Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual DTJ 301 oder Grundig PS 3500/4500 oder Telefunken STS1

+A -A
Autor
Beitrag
Discodoener
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jun 2014, 08:42
Hallo,

ich habe eine kurze Frage.
Habe vor ca. 2 Jahren die Freude am sammeln von Vinyl für mich entdeckt.
Hatte mir als abspielgerät erst einmal nen DUAL DTJ 301 mit ner Elliptischen Nadel zugelegt.
Nun bin ich auf der Suche nach etwas robusterem schönem altem als Abspielgerät.
Leider fehlt mir als Student das riesen Budget, aber so wild auf das "Beste" bin ich nun auch nicht

Habe nen Grundig PS 3500 für 40€ - 50€ inkl. Versand, nen PS 4500 für 70€ und nen Telefunken STS 1 für 40€ (mit Ortofon HS) im angebot.

Wäre das ne Verbesserung zu dem Dual? Und sind das etwas massiver, weniger plastikhaltige Geräte?


Über ne kleine Einschätzung wäre ich sehr dankbar!!


Danke!
Compu-Doc
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2014, 09:04
Die beiden GRUNDIG sind Plastik-Geräte. Ich würde-sofort-den TELEFUNKEN nehmen.



[Beitrag von Compu-Doc am 25. Jun 2014, 09:14 bearbeitet]
Discodoener
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jun 2014, 09:06
Danke für die schnelle Antwort...habe irgendwo mal gelesen, das die Grundig Technics Geräte seien und dachte daher, sie wären wertig :)..der PS 3600 ist dann wahrscheinlich auch genauso Plastik oder?

Ist der Telefunken denn ne Verbesserung zu meinem Plastik Dual DTJ?!


[Beitrag von Discodoener am 25. Jun 2014, 09:07 bearbeitet]
Tauern
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Jun 2014, 09:11
Hallo Discodoener,

die beiden Grundig sind von 1982/83, stammen m.E. aus der Technics-Produktion. Grundig kaufte damals bei Matsushita Direkttriebler zu. Wenn die Geräte gepflegt sind, die Automatik funktioniert und die Nadel nicht komplett runtergeritten ist, kann man zuschlagen. Ist Ansicht/Probehören möglich, oder stammen die aus der Bucht?

Die Zargenverkleidung ist - wie bei den damaligen japanischen Geräten im Normalpreissegment üblich - aus Kunststoff. Insofern ist der haptische Gewinn gegenüber dem DJ-Dual wahrscheinlich überschaubar.

Alternative: den Dual DJ-Dreher behalten und ein anderes System oder eine bessere Nadel (System Audio Technica AT 3600?) kaufen. Da gibt es hier viele Tipps im Forum. Bei 70 EUR Budget könnte eine bessere Nadel mit schärferem eliptischem Schliff Vorteile im Klang bringen, was aber auch von deinem Musikgeschmack und der Kette abhängt (Verstärker, Phono-VV, Boxen, Kabel...). Musst du mal in den jüngeren Threads hier suchen (oder die Kollegen werden auf diesen hier aufmerksam).

Grüße

Tauern
Discodoener
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jun 2014, 09:16
Hallo,

danke erstmal, bei dem Grundig PS 3500 wäre ein Probehören möglich, da zwar Bucht , aber bei mir um die Ecke!
Der kostet mich dann aber auch mind. 50€, für 35€ würde ich einen über Kleinanzeigen bekommen, aber der steht weit weg.
Ich hätte schon gerne etwas mit ein wenig mehr Wertigkeit...ist der Telefunken das nicht was? Oder muss ich einfach etwas mehr Budget einplanen um nen alten DUAL oder so etwas zu bekommen?!

Schwer ist das...mit dem Dual DTJ 301 bin ich ja nichr unzufrieden..hab auch ne andere Nadel verbaut..hatte damals schon den Tip bekommen..aber hab Schwingböden zu Haus und das Teil ist so leicht in Vibration zu versetzten
Compu-Doc
Inventar
#6 erstellt: 25. Jun 2014, 09:21
Also der DUAL ist ja ein hässlicher DJ-Scratcher Ich habe hier ähnliche von Re-Loop; grausliges Design!
Wenn bei dem TELEFUNKEN die Haube auch ok ist, wäre das ein fabelhafter Ersatz zum DUAL, zumal der wesentlich schicker daherkommt.


