Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TECHNICS SL 1400 MK 2

+A -A
Autor
Beitrag
lothar.m.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2013, 11:24
Habe ich ca. 1976 gekauft und folgende Fragen dazu:
1. Die Wiederholautomatic (die ich allerdings nie genutzt habe) ist defekt, Äußert sich auch dadurch, dass der Tonarm am Ende der Platte abhebt und wieder neu am Beginn der Platte aufsetzt. Gibt es gute Reparaturbetrieb für "so etwas"?
2. Ich hätte gern eine neue möglichst "wie neue" Haube. Wo kann ich die kaufen?
3. Das System (Ortofon ME 20 Super ... oder so ähnlich) würde ich gern austauschen. Mit welchem System kann ich mich verbessern?
Danke schonmal!
MacPhantom
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2013, 11:42
Hallo!

Ich habe den SL-1300 (erste Version; kein MK2). Der SL-1400 (ob MK2 oder nicht ist egal) ist ein Halbautomat, er sollte deshalb eigentlich gar keine Wiederholfunktion haben. Der Tonarm senkt sich also zu früh ab (nicht über dem Arretierungspfosten, sondern über der Platte). Dafür gibt es bei den Drehern eine Schraube, deren Einstellung den Absenkpunkt des Tonarms bestimmt (entweder oben rechts neben der Tonarmbasis unter einem Gummistopfen, oder links unter dem Plattenteller). Wenn nicht, dann ist wohl die Automatik etwas verharzt. Eine Reparatur kann hier sehr gut selbst durchgeführt werden. Inspiration gibt's hier; ist zwar nur zum 1300, aber der 1400 MKII wird ähnlich aufgebaut sein: http://old-fidelity.de/thread-5464-post-447199.html

Zur Haube: ich habe auch schon von Leuten gehört, die die 1200er-Haube genommen und neue Löcher in das Acrylglas gebohrt hatten. Wäre nicht so mein Ding. Wenn die Haube jedoch nicht so fest zerkratzt ist so hilft Acrylglaspolitur und ein Staub- und Fusselfreies Baumwolltuch (gibt's oft im Set im Baumarkt). Braucht viel Zeit, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Siehe auch hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-185-6128-2.html

Beim Tonabnehmer muss ich passen. Ich habe auf meinem ein EPC-270CII verbaut und schiele noch auf das 205C. Naja, mal sehen, ob irgendwer letzteres abzugeben hat…
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2013, 21:23
Sehr gut erhaltene Hauben gibt natürlich niemand her. Ggfs. muß eine Einzelanfertigung auf Maß erfolgen. Dafür gibt es Spezialbetriebe, die entsprechende Preise verlangen.

Ist der TA nun ein Ortofon M20E oder ein MC20Super ?

MfG,
Erik
lothar.m.
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Aug 2013, 07:12
Wg. des Systems muss ich nochmal nachschauen; ich meine aber, dass es mir damals als ME20 Super verkauft wurde. Eine Beschriftung direkt am System ist nicht mehr vorhanden, da ich irgendwann einmal eine neue Nadel ("no name") eingesetzt habe. Ich melde mich dazu noch einmal.

Zum Thema Haube: Ein Nachpolieren scheidet aus, da die Fehlstelle durch den Kontakt zu einer heißen Lampe enstanden ist. Wo finde ich "Haubenmaßanfertiger"?

Alle meine Fragen/Überlegungen hängen damit zusammen, dass mein Technics "eigentlich" - abgesehen von der unschönen Haube und den Defekten in der Wiederholungsmechanik - noch "gut" ist. Ich kämpfe noch mit mir, ob ich in die Restauration (inkl. neuem System) meines Technics investieren soll oder ein neues Gerät anschaffen soll. Ein Gebrauchtspieler scheidet aus, da ich eine Garantie haben will und kein Bastler bin. Ich will aber nur max. 500 € ausgeben und dort ist die Auswahl eher begrenzt.
Nach diversen Suchaktionen im Netzt bin ich beim ...
PRO-JECT Debut Carbon Esprit mit Ortofon 2M Red oder beim
Thorens TD 180-2 mit Ortofon OMB 10
gelandet.
Was haltet Ihr von diesen Spielern?
MfG Lothar
MacPhantom
Inventar
#5 erstellt: 21. Aug 2013, 08:32
Ganz ehrlich, ein Technics SL-1400 MK2 ist nach wie vor ein Top-Gerät, da ist die Gesamtspezifikation der Schallplatte deutlich schlechter als das Laufwerk selbst (was S/N angeht). Ein neuer Dreher lohnt sich m.M.n. nicht. Es sei denn, dir würde das Design des 1400er nicht mehr zusagen. Für mich unverständlich, solls aber geben.
schmiddi
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2013, 08:56

lothar.m. (Beitrag #4) schrieb:
... mein Technics "eigentlich" - abgesehen von der unschönen Haube und den Defekten in der Wiederholungsmechanik - noch "gut" ist.


