Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Loewe SP500 welcher Japaner steckt dahinter?

+A -A
Autor
Beitrag
evilknievel
Inventar
#1 erstellt: 15. Jun 2014, 22:14
Hallo,

ich hab diesen Plattenspieler aufgegabelt (Loewe SP500). Im Inneren gibt es einen Hinweis auf Matsushita.
Leider gibt es dazu keine Infos und ich habe ein kleines Problem damit, sprich bräuchte eine vergleichbare Serviceanleitung oder ein ausagekräftiges Foto von der Grundstellung der Mechanik.
Es ist ein Direct Drive mit Subchassis und Halbautomatik. Der Loewe taucht im Programm von 1979/1980 auf.

Das Problem: Der Motor schaltet sich nicht ab. Der Unterbrecher funktioniert (Pin am roten Kästchen).
Wenn ich den Tonarm zum Plattenende bewege, löst die Returnfunktion ungefähr in der Mitte aus. Sie funktioniert, schaltet aber den Motor nach Absetzen des Tonarms nicht ab. Gleiches beim Auslösen der Returnfunktion mit verriegeltem Tonarm.
Beim Abspielen einer Platte nudelt sich der Tonarm kurz vor Plattenende fest (nicht in der Auslaufrille).

P1030008
P1010017P1010018P1010842

Gruß Evil


[Beitrag von evilknievel am 15. Jun 2014, 22:26 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#2 erstellt: 15. Jun 2014, 22:54
Moin,

das ist ein CEC Plattenspieler, steht für Chuo Denki Electric Co., seit den 60ern eine Sanyo Tochter. Das entsprechende CEC-Modell wurde in Europa und Amerika unter dem Markennamen "Harksound" vertrieben und nannte sich HS-510. Bauähnliche Geräte fanden sich auch im Aiwa-Programm (AP-2400) und unter dem Markennamen "Sonel".
Matsushita ist lediglich Zulieferer des Ein-Aus-Microschalters.

Dein Problem lässt sich wahrscheinlich durch eine Justage lösen. Ich denke, wenn Du die Ein-Aus-Schaltmechanik unten am Tonarmschaft nach Lösen der Fixierschrauben in die richtige Position bringst, funktioniert der Loewe wieder ordentlich.

Grüße, Brent
evilknievel
Inventar
#3 erstellt: 16. Jun 2014, 10:44
Hallo,

vielen Dank, es ist in der Tat ein CEC HS510.
Ich hab das Metallteil am Tonarmschaft etwas verdreht und nun wuppt es wieder.
Die Schrauben waren locker.

Gruß Evil
directdrive
Inventar
#4 erstellt: 16. Jun 2014, 17:53
Dann viel Spaß mit der Kiste. Ich finde die klingen gar nicht übel, auch wenn die etwas wackeligen Tonarme mit ihren einfachen Lagern anderes vermuten lassen.

Grüße, Brent
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual cs 215 Loewe sp500
Viejo am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  3 Beiträge
Blaupunkt P2610, welcher Hersteller ist dahinter?
lahrgummikuh am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  2 Beiträge
Thorens oder japaner-Spitzenmodell?
etonfan am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  10 Beiträge
Loewe Videorecorder
Jim21 am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  2 Beiträge
LOEWE RA 1010 kennt den jemand
Hugole am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  3 Beiträge
Ortofon 2m red an alten Loewe SP3890
mitchel85 am 13.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  4 Beiträge
Welcher Plattenspieler???
olivox am 28.02.2003  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  11 Beiträge
Welcher Plattenspieler?
modjo am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  3 Beiträge
Welcher Plattenspieler?
fork am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  12 Beiträge
Welcher Thorens?
Doc_Zombie am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCrsuard
  • Gesamtzahl an Themen1.345.748
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.345