Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einfach zu bedienender Plattenspieler mit Lautsprechern gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Segelmann
Neuling
#1 erstellt: 06. Okt 2014, 21:15
Hallo zusammen,

meine liebe Frau Mama besitzt zwar noch viele ihrer alten Platten, aber mittlerweile leider keinen Plattenspieler mehr. Nun kam mir die naheliegende Idee, dass das doch vielleicht eine gute Idee wäre für ein Weihnachtspräsent. Das Problem ist nur, dass ich natürlich keinerlei Ahnung von der Materie habe und einfach die #1 von der Amazon-Bestsellerliste kaufen wohl keine empfehlenswerte Strategie ist - ich wäre also höchst dankbar, wenn mir ein wenig unter die Arme gegriffen werden könnte.

Im Prinzip suche ich, wie es ja auch im Threadtitel steht, einen möglichst simplen Plattenspieler mit eingebauten Lautsprechern - meine Mutter hat nur begrenzt Platz und es steht ohnehin schon alles voll, daher meinte sie, dass sie auf keinen Fall noch weitere Boxen herumstehen haben möchte. Vermutlich kommt den Audiophilen hier das kalte Grausen, aber es wurde nun mal von Muttern so vorgegeben. Vermutlich sind ihre Ansprüche ohnehin deutlich unter denen des durchschnittlichen Users hier - sie will einfach nur in einige ihrer alten Platten mal wieder reinlauschen können, ohne allzuviel Aufwand betreiben zu müssen.

Nun das kleine Problem, da ich selbst nicht den dicksten Geldbeutel habe, sollte es sich preislich auch in einem Rahmen befinden, der für mich zu finanzieren ist - das bedeutet so um die 100-150€ als oberste Grenze, was wohl auch sehr wenig ist, auch wenn es durchaus billigere Modelle gibt, von denen ich aber spontan annehme, dass sie auch dementsprechend eher wenig taugen.

Daher die Frage: Gibt es da ein Modell, das für die geschilderten, absoluten Einsteigerzwecke empfehlenswert wäre?

Vielen Dank im Voraus!
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2014, 08:43
Hallo,
das ist tendenziell ein mehr als schwieriges Thema.
In deinem Post steht "auf keinen Fall noch weitere Boxen herumstehen haben möchte". Heißt das, daß dort schon Lautsprecher stehen?
Das wäre ein Ansatz mit dem man arbeiten könnte.

ansonsten:
Diese komischen All in One Plattenspieler erzeugen zwar Töne, sind allerdings nur eine Alternative, wenn auf den Zustand der Schallplatten kein Wert mehr gelegt wird und man mit einem Sound "etwas besseres Küchenradio" zufrieden ist.

Gruß Evil
akem
Inventar
#3 erstellt: 07. Okt 2014, 08:57
Du meinst, wenn man die Platten noch ein letztes Mal anhören möchte... Weil es kann passieren, daß man sie nach einmaligem Vergewaltigen durch so ein Billigteil wegschmeißen kann
Ein Plattenspieler ist ein feinmechanisches Präzisionsgerät. Und Feinmechanik, die was taugt, kostet richtig Geld. Früher war das noch nicht so schlimm. Daher muß man heute in etwa das drei- bis vierfache ausgeben wie in den 80er Jahren. Das heißt, die Qualität eines Einstiegsmodells der 80er Jahre kostet heute vierstellig... Jetzt kannst Du Dir ausrechnen, was Du für 50€ kriegst
Wäre ein Gebrauchtgerät eine Option?

