Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DIY Plattenspieler -> Frage zur Optik der Zarge

+A -A
Autor
Beitrag
daimler_freak
Stammgast
#1 erstellt: 19. Feb 2014, 11:36
Geneigte Selbstbauer,

ich stehe vor einer schwerwiegenden Entscheidung, die ich natürlich alleine treffen muss.
Aber ein bisschen Hilfe erhoffe ich mir bei der Entscheidungsfindung dennoch.

Ich habe mir ein Gehäuse für meinen Plattenspieler selbst gebaut.
Wenn wir mal die "Feinheiten" bei Seite lassen, ist es im Grunde in großer Klotz mit den Außenmaßen
B / H / T: 460 / 150 / 420.

Die Technik (Tonarm / Bedienfeld / Plattenteller usw.) kommen vom einem Marantz 6300.

Nun stehe ich vor der Frage der Beschichtung und schwanke 50:50 zwischen:

- Klavielack schwarz
oder
- Holzfurnier (dunkles Holz z.B. in Richtung Palisander, also ein dunkles rotbraun)

Was mein Ihr?!?

Das Ergebnis meiner Selbstbauaktivität werde ich nach Abschluss natürlich hier im Forum präsentieren...
tjs2710
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2014, 11:59
Tach auch!

Auch ich bin grad dabei, mir ein Gehäuse für einen Dreher zu machen. Aber letzt endlich ist es doch mein persönliches Empfinden, wie die Oberfläche wird, wie zB bei dir mit Holz oder Lack.

Kommt immer drauf an, was du kannst denk ich auch mal und wie das Umfeld später mal ist, wo die Fräse hin soll.

Schon mal bei dir dran gedacht, dass mit den Maßen das ein echter Klotz wird und vlt ein leicht helleres Design das Teil ein wenig optisch auch leichter erscheinen lässt? Ob es nun ein heller Lack ist oder zB ein Ahornfurnier ist da erst mal egal. Aber das Teil, in der Größe, das bekommt in der dunklen Gestaltung die Anmutung einer grazilen 19" Endstufe

Achja, wg der Größe, denk dran, da kommen doch sicher noch Füße drunter, dann die Haube noch drauf, da hast ja fast schon ein HiFi-Turm. Ich würds mir überlegen mit dem dunklen Finish. Aber egal was so Typen wie ich hier sagen, dir muss es gefallen und dein Geschmack weiß außer dir keiner.....höchstens deine Lebensabschnittsgefährtin, die das Teil ja auch in den 4 Wänden dulden muss. Ich hab den Kompromiss mit meiner besseren Hälfte ausgehandelt, dass ich sie fragte, wie die Gerätefüße aussehen sollen

Aber auf alle Fälle das Ding dann präsentieren, wollen wir doch wissen, wie das dann aussieht. Klar, das ist Pflichtprogramm hier

Als dann!
daimler_freak
Stammgast
#3 erstellt: 19. Feb 2014, 12:06
...mit der 19' Endstufe hast Du sicher Recht...
Macht aber nichts, er darf und soll schon ein bisschen "brutal" aussehen.
Ich würde eine S-Klasse jetzt auch nicht unbedingt rot lackieren, weil sie in schwarz zu "schwer" aussieht...

Die Füße werden die Originalfüße der Marantz Premium-Serie.
Also die hier:

1

Dann passt das mit dem Rest der Anlage schön zusammen.
Und wenn wir schon dabei sind:
Die Gehäuseform orientiert sich ebenfalls an der Premiumserie.
Die vorderen Ecken werden abgerundet sein.
Die Höhe liegt knapp unter der des SR12.

Helles Holz kommt für mich eher nicht in Frage.
Da habe ich Angst, dass ich es mir "übersehe".
tjs2710
Inventar
#4 erstellt: 19. Feb 2014, 12:16
Wie gesagt, alles Geschmacksache.
Darum fahr ich ja auch kein Taimler Penz mehr

Geh doch zu einem Lacker und lass dir das Gehäuse so machen, dass es auch wirklich den anderen Teilen passt. Wenn dir schon der Technik-Look gefällt, dann würde ich das doch ganz durchziehen, sprich Einheitslook.
Oder, wenn schon, denn schon, etwas, dass ganz aus dem Rahmen fällt, ein fettes Blau oder so sowas. Aber schwarz, in der Größe, das ist echt Hammer.

