Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen zum Thorens TD-147

+A -A
Autor
Beitrag
elsterracer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Dez 2014, 14:44
Hallo,
ich möchte meinen TD-147, den ich damals selber neu gekauft habe, nach einigen Jahren Pause wieder in Gang bringen. Verbaut ist momentan ein MM Tonabnehmer von Yamaha (sicher auch 25 Jahre alt). Ansonsten ist das Teil noch komplett original.
Die Fragen sind (ich habe schon viel gesucht und gelesen aber nichts passendes gefunden):

1) Lohnt sich neues Öl, wenn eigentlich noch alles funktioniert?

2) Kann man eine Nadel auf Verschleiss untersuchen lassen?
Das wäre in dem Fall die Yamaha Nadel. Irgendein Tipp bzgl. Profi oder Freak im Raum Stuttgart?

3) Verhärten die Lagerungen des Nadelträgers, so dass ein so altes System (ca. 25 Jahre) eh nicht mehr gut ist?

4) Alternativ würde ich bis ca. 150,-€ für einen neuen Tonabnehmer ausgeben wollen (keine Diskussion bitte, ob das zu billig für den 147er ist). Was wäre da für den TP16MkIII zu empfehlen, der ja recht leicht ist, wie ich gelesen habe?

5) Die Endabschaltung geht seit Jahrzehnten nicht mehr. Welche Thorense haben die gleiche Technik verbaut, so dass ich besser nach Reparaturhinweisen suchen kann? Für den 147 speziell habe ich nichts gefunden.

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Gruss Martin
plattenmax
Stammgast
#2 erstellt: 15. Dez 2014, 16:15
Hallo Martin,

Ich arbeite mal einfach die Punkte ab.

1) Neues Öl kann nie schaden. Am besten gleich ein ganzes Set bei E-Bay kaufen.
Da ist alles dabei was man braucht und auch eine Beschreibung wie es geht.

2)Die Nadel am besten unter einem Mikroskop betrachten. Irgend jemand hat immer eins.

3)Natürlich gibt es gewisse Systeme bei denen die Gumis verhärten. Ganz schlimm bei AKG.
Ich würde aber einfach rein hören und wenn der Klang gut ist, alles so lassen.

4)Systeme kann man verschiedene hier nehmen die gut passen. Ortofon Red, Goldring 1012 GX z. B.

5) Endabschaltung funktioniert bestimmt, wenn man sie richtig einstellt. Boden ab und das Halbmond förmige Teil am Tonarm verdrehen bis es passt.

BDA und Info zu dem TD 147 gibts bei www.vinylengine.com.
Einfach anmelden, dann kann man downloaden.
Dann gibt es noch www.thorens-info.de wo es auch einiges zum nach lesen gibt.

Wenn noch Fragen sind, meld dich.

Grüße
Tim
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 15. Dez 2014, 18:53
Nabend !

Zu 1) Nein !

Zu 2 + 3) Die MM-Yamaha's waren nur Einsteigerqualität. Nadel ist garantiert abgenudelt. Mit neuer Nadel ist aber der Thorens weiterhin unterfordert.

Zu 4) Import aus UK des Sumiko Pearl für ca. 100,00 Euro zzgl. Versand

Zu 5) keine Ahnung diesmal

MfG,
Erik
elsterracer
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Dez 2014, 12:43
Vielen Dank Leute!
Ich hab mir das Sumiko Pearl jetzt mal bestellt. Unter 100€ aus UK incl. Versand.

Den Riemen werden ich noch austauschen und mich über die Feiertage mit der Endabschaltung beschäftigen.

Gruss
Martin
sandmann319
Inventar
#5 erstellt: 17. Dez 2014, 23:17
Hallo Martin,

berichte bitte über deinen Versuch die Endabschaltung wieder hin zu bekommen.

Gruß Gerd
Inter_Essierter
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Dez 2014, 20:41
Lieber Martin,

ich würde auf jeden Fall einen Ölwechsel vornehmen. Es ist zwar nicht sehr wahrscheinlich, aber falls zu wenig Öl im Lager wäre, drohte Dir auf die Dauer eine Art Kolbenfresser, und das wäre das Ende des Drehers. Du solltest bei Ebay das Thorens-Pflegeset von Joel erstehen – das kostet keine 20 Euro, und Du bekommst dafür Reinigungsflüssigkeit, Lageröl, Motoröl und einen neuen Originalriemen. Selbst wenn eigentlich kein Lagerschaden droht, würdest Du mit dieser kleinen Wartung auf jeden Fall den Gleichlauf und damit den Klang verbessern.

Was die Endabschaltung betrifft: Von der Technik habe ich keine Ahnung; ich weiß aber, dass auch sämtliche 146er-Modelle eine Endabschaltung haben. Außerdem die größeren Modelle TD 320, TD 520 etc. (bei denen bin ich aber nicht sicher, ob sie technisch kompatibel wären).

Viel Spaß beim Basteln und Hören!
Jan
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2014, 23:10
Vielleicht hat jemand in diesem Forum einen angemessenen Blob passendes Tellerlageröl in einer Spritze übrig, damit man nicht das ganze Set kaufen muß.

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 147 "jubilee"
Seeräuber am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  21 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
mcph am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  3 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
Elmex am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 147 "fit" machen
fourever am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  7 Beiträge
Thorens TD 147: Wartung/Verschönerung
kako am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  17 Beiträge
Thorens TD 147 Innenteller schwarz?
solarfieldmozart am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  8 Beiträge
Thorens TD-147 - was beachten bei Kauf?
DeCan am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 09.08.2014  –  5 Beiträge
Test Thorens TD 147
Oliver am 12.01.2003  –  Letzte Antwort am 14.01.2003  –  9 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
modjo am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 147 Endabschaltung
pinkrobot am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 125 )
  • Neuestes Mitgliedjaysko
  • Gesamtzahl an Themen1.346.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.720