Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 190/2 vs. alter Dual? Probleme mit Dielenboden.

+A -A
Autor
Beitrag
iltis30
Neuling
#1 erstellt: 29. Okt 2014, 11:27
Moin,
ich habe zwei Fragen, die miteinander zusammen hängen.
1. ich wohne in einer Wohnung mit Dielenboden. Mein Thorens TD 190 reagiert sehr empfindlich, die Nadel springt häufig.
Dabei habe ich das Auflagegewicht am Tonarm schon erhöht. Nun ist meine Idee: kaufe einen älteren DUAL, die sind aufwändiger gefedert,
schwerer und damit unempfindlicher bei Vibrationen über den Boden. Ist das Blödsinn oder eine gute Idee?

2. Würdet ihr sagen, ein älterer DUAL (5xx, 6xx Serie) ist klanglich eher ein Fortschritt gegenüber meinem Thorens oder nicht?

Danke für eure Einschätzung!
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 29. Okt 2014, 11:43
1. Gute Idee.

2. Klanglich nicht unbedingt, eher punkto Empfindlichkeit und Wertigkeit. Denn für den Klang ist das Tonabnehmersystem und die Nadel verantwortlich.

Wenn Dual: Such' Dir doch gleich eines der Topmodelle: CS 704, 721.
Auch von Thorens gab es wunderbare, gut gefederte Modelle. Ein TD320 etwa ist schon eine ganz andere Hausnummer als der TD190.
Oder wie wär's mit einem Technics? SL-Q2, SL-Q3, SL-Q33, SL-1600 - alles sehr wertige Spieler aus der Blütezeit des Plattenspielerbaus.

LG
Manuel
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 29. Okt 2014, 12:13
Hallo iltis30,

bezüglich der Trittschallempfindlichkeit von Plattenspielern empfiehlt sich die Wandmontage. Z.B.:

Pro-Ject Wallmount it 1

http://www.hifi-phon...ount-it-1--8278.html

Pro-Ject Wallmount it 2

http://www.fono.de/Hifi-Racks/Pro-Ject/Pro-Ject-Wallmount-it-2

Rega Turntable Wall Bracket Wandhalterung für Plattenspieler

http://www.hifi-phon...nspieler--13289.html

Pro-Ject Wallmount it 3

http://www.hifi-phon...ount-it-3--8279.html

SSC Wallbase

http://www.hifi-phon...-Wallbase--9947.html

Bitte die Abmessungen deines Drehers berücksichtigen. Du kannst solch eine Halterung aber auch leicht selbst bauen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 29. Okt 2014, 12:16 bearbeitet]
iltis30
Neuling
#4 erstellt: 29. Okt 2014, 12:49
Hi, Danke für die Links. Leider wohne wir in einem Haus von 1930, und wir haben in der ganzen Wohnung nur drei Dübel, die halten ...
Aber ich kann ja mal eine Probeborung an der entsprechenden Stelle machen.
iltis30
Neuling
#5 erstellt: 29. Okt 2014, 12:50
Habe ein Angebot für einen Dual 601, gewartet, Chinch für 110,-
Würdest ihr das in Ordnung finden?


