Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Netzteil für Thorens Jubilee

+A -A
Autor
Beitrag
sandmann319
Inventar
#1 erstellt: 27. Feb 2014, 13:13
Hallo an alle Thorensianer,

hatte mir die Bedienungsanleitung meines Thorens Jubilee noch einmal durchgelesen
und bin über eine Merkwürdigkeit gestolpert.

In den technischen Daten steht als Netzteil 16V 160mA drin,
auf dem Netzteil steht 10V 300mA,

laut Inet. sind wohl beide Netzteile ausgeliefert worden,
was aber vorraussetzt, das auch die Platine im Plattenspieler jeweils eine andere sein muß,
was ist jetzt richtig?

Sollte mein Netzteil einmal kaputt gehen, brauche ich ja dann wohl wieder eins mit 10V,
oder irre ich mich da?
gefunden habe ich aber nur welche mit 9V.

Könnte ich (oder auch andere Betroffene) evt. so ein 9V Netzteil einsetzen?

Gruß Gerd
Compu-Doc
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2014, 14:57
Dieses sollte wohl das richtige sein.

Jenes verwirrt mich jedoch schon wieder!


[Beitrag von Compu-Doc am 27. Feb 2014, 14:59 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 27. Feb 2014, 19:05
Original-Netzteil ist von Firma FRIWO, Deutschland. Typ FWxxxxxxx !
sandmann319
Inventar
#4 erstellt: 27. Feb 2014, 23:49
@Compu-Doc

schrieb ich doch es gibt beide

@Wuhduh

Friwo hat kein Typ FW........
aber Steckernetzteil 9V 300mA usw.
leider ist nicht ersichtlich ob Ausgansseitig auch AC
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 28. Feb 2014, 18:38
Meine Güte, Du hast Sorgen !

Kontaktiere doch einfach die beiden Ebay-Anbieter !

MfG,
Erik
tjs2710
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2014, 18:59
Tach auch!

Ist das alles nicht erst dann wichtig, wenn dir das NT mal abkackt?
Solange es doch läuft würde ich mir über sowas echt keinen Kopf machen.

Und wg der anderen Platine im Thorens; wie kommst du darauf?
Der macht sich innen schon die DC, die er braucht. Der Rest wird verbraten im Regler und dem macht das nix aus, wenn er ein wenig mehr runter zu regeln hat, auch wenn es jetzt wieder sicher die Stimmen kommen, wie der wir dann wärmer usw usw.
So eng ist das Teil nicht dimensioniert, ist kein Billigheimer, der schon im Normalbetrieb an seinem Limit läuft und wurde eben schon gebaut als es diese neumodische "geplante Obsoleszenz" noch nicht gab.
Einer meiner TD's läuft auch schon ewig mit einem 16V-NT und das hat dem bis jetzt noch nix geschadet, nach so ca 8 oder 10Jahren
Einfach ruhig zurück lehnen und Musik hören

Als dann!
thomas
sandmann319
Inventar
#7 erstellt: 28. Feb 2014, 19:40
@Thomas

hast ja recht damit

Ist das alles nicht erst dann wichtig, wenn dir das NT mal abkackt?
Solange es doch läuft würde ich mir über sowas echt keinen Kopf machen.

hat jetzt 31 Jahre gehalten, wird es wohl noch eine Weile machen,
ist mir halt nur aufgefallen.

Und das ist sowieso am besten, wenn alles läuft!

Einfach ruhig zurück lehnen und Musik hören

und genau das werde ich nachher auch wieder machen.

Gruß Gerd
tjs2710
Inventar
#8 erstellt: 28. Feb 2014, 19:42
sandmann319
Inventar
#9 erstellt: 02. Mrz 2014, 19:15
Bin heute bei einem Bekannten gewesen
und habe das Netzteil zum messen mitgenommen,

es kommen 18,3V aus dem Teil,

das verstehe ich nun gar nicht mehr,
was hat Thorens damals geritten,

in der Anleitung steht 16V,
auf dem Netzteil 10V
und gemessen 18V


Gruß Gerd
Compu-Doc
Inventar
#10 erstellt: 02. Mrz 2014, 20:38
Das ist die "Leerlaufspannung".

......weniger grübeln, mehr hören
Vaizo
Stammgast
#11 erstellt: 02. Mrz 2014, 21:30
Sobald da etwas Last drauf ist bricht die Spannung zusammen. Ist halt ein ungeregeltes.
Compu-Doc
Inventar
#12 erstellt: 03. Mrz 2014, 11:10
Dann benötigt der THORENS offensichtlich 16V AC/350mA...stabil.
sandmann319
Inventar
#13 erstellt: 03. Mrz 2014, 18:58
@Compu-Doc

ich grübele nicht darüber,
ich mußte nur wegen dem scheiß Kabelbruch sowieso zu ihm hin,
ich kann doch keine Stecker löten.

Das sieht mir auch so aus, 16V ist richtig (unter Last)
die 10V auf dem Netzteil ist wohl falsch aufgedruckt.
e.
Stammgast
#14 erstellt: 04. Mrz 2014, 13:21
Hallo,

ich benutze das Original Netzteil (10V 300mA) seit vielen jahren nicht mehr, habe meinen Jubilee 1984 gekauft und mir vor ca. 10 Jahren auf dem Flohmarkt ein TPN 2000 (20.-€) gekauft.

Kann mir jemand sagen, wie die Werte des TPN 2000 sind, habe keine BDA?

LG

e.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 147 Jubilee
mcph am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  3 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens Jubilee
wolf.sasse am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  4 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
modjo am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
Elmex am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 147 "jubilee"
Seeräuber am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  21 Beiträge
Thorens TD147 Jubilee System gesucht
nosecrets am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  3 Beiträge
Welches System für Thorens Jubilee (TD 147)
Plattenliebhaber am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  7 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD 147 Jubilee
modjo am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  6 Beiträge
Preise für Thorens TD 147 Jubilee
ledjursi am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  12 Beiträge
Netzteil für Thorens!
Steffen2812 am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.880