Als dann!
daimler_freak
Stammgast
#5 erstellt: 19. Feb 2014, 12:34
...die Champagner-Nummer hatte ich tatsächlich erwogen.
ABER:
Sämtliche "Anbauteile" sind in Alu gebürstet.
Und Champagner und Alu (silber) passen leider nicht wirklich zusammen.

Somit bleibt mir nur die Übernahme der "Formensprache".
"Knallig" scheidet ebenfalls aus.
Knallig ist immer "erst mal" extrem geil....aber man hat es mittel- oder langfristig auch schnell "über".

Daher suche ich eher was klassisches.
Und das wäre eben schwarz oder Holz.
Hier mal ein schwarzes Beispiel:
...auch ein fettes Teil aber eben auch elegant und zeitlos....


lencol75element46
daimler_freak
Stammgast
#7 erstellt: 19. Feb 2014, 12:38
...naja, Geschmäcker sind wohl doch unterschiedlich...
MIR gefällt's.

-Bezogen auf da Gehäuse.
Der winzige Plattenspieler in der Mitte passt natürlich nicht so ganz.
Aber darum geht's ja nicht...
tjs2710
Inventar
#8 erstellt: 19. Feb 2014, 12:38
Naja, so elegant und Zeitlos wie ein Panzer für mich
Aber jedem das seine.

Nur, ich versteh ich deine Frage nicht: "mir gefällt das oder das und jetzt sagt mir was mir besser gefällt und macht mir keine andern Vorschläge".

Mach das, was dir gefällt und gut is'.
Compu-Doc
Inventar
#9 erstellt: 19. Feb 2014, 12:41
und Du bist Dir ganz sicher, daß Du "das alles" in ein neues Gehäuse transformieren willst?




Hier mal ein schwarzes Beispiel:

.......erinnert mich an die DUALe mit der Geheimfachzarge; hier allerdings eher ein Geheim....keller!
daimler_freak
Stammgast
#10 erstellt: 19. Feb 2014, 12:42

tjs2710 (Beitrag #8) schrieb:
Nur, ich versteh ich deine Frage nicht: "mir gefällt das oder das und jetzt sagt mir was mir besser gefällt und macht mir keine andern Vorschläge".


Naja so war das nun auch wieder nicht gemeint.
Aber wenn Du mir einen Vorschlag machst, dann nenne ich Dir meine Gründe, warum dieser vielleicht eher nicht in Frage kommt für mich...
Das nenne ich dann eine "Diskussion".

Mit meinem Ausgangspost wollte ich andeuten, dass ich schon etwas festgelegt bin und gerne in die eine oder andere Richtung das eine oder andere Argument hören würde...


@CompuDoc:

teil 1 der "Transformation" ist schon abgeschlossen.
Der 6300er ist bereits zerlegt...es gibt kein zurück mehr...

Das wird schon...
(MUSS)

Bilder folgen, wenn es fertig ist.

Dann dürfen sich alle über das häßliche Design auslassen...


[Beitrag von daimler_freak am 19. Feb 2014, 12:44 bearbeitet]
tjs2710
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2014, 12:48
Was man dazu beitragen kann ist:
- Wie sieht das Umfeld aus, sprich, passt Holz besser wie Farbe?
- Was kannst du eher verwirklichen?
- Was gefällt dir besser?

Und ich meine, dass kannst nur du wissen.

Über (deinen persönlichen) Geschmack kann man doch eh nicht diskutieren. Sollte man ja auch nicht!

Mach das, was dir gefällt und es wird gut sein.
Amen

Als dann!
daimler_freak
Stammgast
#12 erstellt: 19. Feb 2014, 12:52
- Wie sieht das Umfeld aus, sprich, passt Holz besser wie Farbe?
schwarz oder dunkles Holz...

- Was kannst du eher verwirklichen?
beides ohne Probleme

- Was gefällt dir besser?
tja, eben 50:50

- Und ich meine, dass kannst nur du wissen.
richtig....aber ich hoffte auf ein paar pro / kontra-Argumente

- Über (deinen persönlichen) Geschmack kann man doch eh nicht diskutieren. Sollte man ja auch nicht!
auch richtig....aber siehe Pkt. 4

- Mach das, was dir gefällt und es wird gut sein.
da wird mir wohl nichts andere übrig bleiben...


