brauche Hilfe Teleton P100

+A -A
Autor
Beitrag
frl.herzberg
Neuling
#1 erstellt: 06. Jul 2019, 08:49
Hallo,
mein Liebster hat vor einiger Zeit einen "Teleton P100" Plattenspieler geschenkt bekommen.
Leider haben wir beide ABSOLUT KEINE AHNUNG von Plattenspielern, geschweige denn von Hifi-Technik.
Jetzt ist es so das er Geburtstag hat und ich ihm gern eine Freude machen würde, ich habe das halbe Internet durchforstet aber auf meine Fragen leider, bis jetzt, keine Antworten bekommen.
Also
Der Plattenspieler funktioniert, nur gibt es weder Boxen noch Verstärker und da sind schon die ersten Fragen
"brauche ich einen Verstärker für den Plattenspieler?"
"Was für Boxen brauche ich?"
"Gibt es sonst noch was das man braucht damit das Ding lauter spielt als Flüstermodus?"
"und wo bekomme ich all das her?"
"und was wird es mich kosten?"
ich kann sagen das er einen weißen und einen roten Stecker an der Rückseite hat (bitte nicht lachen) aber mehr als das und der Stecker für die Stromzufuhr ist nicht dran.
Für jemanden der Ahnung hat sind das bestimmt dumme Fragen aber ich möchte ihm wirklich eine Freude machen und ihr würdet mir sehr helfen wenn ihr Antworten auf meine Fragen habt!
Danke
.JC.
Inventar
#2 erstellt: 06. Jul 2019, 08:59
Moin,


frl.herzberg (Beitrag #1) schrieb:
Jetzt ist es so das er Geburtstag hat und ich ihm gern eine Freude machen würde, ...


mit was?
Hier kannst Du mal kucken, wie echte Plattenspieler aussehen.


Ein guter Gebrauchter bietet das beste Preis/Leistungsverhältnis.
Überlegenswert ist auch das Verhältnis Preis Dreher zu Preis Schallplatten(sammlung).
felixbo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jul 2019, 09:12
Hallo guten Morgen,
mit welchen Geräten hört Ihr Musik, habt Ihr eine Stereoanlage an die der Plattenspieler angeschlossen werden könnte?

Gruß Felix
frl.herzberg
Neuling
#4 erstellt: 06. Jul 2019, 09:13
das ist ja ganz toll und das sind mit Sicherheit wunderbare Geräte aber "er hat ihn schon und er will ihn behalten" !
Hast du denn eine Antwort auf wenigstens eine meiner Fragen?
frl.herzberg
Neuling
#5 erstellt: 06. Jul 2019, 09:17
Hallo Felix,
ich persönlich bin durch Jahrelanges arbeiten in der Gastro so musikgeschädigt das ich so gut wie gar keine Musik höre und somit auch kein Gerät habe das man evtl nutzen könnte! Er hat nur einen ipod und nene alten CD-Spieler mit Radio! Aber er liebt diesen Plattenspieler (emotionale Geschichte) und darum würde ich ihm wirklich gern helfen!
raindancer
Inventar
#6 erstellt: 06. Jul 2019, 09:17
Plattenspieler ist doch vorhanden, ev braucht der ne neue Nadel und einen neuen Riemen. Bitte stell mal ein Foto von dem gerät ein, Teleton war ein Handelsname von Mitsubishi, aber ev wurde die Bezeichung für irgendeinen China-Galgenvogel reaktiviert.

Ansonsten: Verstärker mit Phonostufe und Boxen brauchst du, muß zu deinem Raum, der Einrichtung und Geldbeutel passen, hier fehlen die Randbedingungen.
fplgoe
Inventar
#7 erstellt: 06. Jul 2019, 09:22

frl.herzberg (Beitrag #1) schrieb:
...

Du brauchst lediglich einen Verstärker mit Phono-Eingang, das ist aber inzwischen fast wieder bei allen Geräten der Fall, nachdem sie zur CD-Player-Einführung nach und nach verschwunden waren. Und natürlich dazu mindestens 2 Lautsprecher.

Alles andere ist von Eurem Budget und den Qualitätsansprüchen abhängig. Verstärker -ich kenne mich mit Stereogeräten nicht wirklich aus- fangen im Mehrkanalbereich bereits bei ca. 300€ an, dafür hat man dann gleich Internetradio und Netzwerkfunktionen integriert.

Lautsprecher gibt es ab 50€ Stückpreis, wenn man minimale Ansprüche an den Klang hat, nach oben ist da natürlich alles offen. In gute Lautsprecher -also für wirklich akzeptablen Klang- um seine Platten abzuspielen, sollte man schon etwa 200€ pro Stück investieren. Aber wie gesagt, alles abhängig von den Ansprüchen.

