Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unmengen Tonabnehmersysteme und keine Ahnung - HILFE!

+A -A
Autor
Beitrag
markusry72
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Sep 2014, 09:26
Hallo allerseits, ich habe aus einer Hobbyauflösung eine große Menge an Tonabnehmersystemen bekommen.
habe aber reichlich wenig Ahnung davon. Könnt ihr die Qualitativ zuordnen? Das M20E und das Shure D105ED scheinen, was man so lies,t ein sehr gute Systeme zu sein, sonst tappe ich aber eher noch im Dunklen...

Es sind folgende (ich weiß sind viele, aber vielleicht kann der ein oder andere ja was dazu sagen):

Shure:
M75MG Type 2
M75 Type D
M91MGD
DM103 M-E
D105ED (montiert an einem DUAL CS 1229)


Ortofon:

OMB10

Philips:
401

Dual:
DMS 210
DMS 220
CDS 671
DN 236
CDS 630
DMS 200
2x M 20 E (montiert an einem CS 601)

Audio Technica:
T4P
AT12E
AT51
152

Audio Dynamics:
ADC220X

Technics:

EPC207 (dazu habe ich auch noch eine originale Technics-Nadel, die wohl recht teuer sein muss)

Danke euch!


[Beitrag von markusry72 am 30. Sep 2014, 13:15 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2014, 16:58
Nabend !

Nun gut, evtl. die 3 erwähnten Dual behalten, aber den Rest bitte ohne viel Nachdenking in der Bucht als Konvolut anbieten.

Dort wird in letzter Zeit ziemlich viel Restgedönz angeboten.

Minutiöses Begucken und Bewerten von abgenudelten Nadeln ist zeit- und energiefressend.

Vielleicht kannste von dem Erlös wenigstens eine NOS-Nadel für eines der 3 Systeme kaufen.

MfG,
Erik
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 01. Okt 2014, 06:48
Hallo,

nur als Nachtrag: die "Dual" M20E sind Ortofon M20E, also schon ein gutes System.

Systeme mit "Dual-Klick", also nicht 1/2-Zoll Befestigung verkaufen sich eigentlich nur wenn ein Dual-Tonkopfschlitten (TK) dabeiist.

Die Dual-CDS sind Keramiksysteme für einfache Dreher in Phonokoffern, kleine Heimanlagen o.ä.

Peter
Atlan30
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mai 2015, 19:51
Ich hätte da auch mal ne frage.

Kann mir jemand die daten zu dem Tonabnehmer Elac 170 ha 30 geben. Habe diesen mit orginal nadel und wenig benutzt, klingt super am dreher. Ich hab Daten bei hifi-wiki gefunden die können aber nicht stimmen.

Ebenso hab ich nen Denon DL 160 bekommen auch wie neu angeblich gerademal 30 stunden gelaufen, klingt noch besser als der elac. Wie kann ich die einstufen und was sind die preislich wert, sehen echt aus wie neu

Wäre super wenn mir da jemand helfen könnte.

Gruß Atlan
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 04. Mai 2015, 19:57
Nabend !

Elac: Auflagekraft 10 - 12,5 mN , Eigengewicht: 6,5 Gramm , Compliance: 30 mm/N , vdh II - Nadel

Wie viele Elaxe bestimmt unkritisch bzgl. Abschlußkapazität

Der Klangunterschied zum Denon dürfte sich leider durch die abgenudelte Nadel ergeben.

MfG,
Erik
Atlan30
Stammgast
#6 erstellt: 05. Mai 2015, 06:41
Ich hab halt gelesen, dass de denon nen sehr hohen freqeunzgang hat und dachte der liegt bei der elac da weiter unten und daher würde das kommen.
Der denon ist jedenfalls sehr überraschend. Dank Dir,

Atlant
akem
Inventar
#7 erstellt: 05. Mai 2015, 12:11
Was ist ein sehr hoher Frequenzgang??
Die angegebene obere Grenzfrequenz der Denons bezieht sich höchstens auf den Generator. Die elliptische Nadel schafft das niemals, das schaffen höchstens die ganz scharfen Schliffe wie der Shibata, der seinerzeit für Quadrophonie entwickelt wurde (geht bis 40kHz).

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 05. Mai 2015, 12:44
Hallo,

wobei das bei Stereoplatten der letzten 30 Jahre eher arg optimistisch ist... Meist wird bei 14 kHz abgeschnitten, da sonst die Schneidköpfe leiden.

Und "normal-Ellipse" und Höhen sind spätestens bei Schallplattenn "innen" auch nicht gerade mehr einig... man berechne einfach mal die Länge einer Welle bei 14 kHz "innen", also bei ca. 130 mm Durchmesser, bei 16 µm gesamter Schwingungslänge braucht man schon dafür eine Fineline um die sauber abtasten zu können.

Die Werbung verspricht viel ohne sich um Physik und son Krempel zu kümmern

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Keine Ahnung was ich brauche ! HILFE bitte :-)
stevbutcher am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  24 Beiträge
Headshell? Wie? Was? Keine Ahnung, Hilfe!
Hammermarc am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  6 Beiträge
HILFE!!!
Milchjunkie am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  3 Beiträge
Hilfe! Habe einen Technics sl 1210 mk2 und keine Ahnung! :(
Lara1 am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  7 Beiträge
altern Tonabnehmersysteme/welche Ersatznadel?
AILL am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  13 Beiträge
Verschiedene Tonabnehmersysteme - Unterschiede?
Stromgitarre am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  7 Beiträge
Dual 721 und keine Ahnung, welches System es werden soll
Mario_BS am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  28 Beiträge
neuer Dreher- Dual Golden One- welche Tonabnehmersysteme?
martell89 am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.11.2013  –  14 Beiträge
Nutzwert gebrauchter Tonabnehmersysteme / Checkliste zum Kauf
michaeljoerg am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  22 Beiträge
Dual CS 1224 und keine Ahnung
babz am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  106 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 51 )
  • Neuestes Mitglied-frosch-
  • Gesamtzahl an Themen1.345.728
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.923