[Beitrag von daimler_freak am 19. Feb 2014, 12:53 bearbeitet]
tjs2710
Inventar
#13 erstellt: 19. Feb 2014, 13:13
Lieber HiFi-Freund, da gehen wir wohl konform

Du machst es einem aber auch nicht leicht, machbar ist alles, passen tut beides usw usw. Ist bei mir einfacher: ich kann nix, darum muss es einfach sein
Und ob es passt, pfff, gibt für alles ein Argument, darum seh ich das nicht so eng, das geht von "gleiche Optik, weil es sich einfügt" bis "es ist der Kontrast, der es ausmacht". Du siehst, man(n) ist flexibel.

Wie ich aber schon sagte, mir wär der schwarze Klotz zuviel, dir eher nicht. Und wg dem dunklen Holz, auch so eine Sache, der eine will das helle IKEA-Design in massiv Birkefolie , der andere halt die luftig-leichte Mooreiche oder Teak oder oder oder.

Schon mal an würfeln gedacht?

Aber egal wie, es kann nur gut werden, wenn wir dir so zur Seite stehen
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 19. Feb 2014, 13:24
Hallo,

der klassische hochglänzende Klavierlack schwarz ist eigentlich ein Aufbau aus schwarzer Schellackpolitur. Diese hat den Vorteil, dass man sie auch im heimischen Bastelkeller gut hinbekommt. Dies ist zwar auch mit hochglänzenden Schleiflack aus Kunstharzlacken möglich, frage aber nicht nach dem Aufwand.

Furnieren, ggf Beizen, Ölen und Wachsen sind da wesentlich einfacher umzusetzen. Für das Beizen, Ölen und Wachsen reicht als Werkzeug im Prinzip ein Haufen alter Baumwolllappen.

Ein schönes Nussbaum Maserfurnier geölt und mit pastösem Antikwachs seidenglänzend aufpoliert, das hat was......

Gruß
Bärchen
daimler_freak
Stammgast
#15 erstellt: 19. Feb 2014, 13:24

tjs2710 (Beitrag #13) schrieb:
Wie ich aber schon sagte, mir wär der schwarze Klotz zuviel,


Siehste, DAS ist eine klare Aussage.
Gibts hier eigentlich im Forum eine "Umfrage-Funktion"?
Das wär' warscheinlich die bessere Variante gewesen...

egal.
Klar, ICH muss das Design und die Farbgebung "ertragen".
Aber wie gesagt: ich hoffe immer noch auf "Input"...


@Bärchen:
Danke für den Beitrag....so in etwa hatte ich mir das vorgestellt.

Ich sollte noch erwähnen, dass ich den Klotz selber gebaut habe und auch die "Transformation" der Teile von A nach B selber vornehmen werde.
Die "Beschichtung" des Monsters überlasse ich aber, weil ich ein echter Pingelheinrich bin, einem Profi.
Somit ist es wirklich völlig egal (vom Aufwand her) für welches Design ich mich entscheide.
Ich muss es "nur" bezahlen....


[Beitrag von daimler_freak am 19. Feb 2014, 13:28 bearbeitet]
tjs2710
Inventar
#16 erstellt: 19. Feb 2014, 13:58
So, ich nu auch wieder!

Der Vorschlag mit dem Nussbaum, das hat schon was. Das war das klassische Furnier auch der HiFi-Gerätschaften aus den 70'ern.
Was da die Oberflächenbehandlung angeht hält es sich auch in Grenzen, da hat Bärchen recht.

Wg dem Schellack sagte mir mal ein Schreiner, dass es nur dann gut aussieht wenn das zig-mal aufgetragen wird. Da ich so was auch noch nie gemacht hab, weiß ich aber dazu nix, nur eben diese eine Aussage. Es gibt aber einen Thread hier, wo jemand Boxen mit Schellack behandelt hat, was super aussah aber auch eine Heidenarbeit gewesen sein soll.


Als dann!
kinodehemm
Inventar
#17 erstellt: 19. Feb 2014, 14:32
Moin

@daimler freak

ist das dein Lenco-Umbau?
Rattenscharf!