[Beitrag von Compu-Doc am 25. Jun 2014, 09:21 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2014, 09:22
Plattenspieler sollten wenn möglich auf einem stabilen Brett (Multiplex 20-25 mm reichen) an einer Wand montiert sein,
dann gibt es keine Probleme und besser klingen sie dann auch.

Gruß Gerd
Tauern
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Jun 2014, 09:25
Hallo Discodoener,

dann kaufe oder baue dir eine Wandhaltung für deinen Plattenspieler. Empfehlen die Highender wie Rega und Konsorten ja auch. Kostet beim Selbstbau auch keine 70 EUR, hast also ggf. noch Geld für eine alternative Nadel übrig.

Das Problem mit den Böden wird sich bei allen Plattenspielern bemerkbar machen, da könntest du dir auch einen ganz teuren kaufen.

Meine Meinung: ohne Ansicht und hören nicht gebraucht kaufen. Habe letztens erst wieder mittelmäßige Erfahrungen gemacht. Die ganze Rückabwicklung - sofern beim Kommerziellen gekauft - ist möglich, aber zeitaufwändig und nervig.

Grüße

Tauern
Discodoener
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Jun 2014, 09:26
Jaja das mit der Wandmontage ist natürlich nen guter Tip!! Das werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen...
Der Telefunken soll in Ordnung sein, nur die Haube hat hinten nen Riss..was aber nur nen optisches Defizit ist und sonst die Haube nicht beeinträchtigt!
Wieviel wäre preislich für den Telefunken denn max. in Ordnung?

Grüße
Tauern
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Jun 2014, 09:29
Also wenn das Design von Reloop und Dual grauslig ist, sollte man sich wohl auch keinen SL 1200 kaufen?

Darum geht´s hier doch garnicht. Ziel ist doch wohl auch eine klangliche Verbesserung. Kann mit dem Telefunken möglich sein, wenn er denn gepflegt ist. Da aber das Budget begrenzt zu sein scheint, ist ein solch uraltes Gerät ein Risiko. Das Geld kann durch Nutzung des bestehenden Equipments und gezielte Optimierung an Schwachstellen viel besser eingesetzt sein.

Grüße

Tauern
Compu-Doc
Inventar
#11 erstellt: 25. Jun 2014, 09:32
......ne DJ-Juhle bleibt ne Juhle, egal wer sie gebaut hat.
sandmann319
Inventar
#12 erstellt: 25. Jun 2014, 09:35
Mein Rat

Lass es mit dem Telefunken oder einem anderen.

Brett an die Wand Dual drauf und an der Musik erfreuen.

Dann legt dir Geld zurück bis es für einem vernünftigen Dreher reicht.

Gruß Gerd
Discodoener
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Jun 2014, 09:42
Hiho nochmal,
danke für die Tips!!
Also dann werde ich wohl etwas sparen

Obwohl der Telefunken wirklich günstig werden könnte
Nadel soll in Ordnung sein, nen Ortofon HS hat der auf dem Arm.

Habt ihr denn vll. nen paar Tipps für was wertiges gutes.
Aber schon noch erschwinglich?!

Grüße und vielen DANK!
akem
Inventar
#16 erstellt: 25. Jun 2014, 10:18
Zwischen "Nadel in Ordnung" und Nadel qualitativ gut ist ein beliebig großer Unterschied. Der Tonabnehmer macht nun mal die Musik. Und ein besseres Laufwerk / Besserer Arm bringen Dir nicht viel, wenn dann ein billigstmöglicher Tonabnehmer drunter ist. Dann kann es Dir sogar passieren, daß Du Dich ggü. Deinem Dual klanglich verschlechterst...
Wenn Du was anderes kaufst muß es immer ein Gesamtpaket sein, daß paßt. Das kann auch sein, den Dual-Dreher zu behalten und dafür einen guten Tonabnehmer wie ein Ortofon 540 zu kaufen. Damit kommst Du klanglich entschieden weiter, als mit dem Telefunken, wenn der nur ein Standardsystem drauf hat.
Mit dem Brett an der Wand anzufangen halte ich nicht für die schlechteste Idee. Dann auf nen anständigen Tonabnehmer sparen.

