Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Liftrep. Technics SL 1400 MK II

+A -A
Autor
Beitrag
Holz24
Stammgast
#1 erstellt: 06. Mai 2015, 06:05
Hallo,
habe mir aus Ebay Kleinanzeigen einen SL 1400 II gefischt, natürlich mit dem bekannten Liftproblem.
Ich hatte eigentlich vor, dieses bekannte Kunststoffteil zu reparieren, jedoch musste ich beim demontieren
feststellen, dieses Teil war schon komplett entfernt.- also ist keine Rep. möglich.
Hab daraufhin gestern abend etwas gegoogelt und dabei einen Anbieter gefunden, welcher dieses Teil
mit dem 3 D Drucker nachbaut.
Hat von Euch schon jemand diese Teile verwendet und wie gut funktioniert es.

Gruß

Markus
kadioram
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2015, 09:07
Hi Markus,

ich kenne diese 3d-Nachbauten zwar nicht, aber bevor du etwas orderst, stelle sicher, dass nicht noch mehr Teile fehlen.

Wenn das rot markierte (TA15) nämlich fehlt, wird es ganz schwer, da adäquaten Ersatz zu finden. TA20 kann man schlimmstenfalls noch selbst "schnitzen".
Außerdem check beim Hebel (TA14), dass der Metallstab nicht schon aus dem Kunststoff ausgebrochen ist (Riss im Kunststoff) ...


kadioram (Beitrag #4) schrieb:


1310 MkII Detail



Imo alle weiteren relevanten Reparaturinfos findest du hier.


EDIT: ist es dieser Anbieter???

EDIT2: Laut diesem Erfahrungsbericht sollen diese Nachbauten ja sehr gut passen. Von der Seite her scheint also nichts dagegen zu sprechen.


[Beitrag von kadioram am 06. Mai 2015, 09:16 bearbeitet]
Holz24
Stammgast
#3 erstellt: 06. Mai 2015, 10:51
Hallo kadioram,

die Teile sind alle vorhanden, nur leider habe ich die Version mit der gerändelten Messingbuchse.
Demzufolge müsste es der weiße Hebel gewesen sein. Vom Durchmesser der Messingbuchse soll
es wohl mehrere gegeben haben.
Desweiteren habe ich noch nicht herausbekommen, welcher Hebel den Schiebeschalter betätigt,
welcher mit auf der Leiterplatte der Tonarmverkabelung sitzt. Bei meinem Modell ist dieser aus Metall
und mit 2 Schrauben auf der Gundplatte befestigt, wogegen auf allen Bildern dieser Schalter aus Kunstoff,
mit nur einer Schraube befestigt ist. In dieser Version ist daran befestigt ein Hebel / Wippe zu sehen,
welcher den Schalter betätigt. - Der scheint bei mir auch zu fehlen.

Hatte gestern wegen der Ersatzteile bei Varyturn angrufen, dort lässt man sich die Teile ebenfalls anfertigen,
eine Rep. würde ca.€ 80 kosten. Für weitere 85 € überholen Sie den Spieler komplett, so dass er anschliesend fast neuwertig dasteht. Find ich jetzt auch nicht schlecht. Und ob ich die Wartung so hin-
bekomme wie die bei Varyturn, ist halt auch fraglich.

Markus
doc_barni
Inventar
#4 erstellt: 06. Mai 2015, 11:13
Hallo Markus,

der Schiebeschalter dient zum Kurzschließen der TA kabel, solange, bis die Nadel auf der Platte liegt, um das lästige " Plopppp" zu unterbinden, er wird direkt von einer kleinen Nase betätigt, di9e am Kunststoffteil sitzt, welches die Liftprobleme hervorruft.

a

fährt der Tonarm hinunter, macht das besagte Teil eine Drehung und die kleine Nase oben rechts gibt ganz am Schluss die TA-Verbindung frei...