Auch wenn nicht gerade mein Lieblingsarm verbaut ist - ich nehm ihn!
daimler_freak
Stammgast
#18 erstellt: 19. Feb 2014, 14:51

kinodehemm (Beitrag #17) schrieb:
Moin

@daimler freak

ist das dein Lenco-Umbau?
Rattenscharf!
Auch wenn nicht gerade mein Lieblingsarm verbaut ist - ich nehm ihn! :D


Nee, nicht meiner....sollte nur ein Beispiel sein, wie meiner demnächst aussehen KÖNNTE.
Bild hat google ausgespuckt.
kadioram
Inventar
#19 erstellt: 19. Feb 2014, 19:45
Hi,

eine schöne Übersicht verschiedenster Hölzer gibt´s z.B. hier.

Es gibt quasi von jeder Holzsorte auch das entspr. Furnier, auch verschiedene in Rot mit unterschiedlichen Maserungen, klick dich da einfach mal durch.

Ich persölich steh mehr auf "Natur" als Lack.
daimler_freak
Stammgast
#20 erstellt: 19. Feb 2014, 22:29

kadioram (Beitrag #19) schrieb:
Ich persölich steh mehr auf "Natur" als Lack.


Vielleicht will man ja auch immer das,w as man gerade selbst nicht hat...
Der 6300er hat ja eigentlich eine schöne Naturholzzarge...
Aber ich wollte eben immer wieder Hochglanz.....ob nun Schwarz oder Holz...
Wir werden sehen... ;-)
Nachdem ich mir heute Abend die Muster angesehen habe, hat es sich auf Klavierlack und Wenge eingegrenzt.....jetzt schaue ich mir Deinen Link gleich noch an....ich hoffe, ich bin hinterher nicht wieder "verwirrter"....;-)


Edit:
So, habe mir Deinen Link angesehen und bin erleichtert.
Er hat mich nicht großartig verwirrt...
Nun schwanke ich zwischen drei Varianten, die mir nach Betrachten des Musterbuches auch schon durch den kopf schwirrten:

- Wenge Chillout (schlichte Maserung, leicht rötlich, erinnert mich an viele Denon Dreher)
- Makassar (kräftigere Maserung, braun bis fast schwarz)
- Klavierlack

Na mal sehen...
Der Tischler hat auch noch ein Wort mitzureden....DER muss es ja umsetzen...;-)


[Beitrag von daimler_freak am 20. Feb 2014, 08:14 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#21 erstellt: 20. Feb 2014, 08:59
Hi,

nennen wir es zunächst besser mal "Hochglanzlack", denn das, was heute under "Klavierlack" angepriesen wird, hat mit selbigem nicht viel zu tun.

Wenn du etwas in richtigem "Klavierlack" haben willst, wird das ziemlich kostspielig, da es mehr als nur 3-4 Lackschichten incl. Zwischenschliff und Politur sind als beim konvetioellen "Hochglanzlack".

Furnier kannst du sowohl ölen/wachsen lassen, aber natürlich genauso hochglanz lackieren lassen, d.h. auch mit mehreren Klarlackschichten darauf.
daimler_freak
Stammgast
#22 erstellt: 20. Feb 2014, 09:07

kadioram (Beitrag #21) schrieb:
nennen wir es zunächst besser mal "Hochglanzlack"


Da hast Du sachlich / fachlich natürlich absolut Recht.
Ich nenne es der Einfachheit halber immer "Klavierlack", da weiß jeder immer gleich was gemeint ist.

...ein bisschen so, als wenn Du ein Papiertaschentuch eine No-Name-Marke benutzt und es "Tempo" nennst...


[Beitrag von daimler_freak am 20. Feb 2014, 09:09 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DIY- Projekt Plattenspieler
turnerx2 am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  24 Beiträge
DIY Plattenspieler
Bluebase am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  4 Beiträge
Sound gut, aber Optik schlecht - Transplantation/DIY Zarge
Sathim am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  15 Beiträge
Frage zur Zarge vom TD 147 Jubilee
HelterSkelter am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  4 Beiträge
DIY-Plattenspieler aus Lego
kempi am 26.11.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  11 Beiträge
Scheu DIY Plattendreher
Tommes_Tommsen am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2013  –  353 Beiträge
Frage zur Justierung von Plattenspieler
H-M am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  6 Beiträge
Frage zur Wertigkeit Plattenspieler KD 990 Thorens u.a.
Leines am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  23 Beiträge
DIY Platten Dreher
Tommes_Tommsen am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  57 Beiträge
Pioneer PL-115d DIY
Kap84 am 17.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedAdl0r
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.066