Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NEUER DUAL CS 410-1 Fragen zum Nadelschliff, Ersatzriemen und Einstellmöglichkeiten (Service Manual)

+A -A
Autor
Beitrag
Plattenkiller
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mrz 2014, 15:25
Ein erneutes Servus an die Analogtechniker im Hifi-Forum,
ich habe mir als Ersatz für den Denon DP-300 F nun den günstigen DUAL CS 410-1 (das neue Modell) zugelegt.
DUAL CS-410-1
Ich musste erst mal die ganzen Komponenten umbauen, da das Phonokabel schon unverschämt kurz ist. (15 cm mehr ruiniert wohl die Firma )
Abstand ist denke ich genug von Verstärker zum Plattenspieler, der Wärme wegen. (Verstärker über dem Plattenspieler geht nicht, da das Phonokabel da nicht ausreicht, ich aber den Platz über dem Plattenteller brauche um die Staubschutzhaube vollständig öffnen zu können.)
Den Dreher finde ich jetzt nicht mal so übel, ist vom Automatikgeräusch leiser als der DP-300F von dem er ja die ganze Automatik (Gestänge und Zahnräder) sowie den Plattenteller geerbt hat.
Einziger Kritikpunkt ist die falsch eingestellte Automatik, bei Singles hat er gerade so die äußerste Einlaufrille getroffen und bei der Auslaufrille hätte die Nadel schon am Labelrand hinter der Endlosrille sein müssen um die Auto-Return Funktion zu aktivieren. Beides habe ich korrigiert (Lead In u. Lead out) ist ja schön von unten zugänglich, da wurde gut mitgedacht.
1. Frage: auf der Unterseite unterhalb des Lead In und Lead out Löchleins ist noch eine 3. Öffnung die mit SW beschriftet ist. Weiß jemand was damit einstellbar ist, vieleicht hat jemand auch das Service Manual welches er mir zu mailen könnte, auf Vinylengine gibt es keines zum Download

2. Als Ersatzriemen sollte dann der gleiche passen wie beim DP-300F also ein 46'er Riemen glaub ich, oder ? Muss ich mir mal besorgen.

3. Nadeltechnisch (DN 402 S) ist das ja dann die gleiche wie die AT-91 oder auch eine DN-251 S oder, sollte man alle Einschübe untereinander hernehmen können ? Gibt es da zum nach unten abziehen noch einen Trick, da man ja nicht an die Oberkante des Nadeleinschubes kommt um diesen runterzudrücken, man kann höchstens nach unten ziehen. (Da die Oberkante ja durch die Kunststoffabdeckung des Systemträgers verbaut ist)

als 4. und letzte Frage: weiß jemand mit wieviel Auflagekraft der Tonarm auf der Platte aufliegt, nur interressehalber. Sonst muss ich mir doch mal eine günstige Tonarmwaage besorgen. (Die Auflagekraft ist ja fest eingestellt und das Antiskating falls er denn eines hat, wäre dann ebenfalls fest) Eventuell weiß da auch wer Bescheid mit dem Antiskating, ich denke in Vorfeld aber, er sollte Antiskating haben, da der Cantilever beim Abspielvorgang gerade in der Mitte steht.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Danke schon mal für Kommentare und Antworten, viele Grüße, Daniel.


[Beitrag von Plattenkiller am 23. Mrz 2014, 15:45 bearbeitet]
Plattenkiller
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Mrz 2014, 15:30
Hier mal der Auszug zur "elliptischen Nadel" aus der Bedienungsanleitung. Laut Nadelbezeichnung selbst ist sie doch Sphärisch oder?
Nadel Elliptisch oder Sphärisch


[Beitrag von Plattenkiller am 23. Mrz 2014, 15:47 bearbeitet]
Plattenkiller
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Mrz 2014, 15:36
Bei Nadelersatz verbietet sich doch eine elliptische Nadel oder, bei der Winkelabweichung. Der Tonarm ist kürzer und nicht so stark gekröpft.
Am inneren Punkt stimmt der Winkel ziemlich, aber außen ist das für eine eliptische Nadel dann doch nix, oder etwa doch (ich meine jetzt ohne die Schallplatten in Mitleidenschaft zu ziehen.
Kröpfungswinkel Abweichung aussen DUAL CS 410-1


[Beitrag von Plattenkiller am 23. Mrz 2014, 15:48 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 23. Mrz 2014, 17:09
Da ist nix elliptisch. Du hast die China-Fräse mit dem Guillotine-Plattenlift und Stummeltonarm gekauft... Benutz mal die Suchfunktion.

Den gibts auch als Karcher und sonst alles mögliche. Ich würd das Ding sofort zurückbringen.

