Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker oder Phono Eingang?

+A -A
Autor
Beitrag
Kippinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Jun 2014, 20:09
Guten Tag,

ich habe mir vor ein paar Tagen einen Denon PMA-560 bei Ebay ersteigert und heute kam das gute Stück an.

An meinem alten Verstärker hatte ich einen Hama Stereo-Phono-Vorverstärker PA 506.

Nun Frage ich mich, was ist besser?

Plattenspieler direkt mit dem Phono Eingang des Denon zu verbinden?
Oder mit dem Vorverstärker über AUX/CD/TUNER.


Ich hoffe Ihr könnt mir helfen
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2014, 07:21
Hallo,

"besser" gibt es hier nicht. Probier es einfach aus und entscheide selbst, was besser klingt. Kann ja nix kaputt gehen.

Gruß Thomas
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 06. Jun 2014, 07:39
Hallo!

Zumindestens hat dein Denon PMA-560 einen umschaltbaren Phono-Eingang mit praxisgerechten Werten,dazu kommt das der Phono-Entzerrer als integrierte Einheit optimal an den Rest des Verstärkers angepasst sein dürfte.

Da sich Phono-Entzerrer vor allem durch die Eingangs- und Ausgangawerte unterscheiden während die einzelnen hier verwendeten Kleinsignalverstärker mit fest eingestelletem Equalizer in ihren Werten erst in Nachkommastellen voneinander unterscheidbar sind dürfte das Ergebniss nicht schlechter ausfallen als vorher. Es sei denn du hast einen Abtaster der besonders exotische Anschlußwerte hat, dann dürfte ein sehr deutlicher Unterschied vorhanden sein.

MFG Günther
.JC.
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2014, 08:01
Hi,

traditionell haben die Denons recht gute Phonopre Platinen eingebaut.
Also: einfach ausprobieren (wie o.g.).

Ich selbst habe den PMA 715R von 1996
dessen Phonopre klingt recht hell, dafür aber auch gut auflösend.
Ich höre aber über den Aikido mm phono 1 das ist dann schon min. eine Klasse besser, eher 2 Klassen.

Du musst bedenken (wie Günther schon sagte) dass Tonabnehmer, Kabel u. Phonopre ein Team sein sollen.
Da geht meist nichts über ausprobieren.
Kippinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 06. Jun 2014, 08:39
Vielen dank für die schnellen Antworten

Also bei mir läuft ein Technics SL-DD-33 mit Grado prestige Red.

Ich werde nachher mal ausprobieren was sich besser anhört.

Habt ihr sonst noch ein paar Tips wie ich mein System verbessern kann? Macht es Sinn in Kabel zu investieren.?
mathematiker
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jun 2014, 08:40
Habe selber den Denon pma 860, hier ist zumindest an meiner Kette der Phonoteil des Denon prima. Dass der "billige" Hama-Phonopre da besser ist, kann ich mir zwar net vorstellen, aber "Versuch macht kluch". Deinen Ohren muss es gefallen.


[Beitrag von mathematiker am 06. Jun 2014, 08:41 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2014, 09:37
Hi Kippinger

Im Wohnzimmer läuft der Plattenspieler über einen Musical Fidelity V-LPSII-Preamp an der NAD-Anlage, im Dachzimmer habe ich den Plattenspieler direkt am "grossen" Denon-PMA1500RII-Verstärker angeschlossen. Summa summarum spielen beide Kombis auf etwa ähnlichem Niveau.

Früher hatte ich im Wohnzimmer statt dem V-LPS einen NAD-PP2-Pre. Dieser hatte im Vergleich zum Dachzimmer-PMA1500 deutlich hörbar das Nachsehen (dumpfer und auch leiser).

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 06. Jun 2014, 09:38 bearbeitet]
Kippinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 06. Jun 2014, 10:49
Na dann werde ich das nachher mal austesten
Kippinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 06. Jun 2014, 13:49
Habe jetzt beide Varianten ausprobiert und ich muss sagen, es hört sich über den Phono Eingang deutlich besser an: =)
Der Sound ist viel "satter" als über den Vorverstärker !
.JC.
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2014, 14:00

Kippinger (Beitrag #5) schrieb:
Macht es Sinn in Kabel zu investieren.?


Nein.

Wie sieht denn der Rest deiner Anlage aus?

Sehr viel kannst du mit korrekter Aufstellung der LS erreichen.
(s. Threads)

Ab einem gewissen Punkt der Wiedergabequalität deiner Anlage lohnt sich
ein besserer Phonopre. Vorher macht das eher wenig Sinn.
s.o.
Kippinger
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 06. Jun 2014, 20:50
Nabend EPMD,

Also mein System besteht momentan aus:

Technics SL-DD-33 mit Grado prestige Red
Denon PMA-530
Standlautsprecher Mohr SL15

(Hama Stereo-Phono-Vorverstärker / Plattenspieler ist aber über Phono Eingang am Denon angeschlossen)

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Vorverstärker oder Phono Eingang?
Aley89 am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  6 Beiträge
Phono-Vorverstärker trotz Phono-Eingang ?
exxtatic am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  3 Beiträge
Phono Eingang oder Vorverstärker/Entzerrer ??
butcho am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  9 Beiträge
phono-vorverstärker
boogie67 am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  8 Beiträge
Phono Vorverstärker oder nicht
telex am 29.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  110 Beiträge
phono pre oder phono eingang
melachi87 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  13 Beiträge
Phono - Vorverstärker
Texter am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  6 Beiträge
Phono Vorverstärker
pixie am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  76 Beiträge
Phono Vorverstärker
rolandL am 19.06.2003  –  Letzte Antwort am 20.06.2003  –  4 Beiträge
phono vorverstärker
theMic am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  48 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nakamichi

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedmrksk
  • Gesamtzahl an Themen1.345.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.859