Übrigens habe ich nie Unterschiede bemerktzwischen schwarz und wieiß oder was den Aufbau des Schalters betrifft


freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 06. Mai 2015, 11:34 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2015, 11:20
Hi,


Holz24 (Beitrag #3) schrieb:

Vom Durchmesser der Messingbuchse soll
es wohl mehrere gegeben haben.
Desweiteren habe ich noch nicht herausbekommen, welcher Hebel den Schiebeschalter betätigt,
welcher mit auf der Leiterplatte der Tonarmverkabelung sitzt. Bei meinem Modell ist dieser aus Metall
und mit 2 Schrauben auf der Gundplatte befestigt, wogegen auf allen Bildern dieser Schalter aus Kunstoff,
mit nur einer Schraube befestigt ist. In dieser Version ist daran befestigt ein Hebel / Wippe zu sehen,
welcher den Schalter betätigt. - Der scheint bei mir auch zu fehlen.



http://www.12x0.de/images/1410mk2_restauration_13.jpg

Meinst du dieses Teil (weiß, an der Platine)?

Es gibt hier verschiedene Ausführungen, alle sind aber untereinander kompatibel, die Abmessungen sind bei allen, egal ob aus Kunststoff oder Metall, identisch.

Dieser Schiebeschalter ("Wippe/Hebel") wird bei der Liftbetätigung durch die kleine "Hakennase" des defekten Teils betätigt, ein extra Hebel fehlt also nicht.
Wenn möglich, dann stell zur Sicherheit mal ein Bild ein, dann kann ich dir sagen, ob und was fehlt.

Dass die Messinghülsen verschiedene Duchmesser haben sollen, wäre mir neu.

Grüße
kadioram
Inventar
#6 erstellt: 06. Mai 2015, 11:21
Hi Wolfgang, alter Technics-Spezi, hab dich schon erwartet


EDIT: 80 Euro für die Reparatur plus 2x Versand halte ich für angemessen bis günstig.


[Beitrag von kadioram am 06. Mai 2015, 11:23 bearbeitet]
doc_barni
Inventar
#7 erstellt: 06. Mai 2015, 11:43
Hallo,

ich bin mal gespannt, wie sich die Teile aus dem Drucker bewähren. Die grundsätzliche Problematik bleibt wohl bestehen: 2 Unterschiedliche Materialien treffen aufeinander. Das Messingteil starr, wohl auch in 100 Jahren noch unverändert, der andere Teil einem Schrumpfungsprozess unterworfen, der dann in der Vergangenheit zum Bruch führte. Von daher sind mir persönlich die gut reparierten Hebel lieb, sie haben diesen Prozess weitgehend hinter sich.

freundliche Grüsse

@ kadioram : selber Technics-spezi

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 06. Mai 2015, 11:43 bearbeitet]
Holz24
Stammgast
#8 erstellt: 06. Mai 2015, 12:59
Hallo,
erst mal vielen Dank für die schnelle Hilfe, ich habe die funkionsweise jetzt begriffen. Die Rep. des Lifts dürfte - vorausgesetzt ich bestelle das richtige Teil, kein größeres Problem darstellen.
Irgendwie hab ich kein gutes Gefühl, wenn ich den Spieler verschicken muss. Ich wohne in Dresden und
komme so schnell nicht ins Ruhrgebiet wo Veryturn ansässig ist. Wenns so jemand hier ums Eck gäbe,
wär der Spieler schon dort.
Der Verkäufer hatte den Tonarm als defekt beschrieben, da dachte ich an Tonarmlager. Mein ursprünglicher Plan war eigentlich, die Automatik auszubauen und ein Laufwerk draus zu machen, so ala sl 151, konsequent mit Bodenplatte aus Multiplex. Der nette Mann von Veryturn hat mich überzeugt den original herzurichten. aalso los

Markus
doc_barni
Inventar
#9 erstellt: 06. Mai 2015, 17:24
Hallo Holz24,

du schreibst:


Der Verkäufer hatte den Tonarm als defekt beschrieben
....

o.k.

Du könntestde VK fragen, inwiefern der Arm defekt sei. Wenn er etwas davon versteht, kann er dir eine konkrete Antwort geben. Wenn er nichts davon versteht, könnte er dir Symptomen nennen. Meint er vielleicht nur den Liftdefekt? Manches hört sich viel schlimmer an , als es wirklich ist. Umgekehrt kommt allerdings auch vor.....