[Beitrag von iltis30 am 29. Okt 2014, 12:51 bearbeitet]
akem
Inventar
#6 erstellt: 29. Okt 2014, 13:05
Kenne ich, mein Elternhaus war noch älter... Je nach Wand halten da wirklich keine Dübel, wobei natürlich die Löcher mit ner Schlagbohrmaschine gebohrt werden müssen. Mein Vater hat das damals immer mit "normalen" Bohrern gemacht und es hat Jahre gedauert, bis ich ihn von der Rentabilität einer Schlagbohrmaschine überzeugt habe. Dann hat er aber Bauklötze gestaunt, wie schnell ein Loch gebohrt sein kann... Aber zurück zum Thema:
Wenn es keine Wandhalterung sein kann oder soll hilft nur mehrere Bretter unter den Dreher und diese gegeneinander mit weichen Sorbothanfüssen zu isolieren. Und dann einen möglichst schweren Dreher drauf. Muß keine Bohrinsel sein aber ein Fliegengewicht wie der TD190 fängt dann mit seinem kaum gefederten Pseudo-Subchassis direkt zu hüpfen an. Ein guter alter Dual aus den 70ern hätte da ein anderes Kampfgewicht. Einer der schon extrem weich aufgehängten alten Thorense wie 320 oder 2001 ist da auch nicht geeignet, weil die Schwingungsamplitude von deren Subchassis schnell so groß werden kann, daß der Tonarm auch hüpft weil das Subchassis an der Zarge anschlägt.
Gute Duals von damals sind z.B.
- 1019 (hat aber eine empfindliche Mechanik, bloß nicht versenden sondern nur abholen und bei der Abholung von der Funktion überzeugen)
- 1219
- 1218
- 1229
- 1228
- 704

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 29. Okt 2014, 13:15
Hallo,

abholen würd ich bei Ebay immer! Ein Plattenspieler richtig zu verpacken ist aufwändig und für Laien ohne entsprechendes Material und Anweisung auch kaum hinzubekommen.

Der TD 190 springt schon eigentlich nicht, ich kenn den fast baugleichen 455 von Dual (die Geräte sind ja Halbschwestern werden beide bei Fehrenbacher hergestellt). Ist der Tonarm korrekt ausgependet (siehe Anleitung www.thorens.com/pdf/UM190_de_web.pdf )?

Wenn möglich mal eine schwere Platte (Granit oder besser Schiefer) unter dem Dreher stellen.

Auflagekraft beim OM10 sollte nie über 1,75 - 1,8 Pond liegen.


Peter
Wuhduh
Inventar
#8 erstellt: 29. Okt 2014, 15:19
Hallo !

Hier die sparfüchsige Version einer Wandhalterung als Alternative zu Tywin's Vorschläge:

Suchwort : Schwerlastkonsole ... verzinkt , ein Schenkel mind. 400mm lang , bevozugt mit Stützstrebe , 2 Stück halt

Montagematerial auch bei schwierigen Wänden ( nicht Rigips ) :

6x TOX-Flossendübel , weiß , mit Kragen , 8 x 60
6x Kreuzschlitz-Schrauben , Linse oder Rundkopf , 5,5 x 80 , max. 6 x 80 , damit die Spitze sauber in das Dübelende fassen und beim vorsichtigen Weiterdrehen der Nylondübel sich in das Bohrloch krallen kann. Wahrscheinlich auch für Hohlblocksteine.

- Wasserwaage sowieso

- Regelbare Bohrmaschine mit hochwertigen (!) 8mm Steinbohrer OHNE SCHLAG mit niedriger Drehzahl verwenden, Schraubenlänge beachten

- Bohrloch aussaugen, nicht nur pusten

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kaufberatung dual cs 435 oder thorens td 190-2
jasyr am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  41 Beiträge
Thorens TD 145 Endabschaltung, probleme
JosH. am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 20.07.2016  –  13 Beiträge
Thorens TD 190-2 vs Technis sl q3
DrHolgi am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  8 Beiträge
Thorens TD 180 / TD 190
marboh am 15.01.2003  –  Letzte Antwort am 02.03.2003  –  8 Beiträge
Thorens TD 190-2: Gegengewicht
schiel am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  2 Beiträge
Thorens TD 280 vs. Dual 626?
mhenze am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  5 Beiträge
Thorens TD 160 MK2 VS Dual 721
erypo1234 am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  21 Beiträge
Alter Thorens TD 160 S MK V vs. Neuer Thorens TD 350
Nobbi56 am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  10 Beiträge
Dual 504 vs. Thorens TD 280 MKII
Stiegl-Killer am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  83 Beiträge
Thorens TD 160 vs. Dual 1019
micha122 am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Dual
  • Opticum

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedmark3058
  • Gesamtzahl an Themen1.344.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.517