Der 1400er ist ein Halbautomat, der hat keine Wiederholfunktion. Also kann die auch nicht defekt sein.

Wenn du aber unbedingt einen neuen Plattenspieler haben willst, dann hol dir einen. Für 500,-€ wirst du aber keinen besseren bekommen. Meiner Meinung nach auch für 5000,- € nicht. Investiere das Geld lieber in einen anderen Tonabnehmer und eine neue Haube und gut ist.

Wenn du aber immer noch der Meinung bist dass der 1400er defekt ist, dann kannstz du ihn gerne bei mir entsorgen.
lothar.m.
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Aug 2013, 11:39
Bitte vielmals um Verzeihung!!! Mein Plattenspieler ist in Wirklichkeit ein SL 3300 (habe ich gerade nachsehen lassen, denn er steht 200 km von mir entfernt).
Also bleiben die Fragen:
1. neue Haube, wo?
2. Instandsetzung der Wiederholautomatik, wo?
3. Neues System, Empfehlung!
Danke für die Geduld
Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 21. Aug 2013, 18:04
Die Mechanik wurde ab Werk mit Fett versehen, das mittlerweile zäh und harzig sein dürfte. Wenn du die Automatik selten bis nie benutzt hast, wird sich wohl etwas verklebt haben.
Gerät öffnen, eine Packung Wattestäbchen uur Hand nehmen und die Pampe entfernen.
volvo740tius
Inventar
#9 erstellt: 21. Aug 2013, 18:22
Hallo,

zu 1.: Diese Art Haube gibt es nicht mehr neu, Schlachtgerät versorgen oder Haube polieren.

zu 2. [quote]Die Wiederholautomatic (die ich allerdings nie genutzt habe) ist defekt, Äußert sich auch dadurch, dass der Tonarm am Ende der Platte abhebt und wieder neu am Beginn der Platte aufsetzt. Gibt es gute Reparaturbetrieb für "so etwas"?[/quote]

wenn sie das tut, ist sie auch nicht kaputt. So sollte es im Wiederholbetrieb sein. In welcher Stellung steht denn der Memo-Repeatschalter? Vielleicht den Schalter paar mal durch alles Stellungen schalten, vielleicht hängt was.

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 21. Aug 2013, 18:31 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 21. Aug 2013, 18:32
Aua.

Thomas bekommt den Pokal für den ersten, der aufmerksam gelesen hat.
sandy666
Stammgast
#11 erstellt: 21. Aug 2013, 19:02
Wieso, war mir klar das der TE der Meinung ist das die Automatikfunktion insofern Defekt ist ist als das die Platte halt immer wiederholt wird und sich nicht ausschaltet. Ein bisschen verquer ausgedrückt, aber verständlich war das doch schon.

Ich glaub auch das eine Reperatur nicht notwendig ist. Auseinanderbauen (bzw. den Boden abnehmen) und erstmal alles reinigen was geht.

Das mit der Haube wird schwer. Entweder schleifen und polieren und das Brandmal in Kauf nehmen oder tief in die Tasche greifen. Bei Sora-shop gibts Hauben nach Maß, Besser und hübscher (aber auch teurer) gibts die bei sudu-shop.de.

Ich würde beim Technics bleiben und wenn Du auf die optik Wert legst eine neue Haube bestellen.Vielleicht passt von den Maßen her ja auch die Haube eines Technics 1200er. Das Gehäuse des 3300 ist ja aus Kunststoff. Dann Kaufst Du einfach die 1200er Haube inkl. Scharniere, bohrst die Löcher in das Gehäuse des 3300er und fertig.

Gruß

Sandra
volvo740tius
Inventar
#12 erstellt: 21. Aug 2013, 19:04
Jo danke, Adresse gibts per PN, mal sehen in welche Vitrine ich den stelle.
Übrigens, tolle Seite die Du da hast.

Gruß Thomas
volvo740tius
Inventar
#13 erstellt: 21. Aug 2013, 19:14
Hallo,

sandy666 (Beitrag #11) schrieb:


Ich würde beim Technics bleiben und wenn Du auf die optik Wert legst eine neue Haube bestellen.Vielleicht passt von den Maßen her ja auch die Haube eines Technics 1200er. Das Gehäuse des 3300 ist ja aus Kunststoff. Dann Kaufst Du einfach die 1200er Haube inkl. Scharniere, bohrst die Löcher in das Gehäuse des 3300er und fertig.

