Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Keine Ahnung was ich brauche ! HILFE bitte :-)

+A -A
Autor
Beitrag
stevbutcher
Neuling
#1 erstellt: 29. Jun 2011, 07:33
hi

Einmal zu meiner Person : ich bin 24 ,mähnlich und stehe total auf die Musik der 50 und 60 er jahre ! und da fängt es schon an:

habe zwar ne harman und kardon anlage um 2500 € (verstärker und boxen) jedoch ist Cd nicht Vinyl ! also will ich mir nen Plattenspieler kaufen.

Dachte dabei vileicht an so ein Gerät :Klick mich ?
ich habe wirklich nicht die leiseste Ahnung ob7oder wie man das am besten an meinen Verstärker und meine Boxen anschliest (chinchkabeln vieleicht?) oder ratet ihr mir grundsätzlich davon ab ?

Bitte helft mir.
mfg stev


[Beitrag von stevbutcher am 29. Jun 2011, 07:33 bearbeitet]
iKorbinian
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jun 2011, 07:55
Hallo Stev,

schön, dass du dich zuerst informierst und nicht gleich blind zugeschlagen hast. Ich würde dir generell davon Abraten, auf Schallplatten umzusteigen. Das Hobby Vinyl zeichnet sich nämlich in erster Linie durch folgendes aus:

1) Es ist unwahrscheinlich teuer, Musik anständig über Schallplatte zu hören. Sowohl die Medien, als auch Plattenspieler werden in nur kleinen Mengen produziert und sind damit teurer als CDs. Einsteigerplattenspieler, wie der von dir vorgeschlagene Dual taugen überhaupt nichts. Auch Pro Jects und Regas der Preisklasse sehen nur nett aus, zum Musikhören eignen sie sich nur bedingt. Ein zeitgenössischer Plattenspieler von guter Qualität kostet mit System wohl 1000 Euro. Da bleiben dir nur gebrauchte Geräte aus den 70ern und 80ern übrig.

2) Vinyl klingt nicht besser. Es ist sogar in allen logisch erfassbaren Messwerten schlechter als eine CD. Ein handelsüblicher Stand Alone CD Spieler der 50 Euro klasse, schlägt jedes Vinyllaufwerk. Das ist eine traurige Wahrheit, aber sie besteht nunmal.

Wenn du aber trotzdem – sei es wegen der Nostalgie, oder weil du ein wenig Geld übrig hast, in die Materie einsteigen willst – solltest du dich um einen gebrauchten Spieler bemühen. Zu Empfehlen sind alte Thorensgeräte (wie der populäre 160) oder Dual der 7xx Reihe. Ich persönlich präferiere die Duals, da sie ein tolles Gesamtpaket darstellen.

Viele Grüße,
Korbinian

Ps.: Überleg' dir das bitte gut. Etwas rausschlagen wirst du beim Umstieg sicher nicht.
stevbutcher
Neuling
#3 erstellt: 29. Jun 2011, 08:02

iKorbinian schrieb:
Hallo Stev,

schön, dass du dich zuerst informierst und nicht gleich blind zugeschlagen hast. Ich würde dir generell davon Abraten, a.......



hmmm danke auf alle Fälle für deine Ausführliche Antwort.
sehr Ernüchternd .. :-(

Ich glaub aber trozdem das es dem Nostalgische Gefühl der Musik ein hoch bescheren wird wenn ich mir einen Plattenspieler zulege ,und wie du schon richtig vermutet hast ist mir ein wenig geld übrig,das ich mal in ein nettes Accesoir für meine Ohren und meine Wohnung ausgeben möchte . danke auf alle Fälle für die wertvollen tips !
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 29. Jun 2011, 08:13
Hallo,

abraten würde ich zwar nicht, aber überlege Dir gut, was für ein Gerät Du nimmst.

Der Dual 435 aus Deinem Link ist ein Gerät was zwar schon ein wenig "taugt", aber der Brüller ist es nicht.

Aus der Reihe ist eigentlich nur der CS 455 empfehlenswert.

