Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual cs 450 aufwerten oder neuen Dreher kaufen? hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
boerdy84
Neuling
#1 erstellt: 11. Dez 2013, 22:35
Hallo Leute.
Ich brauche euren Rat. Ich möchte mich klanglich verbessern. Ich habe einen Dual CS 450 Gold mit dem Standartsystem. Müsste das DN 251 E sein. Nun bin ich am überlegen ob sich eine Aufwertung mit dem Ortofon OM Super 20 bei diesem Dreher lohnt, oder ob ich lieber noch einmal mit einem anderen Plattenspieler anfangen soll. Dachte an den Dual CS 505-3 oder-4 in gebraucht. Danke für Antworten.
Grüße boerdy84
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 11. Dez 2013, 23:31
Auch das Modell 505-4 wird seit langer Zeit gebaut. Ich empfehle, sich auf jeden Fall nach den Alter zu erkundigen.

Relativ ästhetisch sieht das Modell mit der holzfurnierten Zarge aus. Eine Mischung aus Bilderrahmen und Rega-like.

MfG,
Erik
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 12. Dez 2013, 01:11
Der wird auch ein OM30 verkraften, da würde ich mir weniger sorgen machen.

Wobei ich hier kein OM20 nehmen würde sondern für den Preis gleich nen Nagel auf den Kopf setzen.
http://www.turntable...-211-DSH_p_3718.html

Was erwartest du dir denn für eine klangliche Verbesserung, was für Musik hörst du und wie alt ist die Nadel?
boerdy84
Neuling
#4 erstellt: 12. Dez 2013, 09:31
Hey,
schonmal danke für die schnellen Antworten.
Ich höre so Sachen wie Pink Floyd, Depeche Mode und ähnliches. Ein feineres und detaliertes Klangbild hatte ich mir vorgestellt und einen helleren Klang. Die jetztige Nadel die ich an meinem Plattenspieler habe, habe ich vor nicht all zu langer zeit neu ersetzt. Hatte den Spieler aus der Familie bekommen. Riemen hat er auch neu und eine Feineinstellung der Drehgeschwindigkeit hat er auch hinter sich. Der Plattenteller eiert minimal.
Ich hatte zuvor gelesen das dieser Spieler eher weniger empfohlen wird, warum? keine Ahnung. Von der Mechanik bin ich soweit zufrieden. Gegen meinem CD-Player hört er sich recht "dumpf" an würde ich beschreiben.
Mein Preisliches Limit liegt bei ca. 160 Euro. Das hätte der neue Dreher oder die OM20 mit System in etwa gekostet.
Grüße
boerdy84
Neuling
#5 erstellt: 12. Dez 2013, 11:52
Ich vergaß: ich hatte zu dem Spieler noch ein System für das goldring elektra bekommen. Die Nadel ist aber defekt. Diese auszutauschen wäre also auch noch eine Option.!?
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 12. Dez 2013, 14:25

Ich hatte zuvor gelesen das dieser Spieler eher weniger empfohlen wird, warum?


Vor allem eher "Weltanschauliche" Gründe...


Die jetztige Nadel die ich an meinem Plattenspieler habe, habe ich vor nicht all zu langer zeit neu ersetzt.


Sphärisch oder elliptisch? Mit Rundnadel klingt das Ding 251/AT91 ziemlich Dumpf ja. Mit vernünftiger elliptischer Nadel "3652E" z.B. kommt es aber schon fast an ein Denon 110 ran from Grundcharakter her, und auch das Elektra sowie auch die meisten Om10 haben das Nachsehen. Unterschied zum OM Generator wird aber ne leichte Bassbetonung bleiben, was aber nicht unbedingt schlecht ist. Mit Shibata ist man dann von der Abtastung schon eher am OM40 einzuordnen.

