Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS621 aufrüsten?

+A -A
Autor
Beitrag
Tano78
Neuling
#1 erstellt: 10. Jun 2014, 12:22
Hallo Hallo,

ich bin ein stolzer besitzer eines Dual CS621. Derzeit nutze ich das original DMS 220 mit einer noch gut funktionierenden Nadel (DN 221). Der Plattenspieler funktioniert sehr gut, allerdings frage ich mich, wie sich mein Dual anhören würde (bzw. ob sich mein Dual besser anhören würde), wenn ich ihn aufrüsten würde?
Ich habe viel in verschiedenen Foren zum Thema nachgelesen, aber richtig schlauer bin ich dadurch nicht geworden. Ich glaube, dass mir das nötige Grundlagewissen fehlt. Ob und welches System ich jetzt noch kaufen würde, ist nur eine Geldfrage. Wie viel sollte ich mindestens ausgeben, um auch hörbare verbesserungen zu erhalten? Sollte ich meine gut funtionierende Nadel mit einer neuen tauschen oder mir gleich einen neuen Tonabnehmer besorgen?

In verschiedenen Threads und Foren habe ich schon von passenden Tonabnehmern für meinen Dual nachgelesen. Es handelte sich dabei aber fast nur um direkte erfahrungswerte. Mich würde mehr interessieren, wo ich mehr Infos über die verschiedenen Systeme und Marken nachlesen kann. Gibt es so was wie eine Art "universelle" Kaufberatung für die Auswahl eines neuen Tonabnehmers? Oder lässt sich echt nicht vermeiden, dass ich für jede Ersatznadel oder unbekannte Marke, bzw. unbekanntes Modell, die verschiedene Foren düchwälzen muss?

Vielen Dank schonmal im Voraus


[Beitrag von Tano78 am 10. Jun 2014, 12:28 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2014, 03:50
Moin !

Deine letzte Frage kann mit einem einfachen und deutlichen JA beantwortet werden, sofern Du nicht primär im realen Leben sehr viel Lebenszeit und -energie mit Nachforschungen bei Händlern verbringen willst.

Bei der Nutzung von Informationsquellen - und das auch noch weitgehendst kostenlos - kann man vom FACHwissen anderer profitieren.

MfG,
Erik
evilknievel
Inventar
#3 erstellt: 11. Jun 2014, 08:31
Hallo,

bevor man sich um die Aufrüstung des Plattenspielers Gedanken macht, sollte man auch auch den Rest der Anlage im Auge behalten. Sich einen 500 Euro Tonabnehmer unterzuschnallen und dann zu hoffen, daß aus Billiglautsprechern plötzlich die klangliche Offenbarung erschallt, ist nicht zu erwarten.

Eine universelle Kaufberatung kann es nicht geben. Der klangliche Grundcharakter variiert von Hersteller zu Hersteller. Was einigen gefällt mögen andere überhaupt nicht.
Es passt auch nicht jeder Tonabnehmer an jeden Tonarm.

In deinem Falle, würde ich mir ein zweites Headshell zulegen und hier schauen, welches die immer wieder empfohlenen Systeme sind.
Du wirst häufiger auf Acutex 412 oder Sonus Gold Blue stoßen, ebenso auf Ortofon 540MKII. Nur das Ortofon ist ein aktuelles System. Die anderen sind sogenannte NOS (new old Stock).

Dein System kann man aber auch mit einer 411er Nadel aufrüsten (ebenfalls NOS).
http://zum-shop.de/D...-13-88_p12287_x2.htm
Das wäre für dich die eleganteste Lösung, da du nur die Nadel tauschen mußt. Das Loch im Portemonnaie bleibt überschaubar.

Gruß Evil
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2014, 14:04
Hallo,

weiterhin halte ich die DMS-Systeme (Made bei AT) für unterschätzt. Mit einer wie schon empfohlenen guten Nadel - hossa.

Peter
Jockel_1970
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jun 2014, 09:13

evilknievel (Beitrag #3) schrieb:


Dein System kann man aber auch mit einer 411er Nadel aufrüsten (ebenfalls NOS).
http://zum-shop.de/D...-13-88_p12287_x2.htm
Das wäre für dich die eleganteste Lösung, da du nur die Nadel tauschen mußt. Das Loch im Portemonnaie bleibt überschaubar.

Gruß Evil

Wirklich mal selbst probiert? Die 411er Nadel passt ohne Schnitzereien definitiv NICHT in einen DMS220 Systemkörper, genauso wenig wie sie in einen DMS240 passt - das habe ich gerade ausprobiert. Sowohl DN 211 als auch DN 411 passen ausschließlich in ein DMS210 oder DMS410. Klar kann man soetwas irgendwie zurechtfuckeln, ich bin mir aber nicht sicher, ob der TE auf Bastelei an einer mehr als €100 teuren Nadel aus ist.

Gruß
Jörg


[Beitrag von Jockel_1970 am 12. Jun 2014, 09:31 bearbeitet]
evilknievel
Inventar
#6 erstellt: 12. Jun 2014, 09:44
Hallo,

hab ich in der Tat nicht ausprobiert. Ich wußte nur daß es diese Nadel gibt und vertraute dabei den Angaben von Thakker.

