Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL BL-3 Systemwechsel (T4P) Problem

+A -A
Autor
Beitrag
Eltor
Neuling
#1 erstellt: 21. Mai 2013, 17:31
Hallo,
ich steige trotz meiner im Laufe der Jahre asymetrisch verschlissenen Ohren wieder ein. Restbestände aus goldenen Stereozeiten gab es noch, die ich in Gebrauch hatte, aber ein Plattenspieler zählte trotz meiner 350 LPs nicht dazu. Den hat der Blitz so wie auch die vor 15 Jahren gute AV Anlage zerschmolzen. Nur die Braun L600, die waren und sind unkaputtbar, da hat sich auch der Blitz die Zähne dran ausgebissen....

Aus Designgründen habe ich mir den Technics SL BL3 Tangentialplattenspieler ausgesucht. Der ist ok, der Antriebsriemen wurde vom Verkäufer vorher gewechselt und es gab einen neuen Nadeleinschub. (P24 orange). Den Nadeleinschub zu wechseln ist ja kein Problem, aber das System selbst ist 'festgemauert in der Erden', rückt und rührt sich nicht.
Tangeltialtrieb

Wahrscheinlich gibt es irgendeinen Trick, aber den kenne ich nicht. Es wäre nett, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen würde.

Das neue System, auch da brauche ich Hilfe. Das Auflagegewicht ist bei T4P prinzipiell unveränderlich, also wird doch das Auflagegewicht schon bei der Konstruktion vom System festgelegt? Platz zum basteln gibt es eh nicht, und das will ich auch nicht. Und das muss ich hoffentlich auch nicht... Maximal 100 Euro könnte ich in ein neues System investieren, aber welches?

Ich danke schon jetzt für die Antworten!
Lateralus69
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Mai 2013, 18:36
http://www.phonophon...e/ortofon-omp10.html

Und beim fälligen Nadelwechsel die 20er drauf und alles ist gut!
Eltor
Neuling
#3 erstellt: 21. Mai 2013, 19:00
Danke, das Ortofon ist mir auch schon aufgefallen und wäre echt interessant. Aber das löst das Problem nicht, denn ich kann nur den Nadeleinschub problemlos wechseln, nicht aber das ganze System.
Technics TP 24 System
Das schwarze Rändelrädchen wird losgedreht und dann kann man den ganzen Gewindestift herausziehen. Dann lässt sich der orange Nadeleinschub abziehen, und zwar nur der. Und da fängt das Problem an, denn es bewegt sich nichts. Mit Werkzeug(gewalt) möchte ich ungerne vorgehen, aber das T4P System selbst muss doch wechselbar sein. Aber wie???
Albus
Inventar
#4 erstellt: 21. Mai 2013, 19:20
Tag,

um das komplette T4P-System aus dem Stummelarm entnehmen zu können ist es erforderlich, die Tonabnehmer-Befestigungsschraube ganz heraus zu drehen, erst dann ist der Korpus des Tonabnehmers frei zur Entnahme.

Freundlich
Albus
Jaws1974
Stammgast
#5 erstellt: 21. Mai 2013, 20:28
Hi,
ich empfehle dir das Digitrac 300SE. Die Nadel ist hervorragend, auf Niveau einer OM30-Nadel.
Leider kostet es bei William Thakker gerade 119€. Vielleicht is es ja trotzdem drin.
Meiner Meinung nach wäre es allein die Nadel schon wert.

Viele Grüße
Bernd
Eltor
Neuling
#6 erstellt: 22. Mai 2013, 08:33
Danke für die Tipps ! Das Problem hat sich gelöst, denn ich konnte das System herausziehen. Vielleicht war ich zu zaghaft und vorsichtig, so dass es deshalb vorher nicht rausging. Ich habe das OMP10 bestellt; der Preisunterschied zum Digitrac war mir doch zu gross. Und der mögliche Nadeltausch zu höherwertigen Nadeleinschüben ist ja auch ein Upgradepfad. Das bezweifel ich aber bei dem Hörschaden, den ich leider habe. Aber Platten hören bringt dennoch wieder Spass!
Nochmal Danke!
akem
Inventar
#7 erstellt: 22. Mai 2013, 11:36
Wieso wechselst Du das System, wenn Du einen neuen Nadeleinschub hast?
Wenn Du eh einen Hörschaden hast (tut mir sehr leid für Dich), die Cleorec-Nachbaunadel für das P24 wäre sicher nicht schlechter gewesen als die 10er Ortofonnadel.

Gruß
Andreas
Eltor
Neuling
#8 erstellt: 22. Mai 2013, 18:21
Ganz am Anfang hatte ich kurz über mein ungleiches Hörvermögen geschrieben. Analog zu 'unter den Blinden ist der Einäugige König' könnte man das dem Hörvermögen entsprechende Äquivalent zu dem Satz nehmen. Zugegeben, Richtung Highend wäre sicherlich Overkill, aber das Ortofon gefällt mir aus einem ganz anderem Grund recht gut. Das ORANGE vom Nadeleinschub SCHREIT rein optisch ganz fürchterlich LAUT! Das Ortofon ist erheblich dezenter im optischen Auftritt und passt daher viel besser ins Wohnzimmer rein.
Grüsse zurück
akem
Inventar
#9 erstellt: 23. Mai 2013, 11:26
Aber sieht man das unter der Haube so deutlich? Und mit schwarzem Edding anmalen kommt auch nicht in Frage?

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 23. Mai 2013, 18:17
Lieber Eltor:

Ich formuliere es für meine Verhältnisse einmal sehr diplomatisch bis charmant bzgl. der Farbe des Nadeleinschubes:

Du hast etwas an den Ohren ... an den Augen ... und bist höchstwahrscheinlich auch nicht frei von weiteren, bisher nicht publizierten Handicaps.

,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL BL 3 defekt, bestimmtes Ersatzteil gesucht!
Audiobarbie am 01.05.2015  –  Letzte Antwort am 01.05.2015  –  2 Beiträge
Technics SL-BD3 T4P Frage
replacebody am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  4 Beiträge
Technics SL QX300 - Nur ein Kanal über T4P
Enfis am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2014  –  6 Beiträge
Technics Sl BD20D mit P34 T4P Tonabnehmer - Lohnt sich das?
enzowa am 12.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  13 Beiträge
Technics sl-10 Problem gelöst ?
zafrin am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  16 Beiträge
T4P System Suche Technics SL-BL3
Lumpi am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  3 Beiträge
T4P Tonabnehmer für Technics SL-BD22
Argon50 am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  12 Beiträge
Welches T4P-System für Technics SL-Q200?
MadMax911 am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  20 Beiträge
T4P-Tonabnehmer für Technics SL-7
Papa_San am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  8 Beiträge
T4P Tonabnehmer für Technics SL-QL15
depecheMike am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 160 )
  • Neuestes MitgliedRockenma
  • Gesamtzahl an Themen1.344.959
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.598