Die günstigste Alternative ist aber natürlich immer noch eine kleine Kompaktanlage (BEISPIEL), immer darauf achten, dass ein Phono-/Plattenspielereingang verfügbar ist (stand bei dem verlinkten Artikel in der Vergleichs-Kurzbeschreibung). Sowas bekommt ihr aber auch sicher in einem Hifi-Händler oder Großmarkt in Eurer Nähe.

/Edit: In der Zeit, wo ich etwas nach Geräten gestöbert habe, hat sich hier ja einiges getan...


[Beitrag von fplgoe am 06. Jul 2019, 09:25 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#8 erstellt: 06. Jul 2019, 09:34
Hi,


raindancer (Beitrag #6) schrieb:
Plattenspieler ist doch vorhanden, ev braucht der ne neue Nadel und einen neuen Riemen. Bitte stell mal ein Foto von dem gerät ein, ...


Fotos stellst Du ein mit klicken auf Img oben in der Leiste und auswählen vom Foto auf deine Festplatte
das sieht dann so aus:

20161129_112944

ohne Foto geht hier nix!
fplgoe
Inventar
#9 erstellt: 06. Jul 2019, 09:46
Wird das Thema hier jetzt ein Schw***vergleich mit Plattenspielern?
felixbo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Jul 2019, 09:55
Hallo frl.herzberg,
welches CD-Radiogerät hat den der "Liebste"? Kann man daran auch andere Geräte anschließen z.B. über einen "Aux." Eingang, oder einen Klinkenbuchsen-Eingang?

Gruß Felix
paule7
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jul 2019, 10:07
Moin,
wenn keine Audio Anlage vorhanden ist und auch nicht vermisst wird sind vielleicht auch Aktiv Boxen mit Bluetooth eine Option. Auch hier gilt je besser der Klang sein soll, desto mehr Geld muß man ausgeben. Zum gelegentlichen Plattenhören eignen sich aber auch die günstigen Geräte.
Dazu wird dann noch ein Phonovorverstärker und ein Chinch Kabel benötigt.

schönes Wochenende
paule
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 06. Jul 2019, 10:30
Hallo,

der Teleton ist einer der üblichn OEMs aus Nippons großem Kontraktfertigerreich, denn Mitsubishi hat selber nie Plattenspieler gebau sondern bei CEC und Kollegen gekauft.

Nix umwerfend tolles, aber den Vergleich mit den heutigen Spielzeugen nimmer der lächelnd auf.

Für den Anschluß an ein Gerät mit einer Eingangsbuchse braucht man nur einen Phonopre (z.B. https://www.thomann.de/de/behringer_pp400.htm )

Wenn das Netzkabel abgeschnitten wurde würde ich empfehlen das einen Fachmann zu überlassen eine neue 230 Volt-Verbindung wieder herzustellen.
Strom macht keine Gefangenen und Leuten die wenig Ahnung haben werde ich auf keinen Fall vorschlagen selber solche Arbeiten durchzuführen!

Peter


[Beitrag von 8erberg am 06. Jul 2019, 10:38 bearbeitet]
frl.herzberg
Neuling
#13 erstellt: 06. Jul 2019, 10:37
IMG_20190706_095559IMG_20190706_095616IMG_20190706_095645IMG_20190706_095745
frl.herzberg
Neuling
#14 erstellt: 06. Jul 2019, 10:41
hallo paule7,
also müsste ich so einen phonoverstärker vor solche Aktivboxen schalten oder nehmen die Aktivboxen den ton auch ohne Verstärker ab?
frl.herzberg
Neuling
#15 erstellt: 06. Jul 2019, 10:43
hallo Felix,
das mit dem alten CD-Player anschließen haben wir schon versucht aber es ist so leise das sobald man das Fenster offnet (Einflugschneise) nichts mehr hört
8erberg
Inventar
#16 erstellt: 06. Jul 2019, 10:48
Hallo,

daher braucht man ja auch den Phono-Vorverstärker (siehe meinen Link). Das Phono-Signal ist sehr klein und benötigt einen Vorverstärker.