Gruß
Andreas
Segelmann
Neuling
#4 erstellt: 07. Okt 2014, 09:24

evilknievel (Beitrag #2) schrieb:
Hallo,
das ist tendenziell ein mehr als schwieriges Thema.
In deinem Post steht "auf keinen Fall noch weitere Boxen herumstehen haben möchte". Heißt das, daß dort schon Lautsprecher stehen?
Das wäre ein Ansatz mit dem man arbeiten könnte.l

Oh, nein, das war in dem Fall eine kleine Fehlformulierung, sie will nicht neben dem ganzen anderen Zeug noch Boxen herumstehen haben, so war das gemeint. Keine Boxen vorhanden.



akem (Beitrag #3) schrieb:
Du meinst, wenn man die Platten noch ein letztes Mal anhören möchte... Weil es kann passieren, daß man sie nach einmaligem Vergewaltigen durch so ein Billigteil wegschmeißen kann
Ein Plattenspieler ist ein feinmechanisches Präzisionsgerät. Und Feinmechanik, die was taugt, kostet richtig Geld. Früher war das noch nicht so schlimm. Daher muß man heute in etwa das drei- bis vierfache ausgeben wie in den 80er Jahren. Das heißt, die Qualität eines Einstiegsmodells der 80er Jahre kostet heute vierstellig... Jetzt kannst Du Dir ausrechnen, was Du für 50€ kriegst
Wäre ein Gebrauchtgerät eine Option?

Gruß
Andreas


Ja, ich habe bei Amazon einen für ~40€ gesehen, da war mir auch von vornherein klar, dass das furchtbar sein wird - aber bei ~150€ gilt das immer noch? Hm. Schade.
Naja, Gebrauchtgerät wäre an sich natürlich schon eine Option, aber ich nehme an, die sind recht begehrt, zumindest nach meinem Empfinden erlebt Vinyl ja schon einen ziemlichen Aufschwung wieder, neue Alben werden auch als Vinyl released etc., und zum anderen sehe ich persönlich da noch das Problem dass ich ja wie gesagt sehr sehr wenig Ahnung von der Materie habe und da könnte mir wohl auch aller mögliche Quatsch angedreht werden.. Zumal man bei einem Gebrauchtgerät kaum bis gar nicht reklamieren kann.
Blechdackel
Stammgast
#5 erstellt: 07. Okt 2014, 09:43
Separate Boxen gehören schon zwingend zu Hifi.
Auch die für normale Ansprüche gebauten KA Anlagen von Dual aus den 70ern hatten externe Boxen.

Was mir spontan aus der Erinnerung einfiel ist ein aktuelles Produkt von Teac, liegt aber mit ca. 300 € auch über dem Budget.
Und ich kenne die Anlage eigentlich auch nur dadurch das es sie eben auf dem Markt gibt. Kann aber nichts näheres dazu schreiben.

Alles darunter ist wirklich billige Machart.

http://www.top-elekt...CgmsECFcoBwwodIq0ALg

Der Plattenspieler erinnert mich optisch an die Laufwerke aus den normalen Midi-Anlagen der 80er Jahre.
Und Tausende waren damit/oder sind es in einzelnen Fällen noch heute, damit zufrieden.
Tonabnehmer ist vielleicht mit Hoffnung vergleichbar mit AT 91 u.ä.
Ersatznadel heißt STL-103.
Es sind wie es dem Markt heute entsprich einige Funktionen dabei, die eigentlich nicht gefordert sind.
Eine preiswertere Anlage habe ich eben noch von Philips entdeckt.
Aber deswegen mit unter 200 € noch mehr Vorsicht zu betrachten.

Heiko


[Beitrag von Blechdackel am 07. Okt 2014, 10:26 bearbeitet]
akem
Inventar
#6 erstellt: 07. Okt 2014, 12:09

Segelmann (Beitrag #4) schrieb:
Ja, ich habe bei Amazon einen für ~40€ gesehen, da war mir auch von vornherein klar, dass das furchtbar sein wird - aber bei ~150€ gilt das immer noch?