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 06. Mai 2015, 17:55 bearbeitet]
Holz24
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mai 2015, 18:44
Hallo doc barnie,

da hatte ich mich vielleicht falsch ausgedrückt.
der Tonarm von dem Gerät ist ja zu meinem Glück völlig in Ordnung. Nur hatte der Verkäufer diesen als
defekt deklarriert, so dass ich mich von vorn herein an einen Umbau zum Laufwerk eigestellt hatte.
Ich hab das Gerät ja auch schon abgeholt und begonnen an den Liftmechanismus zu gelangen. Das Kunststoffteil, welches bei diesen Modellen zerbricht ist leider gar nicht mehr vorhanden. Ich kann mir jetzt nur so ein 3 D gedrucktes Teil bei oben verlinkten Shop bestellen, um den Lift wieder gangbar zu bekommen.

Markus
doc_barni
Inventar
#11 erstellt: 06. Mai 2015, 18:51
Hallo Holz24,

hätte also schlimmer kommen können....

hier findest du Unterstützung, wir lieben diese Geräte .....

freundliche Grüsse

Wolfgang
Holz24
Stammgast
#12 erstellt: 06. Mai 2015, 19:15
Dankeschön,
hab mal Fotos von den Teilen gemacht, ich denke bis auf den Liftheber( Kunststoffteil) müsste
alles vorhanden sein. Das Servicemanual von Vinylengine zeigt in der Explosionszeichnug sogar
meine Version.

DSC_0017

DSC_0018 DSC_0019

DSC_0020

der Tonarm ist zum Glück spielfrei leichtgängig,

Gruß Markus
kadioram
Inventar
#13 erstellt: 06. Mai 2015, 21:20
Hi Markus,

das einzige, was ich jetzt beim Drüberschauen nicht entdecken konnte, ist der Sprengring, der die Feder am Hebebolzen hält, hier rot markiert:

Unbenannt

Falls du ihn hast, ist gut. Falls nicht, brauchst du auf jeden Fall Ersatz.
doc_barni
Inventar
#14 erstellt: 07. Mai 2015, 07:04
Hallo,

bei dem Ring dürfte es sich um ein Standartteil handeln, d.h. Ersatz kein Problem. Zu dem kleinen Messingstift mit einer zugespitzten Seite, Teil der Höhenverstellung des Armes, gehört eine kleine Feder . Funktionieren wird das Ganze notfalls aber auch ohne...


s

freundliche Grüsse

Wolfgang
Holz24
Stammgast
#15 erstellt: 07. Mai 2015, 08:05
Hi,

also der Sprengring ist vorhanden, aber die kleine Feder auf dem Foto von doc barni zu sehen,
Die fehlt. Aber da werde ich eine finden, in meinen Kleinteilewühlkisten. Der Messingstift sieht
bei mir schon arg verbogen aus, den werd ich nacharbeiten müssen.

Gruß Markus
doc_barni
Inventar
#16 erstellt: 07. Mai 2015, 08:27
Hallo nochmal,

schau doch mal , ob die Feder vielleicht noch in der Bohrung sitzt. Manchmal wird nach Demontage auch die Reihenfolge vertauscht, oder der Operateur läßt alles weg, weil er nicht weiß, wo die kleinen Teile hergekommen sind.....

w

freundliche Grüsse

Wolfgang
Holz24
Stammgast
#17 erstellt: 07. Mai 2015, 09:36
Hi,
ist TA 5-1 auch eine kleine Feder, welche dann unter der Liftbank sitzen müsste ?

Markus
doc_barni
Inventar
#18 erstellt: 07. Mai 2015, 09:52
Hallo,



ist TA 5-1 auch eine kleine Feder, welche dann unter der Liftbank sitzen müsste ?


Genau.

Dieses Teil läßt die Tonarmbank immer der Einstellung seiner Justierschraube folgen ( TA 4 ) , insbesondere auch, wenn die Bank nach oben verstellt werden soll.

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 07. Mai 2015, 09:54 bearbeitet]
Holz24
Stammgast
#19 erstellt: 11. Mai 2015, 13:50
Hallo,

Veryturn repariert ja nicht nur die 1210er, sondern alle Technicse. Also hab ich mir so gedacht,
bestellste das Liftteil mal dort. Mail hingeschickt mit Teilebeschreibung als Bestellung. Heute
dann mal telefonisch nachgefragt - Aussage: Teil ist bei Pansonic bestellt, man warte auf Lieferung !
Also offensichtlich sind noch Ersatzteile verfügbar, auch für den SL 1400 II. Ich bin also voller Hoffnung.