Mit der Zeit eine bessere Nadel dran (die 20er Nadel von Ortofon passt) und dann ist das nicht einmal so übel. Prüf ob Dein Verstärker einen "Phono" Eingang hat, dann kannst Du den Dreher so dort anschließen. Ansonsten über einen freien Eingang über einen Phono-Vorverstärker.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 29. Jun 2011, 08:15 bearbeitet]
audioslave***
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Jun 2011, 08:24
Hi,

wenn Du Dich für ein wenig Nostalgie und dem Wunsch, die "Originale" der 50ziger u. 60ziger des vergangenen Jahrhunderts auf Vinyl abzuspielen entschieden haben solltest, stehen die nächsten 3 Fragen an:

01 Will ich Plug & play NEU und wenn ja in welchen Preisniveau?

02 Will ich Plug & Play mit einem hochwertigen Vintagegerät?
Wo bekomme ich ein seriös revidiertes Gerät her?
(Nur gebraucht billig kaufen und anschliessen funktioniert nicht immer ... die Geräte sind teilweise ja Jahrzehnte alt)

03 Will und kann ich selbst restaurieren/basteln?
Kostet Zeit, Nerven und braucht Geduld - aber Du hast eine riesige Auswahl ...)

Die Antworten auf diese 3 Fragen stehen vor der Entscheidung,
welcher Dreher und welche Marke. Denn die Empfehlungen der einzelnen Markenfans, Bastler und Freaks werden nur so auf Dich einprasseln.

Zum Anschluss an Deinen Amp: Hat der einen Cinch Phonoeingang? Wenn ja, dann ist der Anfang gemacht, wenn nein benötigst Du einen Phonovorverstärker. Auch hier gibt es ein breites Spektrum an Preisen und Qualitäten.

Benutze doch auch die Foren Suchfunktionen: Im Netz gibt es diese Anfängerinfos en masse.

VG
audioslave
einstein-2
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Jun 2011, 08:34
Hallo
Diesen Dual CS-455 habe ich mir vor 4 Jahren gekauft. Fazit:
Nie wieder. Gleichlauf unter aller Sau. Plattenteller hat Höhenschlag.Abschaltautomatik schaltet zu früh. Zur Massenerhöhung ist unten in den Plattenteller ein dreiadriges Wechselstromkabel umlaufend eingeklebt. Antiskating stimmt hinten u. vorne nicht. Habe mir nun vor gut einer Woche einen Pro-Ject RPM 1.3 Genie vom Mediamarkt für 299 Euro zugelegt. Dieses Gerät ist um einiges besser,in allen Bereichen. Einzig: keine Abdeckung; keine Endabschaltung; Auflagekrafteinstellung ein wenig fummelig.
Aber in jedem Fall ein absolut ehrliches Gerät.
Als Abdeckung habe ich mir als Übergangslösung eine passende transparente Transportbox für 7 Euro vom Baumarktgeholt und diese umlaufend in der Höhe passend abgeschnitten.

Viele Grüsse
Einstein-2
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 29. Jun 2011, 08:58
Hallo,

das hört sich eher nach einem Garantiefall an: die Dual 455 die ich kenne sind in Ordnung.

Wende Dich an Sintron (Vertrieb für Dual-Plattenspieler) und zeig das Gerät.

Die Automatik kann z.B. bei ruppigen Transport leiden oder einfach der Steuerpimpel ist kaputt...

Nach 4 Jahren sowas zur reklamieren wäre zwar arg spät, aber das hört sich wirklich nach dumm gelaufen an.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 29. Jun 2011, 09:00 bearbeitet]
stevbutcher
Neuling
#8 erstellt: 29. Jun 2011, 09:10
Also Phono Eingang hab ich drafu auf dem verstärker.das mal vorweg.
Gut naja ich bin da eher der Nur neu ist neu Typ also gebraucht ? eher nicht ! um die 300 € sind daweil meine schmerzgrenze. Selber basteln ,naja eher nicht.
danke für die zahlreichen antworten !
einstein-2
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Jun 2011, 09:11

8erberg schrieb:
Hallo,

das hört sich eher nach einem Garantiefall an: die Dual 455 die ich kenne sind in Ordnung.

Wende Dich an Sintron (Vertrieb für Dual-Plattenspieler) und zeig das Gerät.