Für 150€ gibt es schon das eine oder andere Gerät, das man bei überschaubaren Ansprüchen kaufen kann. Ist halt dann nicht unbedingt Hifi-tauglich (ja, heutzutage haben tatsächlich so manche Hersteller ein Problem damit, in Sachen Gleichlauf die uralte Hifi-Norm aus den 60er Jahren einzuhalten!), macht aber zumindest die Platten nicht mehr kaputt.
Das ganz große Problem ist Deine Anforderung, daß Boxen eingebaut sein sollen! Da gab es in der gesamten Hinstorie der Audiotechnik nicht wirklich viele Geräte, die eingebaute Lautsprecher hatten (und wenn dann waren das zu >95% ganze Schränke mit 3m Breite, das war in den 50ern oder so mal gefragt). Um externe Lautsprecher wirst Du kaum herum kommen. Es gibt heute vielleicht zwei, drei Modelle mit eingebauten, äh, sagen wir mal "Leisetröten". Aber damit hört man auch nur irgendwas und nicht das, was auf der Platte drauf ist.
Als Cheap Trick kämen höchstens Aktivlautsprecher aus dem PC-Bereich in Frage. Wenn man da nicht gerade die billigsten nimmt und drauf achtet, daß die einen analogen Eingang haben (und nicht nur USB), dann kann man von einem Plattenspieler mit eingebautem Phonoentzerrer direkt da reingehen, ohne weitere Geräte wie Verstärker zu brauchen. Aber halbwegs akzeptable PC-Lautsprecher kosten dann vermutlich auch schon wieder dreistellig...

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 07. Okt 2014, 13:56
Hallo,

wenn gebraucht wäre vielleicht eine Dual HS-Anlage was.
Da frag mal im Dual-Board nach, ob ein Kollege noch eine verkaufen möchte.

www.dual-board.de

Peter
sandmann319
Inventar
#8 erstellt: 07. Okt 2014, 14:34
Das ist so eine Dual HS-Anlage, natürlich auch ohne Lautsprecher.
Link

Übrigens sehr Günstig, aber nur Abholung.

Gruß Gerd
T9
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Okt 2014, 16:39
bin dann mal wech.....

..und Danke für den Tip! Wo war das doch gleich?

DER wäre doch schon mal ein Angebot in die richtige Richtung!
Ernsthaft! Mehr Dreher für kleines Geld geht nicht. Und den Billigheimern der Neuzeit vermutlich immer noch haushoch überlegen.


[Beitrag von T9 am 07. Okt 2014, 16:40 bearbeitet]
Blechdackel
Stammgast
#10 erstellt: 08. Okt 2014, 06:57
Ach ja, ich meinte eigentlich die HS Anlagen von Dual.

Die KA Modelle waren etwas höherwertiger.

Jetzt muss nur noch abgewartet werden, wie sich Segelmann weiterentscheiden wird.

Heiko
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 08. Okt 2014, 07:22
Hallo,

na, es gab auch sehr gute HS-Anlagen.

Die HS 152 z.B. war schon für damalige Verhältnisse was richtig Gutes und hatte einen hochwertigen "großen" Plattenwechsler mit ab Werk gutem Abtastsystem und ordentlichen Verstärker an Bord.

OK, einige Leute werden über die 2 x 20 Watt Sinus lachen, aber mich würde mal interessieren was das in PMPO wäre...

Der eigentliche Unterschied liegt darin, dass KA-Anlagen noch einen Radiotuner verbauten hatten, einige Serien auch ein Cassettendeck.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler gesucht
Qli am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  9 Beiträge
Plattenspieler gesucht
Jens0986 am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  21 Beiträge
Plattenspieler gesucht :)
Mulokaj am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.10.2015  –  38 Beiträge
Plattenspieler mit Magnettonabnehmer gesucht
zockerfan am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  7 Beiträge
Plattenspieler gesucht bis 180
hifi2390 am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  5 Beiträge
Einsteiger Plattenspieler gesucht
joe9999 am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  11 Beiträge
Neuer Plattenspieler gesucht
StephanK14 am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  8 Beiträge
Neuer Plattenspieler gesucht
tip-doppelkeks am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  12 Beiträge
Platten geerbt - Plattenspieler gesucht
vatana am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  24 Beiträge
Plattenspieler bis 100? gesucht
the_reaper am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitgliedsanderf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.618
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.750