OM 20 bekommste als OMB 20 (B = bulk) übrigens etwas billiger, ist auch dasselbe. Zum jetzt Zustand werden dir auch beim OMB 20 die "ohren aufgehen".
boerdy84
Neuling
#7 erstellt: 12. Dez 2013, 23:09
Meine Frau hatte damals 251e bestellt. Habe die Rechnung gefunden. Allerdings habe i ch erade gesehen das bei nadel.de die 251.e weiß ist und die 251s gelb. Wir hatten eine gelbe bekommen. Auf dem Kopf steht leider nichts drauf. Daher kann ich spekulieren das damals die falsche geschickt wurde oder die haben die Farben geändert? Liegen denn zwischen dem 3652e und der om20 noch Welten? Habe gesehen das das 3652 ja sehr günstig ist, kaum 20 Euro!? Zwischen omb20 und om20 liegen ca. 10 Euro. Macht den Braten also auch nicht fett.
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 13. Dez 2013, 03:07

Liegen denn zwischen dem 3652e und der om20 noch Welten?


Würde sagen, eher nein.
Klar, die Nadel 20 ist technisch von höherer Qualität, der Grundcharakter vom OM ist auch anders, und es gibt ne gewisse Serienstreuung, aber das sind keine Welten mehr.


Würd in deinem Fall erstmal ne elliptische Nadel wieder auf das System setzen das der Dreher wieder so klingt wie er mal ursprünglich geklungen hat. Nach den ersten 20H "einfahrphase" wird das schon erheblich mehr Spaß machen als jetzt.
Also die "3652E" grün bei Ebay von Cleorec, oder von Thakker die schwarzen mit Nadelschutz "Thakker Epo E" bzw. Nadem nummer "10268". Die sind wirklich elliptisch.

Die originalen waren schwarz mit Dual Aufdruck.

Wenn der jetzige Nadeleinschub gelb ist
http://www.amazon.de.../277-8018722-3367359
dann ist die auf jeden Fall nicht original sondern es wird sich um eine sphärische Audio technica 91 (Nachbau)-Nadel handeln, und ja die klingt in der Regel - auch verglichen mit anderen Systemen mit Rundnadel besonders dumpf, wirklich wie Höhen abgeschnitten und Auflösung ist nicht viel los.
boerdy84
Neuling
#9 erstellt: 13. Dez 2013, 10:48
Cool. Werde ich bestellen. Sag mal, kannst du einen Vorverstärker empfehlen? Ist genau für diesen Dreher. Hatte mir damals leider den billigsten geholt. Hab zwar einen phono Eingang, komme aber nicht nah genug mit dem Dreher an meinem onkyo Verstärker ran.
8erberg
Inventar
#10 erstellt: 13. Dez 2013, 12:20
Hallo,

wenn es nichts ausmacht, wenn der Plattenspieler dann etwas leiser ist:

http://www.thomann.de/de/behringer_pp400.htm

ansonsten:

http://www.avartix.de/deutsch/TC-760LC-Vorverstaerker.html

Peter


[Beitrag von 8erberg am 13. Dez 2013, 12:22 bearbeitet]
boerdy84
Neuling
#11 erstellt: 14. Dez 2013, 10:51
Ich habe mir überlegt ich versuche es erstmal mit einem dreifach abgeschiermten Kabel. Soll 1 Meter länger werden. Hoffentlich klappt es ohne große störgeräusche
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 14. Dez 2013, 11:59
Hallo,

was für eine Kapazität hat das Kabel den lfdm.?

Voodoo bringt GARNIX, höchstens dumpfen Klang! Der "Fachhandel" hat leider mittlerweile größtenteils überhaupt keine Ahnung mehr!

Peter
boerdy84
Neuling
#13 erstellt: 14. Dez 2013, 15:50
http://m.ebay.de/itm/121231952149?nav=SEARCH&sbk=1
Wenn es nicht hinhaut dann hole ich den Vorverstärker.
Boerdy
8erberg
Inventar
#14 erstellt: 14. Dez 2013, 16:44
Hallo,

spar Dir die Kohle....

