofern es diese noch gibt) oder das ganze T4P System.
=/quote]


Hallo macht das System irgendetwas was es nicht sollte?
Sind Verzerrungen zu hören?
Zischelt es?
Sonnst irgendetwas?


[Beitrag von alxa am 04. Mrz 2013, 19:55 bearbeitet]
grummelzwerg
Stammgast
#10 erstellt: 04. Mrz 2013, 20:05
Hi

Hab mir gerade vor einer halben Stunde eine neue Nadel zu einem P 24 System bestellt, und zwar hier:

http://www.turntableneedles.com

Such da nach P24 oder Pmount, für die Technics Systeme gibts elliptische Nadeln ab 20 Euro bis zur JICO SAS für 150 €..

Da mein Schwiegervater nicht besonders audiophil ist, hab ich die zweitgünstigste genommen.

Grüsse Christoph
Viper780
Inventar
#11 erstellt: 04. Mrz 2013, 21:19

grummelzwerg (Beitrag #10) schrieb:

Da mein Schwiegervater nicht besonders audiophil ist, hab ich die zweitgünstigste genommen.


Da gehts aber nicht nur um Audiophil sondern vorallem um so hochwertiger eine Nadel ist um so weniger wird die Platte abgenützt
grummelzwerg
Stammgast
#12 erstellt: 04. Mrz 2013, 21:54
Ist mir schon klar, aber hat mir zumindest einen besseren Eindruck als die bei uns angebotenen Nachbaunadeln gemacht.

Eine einfach elliptische Nadel, welche qualitativ in Ordnung ist, sollte die Platten auch nicht übermässig abnutzen.
Hat auch einen Vorteil: Später, sollte ich die Platten mal Erben, ist noch Information tiefer unten versteckt

Grüsse
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Mrz 2013, 07:32
@alxgill: Als ich den Beitrag geschrieben hatte, war er noch nicht getestet.
Habe ihn nun gestern getestet und es gibt starke Verzerrungen.


Werde jetzt in Ruhe die Beiträge lesen


[Beitrag von -Mietzekotze- am 05. Mrz 2013, 07:47 bearbeitet]
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Mrz 2013, 10:50
Ich versuche mal eine Zusammenfassung mit Reihenfolge in Bezug auf das Originalsystem mit Standardnadel:

AT3474EP - (ab ca.40€) ist vergleichbar mit Original. Mit Nadel ATN-3472ML($149.95) aber besser.

Digitrac 300 - besser als Original (ab ca. 100€).

Originalsystem ist mit Jico Shibata Nadel - sehr gut (ab ca. 155€). http://www.turntableneedles.com
Originalsystem ist mit Jico SAS Nadel - sehr sehr gut.

Wobei ich 155€ nicht ausgeben möchte.


Zum einfachen Hören reicht:

Alternativ - Nadel SGA 11008 ca. 24€ oder andere Nachbauten ca. 30€


Kommt das so in etwa hin ?
Über welche Seite kann man in Japan bestellen ?


[Beitrag von -Mietzekotze- am 05. Mrz 2013, 11:05 bearbeitet]
Viper780
Inventar
#15 erstellt: 05. Mrz 2013, 11:23
direkt bei Jico wenn ich das richtig sehe http://stylus.export-japan.com/
aber du kannst auch bei diversen größeren Händlern in den USA und in Australien schauen. Manchmal gibts auch in GB nette Preise dafür und ganz ohne einfuhrumsatzsteuer und zoll
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 05. Mrz 2013, 17:23
Schubladen sind immer so ne Sache.

Was soll der Tonabnehmer denn können? Was für Musik hörst du denn?

Nur für Hiphop und Techno tuts auch ein kleines AT oder Shure.



AT3474EP - (ab ca.40€) ist vergleichbar mit Original.


Wenn vergleichbar - das AT ist wie gesagt ganz anders gesoundet - dann bestenfalls mit der "Nadel SGA 11008 ca. 24€ oder andere Nachbauten ca. 30€"

Digitrac 300 hat in Tat ne etwas höherwertige Nadel vom Schliff her als das P202C im Original hatte. Rest ist aber was die Papierdaten angeht nicht so recht vergleichbar, die dürften beide als se neu waren ca gleichwertig gewesen sein was das Klangerlebnis angeht.


Ansonsten:

Originalsystem ist mit Jico Shibata Nadel - sehr gut (ab ca. 155€). http://www.turntableneedles.com
Originalsystem ist mit Jico SAS Nadel - sehr sehr gut.


Mit Jico SAS kommt das P202C sogar ein "Upgrade" und ist dann mindestens auf "Augenhöhe" mit dem OMP40.

Würde an deiner Stelle die SGA 11008 nehmen wenn sparen musst, ansonsten wenigstens das Digitrack gleich die SAS Nadel.
alxa
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Mrz 2013, 19:20
Hallo Mietzekotze,

ich habe hier noch ein P202 mit einer Nachbaunadel. Bei Interesse bitte eine PN.