Hab ich als Sony PS 250 auch noch irgendwo im Keller liegen.. Antrieb nicht hifitauglich reinster Leierkasten... Gabs für 69€ neulich im Kaufland den Dual.. ist dafür schon zu teuer.



Mit dem Denon 300F hat der auch nicht viel zu tun eher mit dem Denon 29F


[Beitrag von Detektordeibel am 23. Mrz 2014, 17:10 bearbeitet]
Plattenkiller
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Mrz 2014, 20:23
Hallo Detektordeibel:
Ich hätte noch so einen DJ-TT der optisch so etwa dem 1210er entspricht gesehen,(Riemengetrieben) mit Strobolampe aber für 100 Euro kann der auch nichts taugen. Bestimmt auch aus China. No Name.
Man kriegt in der Preisklasse bis 300 Euro Neu nichts vernünftiges.
Und nochmals den Dual CS-415 für nun 250 Euro. Ich hab damals vor 11 Jahren 120 Euro gezahlt, wollte ich dann auch nicht ausgeben.
Man kommt ja nicht mal an den Steuerpimpel ran beim 415'er da man das "Sperrholzplättchen" der Bodenplatte nicht wegschieben kann ohne davor die 4 Gummistandfüße aus der Bodenplatte zu friemeln.
Wer weiß, ob die beim Wiederanbringen nicht auch wegbröseln.
Der 410er bringt mich wenigstens nicht in Versuchung, mehr zu machen als den Riemen zu wechseln, wenn er durch ist. Das war mein Hauptgedanke mal so etwas auszuprobieren. Hatte vor 15. Jahren auch einen externen Universum Halbautomat mit Magnetsystem u. 2 Gramm AK (läuft heute evtl. noch wenn der Motor u. Riemen noch nicht zerbröselt ist, bei gar nicht mal so grausamen Klang)
Das mit der Elipse, laut Anleitung ist ja dann auch wieder Betrug oder?
Bei der Sphärischen ist die Stellung ja wenigstens egal, und die Platten wird der Dreher mir hoffentlich nicht hobeln mit dem 410'er

Weißt Du mit der Bezeichnung SW an der Unterseite, auf was die sich bezieht, was man damit einstellt.?
Ich bin gespannt, ob ich dann die Auflagekraft irgendwo herausfinden kann. Der Riemen und die AT-91'er Nadel sollten ja an diesem Spieler genauso passen. Klangtechnisch ist der 410'er dem DP-300F relativ ebenbürtig, und löst den Mittelbereich etwas besser suf,wie ich meine.
Basstechnisch sind beide gleichauf. Gleichlauf haut bisher hin. Mit dem Enthauptungstonarmlift hast Du vollkommen Recht.
Sollte er allerdings irgendwo rausspringen ohne das ein Staubberg unter der Nadel schuld wärs, wird er innerhalb von 13 Tagen umgetauscht.
Da werde ich ordentlich testen
VG, Daniel.
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 23. Mrz 2014, 21:08

Klangtechnisch ist der 410'er dem DP-300F relativ ebenbürtig


Ist ja auch kein Wunder mit derselben stumpfnadel.


Ich bin gespannt, ob ich dann die Auflagekraft irgendwo herausfinden kann.


Läuft durchgenormt auf 2 Gramm mit AT91/AT3600 Rundnadel.

In der BDA steht DUAL "DN 402 S" das S steht nicht für elliptisch.

Betrug weiß ich nicht. Vermutlich haben die Leute in der Chinafabik noch nie ne elliptische Nadel gesehen weil die die weißen AT3600 auf Europaletten angeliefert bekommen. Wer dann die Bedienungsanleitung übersetzt.

http://www.roe-hifi....2-S-Ersatznadel.html
Plattenkiller
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Mrz 2014, 22:01
Das dachte ich mir eben auch, daß das eine Rundnadel ist und bleibt. Mit meinen 2 Gramm kann ich ganz gut leben, dann passt das auch. Danke.
Die wird dann durch die Kröpfungsabweichung durch den Stummeltonarm auch rund bleiben, wird rundherum beschliffen.
Ich teste das mit verschiedenen "schwierigen" Platten mal aus, wie es mit Verzerrungen aussieht.
Haltbar dürfte er wohl auch ähnlich sein wie der Denon, hoffe ich mal.
Ansonsten muss ich mir wohl doch mal einen guten Entzerrervorverstärker mit umschaltbaren Kapazitäten kaufen und dann einen Dreher selbst zusammenbasteln (wird dann ungefähr was in ProJect Style. Wird so verbaut, daß man überall drankommt.)
VG, Daniel.