Peter
boerdy84
Neuling
#15 erstellt: 14. Dez 2013, 17:05
Ich warte es mal gelassen ab. Ich kann das Kabel ja wieder zurück schicken. Hast du Erfahrung mit dem TC 760lc? Gruß
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 14. Dez 2013, 17:47
Meterlange Verlängerungskabel haben keinen Sinn, der Klang wird sich nur Verändern und das nicht unbedingt zum positiven. Das AT91 Dual 251 reagiert zwar nicht so negativ wie andere Systeme aber optimal ist das nicht.
Man tut gut daran das Kabel so kurz wie möglich zu halten.

Als Vorverstärker reicht der Dynavox TC 750 oder der Behringer 400 aus...Wenn Signal hochgepegelt ist kein Problem mehr.
Dann kann zwischen PhonoPre und Hauptverstärker auch 15 Meter Cinchkabel hingehängt werden.
boerdy84
Neuling
#17 erstellt: 14. Dez 2013, 22:12
Wie gesagt ich habe einen günstigen vorverstärker . Profitec tc400. Habe herausgefunden das der dumpfe klang von diesem Vorverstärker kommt. Stelle ich den plattendreher testweise auf den Boden und stecke ihn dann in den phono Eingang meines Verstärkers ist der klang ein gutes stück besser. Nicht mehr so dumpf. Der vorverstärker rauscht und brummt zwar nicht, stellt mich aber nicht zu frieden.
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 15. Dez 2013, 03:06
Das der andere Eingang besser ist glaub ich.
Das ist auch so ziemlich der schlechteste Phonopre überhaupt, gibts auch als "Vivanco" "Hollywood" "Dynavox TC-4" und anderen Namen, kostet heute nur satte 20€ vorher grabbeltiste 4,99€... Da ist die Impedanz viel zu hoch und der ist so überhaupt nicht brauchbar, der verzerrt mehr als er entzerrt.
Fehlkonstruktion, aber wenn man davon schon paar Tausend in China zusammengebrutzelt hat muss man se ja irgendwie loswerden.
boerdy84
Neuling
#19 erstellt: 16. Dez 2013, 12:09
Okay. Ich werde euch berichten wenn das Kabel kommt. Vielen dank bis hierhin.
boerdy84
Neuling
#20 erstellt: 17. Dez 2013, 22:32
So, ihr werdet es nicht glauben... Das Kabel ist heute gekommen. Ich hatte die Bestellung nochmal korrigiert und mir anstatt eines 100cm Kabel ein 50cm Kabel kommen lassen. Um das ganze auch möglichst kurz zu halten. 3 fach Abgeschiermt! Sieht auch sehr hochwertig aus. So das ganze angeschlossen. und........ voll für den Arsch. Scheiße. Es brummt nun 2/3 weniger aber immernoch deutlich zu viel. Dann muss wohl doch der Enzerr- Vorverstärker her. Ich habe mich in der zwischenzeit schon etwas durch die Foren gelesen und werde es mal mit dem TC 760LC versuchen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alten Dreher aufwerten oder Neuen kaufen?
-schmock- am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  50 Beiträge
DUAL CS 450 (Gold)
Clayman am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  6 Beiträge
Dual CS 2225Q behalten oder neuen Denon DP 29F kaufen?
Bennato am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  6 Beiträge
Plattenspieler Dual CS 450 Bedienungsanleitung
BlueXanadu am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  3 Beiträge
Dual CS 450 zu schnell
Capitol am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  3 Beiträge
Dual CS 450/TT-903
KoRnasteniker am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 28.09.2012  –  9 Beiträge
Dual CS 450 Gold Service Manual
elchupacabre am 21.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für Dual CS-5000
vinyl-matze85 am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  29 Beiträge
Dual CS 455-1 oder CS-1246
neb_lu am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2009  –  28 Beiträge
neuen Dreher gesucht.
Kratos_83 am 06.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Total Control

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedArnonym_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.735
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.034