Alx


[Beitrag von alxa am 05. Mrz 2013, 19:20 bearbeitet]
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Mrz 2013, 07:29
Hallo zusammen und danke für die ausführliche Aufklärung,

also Hiphop und Techno höre ich nicht. Es geht eher in die Schiene Rock/Blues bzw. eine Mischung aus beidem wobei ich anderen Richtungen mit mehr Stimme im Vordergrund nicht abgeneigt bin

Sparen muß ich nicht , aber ich will dafür nicht so viel Geld ausgeben.
Das ist wie High-End, man kann sich Lautsprecher kaufen die den Wert eines Neuwagens haben oder man kauft etwas mit einem besserem Preis/Leistungsverhältnis

Habe gestern eine einfache Nadel von Thakker gekauft um zu sehen/testen ob die Verzerrungen daher kommen.

Der nächste Schritt wäre dann entweder das Digitrac 300 oder wenn ich es annähernd zum gleichen Preis finde die Jico SAS Nadel. Wobei ich letzteres bevorzuge.

Gibt es dazu eine Teilenummer? Auf der "Japan"-Seite habe ich viele gefunden aber keine für das P202C.

@Alx: Danke für das Angebot. Zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht.


Danke nochmals für die hilfreichen Antworten !
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Mrz 2013, 08:53
Habe folgende zwei gefunden:

http://stylus.export...slsh8dgfq8aofq1bgjd3

http://stylus.export...v5903gjh5t22jtabgim3

Ich denke die erste ist die richtige?
Viper780
Inventar
#20 erstellt: 06. Mrz 2013, 10:39
Der hier sollte der richtige sein: http://stylus.export...h=10&products_id=622

Hier mal eine kurze Übersicht der möglichen Jico Nadeln (unten hast du Baugleiche Tonabnehmertypen - sprich auch die Nadeln davon sollten passen)
http://www.turntableneedles.com/Needle-718-DEE_p_1332.html
http://www.turntable...DHE-copy_p_3817.html
http://www.turntable...-718-DSH_p_3717.html
http://www.turntable...-EPS-202_p_3974.html

Ich würd sie mir aber einfach beim Willi Thakker holen: http://www.zum-shop....13-316_p11054_x2.htm da hast sie nach 2-3 Tagen und musst dich ned mit Versand, Zoll, Einfuhrumsatzsteuer und dergleichen abplagen
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Mrz 2013, 12:01
http://www.turntable...DHE-copy_p_3817.html

Das klingt interessant:

"HyperElliptical" , "trusted Japan factory"

Man könnte meinen, es wären Jico Nadeln unter eigenem Label.
Die SAS Nadeln sind doch auch Hyper Elliptical....

Das wären 108$~83€+19%= 99€

Die 160€ von Thakker sind mir zuviel - dann lieber Zoll, wobei ich mich damit auskenne und nur die 19% Einfuhrsteuer zahlen müßte.
Wartezeit ist mir gleich, das bin ich gewohnt
Viper780
Inventar
#22 erstellt: 06. Mrz 2013, 13:55
es gibt elliptische, hyperelliptische, Shibata und SAS von Jico. Da wird der schliff zunehmend schärfer und besser an die verwendung von LP angepasst.

der "HE" Schliff ist schon ganz gut, SAS ist dann schon Top of the Line für eigentlich nur wenig Aufpreis. Auch wird glaub ich nur beim SAS Schliff ein Bor Nadelträger verwendet.

In deiner Rechnung fehlt noch der Versand
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Mrz 2013, 14:47
Ich google nochmal nach den Eigenschaften ... obwohl das SAS nur die Bezeichnung ist und auch einen scharfen elliptischen Schnitt hat.

Den Versand habe ich nicht vergessen:
$83.95 für die Nadel (link hatte ich darüber) und $23.95 Versand


Die Jico Shibata liegt bei $119.95 und SAS bei $169.95 + VSK.
Wobei wir dann bei des SAS schon in den Zollpflichtigen Bereich kommen.

Über stylus.export-japan wäre die EPS202 SAS
$133 + $17 Versand, macht $150~ 115€ + 19% = 137€


[Beitrag von -Mietzekotze- am 06. Mrz 2013, 14:58 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#24 erstellt: 06. Mrz 2013, 14:55

Die SAS Nadeln sind doch auch Hyper Elliptical


Ja und Nein.


http://www.vinylengi...bataspecialElipt.jpg

1. Rundnadel
2. Elliptisch
3. Shibata
4. Hyper elliptisch/line contact
5. SAS (Variation des MicroRidge schliffs)

Hier wie das bei Audio Technica sich nennt und ausschaut.

http://www.vinylengi...apes/stylustypes.jpg]http://www.vinylengi...apes/stylustypes.jpg

Hyperelliptisch ist insgesamt dünner als shibata, Shibata wurde einst für die Quadrophonie entwickelt und die Auflagefläche an den Rillenflanken ist größer.

