Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


altern Tonabnehmersysteme/welche Ersatznadel?

+A -A
Autor
Beitrag
AILL
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2010, 19:05
Einen schönen guten Abend aus Österreich!

Ich schwafle nicht lang herum:

Ich habe einen gut 20 Jahre alten Thorens 320 II, und will den reaktivieren. Hiezu gibt es ja bereits diesen hervorragenden thread der mir sehr geholfen hat.

Mein Tonarm ist der TP90 und es ist ein Audio Technica AT 30E montiert.

Die Systemkette sieht aus wie folgt:

Sony TAF 690ES Amp. und Stereoplay STP 210 LS

Ich gehe einfach davon aus, dass die Nadel ihr zeitliches gesegnet hat.

Und nun zur Frage: können Systeme irgendwie "altern" sodass irgendwann ein Tausch der Nadel sinnlos wird?

Wenn ja: welches System bis 300,-- könnte passen?

Ich höre Pop, Jazz, Rock aber nur ganz selten Klassik.

Wenn nein: wäre ein "upgrade" von der ATN 30E auf die ATN 31E ein Gewinn? Inwieferne?

Ich danke schon recht herzlich für die Antwort(en).

Andreas


[Beitrag von AILL am 31. Aug 2010, 19:21 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2010, 06:11
Hallo Andreas,

ja, Systeme können altern: die meisten MM und MC Abtaster besitzen eine elastische Lagerung des Nadelträgers aus einem Kautschukmaterial. Manche dieser Gummiteile verspröden oder weichen mit dem Alter auf. Ein bekanntes Beispiel sind die Tonabnehmer von AKG, bei denen die Lagergummis heute meist so hart sind, daß man die Systeme nicht mehr verwenden kann.

Das Gros der mir bekannten Systeme ist bei pfleglicher Behandlung jedoch auch nach Jahren noch ohne auffällige Einschränkungen oder nur mit geringen Veränderungen der Nadelnachgiebigkeit verwendbar.

Bei MCs wird gelegentlich von Veränderung der magnetischen Eigenschaften berichtet.

Beim AT-30E wird nicht nur die Nadel sondern praktisch das gesamte Spulensystem getauscht. Die Ersatzeinschübe stammen meines Wissens zwar nicht aus aktueller Fertigung, sondern dürften schon einige Jahre gelagert worden sein, Probleme sind mir bei dieser Baureihe aber bisher noch nicht aufgefallen.

Die ATN-31 ist in der Tat ein Upgrade. Das AT31E wird mit etwas geringerer Auflagekraft betrieben (1,5P) und besitzt eine Nadel von höherer Qualität (sog. scharfer Nadelschliff) und geringerer Masse. Versprechen kann man sich davon evtl. eine etwas bessere Auflösung und eine längere Lebenserwartung der Nadel.

Grüße, Brent
AILL
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2010, 13:28
Brent, vielen Dank für die Antwort.

Ich weiß nur nicht ob das fast nur halb so schwere 31er System mit dem TP90 noch zusammenpasst.

Mit dem 30er haben wir eine Resonanz von 11 Hz. Mit 4 Gramm weniger sind das dann schon 12 Hz, hart am roten Bereich.

Der Tonarm hat ja 17 Gramm.

Quelle:

hier und hier.

Andreas


[Beitrag von AILL am 02. Sep 2010, 16:03 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2010, 21:22
Es ist nicht nur die Resonanzfrequenz, sondern auch deren Ausprägung = Amplitude interessant.

Wenn der Arm - so auch der TP90 - ordentlich ist, kann es auch gut klingen, obwohl es meßtechnisch nicht so dolle aussieht.

MfG,
Erik
AILL
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Sep 2010, 22:04
Erik: Wäre das jetzt als Empfehlung für das 31er zu verstehen?
Der Tonarm ist 100% makellos. Das restliche System ist ja beschrieben.

Andreas
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 02. Sep 2010, 05:37
Hallo!

Der TP-90 hat eine gute Bedämfung mit zwei Resonanzkammern und 12 Hz liegt gerade noch im tolerabeln bereich. Nur bei stark verwellten Schallpatten dürfte es hiwer zu problemen kommen.