Gruß Markus

PS: In der Zwischenzeit wird das Chassis neu lackiert.
Holz24
Stammgast
#20 erstellt: 11. Mai 2015, 19:00
alte Farbe abgeschliffen und anschliesend die erste Farbschicht aufgebracht - die Alugrundierung

DSC_0023[1]

DSC_0024[1]

Markus
kadioram
Inventar
#21 erstellt: 12. Mai 2015, 05:32
Hi Markus,

sieht gut aus. Exakt das selbe plane ich in absehbarer Zeit ebenfalls, bin mir aber immer noch nicht ganz im klaren, welcher Farbton bei mir draufkommen soll.
Holz24
Stammgast
#22 erstellt: 12. Mai 2015, 06:50
Darüber denke ich auch schon lange nach - bisher ohne Ergebniss.
Ein heller Farbton würde ganz gut zum 1400er passen. Der Boden hat
ja diesen mohagoniefarbenen Rand, dazu würde ein creme - Ton
vielleicht gut passen.

Markus
kadioram
Inventar
#23 erstellt: 12. Mai 2015, 15:50
RAL 1013-1015 hochglanz wären bei mir die Favoriten, oder zumindest so die Richtung
doc_barni
Inventar
#24 erstellt: 12. Mai 2015, 16:02
Hallo Freunde,

wenn die Grundierung ersteinmal drauf ist ( Haftungsvermittler heißt das bei den Lackierern ) sind dem persönlichem Geschmack und der Fantasie kaum noch Grenzen gesetzt.... Ist doch schön, oder.....

freundliche Grüsse

Wolfgang
Holz24
Stammgast
#25 erstellt: 13. Mai 2015, 11:55
Hallo,

meine Frau hat´s entschieden, RAL 1035 wird es werden, Hochglanz.

Markus
Holz24
Stammgast
#26 erstellt: 22. Mai 2015, 15:48
Hallo,
ich hab heute die Rechnung fürs orig. Ersatzteil überwiesen, wenn alles passt kann ich den
Tonarmlift kommende Woche zusammenbauen.
In der Zwischenzeit das Oberteil gefüllert und gerade das 1. mal lackiert.

DSC_0028

DSC_0029

Ich hab zu dem Farbton ( 1035 ) noch keine so rechte Meinung.

Markus
volvo740tius
Inventar
#27 erstellt: 22. Mai 2015, 16:13
Hallo,
Gefüllert sah besser aus.
Das einmal lackierte Ergebnis auf dem großen Bild hat auf mich so eine Wirkung, wie Werkzeug. So in die Richtung Chrom/Vanadium. Würde mir nicht so gefallen, vielleicht passt es aber dann auch zusammen gebaut.

Gruß Thomas
kadioram
Inventar
#28 erstellt: 24. Mai 2015, 16:28
Hi,

ich hab zwar keinen kalibrierten Monitor, aber bei mir sieht deine RAL nach dem aus, was bei Hifi-Geräten als "champagner-farbig" aussieht.


volvo740tius (Beitrag #27) schrieb:
Hallo,
Gefüllert sah besser aus.


Die Farbe vom Füller erinnert mich eher an Richtung "Wehrmachtsgrau", was dem Technics was Martialisches verleiht

Aber alles in allem sieht es trotzdem gut aus.

Wirst du den Tonarm auch lackieren?
Holz24
Stammgast
#29 erstellt: 25. Mai 2015, 08:25
Hallo,
die Tonarmbasis hab ich auch mit lackiert, der Arm selber bleibt verchromt sowie auch das Lagerkreuz
schwarz bleibt. Das Foto ist unmittelbar nach dem lackieren gemacht, die Farbe noch feucht.

Markus
volvo740tius
Inventar
#30 erstellt: 25. Mai 2015, 20:35
Hallo,

hast Du denn jetzt eine Meinung zur Farbe? Sie sollte ja nun trocken sein. Laut Suchanfrage soll der Farbton perlbeige heißen.

Gruß Thomas
Holz24
Stammgast
#31 erstellt: 26. Mai 2015, 05:41
Hallo,
die Farbe ist ein ganzes Stück heller geworden, der gold - oder champagner Stich ist weg.
Ich habe den beigeton mit Glimmereffekt mischen lassen, so dass das Chassis im Licht
schon an das originale Silber erinnert. Ohne direkte Beleuchtung ist er grau- beige.
Jetzt gefällt mir die Farbe, werde jetzt noch 4-5 schichten Hochglanzlack spritzen, und anschließend
schön polieren.

