Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme mit Thorens "Jubilee" - Platten klingen dumpf!

+A -A
Autor
Beitrag
Plattenliebhaber
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jul 2003, 10:02
Hallo,

ich habe ein Problem:

Ich habe einen alten Thorens Plattenspieler, der nur die ungenaue Bezeichnung "Jubilee" trägt. Dem Design nach zu Urteilen - dunkles Kastanienholzfunier kombiniert mit Gold - handelt es sich ggf. um eine Spät-Siebziger-Jahre-Anfertigung.

Der Plattenspieler wurde fachmännisch aufgerüstet (das ist allerdings schon zwei Jahre her) mit einem Goldring-System, Typ: 1009. Mein Verstärker ist ein Marantz PM 55SE, etwa fünf Jahre alt.

Während ich bei CDs einen brillanten Klang habe, klingen meine Platten immer sehr dumpf, wie durch Watte. Ich habe schon alles Mögliche ausprobiert, kann den Defekt aber nicht beheben.

Dabei ist mir aufgefallen, dass man den Systemkopf auf dem Arm des Plaatenspielers frei drehen kann - das ist doch sicher nicht normal, oder? Je nach Winkel, mit dem die Nadel auf die Platte aufsetzt, klingen die Platten etwas mehr oder etwas weniger dumpf.

Wer kann mir Tipps geben? Wer kennt eine gute Anlaufadresse für den Raum Bergisch Gladbach / Köln, wo mir ein Fachmann helfen kann?

Ich muss endlich meine Platten in brillanter Qualität hören können!

Ivj freue mich auf Eure Antworten!

Der Plattenliebhaber
Oliver
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Jul 2003, 10:44
Zur Bezeichnung deines "Schmuckstückes": es ist ein TD-147 Jubilee.
Zu deinem Problem damit: es ist mit großer Sicherheit das System locker. Spiele auf keinen Fall mehr Platten ab, gis es nicht 100% eingestellt ist. Du machst damit die Platten und das System kaputt.
Einen Händler in deiner Nähe kenne ich nicht aber es werden bestimmt noch einige antworten.
Holger
Inventar
#3 erstellt: 11. Jul 2003, 16:45
Hallo Plattenliebhaber,

Der Arm des Jubilee ist der TP 16 Mk. III mit abnehmbarem Endrohr.
So, wie Du es beschreibst, würde ich Olivers Diagnose zustimmen - das Tonabnehmersystem hat sich irgendwie gelockert.
Wenn Du mal auf meine Thorens-Info-Webseite gehst (www.Thorens-Info.de), findest Du auf der Seite Systemwahl Infos zur Art und Weise, wie die Systeme in diesem Tonkopf eingebaut werden.
Natürlich findest Du auch allgemeine Infos zum TD 147 "Jubilee".
Das Tonabnehmersystem muss richtig und fest eingebaut sein und richtig eingestellt werden, dazu bedarf es einer einfachen Schablone und nur wenigen Werkzeugen.
Auf meiner anderen Webseite (www.Phono-Info.de) steht, wie's geht (Einsteiger-Sektion).
Eine Schablone kann ich Dir als PDF-Datei (Größe 12 KB) schicken, Du musst sie dann nur ausdrucken und ausschneiden, das reicht erstmal.
Vielleicht solltest Du bei der Gelegenheit mal feststellen, welcher Tonabnehmer eingebaut ist (steht meistens drauf) und ihm eine neue Nadel spendieren, die bekommst Du z.B. bei www.mrstylus.com.
Wenn Du noch mehr Fragen hast, melde Dich.
Plattenliebhaber
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Jul 2003, 17:19
Hallo,

zunächst vielen Dank für die Tipps!

Ich habe den Tonarm abgenommen und genauer angeschaut und will den Fehler kurz noch etwas genauer beschreiben: Nicht das System selbst ist lose, sondern am Kopf fest verschraubt. Lose ist der gesamte Kopf an der Stelle, wo er am Rohr des Tonarmes angebracht ist, also dort, wo die Kable in den Tonkopf verschwinden. Ich hoffe Ihr könnt Euch das vorstellen. Hier befindet sich auch keine Schraube, sondern der Kopf ist auf das Tonarmrohr aufgesteckt und offenbar nicht ausreichend festgeklemmt. Ist der Arm noch zu retten oder investiert man hier besser in ein Ersatzteil?

Der Plattenliebhaber
Oliver
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Jul 2003, 17:45
Ich habe jetzt mal bei meinem nachgesehen (ich hab auch einen 147er). Meinst du jetzt, da wo der Tonarm mit der Überwurfmutter befestigt wirde oder direkt vorne am System???
Auch in beiden Fällen würde ich dir raten (Holger warscheinlich auch) einen neuen Tonarm zu besorgen. Bei ebay findet man recht häufig welche müssten glaube ich so um die 20-30 Euro liegen.
Auf jeden Fall würde ich den 147er behalten, falls du mit dem Gedanken spielst diesen verkaufen zu wollen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, das es in dieser Klasse sehr schwer ist was besseres zu finden.
Plattenliebhaber
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jul 2003, 17:51
Hallo,

vorne am Kopf. Ja, da ist so eine Manschette, die man leicht zurückziehen kann. Darunter sieht man Abdrücke, wie das Rohr des Tonarms mit einer Zange oder ähnlichem zusammengedrückt wurde.