Allerdings würde ich an deiner Stelle das alte AT ohnehin gegen ein aktuelles System tauschen. Bis 300 € käme eines der bekannten High-Output Systeme in Frage, wobei du eigentlich gleich zum Benz-Micro MC-Silver greifen könntest. Das System passt gut zum TP-90 und zu deinem Musikgeschmack.

MFG Günther
Fhtagn!
Inventar
#7 erstellt: 02. Sep 2010, 05:53
Moin,

etwas teurer als das bereits genannte und sehr gute Benz wäre das auch für sein Geld hervorragende Dynavector 10X5, das sehr gut am TP-90 Arm laufen soll.

Gruß
Haakon
directdrive
Inventar
#8 erstellt: 02. Sep 2010, 06:30
Nur so am Rande: Ich kenne die genannten Systeme und kann weder die klanglichen noch die technischen Vorteil des Benz Silver oder des DV-10x5 so recht erkennen, außerdem handelt es sich um Highoutput MCs.

Die Resonanzfrequenz von AT-31E und TP-90 fällt in der Praxis niedriger aus als von Günter berechnet.
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 02. Sep 2010, 13:56
Hallo!

Hm, ich höre zwischen einem Benz-Micro MC-Silver/Gold und einem AT-31E durchaus einen Unterschied und würde auch mein MC-Gold nicht gegen ein AT-31 tauschen.

MFG Günther
directdrive
Inventar
#10 erstellt: 02. Sep 2010, 14:26
Das mag der springende Punkt sein: ich höre nämlich auch einen Unterschied und der Vergleich fällt nicht zu Gunsten des Benz aus...

Grüße, Brent
AILL
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Sep 2010, 16:02

directdrive schrieb:
Das mag der springende Punkt sein: ich höre nämlich auch einen Unterschied und der Vergleich fällt nicht zu Gunsten des Benz aus...

Grüße, Brent


@all: Also ich wollte hier keine "Streiterei" vom Zaun brechen - schon garnicht als "Neuling" (bin zwar schon 40+, aber eben im HIFI-Forum doch recht neu, bin _eher_ der, der Rat braucht - und - leider - wenig geben kann). Sry.

Für mich ist der Fall klar: nachdem ich das AT 30 E als System kenne, das mir sehr viel Spaß gemacht hat, werde ich mit einer ATN 31 E jetzt "aufrüsten".

Ich danke allen recht herzlich für die rege Teilnahme an der Diskussion - letztendlich bin ich wieder ein wenig klüger geworden.

Liebe Grüße vom Wörthersee,

Andreas
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 02. Sep 2010, 18:40
Hallo!

Tya, Geschmäcker sind halt verschieden.

MFG Günther
AILL
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Sep 2010, 23:24

Hörbert schrieb:
Hallo!

Tya, Geschmäcker sind halt verschieden.

MFG Günther


Richtig, erstens das. Und bitte nicht böse sein, weil 2.: was der Bauer nicht kennt, das (fr)isst er nicht (high-output-MC).

Betrachte mich einfach als "Agrarökonom"

Andreas


[Beitrag von AILL am 02. Sep 2010, 23:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Technica AT 33 PTG
rkb am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  16 Beiträge
Audio Technica AT 440 MLa brummen.
tek_san am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  6 Beiträge
Thorens TD 320 MKII mit TP90 + Denon DL 103 oder Audio Technica AT 15 SS
blackO)))witch am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  7 Beiträge
Thorens 320 MK II Problem!
cysmo am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  4 Beiträge
Audio Technica AT 412 EP Nadel tauschen - wie? - Alternativen?
boozeman1001 am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  21 Beiträge
Thorens Phantasie und TP90?
DrStrangelove am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  4 Beiträge
AT 120 E Ersatznadel auf AT 95 E Tonabnehmer?
MBM1982 am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  8 Beiträge
Welche Ersatznadel Thorens (Phonosphie)
lutzhu am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  11 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TP90 (Kaufberatung)
Niklas0605 am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  30 Beiträge
Welches System für Thorens TD535 mit TP90?
saabfahrer am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.029