Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ELAC ESG 796 mag keine Gesangsstimmen...

+A -A
Autor
Beitrag
Elmar2014
Neuling
#1 erstellt: 30. Jul 2014, 17:10
Guten Abend Gemeinde,

Ich habe mich schnell angemeldet und bitte um eine Einschätzung der Mitglieder zum ELAC ESG 796 H.

Ich habe einem Lenco L75 eine neue Zarge verpasst und einen zweiten Torarm montiert (einen JVC UA-7045).
Bei mir laufen mehrere Tonabnehmer an auswechselbaren Headshells, u.a. auch ein kürzlich erworbenes ELAC ESG 796 H (mit neuer Nachbaunadel).

ALLE Tonabnehmer laufen ohne Verzerrungen, bis auf das ELAC: Laute Stimmen und Gesänge (vor allem Männer z.B. Georg Danzer, Ludwig Hirsch, Konstantin Wecker, Haindling usw.) bei spärlicher Instrumentierung werden verzerrt wiedergegeben.

Spiele ich Rockmusik mit dichter Soundwand bemerke ich keine Verzerrungen.

Ich besitze eine Testschallplatte, die Hi-Fi-News Analogue Test LP. Wenn ich den 'Resonance Frequency Test' durchlaufen lasse, sind die Ansagen ('19 Hertz, 18 Hertz' usw.) verzerrt und undeutlich.

Was kann hier die Ursache sein?

Vielen Dank, Elmar
juergen1
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2014, 18:34
Hallo Elmar, da mußt du alle Grundeinstellungen erstmal überprüfen.
-Auflagekraft entsprechend Empfehlung für deinen Tonabnehmer (nach Auspendeln/Nullen des Arms!)
-Antiskating

-Geometrische Justage

Nadel, auch wenn neu, auf eingefangene Staubfusel untersuchen
Arm darf beim Abspielen die Liftbank nicht berühren
Compliance des Tonabnehmers muß zur effektiven Tonarmmasse passen (einigermaßen)
Gruß
Jürgen
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 30. Jul 2014, 18:39
Nabend, Elmar !

Ich kenne zwar den JVC-Arm nicht, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, daß Du eine minderwertige Nachbaunadel erwischt hast.

Ausnahmsweise plädiere ich ausschließlich für die Jico-SAS-Nadeln.

MfG,
Erik
Elmar2014
Neuling
#4 erstellt: 30. Jul 2014, 18:46

Ich kenne zwar den JVC-Arm nicht, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, daß Du eine minderwertige Nachbaunadel erwischt hast.


Dachte ich auch und hab mir neben der erwähnten Nachbaunadel von Cleorec eine JICO-Nadel aus Japan importiert. Beide zeigen das selbe schlechte Ergebnis.
Elmar2014
Neuling
#5 erstellt: 30. Jul 2014, 18:51

Hallo Elmar, da mußt du alle Grundeinstellungen erstmal überprüfen.
-Auflagekraft entsprechend Empfehlung für deinen Tonabnehmer (nach Auspendeln/Nullen des Arms!)
-Antiskating

-Geometrische Justage


Das habe ich bereits mehrfach gemacht.

Könnte es sein, dass die Kombination Tonarm und Tonabnehmer in meinem Fall einfach eine schlechte ist? Und sich diese schlechte Kombination in 'verrauschten' Stimmen zeigen?

Kann jmd zu dieser Vermutung etwas sagen?
juergen1
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2014, 19:23

Elmar2014 (Beitrag #5) schrieb:
Könnte es sein, dass die Kombination Tonarm und Tonabnehmer in meinem Fall einfach eine schlechte ist? Und sich diese schlechte Kombination in 'verrauschten' Stimmen zeigen?
Ursprünglich sagtest Du aber "vezerrt"..?
Wenn Compliance des Tonabnehmers und effektive Tonarmmasse nicht zusammenpasse, müßte sich das eigentlich nur durch Verzerrung von ganz tiefen Frequenzen zeigen, meine ich.