Markus
Holz24
Stammgast
#32 erstellt: 26. Mai 2015, 14:28
DSC_0033

1 x Hochglanz lackiert

Markus
Holz24
Stammgast
#33 erstellt: 26. Mai 2015, 14:38
DSC_0034[1]
doc_barni
Inventar
#34 erstellt: 27. Mai 2015, 01:29
Hallo Markus,

das sieht bisher ja recht ordentlich aus ( Farbe ist subjektiv immer Geschmacksache)...

aber was ist mit dem Ersatzteil? Zeigst du uns das nach Erhalt auch mal ?

freundliche Grüsse

Wolfgang
Holz24
Stammgast
#35 erstellt: 01. Jun 2015, 14:34
Hallo,
gerade ist das Ersatzteil angekommen,
stammt aber auch aus dem 3 D Drucker,
naja wenns funktioniert

DSC_0044

Markus
doc_barni
Inventar
#36 erstellt: 01. Jun 2015, 21:02
Hallo Markus,

du schreibst....:


naja wenns funktioniert


Theoretisch sollte dem ja nichts im Wege stehen, wenn das Teil korrekt nachgebildet wurde.
Kommt da noch die Messinghülse rein, oder ist die gleich "mitgedruckt" worden...???

Ich hoffe, du hältst uns auf dem Laufenden...

freundliche Grüsse

Wolfgang
Holz24
Stammgast
#37 erstellt: 02. Jun 2015, 09:52
Hallo,
das Teil passt perfekt, die Messinghülse war nicht eingebaut, der Kunstoffring
rastete sauber, straff auf die Rändelung, da gibt´s aber gar nichts zu meckern.

DSC_0045

DSC_0046

ich freu mich

Markus
Holz24
Stammgast
#38 erstellt: 07. Jun 2015, 19:36
Hallo,
heute wollte ich meine Tonarmbasis zusammenbauen, leider ist die Kunstoffwelle mit dem
Lifthebel aufgerissen, an dem Loch wo der Lifthebel drin sitzt. Ich wurde ja wohl schon vor-
gewarnt, nur ist mir der Riss bisher nicht aufgefallen. Ein Klebeversuch ist leider fehl-
geschlagen.
Nun wird die Kunststoffwelle nur noch Modell für eine Neue aus Messing stehen.

Markus
doc_barni
Inventar
#39 erstellt: 07. Jun 2015, 19:52
Hallo Markus,

ich verstehe nicht.....

was meinst du denn mit " Kunststoffwelle"...????

Übrigens kenne ich auch derlei Enttäuschungen....ist nicht schön, aber weitermachen.....


freundliche Grüsse

Wolfgang
Holz24
Stammgast
#40 erstellt: 07. Jun 2015, 20:00
Hallo doc,

na TA 14 , wo der manuelle Tonarmlifthebel drinsteckt.

Hab mich vergangene Woche mal etwas mit 3 D Druck
beschäftigt, das Ersatzteil ist schon richtig geil, dass hat mich
schon beeindruckt.

Markus
.JC.
Inventar
#41 erstellt: 07. Jun 2015, 20:05
Hi Markus,

ja hört sich echt vielversprechend an man kann so gut wie jedes Teil nachmachen u.
für mechanisch stärker beanspruchte Teile könnte man mit dem 3 Drucker
das Modell für eine Gießform machen


ps
ich hab auch noch einen SL 1400 MKII in fast mint Zustand,
natürlich mit dem (noch nicht repariertem) Liftproblem
insofern ...

viel Glück !
Holz24
Stammgast
#42 erstellt: 07. Jun 2015, 20:43
Hallo.JC.

so ein 3D Drucker wäre vielleicht die gelungene Ergänzung zur großen CNC -
mit der man ja eigentlich alle Teile / Formen fräsen kann, aber die kleinen
Teile lassen sich dann einfach nicht mehr einspannen.

Markus
schmidt09
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 08. Jun 2015, 06:48
Wenn das erste aus Messing fertig ist nehme ich auch eins.
Ich habe mittlerweile 8 Stück geklebt der 1. läft schon 1 Jahr problemlos. Wenn der 1400 fertig ist ein passendes MC300 habe ich natürlich auch noch.