Die Automatik kann z.B. bei ruppigen Transport leiden oder einfach der Steuerpimpel ist kaputt...

Nach 4 Jahren sowas zur reklamieren wäre zwar arg spät, aber das hört sich wirklich nach dumm gelaufen an.

Peter

Hallo
So ist es auch. Aber ,das was ich an diesem Gerät bemängle,wurde damals in einigen Foren auch bestätigt. Für den damaligen Preis von 350 Euro habe ich einfach nichts besseres neues gefunden. Die damaligen Einstigsspieler von Pro-Ject hatten nicht mal Antiskating und einen Teller aus gepresstem Stahlblech. Wohlgemerkt:an meinem Dual war nichts verbogen oder beschädigt,es war eben Serienstreuung.

Viele Grüsse
Einstein-2
Wolfgang_K.
Inventar
#10 erstellt: 29. Jun 2011, 09:40
@stevbutcher!

So nett das Hobby Vinyl auch ist, wenn ich nicht schon eine umfangreiche ältere Plattensammlung besitzen würde - ich würde mir so eine Neuanschaffung auch gründlich überlegen. Genauso wie ich mir heute keine Bandmaschine oder Kassettendecks zulegen würde. Das mach nur dann einen Sinn, wenn ich

1. jede Menge Platten und Bänder hätte, die ich mir ganz gerne ab und an in einer ruhigen Stunde anhöre;

2. wenn es in meiner Nähe Secondhandshops für gebrauchte Analogplatten gibt, die auch günstige gut erhaltene Vinyls verkaufen. Ich sehe nicht ein, warum ich für eine neue LP fast 30 Euro und mehr löhnen soll, wo das gleiche auf CD's deutlich günstiger gibt.

Für eine gebrauchten Plattenspieler, der optisch gut aussieht und auch funktioniert würde ich nicht mehr als 250 Euro ausgeben. Ich persönlich würde Dir zu Thorens raten, oder zu Dual der damaligen Oberliga (Dual 7xx mit Quarzantrieb).

Aber falls Du doch einmal einen passenden Plattenspieler finden solltest - Du würdest ihn wahrscheinlich nicht mehr hergeben wollen.

Gruß Wolfgang
audioslave***
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 29. Jun 2011, 09:44

stevbutcher schrieb:
Also Phono Eingang hab ich drafu auf dem verstärker.das mal vorweg.
Gut naja ich bin da eher der Nur neu ist neu Typ also gebraucht ? eher nicht ! um die 300 € sind daweil meine schmerzgrenze. Selber basteln ,naja eher nicht.
danke für die zahlreichen antworten !


Bitte, wenn Du hiermit schon die Lösung parat hast

300 € und neu? Dann sind die Alternativen zu Deinem o.g.link
in´s Onlinekaufhaus nicht wirklich groß. Man kann damit Platten hören ... und wenn´s Dich vinylmäßig packt: Dann gibt´s halt irgendwann einen Upgrade.

VG
audioslave
stevbutcher
Neuling
#12 erstellt: 29. Jun 2011, 09:52
Danke an alle eure Hilfen ,werd mir das heut /morgen nochmal überlegen .und fals ich mir wirklich einen zulege lass ich euch das hier Wissen

Danke auf alle fälle für die Netten und zahlreichen Hilfen !
schlagerbummel
Stammgast
#13 erstellt: 29. Jun 2011, 11:35
hallo

Da haben dich aber einige Posts jetzt doch arg verunsichert oder interpretiere ich das nur in deinen letzten Eintrag.

Ich kann dir sagen, Vinyl ist was Tolles!!!

Fang, wie oben schon mal erwähnt, klein an.
Wenn es dir gefällt kannst du dich verbessern, upgraden usw.
Wenn nicht, hast du kaum was verloren...

LG, Armin
Stefanvde
Inventar
#14 erstellt: 29. Jun 2011, 14:28
Na,das geht ja wieder gut los hier.

An alle die schonmal gleich eher abgeraten haben überhaupt in Vinyl einzusteigen:Ihr habt schon gelesen WAS der TE hören möchte?Musik der 50er und 60er Jahre.