Das Digitrac 300 entspricht gemeinhin dem was man als HE Hyperelliptisch etc. bezeichnet.
Aber diese Wörter und Schubladen können verwirren, denn das unterscheidet sich zwischen Herstellern und Marketing, die einen nennen ihren MicroRidge Schliff Fineline, andere schreiben fineline/line contact uf Hyperelliptische drauf, andere wieder "special elliptical" usw.

Grob gesagt, Ober sticht unter.
Hyperelliptisch/Fineline besser als elliptisch, Shibata immernoch besser als Hyperelliptisch, MicroRidge/SAS, FritzGyger etc. etc. besser als Shibata.

Die SAS Nadel hat noch nen Boron Nadelträger nicht nur Alu wie bei den billigen. Das Material ist einerseits stabiler/steifer was besser ist um die aufgenommene Vibrationen zum Magneten zum bringen, aber auch leichter was die bewegte Masse der Nadeleinheit reduziert was vorteilhafter für Nadellauf in der Rille ist.


[Beitrag von Detektordeibel am 06. Mrz 2013, 14:57 bearbeitet]
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Mrz 2013, 14:59
Ich muß jetzt ne Nacht drüber schlafen
Viper780
Inventar
#26 erstellt: 06. Mrz 2013, 15:06
Zoll ist doch kein großes Problem - soviel kommt da auch nicht mehr drauf
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Mrz 2013, 15:16
Naja , ich schätze MINDESTENS 4% zu den 19%.

Zumal die gleiche Nadel über Japan wesentlich günstiger ist.

Morgen ist Cebit angesagt und dann beschäftige ich mich mit den Schliffen - hier werd ich noch zum Fachmann und dabei wollte ich nur ursprünglich eine ganz normale Nadel
Viper780
Inventar
#28 erstellt: 06. Mrz 2013, 15:18
hättest du nur "irgendeine" Nadel gewollt hättest die nächst beste vom nächsten geschäft geholt Wer hier landet hat schon irgendwie einen Tick ich wollte ursprünglich garkeinen Plattenteller
Detektordeibel
Inventar
#29 erstellt: 06. Mrz 2013, 15:21
Zur Ergänzung noch.

http://www.vinylengi...ylus_typesErnieL.jpg

Hier noch zwei Micro Ridge Variationen. Die Ortofon Fritz Gyger wie beim OM 40. Und der "Van den Hul" Schliff. Van den Hul macht afaik nur MC Systeme, aber das billigste davon gibt mindestens 3000 Betriebsstunden Lebenserwartung für die Nadel an...(von UVPs über 1000€ mal abgesehen)


Hm... der Yen ist eigentlich um 17% abgestürzt... allerdings entspricht die japanische UVP ¥12,600 nach dem aktuellen Kurs auch ca 103€ bzw. den 133$... Angesichts dessen was eine OM 10 Nadel original tlw für Preise aufgerufen werden ist das aber trotzdem vglw billig.


[Beitrag von Detektordeibel am 06. Mrz 2013, 15:29 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#30 erstellt: 06. Mrz 2013, 17:19
Hallo!

Auch die VdH-Schliffe sind Gyger-Schliffe, VdH-I entspricht Gyger-I und VdH-II Gyger-II.

VdH hat noch nie einen eigenen Schliff kreiert, er schmückte sich seit jeher mit fremden Lobeeren.

Zu den obengenannten Schliffen kommen noch die heute seltenen Triangel-Schliffe hinzu die die Form des Schneidstichels nachbilden, aber diese Schliffart hat offenbar nicht allzuviele Freunde bei den Herstellern gefunden.

MFG Günther
-Mietzekotze-
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 11. Mrz 2013, 13:47
@RoterOktober: Ja, warum mit einfachen Dingen zufrieden geben


Obwohl ich nicht soviel ausgeben wollte, werde ich mir die Jico SAS zulegen.
Wenn schon, denn schon. So lange es man sich leisten kann


Vielen Dank an alle für die Tips und Erfahrungen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
technics sl-d3 nadelsystem gesucht
flifleiflo am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  9 Beiträge
Technics SL-QL1 reaktiviert - neue Nadel?
mbudget am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2014  –  11 Beiträge
Problem mit Erbstück Technics Sl-QL1
Mark1106 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  28 Beiträge
Technics Sl-Ql1 Musik läuft nicht weiter
seyi1708 am 06.07.2015  –  Letzte Antwort am 10.07.2015  –  8 Beiträge
Technics SL-QL1 setzt die Nadel nicht auf 45
Butterbrot77 am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  3 Beiträge
Nadelsystem für Technics MK2, Rockmusik
alexo80 am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  66 Beiträge
Nadelsystem für Technics 1210 MKII
hacmac82 am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  28 Beiträge
Bedienungsanleitung TECHNICS SL-BD3
AlittleR2D2 am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  3 Beiträge
Technics SL-QD33
tabebuia am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  6 Beiträge
Welches T4P Nadelsystem ?
Pioneer_Freak am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Universum

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.249