Treten die Verzerrungen vorwiegend in den Innenrillen auf, oder über die ganze Platte hinweg?
Im ersteren Fall könnte man durch eine andere geometrische Justage evtl. etwas bewirken.
Gruß
Jürgen


[Beitrag von juergen1 am 30. Jul 2014, 19:24 bearbeitet]
Elmar2014
Neuling
#7 erstellt: 30. Jul 2014, 19:38

Ursprünglich sagtest Du aber "vezerrt"..?
Wenn Compliance des Tonabnehmers und effektive Tonarmmasse nicht zusammenpasse, müßte sich das eigentlich nur durch Verzerrung von ganz tiefen Frequenzen zeigen, meine ich.


Verzerrt und verrauscht verwende ich synonym. Eigentlich würde verrauscht das Phänomen auch beschreiben. Tiefe Männerstimmen wie Geord Danzer, Ludwig Hirsch oder auch Konstantin Wecker sind besonders betroffen. Andere Tonabnehmer am selben Arm klingen mit den selben Aufnahmen viel sauberer und reiner. Klavier klingt ebenfalls unsauber und verrauscht. Also ob etwas mitraschelt. Für mich sind das ganz klar Verzerrungen.

Komisch ist, dass bei Rockmusik keine Verzerrungen hörbar sind. Wahrscheinlich höre ich sie nur nicht, weil diese Musik an sich schon ziemlich verzerrt ist.

Ich weiss nicht, ob er erlaubt ist, mit einem Link auf Youtube zu verweisen. Aber hör dir mal die J. Geils Band an, die mit der Jico-Nadel läuft. Das ist doch nicht übel:

https://www.youtube.com/watch?v=zneLcd-ga24

Ich werde morgen mal einen Track von Ludwig Hirsch hochladen und den Link hier einstellen, um mal zu illustrieren, was ich meine.

Danke.
Elmar2014
Neuling
#8 erstellt: 31. Jul 2014, 06:13
So Freunde, Ich weiss jetzt was die Verzerrungen verursacht.

Und zwar hängt am Line-Out des Vorverstärkers (mit integrierterm MM-Eingang) eine externe Soundkarte, eine E-MU 0404 USB, - zum Digitalisieren von Schallplatten.

Ist die Soundkarte ausgeschaltet (und bleibt am Vorverstärken angehängt) kommt es zu Verzerrungen. Ist die Soundkarte eingeschaltet (und hängt am Vorverstäker) treten die Verzerrungen nicht auf.

Entdeckt habe ich dieses Phänomen, als ich Soundsamples von schlecht klingenden Aufnahmen rippen wollte, um sie hier einzustellen. Dabei bemerkte ich, dass ich plötzlich keine Verzerrungen wahrnehme. Meine erste Reaktion war: Spinn' ich jetzt total? Klingt ja ganz normal.

Kann dieses Phänomen technisch jmd erklären?


Ich bedanke mich bei allen, die sich an der Diskussion beteiligt haben.

Elmar
raindancer
Inventar
#9 erstellt: 31. Jul 2014, 09:29
Weiß nix zur Soundkarte, aber ein Hinweis: Hier bekommst du noch Orginalnadeln fürs Elac:

Elac Nadeln

aloa raindancer
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2014, 10:35
Sind nicht einmal ansatzweise für die ESG-Serie !
Titanist
Stammgast
#11 erstellt: 31. Jul 2014, 11:22

Wuhduh (Beitrag #10) schrieb:
Sind nicht einmal ansatzweise für die ESG-Serie !


Dann hast du nicht weit genug runter gescrollt
Die D796 Shibata könnte(!) interessant sein.
Wenn du aber gemeint hast, dass es für die ESG-Serie keine Original(!)-Nadeln mehr gibt, stimme ich dir zu.

VG
Günter


[Beitrag von Titanist am 31. Jul 2014, 11:25 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#12 erstellt: 31. Jul 2014, 11:24
Die hier auch: ELAC 290 HB 30

aloa raindancer
Jazzy
Inventar
#13 erstellt: 31. Jul 2014, 17:56
Die SK schließt wahrscheinlich die Eingäge kurz,wenn sie ausgeschaltet ist.Dann verzerrt der VV.
akem
Inventar
#14 erstellt: 31. Jul 2014, 18:16
Da hab ich auch schon dran gedacht. Aber wie soll sie das machen? Da müßte sie die Eingänge ja "aktiv" kurzschließen, sprich den eigentlichen Eingangswiderstand mit einem geschalteten Kurzschluß überbrücken. Das ginge nach meinem Dafürhalten nur mit Relais (was für Soundkartenverhältnisse scheiße viel Geld kosten würde und es auch vollkommen absurd wäre, nen Haufen Geld für eine völlig sinnfreie Funktion auszugeben) oder mit einem Transistor, der dann ständig Strom verbraten würde für nix.