Da ist abraten schonmal komplett falsch,es gilt zu bedenken das vieles von damals nie auf CD erschienen ist,also führt eig. kein Weg an einem Dreher vorbei...

Und das Vinyl jetzt gerade da schlechter klingen soll wie CD ist schon etwas weit hergeholt.Es ist eher zu befürchten das Material dieser Ära das heute auf CD erhältlich ist schon X-mal remastert wurde und damit sehr wahrscheinlich weit schlechter klingt wie alte original Pressungen.

Allerdings sind 300 Euro für ein Neugerät etwas knapp kalkuliert wenn die Qualität zumindest einigermaßen sein soll.

Würde da schon eher zu einen Dreher der 70er oder 80er raten,für den Preis sollte eventuell auch ein top gewartetes Gerät zu bekommen sein.
Archivo
Inventar
#15 erstellt: 29. Jun 2011, 14:32
Ich möchte mich Armins Meinung anschließen: Vinyl ist eine Welt für sich - eine Technik mit ihren ganz eigenen Reizen.

Vinyl hat eine komplett andere Haptik und Optik als CD oder gar anonyme Files - für mich verströmen die schwarzen Scheiben eine faszinierende Atmosphäre weit jenseits solcher Kriterien wie Klangqualität oder Praktikabilität.

Wie schon gesagt wurde: klein (im Sinne von einfach bzw. "Nicht-HighEnd") anfangen und ausprobieren - bei Bedarf oder Wunsch kannst Du dann immer noch ausbauen.

Ich selbst habe lediglich durchschnittliche, alltagstaugliche Geräte und bin damit höchst zufrieden - meine Ohren geben halt nicht mehr her...

Viel Vergnügen mit Deinem neuen Hobby...

Ivo
TomGroove
Inventar
#16 erstellt: 29. Jun 2011, 14:36

stevbutcher schrieb:
hi

Einmal zu meiner Person : ich bin 24 ,mähnlich und stehe total auf die Musik der 50 und 60 er jahre ! und da fängt es schon an:


ich bin mir nicht sicher in welcher Qualität die Orginal Vinyl aus dieser Zeit waren, alle die ich kenne, sind jetzt nicht zum Ausflippen. Evtl. klingen Deine vorliegenden CD's deshalb nicht so gut...

Ich würde mir vor einem Dual einen Thorens Halbautomat zulegen, dann kannst Du auch die 70er und 80er sehr gut abspielen.

doc_barni
Inventar
#17 erstellt: 29. Jun 2011, 14:49
Hallo,

bei einem Preisrahmen von ca. 300 € würde ich zu einem gepflegtem Gebrauchtgerät raten, dann bleibt sogar noch genug für ein akzeptables neues System übrig.

Gebraucht bedeutet nicht gleich: man muss bastel, können oder auch wollen .

Gebraucht heisst dann: sehr gutes Preis / Leistungsverhältnis

In diesem Bereich ist so viel Auswahl möglich, dass du sogar die Designfrage ( Es soll dir ja auch optisch gefallen) vordergründig beachten kannst.

Was dir nicht erspart bleibt: Den Markt zu erforschen und dir auch einige Grundlagen (MM/MC, Phonopre, Justierung von Systemen, u.ä. ) anzueignen.

Dafür bist du hier genau richtig Die SUFU beantwortet in dieser Hinsicht fast alles...

Dann weisst du auch besser, was du brauchst...


freundliche Grüsse
doc_barni


[Beitrag von doc_barni am 29. Jun 2011, 16:29 bearbeitet]
Archivo
Inventar
#18 erstellt: 29. Jun 2011, 14:49

...dann kannst Du auch die 70er und 80er sehr gut abspielen.


Genau - und selbst die 33er und die 45er sind dann kein Problem!

Ivo


[Beitrag von Archivo am 29. Jun 2011, 14:52 bearbeitet]
TomGroove
Inventar
#19 erstellt: 29. Jun 2011, 15:34

Archivo schrieb:

...dann kannst Du auch die 70er und 80er sehr gut abspielen.


Genau - und selbst die 33er und die 45er sind dann kein Problem!

