Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer oder gebrauchter Tonabnehmer gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
-Thrillhouse-
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Aug 2014, 17:15
Hallo, liebe Analogfreunde!

Ich bin auf der suche nach einem neuen Tonabnehmer für meinen Thorens TD 146 MK VI.
Ich hatte bis jetzt ein Ortofon VMS 20 mit einer Nachbaunadel. Ich habe dieses heute gegen ein AT 95 E getauscht (hatte ich noch) da mir die Gitarren bei dem Ortofon sehr verzerrt vorkamen und die höhen nicht richtig durchkommen.
Der Klang kommt mir jetzt etwas besser vor, jedoch immernoch nicht gut.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem besseren Tonabnehmer. Der Tonarm hat ein Gewicht von 14g, was die Suche nicht gerade einfacher macht.
Bis jetzt habe ich nur den "Gold Note Babele" gefunden, welcher in mein Budget von ca 100€ passt.

Könnt Ihr mir vielleicht ein paar weitere Systeme sagen mit welchen ich den Klang steigern könnte? Gerne auch gebraucht!

P.S. Ist ein System mit einer Nadelnachgiebigkeit von 20mN für diesen Tonarm noch empfehlenswert?

Viele Grüße!
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2014, 17:56
Hallo Thrillhouse

Dass Du mit dem Goldenote Babele einen grossen Schritt nach vorne machst glaube ich nicht. Nur: Mit 100.- Budget wird es eher schwierig...

Das VMS20E ist meiner Meinung nach deutlich besser als das AT95. Ich besitze es selber, mit Originalnadel bestückt klingt es imho gut, erstaunlicherweise löst es sogar feiner auf als der Nach-Nachfolger 2M Blue, klanglich ist es aber eher auf der schlankeren Seite einzuordnen. Noch immer gibt es Originalnadeln zu kaufen. Ausserdem besteht die Möglichkeit, es mit der Nadel des grösseren VMS30 upzugraden. Diese Nadel hat einen Fineline-Schliff, im Vergleich zu modernen Ortofon-Tonabnehmersystemen kämst Du damit in etwa aufs Niveau eines OM30 oder 2M Bronze (und das sind dann schon 300-Euro-Tonabnehmer). Allerdings hat das seinen Preis: Neue Original-VMS20-Nadel gibt es ab etwa 125.-, die 30er-Nadel dürfte dann schon 200.- kosten wenn es noch irgendwo solche gibt (vielleicht gibt's bei Thakker noch welche, hat derzeit aber Ferien).

Eine preiswerte Alternative könnte das Acutex STR412 sein, das es zum Schnäppchenpreis von 49.- bei einem italienischen Ebay-Anbieter gibt. Dieses System aus den späten 1970er-Jahren hat einen Shibata-ähnlichen Schliff, löst daher sehr gut auf und hat auch ein tolles Stereobild. Grundsätzlich ein Tonabnehmer der 250-Euro-Klasse. ABER: Es gibt hier auch anzumerken, dass es sich dabei um ein sogenanntes New-Old-Stock-Produkt handelt - das ist zwar ungenutzte Neuware, aber über vermutlich rund 30 Jahre eingelagert. Es kann also sein, dass man ein Exemplar erwischt, das nicht mehr in Ordnung ist. So wurde hier im Forum schon von schiefen Nadeln berichtet. Hier der Anbieter: http://www.ebay.it/i...&hash=item3ce625d841

Falls Du Dir aber auch vorstellen könntest, das Budget noch leicht nach oben zu erweitern, wird hier im Forum häufig das AT440MLa empfohlen Gibt es bei Thakker für 176.-: http://www.amazon.de/Audio-Technica-AT-440-MLa/dp/B00009MK3A Anders als die vorgenannten Systeme kenne ich es selber aber nicht.

LG

Manuel


[Beitrag von Marsilio am 12. Aug 2014, 18:09 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 12. Aug 2014, 18:04
Nabend !

AT95E = GoldeNote Babele = Linn K5 , usw. !

Dem Ortofon kannste diverse Nadeln spendieren, sofern die Bauform der Führungsnase identisch ist. Muß ja nicht eine Ortofon N20FL-Nadel sein.