MfG Technics mc 300
Holz24
Stammgast
#44 erstellt: 21. Jun 2015, 20:11
Hallo,

ich hab heute den SL 1400 weiter montiert, jedoch rastet der Netzschalter jetzt nicht
mehr ein. Da hatte ich beim auseinandernehmen wohl ein Teil übersehen, welches jetzt
vielleicht fehlt. Ich hab so gar keine Ahnung wie das mal gewesen sein könnte.
Hat vielleicht jemand von Euch ein Bild / Foto von dem Mechanismus, welcher den
Netzschalter verriegelt.

Vielen Dank vorrab

Markus
schmidt09
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 21. Jun 2015, 20:31
Leider finde ich kein Foto, aber das ist reine Mechanik die dann letztlich einen Mikroschalter bewegt. Den 9. habe ich leider schon Verkauft.Sollte ich noch einen reparieren mache ich gerne ein paar Fotos.
Bei Kleinanzeigen unter : Plattenspieler Onkyo CP 1046-1057 Reparatur U. Andere
Ist ein Foto dabei .
MfG


[Beitrag von schmidt09 am 21. Jun 2015, 20:44 bearbeitet]
doc_barni
Inventar
#46 erstellt: 22. Jun 2015, 11:59
Hallo Markus,

im SM gibt es eine Explosionszeichnung, vielleicht hilft dir auch dies:

a

b

das Display muss ganz bündig im Chassis sitzen, sonst klappt es auch nicht.

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 22. Jun 2015, 12:03 bearbeitet]
Holz24
Stammgast
#47 erstellt: 22. Jun 2015, 13:22
Hallo doc barni,

so hatte ich das gestern auch zusammengesetzt, dachte aber, dass noch ein Teil fehlt.
Bin jetzt erstmal glücklich, dass alle Teile vorhanden sind. Somit klemmt das messingfarbene
Blättchen unter der Feder nur den Stift, oder wodurch wird der Stift unten gehalten, das muss gleich mal ausprobieren !

Vielen Dank!
Markus
Holz24
Stammgast
#48 erstellt: 22. Jun 2015, 13:54
Hallo,

hab ich irgend einen Denkfehler, der Knopf rastet nicht ein,
aber auf den Bildern sieht es auch so aus wie bei doc

DSC_0070[1]

DSC_0069[1]

vielleicht fehlt zwischen den Kunststoffblöcken ein Teil ?

DSC_0068[1]

Markus
schmidt09
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 22. Jun 2015, 14:17
Auf den mittleren Bild sieht es so aus als ob Das Plätchen nicht ganz gerade ist eventuell etwas verbiegen.

Mfg
doc_barni
Inventar
#50 erstellt: 22. Jun 2015, 14:19
Hallo Markus,

schau mal hier:

s

e

c

f

dieser hier ist komplett und war funktionsfähig. Etwas Fett tut gut.....Das kleine silberne Teilchen macht die eigentliche Arbeit, ist im montierten Zustand aber kaum zu sehen.....

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 22. Jun 2015, 14:27 bearbeitet]
Holz24
Stammgast
#51 erstellt: 22. Jun 2015, 14:33
Hallo doc,

und genau das silberne Teilchen fehlt bei mir, misst !

Markus

PS: muss ich wohl beim Plattenhören meinen Finger dauerhaft auf dem Knopf liegen lassen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
TECHNICS SL 1400 MK 2
lothar.m. am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2014  –  22 Beiträge
Technics SL-1300 MK II
atss am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  7 Beiträge
Technics SL 1300 Mk II Tonarmlift
BillBluescreen am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  3 Beiträge
Technics SL-1210 MK II Ersatzteilname
BdN3504 am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  4 Beiträge
Technics SL 1300 MK II Motor?
am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  6 Beiträge
Entscheidungshilfe zwischen Technics SL-M 1 & SL-1600 MK II
maso82 am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  16 Beiträge
Technics sl-1300 MK II Tonarmabhebung in' Dutt!
dicshe am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  14 Beiträge
Ausbrechen des Tonarmes beim Technics SL-1210 MK II
provincial_t am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  23 Beiträge
Technics SL-1200/1210 Mk. II Tonarm effektive Masse?
volumeknob am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  3 Beiträge
Ortofon 2M Bronze an Technics SL 1210 Mk II
LP-Fan am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 12.10.2012  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.714