Peter
frl.herzberg
Neuling
#17 erstellt: 06. Jul 2019, 10:54
ok...also ich brauche einen Phono- Vorverstärker und Aktivboxen
frl.herzberg
Neuling
#18 erstellt: 06. Jul 2019, 10:57
und brauche ich dann noch irgendwelche Kabelage?
akem
Inventar
#19 erstellt: 06. Jul 2019, 11:22
Mit Hilfe eines Phono-Vorverstärkers kannst Du den Dreher an das vorhandene Radio anschließen. Wenn Ihr damit bisher leise hören konntet, wird das mit einem Phono-Vorverstärker auch in vernünftiger Lautstärke klappen. Ob Euch das dann klanglich reicht vermag ich nicht zu beurteilen.
An Kabeln brauchst Du dann noch ein Cinch-Kabel für die Verbindung zwischen Phono-Vorverstärker und Radio.
Ein Photo des Tonabnehmers wäre auch nicht schlecht, denn es gibt da auch verschiedene Technologien, die in unterschiedlich hohen Ausgangsspannungen resultieren. Das wäre wichtig, um einen geeigneten Phono-Vorverstärker aussuchen zu können.

Gruß
Andreas


[Beitrag von akem am 06. Jul 2019, 11:23 bearbeitet]
paule7
Stammgast
#20 erstellt: 06. Jul 2019, 11:24
Moin,
an Kabeln wird nur noch ein Chinch Kabel zwischen Vorverstärker und Aktivboxen / CD Spieler benötigt. Da genügt z.B. so eins, Länge nach Bedarf.

grüße
paule


[Beitrag von paule7 am 06. Jul 2019, 11:25 bearbeitet]
frl.herzberg
Neuling
#21 erstellt: 06. Jul 2019, 11:28
danke Andreas,
ich versuche das mal so. Sollte es ihm Klanglich nicht genügen brauche ich dann Aktivboxen? Entschuldigt diese, für euch alle, bestimmt dummen Fragen jedoch habe ich tatsächlich absolut keine Ahnung und frage lieber als das ich einfach Irgendetwas kaufe.
akem
Inventar
#22 erstellt: 06. Jul 2019, 11:39
Zum Treiben von Lautsprechern braucht man immer einen Leistungsverstärker. Dieser kann in eine Aktivbox eingebaut sein oder in Form eines Vollverstärkers oder einer Endstufe vorhanden sein.
Zur Auswahl von Lautsprechern: wenn man höhere klangliche Ambitionen verfolgt, kommt man um das eigene Probehören nicht herum. Das Internet ermöglicht es zwar, Produkte bei Nichtgefallen einfach zurückzuschicken, wenn man das aber ein paar mal gemacht hat, geht einem das auch auf den Geist und man geht lieber in einen Laden und hört sich das vor Ort an... Im Home-Hifi sind Passivlautsprecher die Regel, hier bräuchte man dann einen separaten Verstärker. Aktivlautsprecher sind im (Semi-)Professional-Audio vorherrschend, dementsprechend bekommt man diese auch eher im Musikalienhandel (z.B. Thomann - soll keine Werbung sein...). Leider gibt es auch da große klangliche Unterschiede, so daß man hier auch nicht ums Probehören herum kommt.

Gruß
Andreas
Tywin
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 06. Jul 2019, 11:49
Hallo frl.herzberg,


Das Internet ermöglicht es zwar, Produkte bei Nichtgefallen einfach zurückzuschicken, wenn man das aber ein paar mal gemacht hat, geht einem das auch auf den Geist und man geht lieber in einen Laden und hört sich das vor Ort an...


Lautsprecher klingen in jedem Raum und an jedem Hörplatz in der Abhängigkeit von Akustik und Positionierungen anders.

Gleichfalls ist es ein Unterschied ob man Lautsprecher nur kurz probiert und dann womöglich von sonderlichen Eigenheiten der Boxen begeistert ist, die nach längerem Hören mit diverser Musik unerträglich sind.

Ein Hören in "nicht heimischer Umgebung" kann daher nur einer ganz groben ersten Orientierung dienen.

LG Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teleton P 100 ?
Ibizadriver83 am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  3 Beiträge
Suche Wissenswertes über Transonic P100
murphy99 am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  8 Beiträge
Bodenplatte Grundig P100 (Dual 1249)
Troublewillie am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  10 Beiträge
Altus P100 EInstellung der Endabschaltung - bitte um Hilfe
HaiviehPfohrumdäeh am 25.03.2017  –  Letzte Antwort am 09.09.2018  –  7 Beiträge
Brauche Hilfe!
Meerstein am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  9 Beiträge
BRAUCHE HILFE
Holski am 12.02.2021  –  Letzte Antwort am 13.02.2021  –  15 Beiträge
Kontaktprobleme Tonarm zu System beim Nikko Transonic P100
13JohnJohnson13 am 11.01.2017  –  Letzte Antwort am 14.01.2017  –  11 Beiträge
Brauche dringend Hilfe!!
becky am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe zu Plattenspielern
Jacko am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  7 Beiträge
Hilfe brauche billige Nadel
tausiebzehn am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.417 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTM510de
  • Gesamtzahl an Themen1.508.787
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.700.914

Hersteller in diesem Thread Widget schließen