Die 20er Nadelnachgiebigkeit ist für den Tonarm m. E. unkritisch.


@ Manuel:

Die VMS20-Serie hat eine höhere Nadelnachgiebigkeit als die VMS30 , unabhängig von der Schlifform. Es ist demnach kein " Upgrade ".

MfG,
Erik


[Beitrag von Wuhduh am 12. Aug 2014, 18:11 bearbeitet]
-Thrillhouse-
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Aug 2014, 07:31
Danke für die Tipps, ich werde meinem vorhandenen System mal eine neue Nadel verpassen
Ich habe es gestern wieder eingebaut und sorfältig justiert und nun ist der Klang schon annehmbar. Ich hätte mal überprüfen sollen ob das System richtig eingebaut ist als ich den Plattenspieler gebraucht gekauft habe...


[Beitrag von -Thrillhouse- am 13. Aug 2014, 07:33 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 13. Aug 2014, 08:07
Hallo Thrillhouse,


Marsilio (Beitrag #2) schrieb:


Eine preiswerte Alternative könnte das Acutex STR412 sein, das es zum Schnäppchenpreis von 49.- bei einem italienischen Ebay-Anbieter gibt. Dieses System aus den späten 1970er-Jahren hat einen Shibata-ähnlichen Schliff, löst daher sehr gut auf und hat auch ein tolles Stereobild. Grundsätzlich ein Tonabnehmer der 250-Euro-Klasse. ABER: Es gibt hier auch anzumerken, dass es sich dabei um ein sogenanntes New-Old-Stock-Produkt handelt - das ist zwar ungenutzte Neuware, aber über vermutlich rund 30 Jahre eingelagert. Es kann also sein, dass man ein Exemplar erwischt, das nicht mehr in Ordnung ist. So wurde hier im Forum schon von schiefen Nadeln berichtet. Hier der Anbieter: http://www.ebay.it/i...&hash=item3ce625d841


dem Tip vom Manuel zum Acutex schließe ich mich vorbehaltlos an. Ich nutze u.a. selbst zwei dieser Systeme auf meinem Saba und meinem Technics Dreher, die mir beide - um zu untertreiben - sehr viel Freude machen!

Mein Thorens TD 520 spielt zusammen mit dem montierten Yamaha MC9 keinesfalls besser als die kleineren Dreher mit den tollen Acutex Systemen.

Hier meine Suche, bis ich - dan­kens­wer­ter­wei­se - auf das Acutex aufmerksam gemacht wurde:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-18211.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Aug 2014, 08:09 bearbeitet]
akem
Inventar
#6 erstellt: 13. Aug 2014, 08:22
Versuche, eine Originalnadel zu bekommen. Nachbauten taugen in der Regel nicht viel. Für 20-30€ erst recht nicht. Vielleicht gibt es eine Jico-SAS Nadel dafür. Ist zwar nicht billig und nicht einfach zu beziehen, aber klanglich öfters mal besser als die beste der Originalnadeln.
Wenn's ein brauchbares und billiges Neusystem sein soll: Sumiko Pearl (nicht Black Pearl). Kostet bei williamthakker.eu 119€ (hat es zumindest vor dessen Sommerurlaub gekostet).

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Tonabnehmer für Dual 621 gesucht
Cliff_Allister_McLane am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  4 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Transrotor AC gesucht
Caipirinha75 am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  2 Beiträge
Neuer Tonabnehmer gesucht
frank_aus_n am 21.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.06.2014  –  6 Beiträge
Neuer Gebrauchter bis 300?
ente1907 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  8 Beiträge
Neuer Tonabnehmer oder neuer Plattenspieler?
Schick1983 am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  6 Beiträge
neuer Tonabnehmer für Akito bis 250 Euro gesucht
supermäxle am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  33 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Denon DP 35-F
djjudge am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  2 Beiträge
Neue Nadel oder neuer Tonabnehmer?
qayx am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  4 Beiträge
Neuer Tonabnehmer oder neues System?
mcintyre am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  21 Beiträge
Neue Nadel oder neuer Tonabnehmer!
Poerger84 am 31.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedxPaulos312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.044
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.899