Gruß
Andreas
sandmann319
Inventar
#17 erstellt: 25. Jun 2014, 11:00
@akem
jau, so wird ein Schuh draus der passt
Discodoener
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Jun 2014, 12:12
Naja gut, recht habt ihr ja

Ich werde mir das mal genaustens überlegen
Detektordeibel
Inventar
#19 erstellt: 25. Jun 2014, 17:27
Der Telefunken STS 1 ist ein Vollautomat... gebaut ist das Ding wohl von Sharp. Wiegen tut er 8 Kilo...

Tonabnehmer ist ein alter OM Verschnitt...

Aufstieg vom Dual 301? Vom Grundgerät ja, wegen der Automatik mehr komfort, und er ist ne Stufe wertiger... hörbare Verbesserung? Aufstellung etc mal außen vor -> nein.

Ohne Tonabnehmertausch eher nicht. - und beim Telefunken ist da ein zweites Gegengewicht sehr wichtig ansonsten musste beim LM bleiben... und das sich das rentiert dann ne OM 20, 30, 40 Nadel kaufen...weil mit ner 10er Nadel braucht man nicht anfangen, die klingt schlechter als das was jetzt hast. - Wenn das Gewicht dabei ist, alles funktioniert ist das für 40€ aber kein schlechter Deal. Dann packste den Tonabnehmer vom Dual 310 rüber und gut ist.

Die Grundig - Panasonic/Technics Verschnitte bieten zwar auch bessere Gleichlaufwerte aber mit den geraden Tonarmen kannste das AT91 vom Dual eigentlich gleich rübermontieren und die sind zwar besser gemacht vom Chassis her mit ihren Federfüßen etc. aber auch eher Leichtgewicht-Plastik.
Verbesserung? Auch hier eher gering.

Hier will jemand in der Biete Sektion grade seine Shibata-Nadel für das AT91/AT3600 verkaufen. (Sparste schonmal 30€ für Import etc)
http://www.hifi-foru...m_id=173&thread=9560
Den 301 an nen besseren Platz stellen das die Resonanzen aufhören und mit der Nadel nochmal das System ausbauen und dann ist das eh schon "gedeckelter" Ausbau. "DJ-Fräse Plastik blabla" hin oder her hat schon seine Gründe warum wir den bei Lowest-Budget empfohlen haben.

Das du was wirklich spürbar besseres in gutem Zustand bekommen willst musste die Brieftasche schon deutlich weiter aufmachen
Technics SL-1310 MK2 , 1410..
Discodoener
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Jun 2014, 18:52
Ja danke sehr, das mit der Automatik ist als Argument nicht zu vernachlässigen
Aber ich schaue mal!
Danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual DTJ 301 USB aufwerten oder umsteigen
noryum am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  10 Beiträge
Technics SLQD-33 vs Dual DTJ 301
haefner123 am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  12 Beiträge
Dual DTJ 301 USB vs. DUAL CS 455
lynott am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  17 Beiträge
Grundig PS-4500 Upgrade oder Neuanschaffung
latscholax am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  32 Beiträge
Grundig PS 3500. Welches System?
drdimtri am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  7 Beiträge
Project Vinyl 2000 vs. Dual DTJ 301 für Einsteiger
Jay-R1981 am 06.04.2014  –  Letzte Antwort am 06.04.2014  –  3 Beiträge
DTJ 301
Theresa_Valentina am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  3 Beiträge
Dual DTJ 301
brenal am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  2 Beiträge
Dual DTJ 301 Tonabnehmer
harry2006 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  7 Beiträge
Dual CS 5000 oder Grundig PS 8000
bevergerner am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.886