[Beitrag von Plattenkiller am 23. Mrz 2014, 22:03 bearbeitet]
Plattenkiller
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Mrz 2014, 15:12
Der CS 410-1 springt doch an diversen Platten, ich habe die Guillotine aus China doch zurückgegeben, bei einem springenden Tonarm ist mir mein Vinyl zu wertvoll.
Als Alternative habe ich mir folgendes Gerät zugelegt:
http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=17944

Als Alternative hätte ich nur entweder einen Dual 435 oder den DP-300F (nicht nochmal) oder den ProJect Essential Basic (Frühstücksbrett mit welliger Filzmatte ohne alles-Riemen muss manuell umgehängt werden zur Geschwindigkeitsänderung, Tellerlager, na ja) gehabt, da habe ich dann doch dankend abgelehnt und nach was anderem geschaut.
HP-UX
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mrz 2014, 16:53
Warum muss es denn immer ein NEUER Plattenhobel sein
Für das gleich Geld gibt es auf dem "gebraucht-Markt" wesentlich bessere und wertigere Geräte???

Guß
Martin
Plattenkiller
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Mrz 2014, 17:17
Hallo Martin,
ich habe halt bei gebrauchten Plattenspielern etwas Bedenken, da ich ja nicht weiß, was der Vorbesitzer damit angestellt hat. Ich habe es ja auch mal mit einem gebrauchten probiert.
Ein Akai AP-Q310, ist auch ein Direktantrieb, sogar ein Vollautomat.
Der Vorbesitzer muss aber ein starker Pfeifenraucher gewesen sein, habe eh schon gut geputzt, trotzdem dünstet das Gerät weiterhin den Geruch aus.
Und falls doch mal etwas kaputtgeht ist es leider fraglich, ob man noch passende Ersatzteile bekommt.
Es kommt natürlich auch immer auf die Marke an, ein Akai ist halt doch etwas unbekannter.
VG, Daniel.
HP-UX
Stammgast
#11 erstellt: 30. Mrz 2014, 17:40

Und falls doch mal etwas kaputtgeht ist es leider fraglich, ob man noch passende Ersatzteile bekommt.

Ich denke mal für die "alten & bekannten" Geräte ala Dual; Thorens; ......
gibt es eher noch Ersatzteile als für den flammneuen "China Müll"

Nichts für ungut, aber die Qualität der "Vintage" Geräte gibt es heute nicht mehr.
Habe bisher insgesamt 5 Dreher als gebraucht Geräte gekauft, und soviel kann ein Vorbesitzer gar nicht mit den Geräten anstellen, das er "nach einer ggf. notwendigen Reparatur" schlechter ist als diese neuen Dreher. Natürlich gibt es auch Geräte die komplett zerstört sind, aber dass erkennt man in der Regel mit geschlossenen Augen.

Gruß
Martin
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 30. Mrz 2014, 18:38
Früher hieß Altkleidersammlung, heute Used Look.

Früher hieß es Trödel und Sperrmüll... heute Vintage...
Plattenkiller
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Mrz 2014, 20:41
Aber wie heißt es so schön, Versuch macht klug.
Auf jeden Fall war als Beispiel mein alter Universum Dreher besser als der China-Dual, da hat nichts gesprungen, vielleicht schaue ich mal, ob der noch auf dem Dachboden steht, klebe dann ein Dual Schild drauf und verscherble ihn dann als 410+ ( besondere Eigenschaft:Halbautomat und garantiert sprungfrei der Tonarm)
Wenigstens habe ich ihn wieder los bekommen.
Mein Traum wäre ja mal ein Technics 1610 MK2, aber den werde ich wohl vergeblich suchen.
Mit dem AT-LP120 habe ich ja nun ein kleines Stückchen davon.
Nur ob der auch über 30 Jahre lang seinen Dienst verrichtet, ist fraglich. Dann darf er sich auch Vintage Dreher nennen und bekommt Noch den Buchstaben "H". Wie man es von den Oldtimern kennt.
VG, Daniel.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DUAL CS 410 - leiert
Onkel_Pey'j am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  2 Beiträge
Dual CS 410 Inbetriebnahme
Otmkoin am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  4 Beiträge
Dual CS 450 Gold Service Manual
elchupacabre am 21.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  5 Beiträge
Dual CS 435-1 neuer Tonabnehmer
Kveld6 am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  8 Beiträge
Dual CS 410 Netzteil
big_diddy am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  6 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Dual CS 455-1
eppic am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  17 Beiträge
DUAL 1003 1005 sanierung, service manual gesucht
fordgranada23 am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.11.2014  –  7 Beiträge
Quo vadis Dual CS 750-1
Statera am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  8 Beiträge
Fragen zu Dual CS 435-1
Thomas3103 am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  3 Beiträge
Dual CS 704 Plattenspieler - Fragen zum Tonabnehmersystem
Soundqualle am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  102 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Infocus
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitgliedchriscream
  • Gesamtzahl an Themen1.344.897
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.726