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#15 erstellt: 01. Aug 2014, 17:35

raindancer (Beitrag #12) schrieb:
Die hier auch: ELAC 290 HB 30

aloa raindancer


Die Nadel soll 100 %-tig für die ESG-Serie passen ?

Wenn ja: Mit welchem akustischen Ergebnis ?

MfG,
Erik
audiophilanthrop
Inventar
#16 erstellt: 01. Aug 2014, 18:15

akem (Beitrag #14) schrieb:
Da hab ich auch schon dran gedacht. Aber wie soll sie das machen?

Schutzdioden zu den Versorgungsspannungen, welche ausgeschaltet natürlich auf 0 V liegen. Macht einen hypschen Dioden-Limiter.
raindancer
Inventar
#17 erstellt: 01. Aug 2014, 18:40

Wuhduh (Beitrag #15) schrieb:

raindancer (Beitrag #12) schrieb:
Die hier auch: ELAC 290 HB 30

aloa raindancer


Die Nadel soll 100 %-tig für die ESG-Serie passen ?

Wenn ja: Mit welchem akustischen Ergebnis ?

Die "soll" nicht, die paßt. VandenHul II auf Bornadelträger. Hab mir damit aus einem 791body quasi ein 796 gebastelt. Jedenfalls ein Top-MM.

aloa raindancer


[Beitrag von raindancer am 02. Aug 2014, 07:04 bearbeitet]
Killwalz
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Aug 2014, 08:43

Nadel, auch wenn neu, auf eingefangene Staubfusel untersuchen

Nicht nur auf Staub. Masnchmal sind die Nadeln sehr verkleistert, dass hört sich dann an wie oben beschrieben. Wenn am Übergang des Diamanten zum Röhrchen was schwarz oder dunkel ist, dann hat das bei Elac nichts mit Kleber oder Nadelbefestigung zu tun. Diesen Kleister kriegt man nur mit gründlichem Schrubben mit dem Bürstchen einer Nadelreinigungsflüssigkeit weg. Das muß alles blitzen und glänzen. Bin vor kurzem auch auf sowas rein gefallen. Denke das stört auch schon bevor man es mit blossem Auge sehen kann. Tritt verstärkt bei Rauchern auf oder bei Playern wo im gleichen Raum auch gekocht wird. Die Vrasen von beiden kleben den Staub fest. Beim Raucher wird wohl der Teer und bei der Küche das Fett zum Dreckkleber/Staubfänger. Rauchernadeln muss man u. U. mehrfach einweichen um den Dreck wieder los zu werden.
Wuhduh
Inventar
#19 erstellt: 18. Aug 2014, 15:54
Diese Ablagerungen sind u. U. eher eine Mischung aus Schmutzpartikeln und Abrieb, die eingesammelt werden.

Selbst wenn eine Wohnküche nur eine Standard-UMlufthaube hat, wird kein Vrasen die Plattenoberfläche erreichen, auch wenn die Fräse nur 2m entfernt stehen sollte.

@ raindancer:

Na dann empfehle ich, den kpl. Lagerbestand aufzukaufen !

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac ESG 796 HSp
RealHendrik am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  28 Beiträge
Elac ESG 796
SR2245 am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  4 Beiträge
ELAC ESG 796 Nadeltausch
klingt_wie_kaput am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  64 Beiträge
Nadelkunde ELAC ESG 796
wewap am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  10 Beiträge
Elac ESG 796 H/SP
bouler1 am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  30 Beiträge
Elac Esg 796 Hsp Jubi
bouler1 am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  12 Beiträge
Ersatznadel für Elac ESG 796
hebama am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 12.10.2014  –  2 Beiträge
ELAC ESG 796. und welchen Phono-Pre?
klingt_wie_kaput am 01.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.10.2013  –  6 Beiträge
ELAC ESG 870 H --Hilfe-- benötigt!!
JustmeCologne am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  14 Beiträge
ELAC 796
bouler1 am 16.04.2014  –  Letzte Antwort am 19.04.2014  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • iriver

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedKent5
  • Gesamtzahl an Themen1.345.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.734