Ivo


music*makes*me*high
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Jun 2011, 15:42
Ich würde dir auch zu Thorens raten z.B: Thorens TD 160 Mk II, Thorens TD 147, sehr anfängerfreundlich ist der TD 320..Die Thorens sind nicht so anspruchsvoll,nichts was ein Anfänger in einer oder zwei Stunden nicht selber bewerkstelligen könnte.Die Lager ölen,eventuell ein neuer Riemen,ggf ein neues System.In Hifi Foren werden manchmal frisch gewartete Throns Dreher von Liebhaber und Sammler angeboten,falls Du selber keine Lust hast.

Die Dual Plattenspieler sind auch ganz feine & hochwertige Geräte! Ich würde aber von den großen automatischen 7er absehen.Die benötigen viel Zuwendung,sprich mehrere Bastelstunden.Ich sag nur Steuerpimpel reinigen und schmieren der Mechanik etc.


Als ich anfing habe ich grade mal zehn Platten gehabt,ich war einfach neugierig und wollte in die Welt des Schallplattenspielers eintauchen.Ich kaufte mir auf gut Glück einen Dual CS 701 aus der Bucht montiert war ein Shure V 15 III mit einer sehr guten Nadel.Diese Kombi macht große Lust auf mehr und ich bereue es nicht,diesen Schritt gemacht zu haben. Der Klang des Vinyls ist anders ,von besser oder schlechter möchte ich erst gar nicht sprechen.

Gruß
raphael.t
Inventar
#21 erstellt: 29. Jun 2011, 16:07
Hallo!

Thorense nur selber abholen und dabei muss die Transportsicherung angezogen sein, der Teller und das Gegengewicht abgenommen, der Subteller mit Kartonstreifen unterfüttert werden.
Bei einem Versand kommen noch X andere Punkte dazu.

Ich kann einen TD versenden, andere Forenmitglieder auch.
Ebay-Leute oft nicht. Dann ist der Jammer nach dem Versand groß.

Grüße Raphael
wastelqastel
Inventar
#22 erstellt: 29. Jun 2011, 16:41
bin zwar auch ein uneingeschränkter Thorens Fan
Aber der hier würde ihm einen guten einstieg ermöglichen
Günstig und gut
Und etwas Restgeld für ein neues System bleibt auch
Denke das alleine der Arm das Geld wert ist
Grüße Peter


[Beitrag von wastelqastel am 29. Jun 2011, 16:42 bearbeitet]
Weiterso
Gesperrt
#23 erstellt: 29. Jun 2011, 17:36
Und drauf achten was dein Verstärker für eine Phono eingang hat: MM oder MC ? http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-2302.html

Habe selbst den THORENS TD 240.


[Beitrag von Weiterso am 29. Jun 2011, 17:37 bearbeitet]
schlagerbummel
Stammgast
#24 erstellt: 29. Jun 2011, 17:37


... wow, toller Link, dafür würde ich so manch anderen Dreher stehen lassen.

der Luxman ist ein Sahnestück aus der guten alten Vinylära

Der Preis ist schon fast ein Schnäppchen ...

LG, Armin


[Beitrag von schlagerbummel am 29. Jun 2011, 17:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche eine Preiseinschätzung bitte!
capaman am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  2 Beiträge
Headshell? Wie? Was? Keine Ahnung, Hilfe!
Hammermarc am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  6 Beiträge
Unmengen Tonabnehmersysteme und keine Ahnung - HILFE!
markusry72 am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2015  –  8 Beiträge
Bitte um Hilfe! Plattenspielerkauf
Gonzore am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  20 Beiträge
Schallplattenspieler? Brauche Hilfe
*elcamino* am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  16 Beiträge
Einsteiger Schalplattenspieler brauche Hilfe
TrueHD am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  20 Beiträge
plattenspieler?bitte um hilfe
andiburger am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  4 Beiträge
was brauche ich genau?
confusyna am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  23 Beiträge
Brauche Hilfe bei Auswahl Schallplattenspieler
stevepe am 02.12.2015  –  Letzte Antwort am 12.12.2015  –  100 Beiträge
Telefunken TS 860 , brauche Hilfe
multi123 am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Thorens
  • Dual
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitglied___mchl___
  • Gesamtzahl an Themen1.345.968
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.742