Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler - Neu oder Klassiker mit Upgrade?

+A -A
Autor
Beitrag
HurdyGurdyMarc
Neuling
#1 erstellt: 11. Dez 2014, 18:25
Hallo liebe Leute!

Nach stundenlangem Informieren im Netz und bei Freunden hab ich mich doch noch entschieden in ein Forum zu schreiben!

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Plattenspieler. Das Reibradgeräusch meines Dual 1209 störrt mich mitlerweile doch. Er war ein Geschenk eines Bekannten um mir den Einstieg in die Vinylwelt zu ermöglichen. Habe mir bei einem anderen Bekannten dann einen Musical Fidelity B1 und T&A TAL 130 Boxen gekauft. Soweit zur Vorgeschichte.

Nach Durchsuchen diverser Kaufempfehlungen mit meinem Budget (um 500 Euro) bin ich auf die üblichen Namen gestoßen. Ich schwankte zwischen Rega RP1, Music Hall mmf. 2.2 und einem Pro-Ject Dreher.

Dann kam ich auf die Idee nach gebrauchten Spielern dieser Modelle zu suchen und stieß auf schöne Angebote. Mein Hintergedanke ist mit dem Restgeld in ein besseres Tonabnehmersystem zu investieren. Meine erste Frage wäre also ob das überhaupt möglich ist und Sinn macht

Außerdem hab ich einen Thorens 160 MKII gefunden, der mit einem Rega RB300 und Ortofon 2m Bronze ausgestattet ist. Ist sowas unter Umständen sogar besser/sinnvoller? Der gleiche Anbieter hat auch ein Goldring 2500 System im Netz stehen. Könnte ich das theoretisch auf einem der oben genannten Modelle montieren? Und spielt der Musikgeschmack bei der Wahl des Tonabnehmers eine Rolle?

Wie gesagt, ich bin relativ frisch in der Szene und deshalb leicht überfordert

Hier noch Links zu den Angeboten:

Thorens TD 160 MKII
http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Rega RP1 neuwertig
http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Pro-ject Debut Carbon DC Esprit neuwertig
http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Pro-Ject Debut Carbon DC Esprit SB
http://kleinanzeigen...3717-172-1885?ref=wl



Danke für Euer Verständnis und Eure Hilfe!

Marc
akem
Inventar
#2 erstellt: 11. Dez 2014, 20:41
Warum ersetzt Du nicht einfach das Reibrad oder schleifst es mal ab?
Kostet ne Stunde Arbeit und nicht viel mehr. Der Thorens ist auch nicht so viel besser, mit dem Tonarm erst recht nicht. Die anderen genannten können dem Dual nicht das Wasser reichen. Laß Dich vom Alter des Duals und seiner altbackenen Optik nicht täuschen!

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 12. Dez 2014, 10:47
Hallo,

wenn das Reibrad vom Dual hörbar ist sollte man dem Gerät wirklich etwas Wartung gönnen.

Peter
HurdyGurdyMarc
Neuling
#4 erstellt: 12. Dez 2014, 13:09
Danke für die Antworten!



Irgendwie faszinierend dass so "altgediente" Geräte besser sind als die moderneren Dreher!
Hatte den Dual nachdem ich ihn geschenkt bekommen habe bei meinem Gitarrenspezialist um zu überprüfen ob er noch was taugt. Er hat die Vollautomatik repariert und ihn innen gereinigt.
Würde der Austausch des Reibrads das konstante "Wummern" beheben?
Könnte ich den Dual dann mit dem Goldring 2500 austatten? Das Shure hat ja schon einige Jahre auf dem Buckel. Oder macht das auch keinen Sinn?

@Andreas

Kannst du mir deinen Tonarmkommentar vielleicht genauer erklären? Was macht den alten Tonarm auf dem Dual besser?

Vielen Dank!

Marc
Imazagi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Dez 2014, 13:11
Der 1209er ist schon was kleines, feines. Dual empfiehlt, ihn alle 2 Jahre abzuschmieren, da kann man ihm nach 45 Jahren schon mal den Gefallen tun.

Besorg dir das service manual, zB bei vinylengine. Vermutlich reicht es, Motorlager und Reibradlager zu schmieren. Reibrad ausbauen und in Drehbank oder Bohrmaschine mit Schleifpapier vorsichtig rundschleifen, davor auf flache Stellen ("Standplatten") überprüfen.
Reibrad und Reibfläche am Plattenteller mit Isopropanol reinigen und nicht mehr draufgreifen.

Wenn alles nichts nützt, ein neues Reibrad besorgen.

Mit dem Rest von deinem Budget investierst du in einen neuen Tonabnehmer oder eine frische Nadel.
HurdyGurdyMarc
Neuling
#6 erstellt: 12. Dez 2014, 14:05
O.K. danke! Da hätte ich ja ein Haufen Geld gesparrt! Mir war nicht klar dass der 1209 so ein schmuckes Teil ist!
Gibt es Empfehlungen für ein neues System? Oder passt da im Prinzip alles drauf?
andre11
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2014, 16:51
Lass doch bitte zunächst den doppelten Beitrag löschen. (Taste "Moderation benachrichtigen")
Ein Beitrag zum selben Thema ist meist deutlich zielführender!

Das Abtastsystem muss in erster Linie zum Tonarm passen.
Für Exoten mit "seltsamen" Anforderungen (wie z.B. viele Goldring) ist dazu ein anpassbarer Phono-Vorverstärker erforderlich.
thewas
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Dez 2014, 16:53
Richtig, hier geht es weiter. http://www.hifi-foru...ead=19088&postID=1#1
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler - Neu oder Klassiker mit Upgrade
HurdyGurdyMarc am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.12.2014  –  8 Beiträge
Plattenspieler Upgrade
*jayjay* am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  3 Beiträge
Plattenspieler!! alt oder neu?
Gonzomusic am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  10 Beiträge
Plattenspieler neu oder gebraucht?
TheBigW am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  17 Beiträge
Dual Plattenspieler - Upgrade gesucht
PHawaii am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  9 Beiträge
erster Plattenspieler - neu oder gebraucht?
niesfisch am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  73 Beiträge
Plattenspieler
jetsetradio8 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  14 Beiträge
Analog Upgrade
Sorglos am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  9 Beiträge
HiFi-Upgrade: Plattenspieler und Verstärker
DeadWax am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2015  –  89 Beiträge
Mein -Traum- Plattenspieler-Klassiker
TSstereo am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  78 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedPhönix12
  • Gesamtzahl an Themen1.345.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.993