Gruß Evil
Tano78
Neuling
#7 erstellt: 17. Jun 2014, 20:13
Hallo, danke für die vielen schnellen Antworten.
Dass die Wahl eines neuen Tonabnehmers kompliziert sein könnte, hatte ich geahnt. Dass es so viele Faktoren dabei eine Rolle spielen, jedoch nicht...
Da ich meine Lebenszeit und -energie nicht mit Nachforschungen bei Händlern verbringen möchte, habe ich mich entschieden, vom Fachwissen anderer zu profitieren (Danke für den Tipp Wuhduh ;))


Ich wollte also fragen, worauf ich bei dem kauf eines neuen Tonabnehmers achten soll, damit ich Fehlkäufe vermeide. Gibt es marken und/oder Modelle, die absolut nicht zu empfehlen sind, falls ich keine NOS finden sollte?

Falls ich jedoch erst nur eine neue Nadel kaufen würde, wäre dann folgendes Modell in Ordnung?
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1436.l2649

Ich habe vor, mein aktuelles Headshell erstmal zu behalten. Sollte ich mich aber doch dafür entscheiden, ein neues zu kaufen, vorauf sollte ich da achten?

Gruß, Tano


[Beitrag von Tano78 am 17. Jun 2014, 20:15 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 18. Jun 2014, 06:05
Hallo,

am Dual sitzen die in Dual-Sprech "TK" genannten Schlitten, mit denen 1/2-Zoll-Systeme einfach montiert werden können. Passende TKs findet man bei Ebay, bei den entsprechenden Händlern, im Dual-Board... Da die TKs nicht teuer sind lohnt sich pro System eins, dann ist die jeweilige Neujustage bei "Systemwechsel" ein Kinderspiel.

An Systemen: die DMS sind schon recht gut, neutral spielend, leider sind Original-Nadeln kaum noch zu kriegen, die Nachbauten sind eben nur Nachbauten. Gut soll die DN241 von Jico sein, ist aber auch was teurer: http://stylus.export-japan.com/product_info.php?products_id=294

Je nach Geschmack passen auch Shure-Systeme aus der Zeit dran, ein M75 oder M91 mit guter Nadel, Nadeln dann von Jico (das gute V15III-System wäre ein Tip), ebenso Ortofon M20E (gibt es NOS noch zum akzeptablem Kurs), AT12XE o.ä.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 18. Jun 2014, 06:12 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2014, 03:41

Sich einen 500 Euro Tonabnehmer unterzuschnallen und dann zu hoffen, daß aus Billiglautsprechern plötzlich die klangliche Offenbarung erschallt, ist nicht zu erwarten.


Jain...
Auch mit "Billiglautsprechern" hört man wenn der Tonabnehmer mehr Töne ausspuckt als vorher.
Ist halt die Frage wo man die Prioritäten setzt.

Zum Dual 242? Sind sowieso alles nachbaunadeln... würd die ellipse von Cleorec nehmen. Sollte schon steigerung zur rundnadel sein...

Ansonsten Systemtausch... Shure mit Jico SAS wär da schon ne ganz ganz andere Hausnummer... kostet halt...
Marsilio
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2014, 09:47
Falls Du irgendwo im Web oder so einen Shure V15III-Generator findest würde ich zugreifen und dann bei Jico in Japan die dazugehörige SAS-Nadel für 139 US-Dollar bestellen: http://stylus.export-japan.com/product_info.php?products_id=1047
Auch wenn da noch Zoll und Versand dazukommt - dieser Tonabnehmer passt perfekt zum Dual-Tonarm. Die damaligen Spitzenmodelle 704 und 721 wurden übrigens meistens gleich mit dem V15 ausgeliefert.

Preiswerte Alternative: Das bereits erwähnte Acutex STR412 für läppische 49.- plus Versand. Läuft an meinem 704 gut, klingt ausgezeichnet, wenngleich es sehr leicht ist und bei stark welligen Platten mitunter Probleme bekommt.

Möchtest Du hingegen lieber einen Tonabnehmer aus aktueller Produktion würde ich für den Dual 621 wohl zum Ortofon VM Silver greifen, den es für rund 300.- gibt.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 19. Jun 2014, 09:50 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#11 erstellt: 19. Jun 2014, 10:18
Acutex STR412 ist zur zeit aus,

nur 312 und 410 sind noch da

Und schon wieder Neu eingestellt


[Beitrag von sandmann319 am 19. Jun 2014, 10:55 bearbeitet]
2xmono
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Jun 2014, 12:03
Sehr feiner Dreher der mehr kann
Ich kann dir das Audio Technica 440 mla empfehlen oder das AT120E, wen's kostengünstiger sein soll.

AT440mla

AT120E

Beides sind sehr fein klingende Tonabnehmer und für mich wichtig, es gibt noch orginal Ersatznadeln!


Edit: Fehler in den Links behoben


[Beitrag von 2xmono am 22. Jun 2014, 13:23 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#13 erstellt: 22. Jun 2014, 13:11
Ich berichtige einmal den Link zum Shop

zum Shop

hier sind alle aufgeführt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regeneration und Individualisierung eines Dual CS621
maicox am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  26 Beiträge
Ein paar Fragen zum Dual CS621
dersucher am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  5 Beiträge
Dual Plattenspieler CS627q oder Dual CS621 oder Sony PS-LX350H
samasaphan am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  12 Beiträge
DUAL - aufrüsten oder Neukauf
cp_ffm am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  6 Beiträge
Dual Plattenspieler - Upgrade gesucht
PHawaii am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  9 Beiträge
Dual Cs606 "aufrüsten"
Klaus2008 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  2 Beiträge
Anfängerfragen / Kauf / Dual Cs261
hiasl86 am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 16.10.2013  –  19 Beiträge
Dual Plattenspieler
hanssenk am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  26 Beiträge
Dual 704 aufrüsten?
*Arnie* am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  9 Beiträge
Nadel für Dual 1219
Romps am 04.10.2015  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.190
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.700