Gruß

Sandra


der 3300 hat eine Haube mit zwei Nasen die in die am Gehäuse befestigten Scharniere eingesteckt wird. Im Grunde wie bei den T4P Modellen, nur höher zwecks Pickelteller und Tonarm.Ich könnte mir vorstellen, dass eine 1200er Haube nur mit einer Laubsägearbeit am Plattenspieler vernünftig angebracht werden kann. Fertig.

Zum Memo- Repeat, der TE hat das Wort.

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 21. Aug 2013, 19:15 bearbeitet]
sandy666
Stammgast
#14 erstellt: 21. Aug 2013, 19:35

volvo740tius (Beitrag #13) schrieb:
Hallo,

sandy666 (Beitrag #11) schrieb:


Ich würde beim Technics bleiben und wenn Du auf die optik Wert legst eine neue Haube bestellen.Vielleicht passt von den Maßen her ja auch die Haube eines Technics 1200er. Das Gehäuse des 3300 ist ja aus Kunststoff. Dann Kaufst Du einfach die 1200er Haube inkl. Scharniere, bohrst die Löcher in das Gehäuse des 3300er und fertig.

Gruß

Sandra


der 3300 hat eine Haube mit zwei Nasen die in die am Gehäuse befestigten Scharniere eingesteckt wird. Im Grunde wie bei den T4P Modellen, nur höher zwecks Pickelteller und Tonarm.Ich könnte mir vorstellen, dass eine 1200er Haube nur mit einer Laubsägearbeit am Plattenspieler vernünftig angebracht werden kann. Fertig.

Gruß Thomas


Das ist richtig, aber die Scharniere in die die Nasen reingesteckt werden kann man abschrauben und hat dann eine plane Fläche so das man durch Bohrung von 1 oder 2 Löchern die Scharniere des 1200er anbringen kann. Glaub mir, ich hatte den 3210. Der hatte die selbe Haube. FERTIG

PS: Noch einfacher wäre die hier ! 140€ ist aber viel Geld. Aber auch wenn das Modell nicht stimmt, die Haube passt. Ansonsten mal anfragen.


[Beitrag von sandy666 am 21. Aug 2013, 19:53 bearbeitet]
MacPhantom
Inventar
#15 erstellt: 22. Aug 2013, 08:33

Fhtagn! (Beitrag #10) schrieb:
Aua.

Thomas bekommt den Pokal für den ersten, der aufmerksam gelesen hat. :prost

Stimmt nicht. Auch anderen ist die Wiederholfunktion bekannt. Aber da zuerst vom SL-1400 MK2 die Rede war, welcher keine Repeat-Funktion besitzt, bin ich davon ausgegangen, dass die vermeintliche Halbautomatik verharzt ist.

Zum Dreher: der SL-3300 ist deutlich einfacher aufgebaut als der 1400 MK2. Behalten würde ich ihn dennoch, denn er schlägt sehr viele andere seiner Zeit und gefühlt gleich viele neue Plattenspieler um Längen.
timotimo
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Aug 2014, 08:56
Moin,

ich habe ein wenig im Forum gesucht und mir scheint es nicht falsch, mein Thema hier anzuschließen:

Ich habe hier einen SL 1410 MK II mit einem AT 20 SLa limited ohne Nadel stehen. Allerdings läuft er im Moment nicht.
Leider hat auch er das Liftproblem, darüber hinaus scheint der Antrieb defekt zu sein.
Wenn ich auf Start drücke, leuchtet zwar das Lämpchen unter dem Knopd, es dreht sich aber nix, auch nicht mit Anschubhilfe.
Wenn ich dann auf Stop drücke, passiert ebenso wenig...auch das Lämpchen am Stopknopf leuchtet nicht - sollte es doch eigentlich wenn man den Stop-Knopf drückt, oder?
Die Pitch Knöpfe lassen sich zumindest korrekt bedienen.

Kennt das Problem hier jemand? Ist der Antrieb kaputt? Ich habe irgendwo auch mal etwas von einem defektem Control IC gelesen...Könnte das auch der Grund sein? Falls ja, wo bekommt man sowas her?

Gruß Tim
doc_barni
Inventar
#17 erstellt: 01. Aug 2014, 09:23
Hallo Tim,

du schreibst:


Wenn ich auf Start drücke, leuchtet zwar das Lämpchen unter dem Knopd, es dreht sich aber nix, auch nicht mit Anschubhilfe.



Das kann zahlreiche Ursachen haben, und die müssen nicht unbedingt sehr kompliziert sein.....nur finden muß man sie.

Eine Ferndiagnose scheint mir da aussichtslos.

Aus "Vinylengine" ist ein Servicemanual verfügbar, das könnte weiterhelfen. Oder mal offenmachen, und nachsehen, ob alle Kabel richtig sitzen, die Schalter korrekt arbeiten.

