Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phono-Vorverstärker trotz Phono-Eingang ?

+A -A
Autor
Beitrag
exxtatic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jan 2005, 14:42
Hallo Leute,

ich betreibe an meiner Zweitanlage im Arbeitszimmer einen
etwa 15 Jahre alten Technics SL-BD22 an einem etwa 8 Jahre alten Sony Stereo-Receiver STR-DE215. Dieser hat einen
Phono-Eingang und anschlußmäßig gibt´s auch keine Probleme.

Aber: Macht es Sinn, trotzdem noch einen (nicht so teuren)externen Phono-Vorverstärker (z.B. die "Kleinen" von NAD oder Pro-Ject) zu verwenden, um das Klangbild zu verbessern
bzw. zu stabilisieren ? Die jetzige Konstellation kommt mir etwas unpräzise vor und ist auch vom Pegel her
schwächer als z.B. das CD-Signal.

Bin gespannt!

Viele Grüße,
René.
rolie384
Stammgast
#2 erstellt: 16. Jan 2005, 18:22
Hallo René,

wenn der im Verstärker eingebaute Phono Verstärker nicht so gut ist und Du einen besseren externen kaufst, kannst Du den Klang sicherlich verbessern.

Da ein Phono Verstärker aber eine Entzerrung vornimmt, das heißt er verstärkt nicht linear und gleicht so die ungleichmäßige Wiedergabe eines MM oder MC Systemes aus, muß dieser externe Phono Verstärker dann am eigentlichen Verstärker an einem Hochpegel Eingang angeschlossen werden.
Das heißt an TAPE,AUX,CD,Tuner,o.ä, nicht aber an Phono. Ich denke es ist oft sinnvoller in ein besseres System und vor allem damit in eine bessere Nadel zu investieren. Was ein System nicht liefert, kann der beste Phono Vorverstärker nicht wieder hinbiegen.

Band ab - Band läuft,

Rainer
cr
Moderator
#3 erstellt: 16. Jan 2005, 18:32
Dass Phono leiser kommt, kann auch daran liegen, dass das Abnehmersystem relativ wenig Spannung liefert. Bei einem anderen System könnte es zB lauter sein. Das spielt aber keine Rolle, du hast ja dazu einen Lautstärkeregler.

Mit einem guten Abnehmer kann man meist mehr Verbesserungen erzielen, als mit einem anderen PhonoAmp (es sind zwar gewiss keine tollen PhonoAmps verbaut, sondern Standard-Platinen, umgekehrt ist so ein Amp aber auch nicht die große konstruktive Herausforderung; am offensichtlichsten bestehn oft Unterschiede im Rauschabstand, aber das hört man ja)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono-Vorverstärker trotz PS mit Vorverstärker?
AND*ME am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 26.10.2012  –  11 Beiträge
Phono Vorverstärker oder Phono Eingang?
Aley89 am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  6 Beiträge
PhonoAmp trotz Phono Eingang?
TodDedevNull am 14.11.2014  –  Letzte Antwort am 19.11.2014  –  39 Beiträge
Plattenspieler zu leise trotz Phono-Eingang
Ahnungsloser_Fremder am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  11 Beiträge
phono-vorverstärker
boogie67 am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  8 Beiträge
Phono - Vorverstärker
Texter am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  6 Beiträge
Phono Vorverstärker
pixie am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  76 Beiträge
Vorverstärker oder Phono Eingang?
Kippinger am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  11 Beiträge
Denon DP 29 F trotz eingebautem Phono-Vorverstärker zu leise
-Hifi-Neuling- am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 25.10.2010  –  7 Beiträge
Phono Eingang oder Vorverstärker/Entzerrer ??
butcho am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.591