Wenn ich einen neuen Tonarm kaufen will, worauf muss ich achten? Ich habe hier einen ebay-Link: Ist der OK?

Und dann noch die offene Frage von oben: Welcher Händler oder so könnte mir im Raum Bergisch Gladbach / Köln am besten weiterhelfen?

Schönen Abend!

Der Plattenliebhaber
Plattenliebhaber
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Jul 2003, 17:52
Hier der ebay Link, habe ich oben vergessen einzufügen...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3336127183&category=23324
Marco
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Jul 2003, 20:05
Hallo!

Gruss aus Köln!:-)

Versuchs mal in Köln bei Euphonia.

www.euphonia.de

Gruss
Marco
Holger
Inventar
#9 erstellt: 11. Jul 2003, 20:05
Hi Plattenliebhaber,

Der eBay-Link geht auf ein TMC 63 (habe ich übrigens selbst). Das passt zwar an den Arm, der auf dem Jubilee drauf ist, ist aber ein MC-System !
Das bedeutet, dass Du einen speziellen MC-Phonovorverstärker oder einen Übertrager brauchst, um es anzuschließen ; an einem normalen Phonoeingang, der üblicherweise nur für MM-System gedacht ist, geht das nicht ohne dieses Zusatzteil.
Aber ich kenne den Marantz PM 55 SE nicht, vielleicht bietet der ja beide Optionen.
Schau mal nach, ob es da eine Umschaltung MM - MC gibt.
Allerdings wird das TMC 63 locker über 100 Euro kosten, weil es eben etwas Besonderes ist.
Das Endrohr, das Du brauchst, hat die Bezeichnung TP 63 und kostet ca. 30 bis 35 Euro gebraucht (eBay).
Das würde ich eher in Erwägung ziehen, da kannst Du auch das Goldring wieder einbauen.
Plattenliebhaber
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Jul 2003, 11:22
Hallo Holger,

der Verstärker hat keine Funktion zum Umschalten auf MC.

Also werde ich warten, bis ich einen TP 63-Tonarm bei ebay finde.

Danke nochamls für die Tipps & schönes Wochenende

Plattenliebhaber
Plattenliebhaber
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Jul 2003, 09:21
Hallo,

jetzt habe ich doch noch drei Frage:

Ich kann den Tonarm TP 63 bei ebay nicht finden. Wird der denn nach Euren Erfahrungen dort öfter oder nur einmal im Jahr angeboten?!

Ansonsten kostet das Ersatzteil neu 110 EUR. Könnt Ihr mir einen Tipp geben, wie ich vielleicht doch günstiger an den Tonarm komme?!

Gerne würde ich auch hören, ob sich die Reparatur wirklich lohnt. Bei ebay sieht man ja auch schöne Thorens-Plattenspieler für 150 - 200 EUR den Besitzer wechseln.

Schönes sonniges WoEn! Und passt auf, dass So/Mo nicht der Blitz in Eure Anlage einschlägt!!!

Gruß

Christoph
Holger
Inventar
#12 erstellt: 19. Jul 2003, 11:07
Also : TP-63 bezeichne nur das Endrohr, nicht den Tonarm selbst, und das kostet bei eBay um die 35 Euro (plus Porto und Verpackung). Wird öfter angeboten und geht fast immer um den Preis rum weg. Aber man muss halt zur rechten Zeit am rechten Ort sein, jede Woche wird sowas nicht angeboten.
Eine Alternative ist das Ersteigern eines kompletten Plattenspielers TD 104 oder TD 105, die haben einen Tonarm mit dem gleichen Endrohr drauf und die gibt's ab und zu für 60 oder 70 Euro oder so, meist ist dann sogar noch ein System mit dabei.
Den Plattenspieler könntest Du Dir dann z.B. als "eiserne Reserve" einmotten, falls der Jubilee mal einen Defekt bekommt (was aber eher unwahrscheinlich ist, aber ein Ersatzgerät zu haben ist ja nichts Schlechtes).

110 Euro ist ein Witz, das würde ich vergessen.

Und : das lohnt ABSOLUT, denn der Jubilee ist ein Sahne-Teil !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches System für Thorens Jubilee (TD 147)
Plattenliebhaber am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  7 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
mcph am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  3 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee - Probleme mit Tonarm, Nadel
Ey_Yo am 18.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.05.2016  –  46 Beiträge
Thorens TD 280 klingt dumpf
daniels1 am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  16 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
Elmex am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Netzteil für Thorens Jubilee
sandmann319 am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  14 Beiträge
Cassetten-Aufnahmen klingen dumpf
rentek am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  3 Beiträge
Thorens Jubilee, Kabel oder Terminal
sandmann319 am 02.03.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  6 Beiträge
Probleme mit Thorens TD 2001
priest-live am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2008  –  3 Beiträge
Klang bei einigen Platten dumpf
stranger2804 am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Deltaco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedThomson83
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.826