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 01. Aug 2014, 09:42 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#18 erstellt: 01. Aug 2014, 09:45
Hi Tim,


timotimo (Beitrag #16) schrieb:

Ich habe hier einen SL 1410 MK II mit einem AT 20 SLa limited ohne Nadel stehen.


alle 14er MKII haben das Problem, weil dummerweise Technics seinerzeit
ein verharzendes Fett (s.a. Beitrag 8 von Haakon) eingesetzt hat.

Die Mechanik sieht so aus:

full cable

unter den Formblechen ist eine Plastikhülse die vermutlich gebrochen ist.
Eine Reparatur ist möglich, aber unbezahlbar (als ich den Schaden gesehen habe,
war mir der Aufwand, geschätzte 8h Arbeit, zu groß)

Verkaufe die Haube.
doc_barni
Inventar
#19 erstellt: 01. Aug 2014, 09:50
Hallo,

der Lift läßt sich schon reparieren, aber der hat nichts mit dem Problem des Antriebs zu tun...

freundliche Grüsse

Wolfgang
timotimo
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 01. Aug 2014, 10:02
Wow, Danke für die Turboantworten!

Das Fett mit Wattestäbchen wegputzen und dann noch der Versuch, die Plastikhülse mit Kabelbinder oder Angelschnur zu reparieren, sollte sie denn hinüber sein (erinnere mich sowas mal gelesen zu haben...). Reizt mich ja schon, es zumindest zu versuchen. Wäre ne Aktion für ein verregenetes Wochenende...

Ich werd ihn mal aufmachen und schauen, ob ich mit ein wenig Tüfteln zumindest den Teller wieder zum Drehen bringen kann. Vielleicht gibts ja auch irgendwo kalte Lötstellen.

Ansonsten hatte ich auch schon die Idee, die Haube zu verkaufen. Ist ja nicht übel, was allein dafür in der Bucht so geboten wird...
Auch der AT 20 SLa limited scheint begehrt zu sein. Da stehe ich dann aber vor dem nächsten Problem: Wie finde ich ohne Nadel heraus, ob das Teil noch funktioniert?
kadioram
Inventar
#21 erstellt: 02. Aug 2014, 17:03

timotimo (Beitrag #16) schrieb:


Ich habe hier einen SL 1410 MK II mit einem AT 20 SLa limited ohne Nadel stehen. Allerdings läuft er im Moment nicht.
Leider hat auch er das Liftproblem, darüber hinaus scheint der Antrieb defekt zu sein.


Hi,

wichtige Frage vorweg: bist du Erstbesitzer, d.h. kannst du ausschließen, dass schonmal irgendwer an dem Technics "wildgebastelt" hat?

Ich hab da schon wildeste Sache gesehen (wie aktuell bei mir), die einem dauerhaft die Dackelfalten auf die Stirn treiben, selbst wenn man sich gut mit diesen Modellen auskennt...

Wie Wolfgang schon sagte, der Fehler beim Antrieb kann zahlreiche Ursachen haben, angefangen bei einer kalte Lötstelle, marodes IC, kaputte Optoelektronik, defekter Kondensator etc.


Btw: Grüß dich Wolfgang
bei mir geht es mal wieder nur schleppend voran...
doc_barni
Inventar
#22 erstellt: 02. Aug 2014, 17:56
Hallo Max,

du schreibst:


bei mir geht es mal wieder nur schleppend voran...



freu dich, es könnte schlimmer kommen....schnell zurück, z.B....

hast du gesehen, wie ich mit dem 1300MKII umgegangen bin..??? Ein feines Teil, das alles kann , was nötig ist um Musik zu hören.....

Für alles gibt es eine Lösung....

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 02. Aug 2014, 18:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Liftrep. Technics SL 1400 MK II
Holz24 am 06.05.2015  –  Letzte Antwort am 15.06.2016  –  90 Beiträge
Technics SL 1610 MK 2
lagu1 am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  44 Beiträge
Technics SL 1610 MK 2 Kaufhilfe
lupo1963 am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  6 Beiträge
Tonabnahmesystem für Technics SL 1600 MK 2
damolzqu am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  5 Beiträge
technics sl 1410/1400 mk2 lift
dhfjhjksa2b am 23.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  24 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Technics SL 1210 Mk?
Hor am 02.04.2003  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  19 Beiträge
Technics 1210 Mk 2 Wiederinbetriebnahme
Wombat_67 am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  10 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-1610 MK 2 Tonarm defekt
Mitchit am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  11 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL 1600 MK 2 - EPC-207 C
Amateuraffe am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  15 Beiträge
Phono-Pre für Technics SL-1400 MK Nix mit Pickering XV-15
Weesky85 am 07.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  10 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.151